Astigmatismus

Beschreibungen von Augentraining-Übungen, Bilder, usw.

Beitragvon moobe » 06.07.2012 23:47

300er_Diesel hat geschrieben:
300er_Diesel hat geschrieben:
Vor eine Woche gemessen und es hat sich herausgestellt, dass der Astigmatismus um 0,5 Dioptrien runtergegangen ist, auf beiden Augen.

Was hab ich gemacht? Die Brille ganz weggelassen und in den ersten 4 Wochen(April) einmal täglich am tibetischen Rad geübt. Da aber reine Seh-Übungen nicht unbedingt Sinn der Sache ist, habe ich damit aufgehört.




Ha, bei mir war es sehr ähnlich wie bei dir :D Glückwunsch zum Erfolg und weiter so! ;)
moobe
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 402
Registriert: 03.12.2010 10:59

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon 300er_Diesel » 06.07.2012 23:53

moobe hat geschrieben:Ha, bei mir war es sehr ähnlich wie bei dir :D Glückwunsch zum Erfolg und weiter so! ;)


Danke :D
Benutzeravatar
300er_Diesel
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 29.03.2012 17:40

Beitragvon robinson » 17.04.2013 12:00

300er_Diesel hat geschrieben:Die Brille ganz weggelassen und in den ersten 4 Wochen(April) einmal täglich am tibetischen Rad geübt. Da aber reine Seh-Übungen nicht unbedingt Sinn der Sache ist, habe ich damit aufgehört.


Wieso ist es nicht Sinn der Sache, weiter mit dem Tibetischen Rad zu trainieren? Das verstehe ich nicht, hast du dafür eine plausible Erklärung? :wink:
So wie ich das sehe, ist dein Astigmatismus besser geworden (Glückwunsch!), aber wieso aufhören. Du hast ja noch was vor dir bei den Werten.

Ich trage seit 6 Monaten keine Brille mehr und "leide" auch unter Astigmatismus. Das tibetische Rad habe ich am Anfang jeden Tag 2-3x gemacht. Über ca. einen Monat. Andere Übungen habe ich am Anfang auch gemacht, aber mehr sporadisch. In den letzten Monaten habe ich mich eigentlich nur auf das Sehen ohne Brille konzentriert und alles andere bis auf das Sehen mit der Rasterbrille beim Fernsehen weggelassen. Nun möchte ich aber wieder mit Übungen weitermachen!
Habe eigentlich nur aufgehört, weil ich ganz zufrieden war und andere Projekte standen (ok, auch Ausrede :D). PC-Arbeit ist kein Problem ohne Brille und Fernsehen schauen geht auch einigermaßen.

Im Fußballstadion und beim Autofahren trage ich die Brille aber noch, da ich auf längere Entfernungen Probleme habe. Aus Zara wird dann bei mir schnell mal Zaea.

Ingesamt kann ich sagen, dass ich nun deutlich besser sehe als noch mit Brille (wenn ich sie denn mal abgesetzt habe). Die Augenwerte habe ich nicht neu vermessen lassen, aber ich gehe stark davon aus, dass ich objektive Fortschritte gemacht habe.

Außerdem bin ich der Meinung, dass ich den Astigmatismus weiterhin habe, allerdings bin ich der Ansicht, dass sich die Achse verschoben hat. Meiner Meinung nach ist die Achse nun zentrierter. Keine Ahnung, ob das Sinn ergibt.
robinson
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.11.2012 23:25

Beitragvon 300er_Diesel » 17.04.2013 12:37

Es gibt den Spruch, " Die Augen sind der Spiegel der Seele", dass heißt, das Störungen im Inneren befinden. Deshalb ist es eigentlich besser, dass man an der Wurzel packt, statt die Symptome wegzulindern.
Benutzeravatar
300er_Diesel
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 29.03.2012 17:40

Vorherige

Zurück zu Übungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast