-6,75 Dioptrin...aber erste Erfolge sind schon da

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

-6,75 Dioptrin...aber erste Erfolge sind schon da

Beitragvon Hemenex » 08.06.2010 14:53

Hallo Zusammen,

ich bin der Neue hier und wollte kurz von meinen bisherigen Erfolgen berichten. Vielleicht kann das manchem Ungläubigen ja ein wenig als Motivation dienen.

Kurzsichtig bin ich seit 12 oder 13 Jahren (weiß nicht mehr genau wann es anfing, auf jeden Fall in der Schulzeit). Als ich dann ein paar Jahre Zivildienst und Ausbildung gemacht habe, hatten sich meine Augen relativ konstant auf -3,5 und -4 eingepegelt. Als ich dann zu studieren begann, wurde das ganze plötzlich wieder schlimmer und ich bin in 4 Jahren auf -6,75 auf beiden Augen abgerutscht. Da das so rasant ging hab ich mir irgendwann wirklich Sorgen gemacht, wo das enden soll. Ich bekam sogar Angst ich könnte irgendwann erblinden (ja wenn man jedes Jahr bis zu 1 Dioptrin verliert, kommen einem solche Gedanken). Jedenfalls reifte in mir der Entschluss, dass es so nicht weitergehen darf.

Ich habe mir nun vor 1,5 Wochen das Buch Eselsweisheit von Norbekov besorgt (es war von allen zu diesem Thema einfach das mit den besten Bewertungen bei Amazon, darum fiel die Wahl darauf) und es regelrecht verschlungen. Ich mache nun seit ebenfalls ca 1,5 Wochen Augenübungen und habe bereits große Erfolge zu verzeichnen. Meine alte Brille mit -6,75 Dioptrin (auf beiden Augen) habe ich zu Beginn des Augentrainings durch deren Vorgängermodell (-5,75 Dioptrin) ersetzt und schon in den ersten Tagen gemerkt wie ich mich an die neue/alte Brille immer besser gewöhnt hab. Inzwischen sehe ich mit dieser wieder richtig gut, kleine Schrift (Kalender an der Wand, Bücherrücken im Regal etc.) kann ich gut lesen. Kurzum: Ich habe in 1,5 Wochen für mich unglaubliche 1 Dioptrin geschafft (ungefähr). Ich kann das selber noch gar nicht richtig glauben. Mittlerweile trage ich eine Brille mit -5 und -5,5 Dioptrin. Ich sehe damit noch nicht scharf, aber das wird auch so langsam besser.
Ich werd auf jeden Fall hier regelmäßig schreiben, wie der neueste Stand mit meinen Augen ist.

Denen, die bisher nicht so recht dran glauben, dass Augentraining hilft (besonders den Schulmedizinern) möchte ich nur sagen:

Ja es hilft!!!

habe bis vor Kurzem selber nicht an Selbstheilung geglaubt und habe Leute die es taten nur müde belächelt. Jetzt habe ich meine Meinung geändert und bin dann doch ein wenig von meinem bisher doch sehr von Rationalität geprägten Weltbild abgerückt.
Hemenex
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: 08.06.2010 14:32

-6,75 Dioptrin...aber erste Erfolge sind schon da

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon sven » 10.06.2010 14:36

Hallo Hemenex,

hertzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg und weiter so.

Ich wünsch Dir weiterhin viel Spass beim Augentraining.

Schöne Grüsse

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Hemenex » 13.06.2010 13:09

vielen Dank für den Willkommensgruß :)

In den letzten Tagen gehts inzwischen deutlich schleppender voran. Gut, Norbekov schreibt ja auch, dass die Wiederherstellung der Sehkraft zyklisch verläuft, also Phasen des besseren Sehens sich mit kleinen Rückschlägen abwechseln und dass bei manchen Leuten diese Zyklen durchaus auch über mehrere Tage gehen können. Womöglich bin ich aber aufgrund der enormen Starterfolge auch bissl verwöhnt.

Was mir aber aufgefallen ist: Ich habe den Eindruck als ob meine Sehkraft in der letzten Woche weniger auf kurze Distanzen besser geworden ist, dass ich dafür aber mehr Details und stärkere Kontraste in der Entfernung wahrnehme. Natürlich ist ohne Brille immernoch alles verschwommen. Aber wie gesagt, in größerer Entfernung scheint es mir schärfer geworden zu sein. Kann jemand meine Beobachtungen bestätigen? Ging das jemandem ähnlich oder ist es womöglich nur Einbildung?
Hemenex
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: 08.06.2010 14:32

Beitragvon Hemenex » 14.07.2010 18:08

so nach inzwischen einem Monat ist´s mal wieder an der Zeit mein "Augentrainings-Tagebuch" weiterzuführen :)

Den letzten Monat hatte ich nicht sooo die großen Fortschritte, sie waren zwar da aber eben bei weitem nicht mehr so rasant wie ganz am Anfang. Ich weiß nicht wieviel Dioptrin ich momentan hab, da ich seit ca. 3 Wochen mit einer 4,0-Dioptrin-Brille rumlaufe und aufgrund des großen Sprungs von meiner vorherigen 5,75-Brille momentan da keinen richtigen Bezugspunkt hab. Ich sehe mit der 4,0-Brille schon besser als zu Beginn als ich sie zuerst aufgesetzt hab aber bei weitem noch nicht scharf (wäre wohl auch etwas zu viel verlangt). Ich tippe drauf, dass ich derzeit zwischen 5,5 und 5,75 Dioptrin liegen könnte.

Heute Vormittag hatte ich aber ein Riesenerfolg während des Augentrainings.
Solche kurzen Momente der Klarheit, wie die meisten von Euch sie sicher auch kennen, hatte ich zuletzt immer wiedermal, zuletzt immer häufiger aber sie waren halt immer nur von kurzer Dauer. Heute hatte ich während des Trainings wieder so einen klaren Moment. Okay komplett scharf hab ich nicht gesehen, aber doch deutlich schärfer als normal, Umrisse die ich sonst nur erahnen kann waren ganz klar zu sehen.
Jedenfalls war es diesmal anders als sonst. Der Zustand hielt diesmal nicht nur ein paar Sekunden an wie sonst, sondern viel länger. Ich hab nicht auf die Uhr geschaut, aber 5 Minuten oder so waren es bestimmt. Ich war in dem Moment so happy wie seit langer zeit nicht und dadurch wurde es sogar noch etwas besser.
Ich war den ganzen Tag richtig fröhlich deswegen (meine Diplomarbeit hat sich dann fast wie von selbst geschrieben *g*) und heute Abend bin ich mit großer Vorfreude wieder ans Trainieren gegangen und hatte wieder einen klaren Moment. Nicht so lange wie der von heute Vormittag aber immernoch länger als gewöhnlich.

Ich hab nach dem heutigen Tag jedenfalls die Hoffnung, dass jetzt wieder ein Schub nach vorn kommt :)
Hemenex
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: 08.06.2010 14:32

Beitragvon Liza » 14.07.2010 22:25

Wow, gratuliere! :)
August 2009: links -5.25 Cyl. -0,5, rechts -1.25
April 2010: links -5.0 Cyl 0, rechts -0.5
August 2013: links -4.75 Cyl -0.5 (160 Grad), rechts -0.75 Cyl 0
Liza
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 140
Registriert: 17.08.2009 13:50

Beitragvon elpibador » 13.08.2010 09:26

Wow ich freue mich für dich. Bin auch etwa gleich stark kurzsichtig wie du (über 7 D.), 17 Jahre alt, konnte mich aber noch nie so richtig fürs Training motivieren. Aber du machst mir Hoffnung.
Ein paar Fragen hätte ich da aber:
- Wieviel Zeit nimmst du dir pro Tag fürs Training?
- Mit welchen Übungen hast du begonnen bzw. welche machst du heute?

Kurz: Was hast du in den ersten 1.5 Wochen bloss gemacht? :lol: Ich hoffe, dass ich das auch mal schaffen werden, in 1.5 eine Dioptrie los zu werden. Ich habe schon mal Augentraining gemacht, aber nie durchgezogen, jetzt bin ich bereit, das zu tun :wink:
Ausserdem habe ich noch ein anderes Problem, aber da kann man wohl nichts machen: Mouches volantes, ist wohl Vererbung, mein Vater hats, mein Bruder auch. Glaube nicht, dass es da Übungen gibt oder? :?

Freue mich auf deine Antworten!
Benutzeravatar
elpibador
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.08.2010 09:19

Beitragvon Susa » 13.08.2010 15:09

Hallo Elpibador,

herzlich willkommen im Forum - habe offensichtlich gerade deinen ersten Beitrag gelesen. :-)

>>Was hast du in den ersten 1.5 Wochen bloss gemacht? :lol: Ich hoffe, dass ich das auch mal schaffen werden, in 1.5 eine Dioptrie los zu werden. Ich habe schon mal Augentraining gemacht, aber nie durchgezogen, jetzt bin ich bereit, das zu tun <<

Wenn du dich ein bisschen im Forum umsiehst, wirst du feststellen, dass es dort n Teilnehmer mit exakt n Augenproblemen und n verschiedenen Herangehensweisen an das Problem gibt. ;-) Will sagen: Wir sind als Menschen so individuell, dass die gesamten Ratgeber in puncto Augentraining - Bates, Angart, Norbekov und viele andere - sich nur beim kleinsten gemeinsamen Nenner überschneiden können.
Immer geht es dabei um folgende Dinge: Entspannung, ganzheitliche Körperübungen und bessere Körperwahrnehmung insgesamt, (bei Kurzsichtigen) "nicht starren", sondern mit "beweglichen Augen" die Dinge ansehen, sich mental umprogrammieren, richtig atmen, palmieren ist auch sehr wichtig. Ansonsten wird eben geübt, das Auge irgendwie zum vernünftigen Akkomodieren bzw. (für Kurzsichtige) zum entspannten Deakkomodieren für die Ferne zu kriegen - mit allen mentalen und sonstigen Tricks.

Hier im Forum gibt es ich nenne es jetzt mal die "Entspannungsschule" und die "harte Schule" (huhu Sven ... :-) ), letztere setzt eher auf gezieltes Muskeltraining bei den Augen zwecks Verbesserung.
Und ich vertrete paradoxerweise sozusagen beide Strömungen: Für mich geht es darum "gespannt-entspannt" zu sein und auch zu sehen. Ich betrachte das Geschehen rund um die Augen im Zusammenhang meines gesamten Körpers und seiner anatomischen Logik. Das "aufgespannte Entspanntsein" ist ein durchgängiges Prinzip an unserem Körper, und ich glaube, die Augen machen keine Ausnahme. Auf der Diskussionen-Hauptliste habe ich dazu vor etwa ein oder zwei Wochen meine Gedanken geschrieben.

Kurz und gut: Aus den Trickkisten kannst du dir auch was raussuchen, für jeden funktioniert was anderes und ich sage mir inzwischen: Der Weg ist das Ziel, ich probiere und experimentiere herum, staune, was meine Augen hin und wieder scharf sehen können, auch wenn das nicht lange vorhält. Es ist trotzdem ein kleines Wunder!

Das eine oder andere Buch zu lesen ist bestimmt hilfreich, um in die "Denke" und Thematik reinzukommen. Ansonsten wirst du auch im Forum hier reichlich fündig. Und dann mach dich einfach geruhsam auf den Weg. Ohne "Ich muss in sounsovielen Wochen sounsoviele Diops wegkriegen", das stresst dich nur unnötig. Und die Einbrüche kommen so sicher wie die Verbesserungen am Anfang. Sage dir: Heute ist der erste Tag vom Rest meines Kurzsichtigenlebens. Ich tue den ersten Schritt, die Reise beginnt, und ich weiß nicht, wann sie endet. Ich weiß nur, dass es damit immer besser werden kann.

Viel Spaß mit dieser wunderbaren Selbsterfahrung durch die Beschäftigung mit deinen Augen!

Susa
Susa
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 18.09.2007 11:41

Beitragvon Hemenex » 13.09.2010 16:13

ich melde mich nach einiger Zeit mal wieder.
Die letzten Wochen (Abschluss meiner Diplomarbeit) waren sehr stressig. Leider blieb das Augentraining dabei auch ein wenig auf der Strecke.
Meine Augen sind bei dem all dem Stress leider auch wieder schlechter geworden :(

Jetzt bin ich mit meiner Diplomarbeit fertig und hab erstmal ein wenig mehr Zeit, so dass ich nun wieder mehr für meine Augen tun kann bzw. will.
Hemenex
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: 08.06.2010 14:32

Re: -6,75 Dioptrin...aber erste Erfolge sind schon da

Beitragvon dreamy_w » 14.09.2010 20:17

Hemenex hat geschrieben:Kurzsichtig bin ich seit 12 oder 13 Jahren (weiß nicht mehr genau wann es anfing, auf jeden Fall in der Schulzeit). Als ich dann ein paar Jahre Zivildienst und Ausbildung gemacht habe, hatten sich meine Augen relativ konstant auf -3,5 und -4 eingepegelt. Als ich dann zu studieren begann, wurde das ganze plötzlich wieder schlimmer und ich bin in 4 Jahren auf -6,75 auf beiden Augen abgerutscht. Da das so rasant ging hab ich mir irgendwann wirklich Sorgen gemacht, wo das enden soll. Ich bekam sogar Angst ich könnte irgendwann erblinden (ja wenn man jedes Jahr bis zu 1 Dioptrin verliert, kommen einem solche Gedanken). Jedenfalls reifte in mir der Entschluss, dass es so nicht weitergehen darf.


Hi Hemenex!

Deine Worte sind hier wirklich motivierend.
Mir geht es ähnlich, ich hab auch schon sehr lange eine Brille, aber es wurde teilweise jedes Jahr schlechter und ich habe echt richtig Angst bekommen wie das endet... und dann bin ich auch auf das Augentraining gestoßen! (Habe mittlerweile ca. 8 Dpt beidseits!!) Momentan habe ich es geschafft, zumindest seit 1 1/2 Jahren die gleiche Stärke zu haben.
Es ist schön zu wissen, dass du schon eine Verbesserung erreicht hast, denn ich habe irgendwie das Gefühl du warst in einem ähnlichen Stadium wie ich. Ich habe jetzt schon länger nichts mehr geübt, aber ich merke auch, dass es schlechter wird, wenn ich gestresst bin oder es mir schlecht geht.

Und wegen deinem Stress - du weißt ja, dass es nicht so bleiben muss und wahrscheinlich dann wieder besser wird mit etwas Training :-) Alleine dieses Wissen ist schon viel Wert finde ich.

Ich spiele jetzt auch schon mit dem Gedanken mir das Buch "Eselsweisheit" zu kaufen. Ich habe schon einige andere Bücher über Augentraining hier stehen, die mir auch sehr geholfen haben, aber das interessiert mich auch besonders. Aber man sollte dann auch wirklich üben.. und manchmal fehlt mir einfach der Elan.

Viel Glück auch weiterhin!!

GLG
dreamy_w
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 22
Registriert: 06.03.2010 14:16

Beitragvon Thessy » 29.10.2010 10:53

Ja, solche motivierenden Erfolgsgescichten braucht man, um weiter daran zu glauben. Bei mir geht es leider schleppendr. Ich bin von der selben Dioptienzahl gestartet (-6,75). Aber der Mut sich eine noch schwächere Brille (-5,5) zu bestellen, hat mir einen Scub gegeben. Der innere Schweinehund ist ja wirklich das Problem, wie Norbekov in den Eslesweisheiten so nett beschreibt. Aber nach 4 Wochen Training muß ich sagen, ist die Grundstimmung schon ganz anders geworden. Es lohnt sich in das Lächeln zu versetzen, nicht nur für die Augen!!! ICh freue mich jetzt schon richtig darauf , die nächste Brille bestellen zu können. (Eigentlich mag ich keine Brillen...) Aber es gehört zum Heilungsweg dazu.

Ich wollte Auch aber noch berichten, daß es immer einen konfliktiven Grund für die Fehlsichtigkeiten gibt. Ich habe mich im Bekanntenkreis umgehört und lange nachgebohrt. Es ist wirklich interessant. Es hat häufig mit der Angst im Nacken oder von der Seite zu tun (Prüfungen, Scheidungen der Eltern, Angst vor Räuber als Kind, Angst vor stärkerem Jungen in der Clique usw.) Da aber auch nach der Lösung dieser Probleme die Fehlsichtigkeiten als Restzustände bleiben sollen, mußte ich nach weiteren Lösungen suchen und bin so bei Norbekov gelandet.

Das nur in Kürze!

Thessy
Thessy
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.10.2010 09:09


Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron