14jähriger will seine Brille loswerden :) [dodo]

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Beitragvon Aniram » 01.04.2012 18:37

Die Differenz kann individuell auch ganz anders ausfallen.
Ich konnte bspw mit -2,5 Kontaktlinse die ganze Sehtafel lesen, mit -3,5 Brille dagegen (zuerst) nur die Hälfte davon.
Das lag vielleicht auch daran, dass ich so lange (30 Jahre) nur Kontaktlinsen getragen habe. Mit Brille kam es mir vor, als wären die Buchstaben viel kleiner und enger zusammen.
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Nicole » 01.04.2012 21:41

Bei harten Linsen hat man noch den Tränenfilm zwischen Auge und Linse - auch der wirkt brechend, so dass harte Linsen auch bei einer Kurzsichtigkeit von unter 3 Dioptrien deutlich schwächer als eine Brille sein können.
(Ausserdem flachen harte Linsen die Hornhaut meist etwas ab - deshalb sieht man dann direkt nach dem Rausnehmen mit der Brille schlecht.)
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2831
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon dodo » 02.04.2012 07:36

:knuddel:

Danke Nicole und Marina!

Da müsste man ja wohl die neuen Linsen beim Optiker anprobieren und nochmal 'nen Sehtest machen...

Entsprechen denn weiche Linsen mit -2,5 dpt den harten mit -2,5 dpt ..... wenn ich Nicole richtig verstanden habe auch nicht unbedingt?

Wir haben um 10 Uhr den Termin beim Optiker.

Harte Linsen mit -2,5 dpt haben wir ja. Irgendwie erschwert das jetzt doch die Sache mit dem "Unterkorrigieren". Die Brille wäre wohl mit 2,25 ausreichend, da mein Sohn sie sowieso nur in Ausnahmefällen braucht (starker Schnupfen o. ä.). Allerdings hat er damit beim Sehtest nicht gut gesehen - nur die großen Buchstaben. (Visus habe ich mich nicht gemerkt). *blöd*

Sind bei den neuen weichen Linsen -2,0 oder 2,25 ok?

Grüße!
dodo
dodo
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: 09.03.2012 18:17

Beitragvon Nicole » 02.04.2012 08:24

Hallo dodo,

da ihr abschwächen wollt, ist der Wert, der jetzt für die weichen Linsen rauskommt nicht soooo wichtig.
Ihr müsst sie auch nicht sofort kaufen/euch entscheiden. Man kann ja noch mal Bedenkzeit nehmen. :wink:
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2831
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Aniram » 02.04.2012 09:00

Hallo Dodo
Ich habe mit der Stärke der weichen Linsen ein wenig herumprobiert und mir dafür 'Probelinsen', dh ein Paar im Sonderangebot zum Ausprobieren, bestellt, während ich auf meine Brille wartete.

Verschrieben wurde mir links -4,5/Asti-1,5 (rechts nach Netzhaut OP -8 ).
Also habe ich eine unterkorrigierte Brille (-3,5/-6 ohne Asti) bestellt, die erst nach fast 5 Wochen kam. (die Kontaktlinsen brauchten nur 2 bis 3 Tage).
Fürs Radfahren habe ich Kontaktlinsen eingesetzt; zuerst habe ich -4 links bestellt; das war mir viel zu stark. Dann -3 und, als ich nach kurzer Zeit die gesamte Sehtafel lesen konnte, dann -2,5. Damit konnte ich dann sehr schnell auch alles lesen.

Als dann die Brille kam, war ich erst enttäuscht, dass ich damit weniger gut sah (ich hatte mir gleich noch eine schwächere Brille bestellt, weil die Kontaktlinsen so schnell zu stark wurden).
Ich habe sie allerdings auch fast nie getragen - beim Radfahren erst nur auf der Nasenspiitze (und drübergesehen), dann mit Brillenschnur um den Hals, schliesslich griffbereit in einer Tasche...
Gruss
Marina
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Beitragvon Mrs.Robinson » 02.04.2012 11:13

Ich habe noch eine Frage zum Üben mit der Sehtafel. Wie genau macht die dein Sohn denn? Bisher konnte ich mit Sehtafeln nix anfangen; vielleicht mache ich ja was falsch? :)

Weiterhin viel Erfolg!
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 13:38

Beitragvon dodo » 02.04.2012 11:40

Hallo Nicole, hallo Marina!

Puh - das Ganze gestaltet sich jetzt noch komplizierter....

*erstmalfreu* Tatsächlich war unsere Optikerin sehr nett und dem Augentraining zumindest nicht abgeneigt. Sie hat mir von einer Physiotherapeutin erzählt, die es auch schafft, die Sehkraft zu verbessern. Wie genau, wußte sie leider nicht (irgendwie über die Leber - Entgiftung?)

Sie hat sich viel Zeit genommen: Augenoberfläche "gescannt", hat uns zu den verschiedenden Linsen beraten etc. Dann sind wir mit unterkorrigierenden Linsen (-2 dpt) eine halbe Stunde in der Stadt herumgelaufen und mein Sohn war von der Sehkraft angetan und meint diese Stärke sei auch für die Schule völlig ausreichend. Die Optikerin hatte ihm zwei verschiedene Linsen eingesetzt, um herauszufinden, welche die angenehmere ist.

Danach wurde noch die Sehstärke ausführlich getestet, dabei schnitt ein Auge deutlich schlechter ab. Diese Linse hatte mein Sohn auch als unangenehm empfunden.

Schließlich hat die Optikerin den Sitz der Linsen überprüft und leider festgestellt, dass die Linsen auf beiden Augen nicht richtig sitzen (auf dem schlecht sehenden sehr verschoben).

Auch das Ausprobieren anderer Linsen brachte kein gutes Ergebnis. Schließlich haben wir ein Paar Linsen mitgenommen um einen längerfristigen Test zu machen, in ein paar Tagen lassen wir das nochmal kontrollieren. Die Optikerin war allerdings wenig optimistisch... :(

Brille haben wir auch noch ausgesucht und lassen jetzt -1,75er Gläser einsetzen. *positivdenk* :aetsch:

Wie das mit den Kontaktlinsen weitergehen soll, weiß ich nicht. Die Optikerin war auch ratlos.

Wir haben jetzt erstmal 2 Wochen Ferien und somit brillen- und kontaklinsenarme Zeit......

Achja: auf dem Nachhauseweg wollte mein Sohn die Linsen am liebsten sofort rausnehmen. Er meinte, die Augen fühlten sich überanstrengt an. Habt ihr ne Ahnung warum?

Es grüßt euch
dodo
dodo
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: 09.03.2012 18:17

Beitragvon Aniram » 02.04.2012 12:09

Mir ging's genauso, wie ich schon schrieb:

Aniram hat geschrieben:Ich habe mir anfangs unterkorrigierte Monatslinsen bestellt (nachdem ich 30 Jahre lang harte Linsen getragen habe) und empfand es immer als Wohltat, diese wieder herausnehmen zu können und 'ohne' zu sehen.



und das, obwohl ich so lange Kontaktlinsen getragen hatte.

Aber nach meiner Op musste ich 2 Monate ohne herumlaufen (eine Brille hatte ich auch nicht mehr). In dieser Zeit habe ich gemerkt, welche Wohltat das für die Augen ist.
Anfangs hatte ich ungeduldig auf Kontaktlinsen/Brille gewartet, um zB endlich wieder klar fernsehen zu können.
Als ich sie dann hatte, hab ich sie nur zur Sicherheit beim Radfahren benutzt oder mal ganz kurz die Brille aufgesetzt, wenn ich etwas genau sehen musste. In der übrigen Zeit empfand ich es ohne viel angenehmer (sogar unscharfes Fernsehen - inzwischen wird das schon schön scharf, sogar Filme mit vielen düsteren Szenen wie zB Harry Potter)
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Beitragvon Aniram » 02.04.2012 12:14

Mrs Robinson, Du kannst es ja mal so: http://www.augen-training.com/sehtafelu ... t1498.html probieren. Vielleicht bringt Dir das etwas.
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Beitragvon moobe » 02.04.2012 13:02

Oder wie ich :P


Palmieren: Buchstaben gedanklich vorstellen - Augen auf machen - nicht blinzeln (ca. 5Sek) - Augen zumachen - palmieren(mit der Zeit immer kürzer) - Augen auf... usw... Schon beim spätestens 4. Mal sieht man die Tafel besser :D



Lg Moobe
moobe
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 402
Registriert: 03.12.2010 09:59

Beitragvon dodo » 02.04.2012 14:05

Mir ging's genauso, wie ich schon schrieb:

Aniram hat Folgendes geschrieben:

Ich habe mir anfangs unterkorrigierte Monatslinsen bestellt (nachdem ich 30 Jahre lang harte Linsen getragen habe) und empfand es immer als Wohltat, diese wieder herausnehmen zu können und 'ohne' zu sehen.



und das, obwohl ich so lange Kontaktlinsen getragen hatte.


Wenn die Schule bloß nicht wäre....

Da er 2-3x die Woche nachmittags Unterricht hat, kommt er dann erst ca. 16.00 Uhr nach Hause und die Optikerin meinte, gerade wenn die Linsen nicht so gut sitzen, müssen sie nach spätestens 6 h raus.

Was mich noch sehr ärgert: Der Augenoptiker, bei dem wir die harten Linsen gekauft haben hat nie nachkontrolliert, ob die Linsen wirklich gut sitzen. Mein Sohn hatte nämlich die rechte Linse 2x verloren. Einmal beim Sport (kann passieren) und einmal im Bus, da ist sie einfach so rausgefallen. Bei der Nachbestellung hätte man doch sagen müssen: "Einfach rausgefallen? Sitzt womöglich nicht richtig - sollten wir mal kontrollieren," oder? :autsch:

Als Kontaklinsenneulinge hatten wir davon keine Ahnung. Darauf hat uns erst heute die Optikerin gebracht. Denn die rechte Linse ist oft problematisch gewesen. Mein Sohn hatte immer gedacht, es wäre was im Auge oder sonstwas. Es ist uns nicht aufgefallen dass es immer am gleichen Auge war...

*kopfschüttel*
dodo

@ Mrs Robinson wg. Sehtafel

Wir machen es so: So nah hinstellen, dass die unterste Zeile fast nicht mehr gelesen werden kann. Dann den Kopf hin- und herbewegen und mit den Augen über die Zeile schwingen, nicht versuchen, etwas zu erkennen, Augen völlig entspannen. Dann stillstehn, die Zeile ist dann gut lesbar. Alternativ palmieren statt schwingen.

Den Abstand am Boden mit Post-it markieren. Jeden Tag veruchen, ein Stückchen weiter von der Tafel wegzurücken.
dodo
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: 09.03.2012 18:17

Beitragvon Mrs.Robinson » 03.04.2012 09:46

Danke für die Tipps; ich versuche das mit der Sehtafel die nächsten Tage nochmals. Bisher konnte ich palmieren, blinzeln, schwingen wie ich wollte, es hat sich einfach nichts getan. Mal sehen ob es nun klappt ;)
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 13:38

Beitragvon moobe » 03.04.2012 15:04

Palmieren klappt bei mir am besten^^ aber auch nicht länger als 30sec. am Stück, ist sonst meiner Meinung nach zu viel, weil das Üben dann länger dauert... Kleine Buchstaben bevorzuge ich^^


lg moobe
moobe
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 402
Registriert: 03.12.2010 09:59

Sehtafel

Beitragvon Mrs.Robinson » 03.04.2012 19:41

Wie versprochen habe ich heute nochmals versucht mit der Sehtafel zu arbeiten. Bisheriges Fazit nach fast einer Stunde (mit Pausen und immer jeweils einem abgedeckten Auge, damit es entspannen kann):

- ich sehe auf die Tafel und suche mir eine Buchstabenkombi aus (es sind immer zwei nebeneinander)
- ich gehe so weit zurück, dass ich die Buchstaben noch ungefähr lesen kann
- ich palmiere 20 Sekunden, nehme dann die Hand weg

-> 1. Die Zeilen ziehen sich klar
-> 2. Es passiert nichts.

Mal habe ich den ersten Fall, mal den zweiten. Ich weiß nicht so recht, ob es Zufall ist, wann ich scharf sehe, oder ob es da noch einen Trick gibt. Ich habe es ohne Blinzeln und mit Blinzeln versucht. Ohne Blinzeln scheint es besser scharf zu ziehen, allerdings gibt es auch Fälle, da sehe ich erst mal unscharf, dann blinzel ich kurz, und dann wird es scharf. Und wie gesagt: Manchmal tut sich auch gar nichts:(

Für mich war das heute ein Versuch mit einigen offenen Punkten. Was meint ihr dazu?

Schönen abend euch allen!

Mrs. Robinson
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 13:38

Beitragvon Nicole » 03.04.2012 20:01

Hi Mrs.Robinson,

probier mal, zwischen dem ersten und dem letzten Buchstaben einer Reihe hin und her zu springen.

Selber Abstand wie bei deiner Übung, also gerade im Unscharfen.

Oder:
Du versuchst gezielt einen Buchstaben einer Reihe schwarz (dunkelschwarz) zu sehen.

Bates schreibt, man soll sogar nur einen Teil eines Buchstabens (oberen oder unteren) versuchen schwarz zu sehen, dann den anderen Teil. Bis dann der ganze Buchstabe schwarz wird.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2831
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

VorherigeNächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast