- 7 Dioptrien und 3 dpt Astigmatismus

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

- 7 Dioptrien und 3 dpt Astigmatismus

Beitragvon minilili » 30.06.2009 20:12

Hallo an alle erstmal!
Hab dieses Forum lange und gründlich recherchiert. Trotzdem hab ich noch ein paar Fragen, wie man am Titel vielleicht merkt.

Seit meinem 10 Lebensjahr hab ich ne Brille, mit 14 bin ich auf Linsen umgestiegen, allerdings werde ich aufhören diese zu benutzten, da ich merke, dass ich sie immer nur einige Stunden ohne Schmerzen tragen kann (weiche Linsen). Ich bin jetzt 23 Jahre. Mit 18 JAhren ungefähr wurden meine Augen stabil. Ich will sie eigentlich lasern lassen, weil ich einfach mal aufwachen will und gleich gut sehen will. Das ist mein größter Traum. Ich spare schon fleißig.

Die Beiträge hier sind von Leuten die westenlich schwächere Brillen tragen.

Denkt ihr es bringt überhaupt irgendwas, dass ich Übungen mache?
Wenn ihr denkt, dass es für die Durchblutung gut ist und mir mit dem Linsentragen helfen wird, dann ist mir das schon wert.

Welches Buch würdet ihr für totale Anfänger empfehlen? Gibt es evtl. ne DVD anstatt ein Buch? Das würde verhindern, dass man die Übungen vielleicht falsch macht.

Schonmal vielen Dank für die Antworten. Neue Suche nach der neuen Alternative --> neues Glück, sag ich. Bin echt ein bisschen verzweifelt... viel zu schlechte Augen, viel zu oft Kopfweh und Schwindel deswegen.
Meine Augenärztin und mein Optiker sagen sie können nix mehr machen. Hab schon die stärksten Stärken die man mir geben kann. Mit Linsen komm ich auf 92% Sehkraft, mit Brille auf 80%. Der Neurologe sagt mit meinem Kopf ist auch alles in Ordnung.

Ach noch was: Hatte vor ungefähr 3 Jahren mehrere Netzhaut-OPs. Wegen Ablösungen der Netzhaut. Scheint jetzt in Ordnung zu sein.
Und mit 16 hatte ich mal Scharlachfieber, dann waren meine Augen innerhalb einer Woche um 3 dioptrien schlechter. Wegen dem Fieber, wurde zu spät diagnostiziert.

Hat hier jemand ähnliche Probleme?
minilili
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2009 18:28

- 7 Dioptrien und 3 dpt Astigmatismus

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

- 7 Dioptrin und Asti war gestern...

Beitragvon Dio » 03.07.2009 20:43

...heute bin ich bei 4,5 Dioptrin und fühle mich ohne Brille beinahe normalsichtig.

Als erstes möchte ich Dich nicht vom Lasern abhalten...
.
Aber ich muss Dir sagen - das würde mir nie nie wieder in den Sinn kommen.

Ich mache ein gemächliches Training - darüber werde ich auch gleich einen extra Beitrag schreiben.

Asti hatte ich mal - gibt es aber nicht mehr.

Ich weiß von einer Bekannten die sich hat lasern lassen, dass dies nicht der Königsweg ist - sie sieht mittlerweile immernoch nicht optimal.

Ich bin seit 2 Jahren mit dabei und bin überzeugt, dass ich in ca. 2-3 Jahren keine Gläser mehr brauch.

Das "Augen lasern" wird wahrscheinlich niemals so effektiv sein wie das Augentraining, weil sich mit dem Training auch die innere Einstellung zur Kurzsichtigkeit ändern wird. Nix anderes als permanente Kontaktlisen; das ist meiner Meinung nach das Lasern.

Viele Grüße

Dio
"Die Augen sind der Spiegel der Seele."
Benutzeravatar
Dio
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 119
Registriert: 23.07.2007 11:57
Wohnort: Rhein-Neckar-Delta

danke!

Beitragvon minilili » 04.07.2009 11:38

2 Jahre sagst du? Mit wie viel hast du angefangen? Hattest du ein Buch zur Hilfe, oder ne dvd? Wenn ich mir das Lasern sparen kann, umso besser... ich will es auch erstmal so versuchen. Aber kann ich dich fragen in was für einem Monats / Jahrestakt deine Augen sich verbessert haben? Hast du jedes halbe Jahr ne neue Brille gebraucht?

Bin voller Fragen....
minilili
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2009 18:28

Beitragvon Dio » 04.07.2009 15:03

Ich habe auch auf dem einen Auge - 7 und auf dem anderen -6,5 gehabt. Asti noch dazu (is jetzt weg) und ich so pro Jahr habe ich so ca. 1,25 Dioptrin geschafft. Im Winter ging es immer schleppender.

Das Geld für die Laser-Op würde ich in schwächere Linsen und Brillen investieren. Ich habe mir weder ein Buch noch eine DVD gekauft, lediglich die hier beschriebenen Übungen angewandt. Die schwächeren Brillen habe ich grundsätzlich ohne Krümmungsausgleich gekauft.

Da ich überwiegend weiche Linsen trage (ohne Asti-Ausgleich) habe ich die Brillen eher zur Übung getragen.

Wirkliche "echte" Hornhautverkrümmung betrifft lediglich, laut Aussage eines Augenarztes 1% der Bevölkerung - und das ist dann angeboren.

Der wirkliche Grund ist: Verkrümmungsausgleich in den Gläsern macht die Brille wesentlich teuerer => Mehr Geld für den Optiker.

Hatte es auch testen lassen, und ich kam bei jedem Sehtest mit schwächeren Linsen auf 100%.

Viele Grüße Dennis
"Die Augen sind der Spiegel der Seele."
Benutzeravatar
Dio
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 119
Registriert: 23.07.2007 11:57
Wohnort: Rhein-Neckar-Delta

ein neuer mitstreiter?

Beitragvon Krümelmonster » 05.07.2009 21:25

Hey minililili!

ich kann dir auch nur empfehlen, augentraining zu machen. ich mache es auch. hatte 1,75
dpt und keinen asti oder so und jetzt (nach 3 monaten) hab ich das gefühl ich sehe wieder
fast 100 %. Und ich mache auch nicht so wie andere ganz starkes training. ich lege mehr
wert auf entspannung. abe rzu deiner anderen frage... mmh dvds gibts sicherlich auch. aber
in büchern sind die übungen so gut beschrieben, dass man eigentlich nichts groß falsch
machen kann. und wenn man sich nicht sicher ist, frägt man halt hier nach ;-) !.

ich hoffe, du sparst dir dein Geld für etwas anderes ;-)

gruß Bernhard
Maerz 2009: erste Aufnahme des Augentrainings :roll:

Zwischenzeit: ohne Brille herumlaufen aber kein richtiges Sehtraining :?


Dezember 2013: Wiederaufnahme des Sehen-Lernens :D
  • Bates lesen: bin dran... 8)
  • Erfolge: nach Palmieren verbesserte Sicht
Benutzeravatar
Krümelmonster
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 87
Registriert: 02.03.2009 20:51
Wohnort: Ravensburg

Beitragvon minilili » 05.07.2009 23:11

echt, nach drei Monaten? Ich finde das Wahnsinn! Kann ich fragen wie viele Übungen du machst du wie viele Minuten ungefähr du investierst?
Ich lese manchmal 1 Std täglich, manchmal 15 Minuten von verschiedenen Leuten.

Ich denk ich besorg mir erstmal das Leo Angart Buch und fang mit diesen Übungen an. Mit meiner Brille erreich ich eh nicht 100 %, ich kann ja darauf hinarbeiten wenigstens mit der blöden Brille gut zu sehen. Sorry, bin etwas frustriert. Ich mag mein Gesicht nicht mit Brille, aber ich kann in letzter Zeit auch keine Linsen mehr tragen, es juckt und brennt und es lohnt den ganzen Schmerz einfach nicht, wenn ich sie in 3 Std wieder rausnehm.

Noch ne brennende Frage: Sagen wir mal man erreicht das Maximum an Sehstärke: Logischerweise muss man dann aber mit dem Training immer weitermachen, weil wenn man aufhört, selbst wenn man ohne Linsen und Brille 100%, dann würden die Augen ja wieder schlechter sehen, oder? Es ist doch so wie wenn man Muskeln trainiert, wenn man aufhört... dann sieht man das auch! Oder irre ich mich?
minilili
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2009 18:28

Beitragvon Krümelmonster » 05.07.2009 23:35

ich kenne mich da auch nicht so gut aus, aber ich bin mir sicher, dass wenn du es mal bis 100% geschafft hast, dass du dann nichte mehr kruzsichtig sein wirst, weil du weist, worauf du achten musst etc.
ich baue die übungen in meinem alltag ein und übe nuklearen/zentrales sehen/fixieren ... und dann mach ich noch die energieübung und sonnen, was ich jedoch nicht als training sehe, sondern als freude, etwas tolles, worauf ich mich jeden tag freue.

gruß Berni
Maerz 2009: erste Aufnahme des Augentrainings :roll:

Zwischenzeit: ohne Brille herumlaufen aber kein richtiges Sehtraining :?


Dezember 2013: Wiederaufnahme des Sehen-Lernens :D
  • Bates lesen: bin dran... 8)
  • Erfolge: nach Palmieren verbesserte Sicht
Benutzeravatar
Krümelmonster
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 87
Registriert: 02.03.2009 20:51
Wohnort: Ravensburg

Beitragvon Dio » 09.07.2009 20:34

Das ist ja das beste daran, das wird nicht so schnell wieder schlechter. Ich könnte das Training aussetzen und würde trotzdem. Noch genau so gut sehen oder schlecht sehen wie nach Beendigung des Trainings in der verbesserten Form.
Ist nicht ganz mit Muskeln zu vergleichen, da sich meiner Meinung nach neue Vernetzungen im Gehrin bilden. Weil eben das Sehen über das Gehirn abgerufen wird. Ich hoffe habe jetzt nicht zuviel Verwirrung gestiftet, aber es ist meiner Meinung nach so.
Wie gesagt durch die Änderung der "Ansichten" an sich - also die innere Haltung zum Sehen, die sich mitverändert - bewirkt auch mit, dass es nicht wieder schlechter wird.
"Die Augen sind der Spiegel der Seele."
Benutzeravatar
Dio
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 119
Registriert: 23.07.2007 11:57
Wohnort: Rhein-Neckar-Delta

Beitragvon minilili » 11.07.2009 15:30

hM, das ist wirklich beruhigend und gut zu wissen!! Ich hab mir Leo Angart gekauft und bin total aufgeregt. Kann nicht warten dass es ankommt. Aber ich darg nicht ZU ungeduldig sein... ich will erstmal schaffen mit meiner Brille 100% zu sehen. Dann seh ich mal weiter. Im wahrsten Sinne des Ausdrucks.
minilili
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2009 18:28

Beitragvon Kroko » 09.08.2009 21:38

Hallo,

habe im Dezember bei -7,5 und -4,5 angefangen.
Die ersten unterkorrigierten Kontaklinsen habe ich noch beim Optiker ausmessen lassen (ging auf beiden Augen 0,75 Dpt. runter). Irgendwann meinte ich, ich hätte selbst ein Gefühl dafür, da ich z.B. regelmäßig die Schärfe der Nummernschilder vor mir betrachte.

Seit gestern trage ich -5,5 und -2,75. Damit kann ich gut leben, auch wenn manches unscharf erscheint. Bin gespannt, wie sich das in den 90 Tagen, bis die nächste Tageslinsenpackung fällig ist, entwickelt.
Am Donnerstag (vor der erneuten Reduzierung) hatte ich bemerkt, dass sich während der letzten Etappe deutlich was verändert hat. Ich saß in einem größeren Raum und konnte die Personen am anderen deutlcih besser erkennen als noch vor dem Urlaub.

Meine Vorstellung ist immer noch, ab dem Zeitpunkt, wo ich zuhause das meiste ohne Korrektur machen kann, eine Brille anschaffe und die nur noch wenn es wirklcih dringend nötig ist trage.

Ich mache meist morgens auf dem Crosstrainer eine Mischung aus Tibetischem Rad, Norbekov und VisionCircles. Tagesüber etwas Augenakupressur und Palmieren. Außerdem versuche ich den Blick regelmäßig mehr schweifel zu lassen um das Starren zu vermeiden.

Am Anfang dachte ich, es ginge alles schneller. War aber auch nciht immer konsequent. Und 0,25 alle 90 Tage bringt mich auch irgendwann zum Ziel ...

LG
Zuletzt geändert von Kroko am 10.08.2009 11:59, insgesamt 1-mal geändert.
Kroko
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: 17.11.2008 23:48

Beitragvon Tine » 10.08.2009 11:26

Hallo Minililli,

ich habe vor etwa 15 Monaten auch mit –7 und –3,75 Dioptrien angefangen. Mittlerweile konnte ich meine Augen auf –6,5 und –3,25 verbessern, an guten Tagen ist das schwache Auge auch noch besser, so dass ich mit meiner unterkorrigierten Brille (-6 und –3,25), die ich bei der Arbeit trage komplett scharf sehen kann. Das ist aber noch nicht konstant.

Das hört sich jetzt wahrscheinlich sehr wenig an, aber ich habe von diesen 15 Monaten etwa 6 Monate gar nichts gemacht, weil ich beruflich sehr, sehr eingespannt war. Außerdem bin ich schlappe 20 Jährchen älter als Du, das beschleunigt die Sache auch nicht gerade :lol:

Wirkliche „Übungen“ mache ich kaum noch, nur palmieren tue ich regelmäßig und ab und zu mache ich die Energieübung nach Leo Angart. Viel wichtiger ist es für mich, meine Sehgewohnheiten dauerhaft zu ändern und das auch in den Alltag zu integrieren. Z.B. auf den Leseabstand am Bildschirm zu achten und bei der Arbeit öfter mal in die Ferne aus dem Fenster zu sehen. Hilfreich ist es für mich auch, einfach ab und zu mal die Augen zu schließen, dann werden sie nicht so schnell müde und überanstrengt. Und ganz, ganz wichtig: Du musst wirklich SEHEN wollen! Nach all den Jahren Kurzsichtigkeit ist man quasi drauf programmiert, sich zu sagen „ach, mit dem Auge sehe ich ja sowieso nix“ und schaut gar nicht richtig hin. Nur wenn man wirklich versucht zu sehen (und nicht einfach vor sich hin zu starren) kann man auch die Sehkraft verbessern. Das ist gar nicht so einfach wie es sich anhört, da habe ich glaube ich noch einen weiten Weg vor mir... Lies Dir mal durch, was Sven hier im Forum dazu geschrieben hat, der kann das nämlich viel besser erklären :idea:

Und weil ich ja mit meiner unterkorrigierten „Arbeitsbrille“ wirklich schon ziemlich gut sehen kann, habe ich mittlerweile noch eine zweite mit –5,5 und –3,25 (das stärkere Auge habe ich erst mal nicht weiter unterkorrigiert, damit das schwächere etwas aufholen kann) für so „Freizeitbeschäftigungen“ wie Fernsehen oder Lesen.

Auch wenn es vielleicht lange dauern wird, auch die kleinen Fortschritte sind ein Riesenerfolg und spornen unheimlich an !

Viele Grüße

Tine
Ausgangswerte im Mai 2008:

Li: -7,0 cyl. -1,0 Re: -3,75

Oktober 2010:

Li: -6,0 Re: -3,0
Tine
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 95
Registriert: 16.05.2008 11:07

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast