Augentraining ab -8.5 [Nana]

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon merukando » 27.02.2017 22:51

Wir müssen selbst Verantwortung für uns und unsere Gesundheit übernehmen, viel ausprobiert und uns eigenes Wissen aneignen und auf unsere Intuition hören. Denn die "Fachleute" haben bei einigen Sachen weniger Ahnung als wir selbst.


schön gesagt. Da stimme ich Dir zu

Gruß

merukando
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 621
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Nana » 14.03.2017 12:11

Liebe Nina,

du hast vollkommen Recht, wir müssen selbst sehen "wo wir bleiben". :D


Heute war ich wieder beim Augenarzt und meine neuen Werte sind:

R: -8.5 und L: -8.0 (Letzte Messung im September 2016: R: -8.5 und L: -8.25) :dance:

Meine aktuellen Brillenwerte sind: R: -8.25 und L: -7.75

Bei mir auf der Arbeit wird neuerdings auch der Gesundheitskurs zum Thema Augentraining angeboten.
Ich habe mich angemeldet und bis sehr gespannt, ob der Kurs stattfindet (ob es also genug interessierte Personen gibt) und wie die Inhalte sind.


Liebe Grüße an alle
Nana
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Nana » 18.05.2017 18:48

Liebe Leute,

heute möchte ich euch vom (ganztägigen!!) Augentraining-Seminar berichten, an dem ich vor einigen Wochen teilgenommen habe.

Wir waren etwa 12 Teilnehmer und ich hatte sehr viel Spaß :huepf: Ich war aber auch die Einzige, die wusste, was uns erwartet. Die anderen Teilnehmer hatten sich teilweise etwas ganz anderes unter dem Thema vorgestellt. Wie auch von vielen anderen Aktivitäten bekannt, ist dieses "Wir machen das jetzt zusammen" unglaublich hilfreich! Ich wünschte, wir könnten uns hier auch mal in einem TeamSpeak-Kanal oder so treffen, nur um zusammen zu palmieren :D Mir hilft es immer, wenn auch andere Leute gefühlt neben mir sitzen und die Übungen machen.

Zuerst haben wir uns alle vor eine Sehtafel gestellt und markiert, wie gut wir sehen können. (Überraschung: einige Teilnehmer konnten am Ende des Tages mindestens genauso gut oder auch besser sehen, obwohl sie geklagt hatten, dass ihre Sehkraft über den Tag immer abnimmt)
Danach haben wir unterschiedliche Übungen gemacht (Palmieren, Schnurübung, Massage des Kiefers, vom rechts nach links lesen, sich Bilder vorstellen...)
Wir waren bei dem guten Wetter auch draußen und haben unsere geschlossenen Augen in der Sonne gebadet.
Der Tag ist wie im Flug vergangen und die Teilnehmer hätten sich auch noch mehr Informationen über Ernährung gewünscht. Das hätte man meiner Meinung nach aber nie im Leben noch in dieses Seminar quetschen können.

Es wurden viele Impulse gegeben, die Referentin hatte außerdem Rasterbrillen und viele viele Bücher zum Thema Augentraining dabei.

Wir haben auch eine Übung in Zweiergruppen gemacht. Dabei hat eine Person ihren Finger im Kreis bewegt und die andere Person musste folgen. Dabei ist meiner Partnerin zum Glück aufgefallen, dass meine Augen nicht so gleichmäßig folgen, wie sie sollten. Das war für mich überraschend, da ich meine Übungen normalerweise immer alleine mache. Jetzt muss mein Mann mir zugucken und auf meine Augen achten :D

Zusätzlich zu diesem Seminar war ich vor einer Weile bei einem Optiker, der sich auch mit Augentraining beschäftigt. Er hat meine Augen untersucht und mir ein paar interessante TIpps gegeben.
Was mich am meisten zum Nachdenken gebracht hat, war folgende Aussage:
Die abgeschwächte Brille sollte sehr sehr gering abgeschwächt werden (80% sollte man sehen) oder man sollte mit einer stark abgeschwächten Brille immer noch eine 100% korrigierte Brille zuhause haben, die man ca. eine Stunde am Tag trägt. Ansonsten könnte es passieren, dass sich das Gehirn an z.B. die 60% Brille gewöhnt und gar nicht mehr sehen wird. Man sollte also den "Reiz" einer 100% Korrektur die eine Stunde am Tag an Gehirn "übermitteln", damit es weiß, "was möglich ist". (Ich hoffe, ich habe es richtig und verständlich wiedergegeben). Ansonsten könnte man die Sehfähigkeit auch "runtertrainieren".

Ich würde gerne eure Meinung zu dieser Aussage hören, weil sie mich etwas verunsichert hat.

Viele Grüße
Nana
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon neualtgucken » 04.06.2017 11:12

von eigener beobachtung her: ich trage schon die brille, wo ich was sehen kann (vllt nicht 100% aber 80% kommt hin, so um die 10m schaerfe). wenn ich eindruck habe dass ich die augen uebermuede. zeitweise kann ich komplet ohne brille laufen oder stark abgeschwaechten,
und es gibt auch zeiten wo ich es nicht ertrage und dann bin ich dankbar fuer die sehhilfe. ich mache das nach gefuehl.
neualtgucken
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 24
Registriert: 25.03.2016 12:32

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Panda » 04.06.2017 13:06

Nana hat geschrieben:Was mich am meisten zum Nachdenken gebracht hat, war folgende Aussage:
Die abgeschwächte Brille sollte sehr sehr gering abgeschwächt werden (80% sollte man sehen) oder man sollte mit einer stark abgeschwächten Brille immer noch eine 100% korrigierte Brille zuhause haben, die man ca. eine Stunde am Tag trägt. Ansonsten könnte es passieren, dass sich das Gehirn an z.B. die 60% Brille gewöhnt und gar nicht mehr sehen wird. Man sollte also den "Reiz" einer 100% Korrektur die eine Stunde am Tag an Gehirn "übermitteln", damit es weiß, "was möglich ist". (Ich hoffe, ich habe es richtig und verständlich wiedergegeben). Ansonsten könnte man die Sehfähigkeit auch "runtertrainieren".

Ich würde gerne eure Meinung zu dieser Aussage hören, weil sie mich etwas verunsichert hat.

Da könnte was dran sein, diese Vermutung hatte ich auch schon. Ich konnte meine -2-Dioptrien-Brille wegtrainieren, ich trage heute keine Brille mehr, sehe aber immer noch schlecht, ca. -1 dpt., und das bekomme ich nicht weg, auch weil die Augen nicht mehr kämpfen. Vielleicht, weil ich gar nicht mehr weiß, wie sich scharfes Sehen wirklich anfühlt und ich meine Sehschwäche unbewusst akzeptiert habe oder weil ich nie wirklich scharf sehen konnte, schon als Kleinkind kurzsichtig war. Hätte ich mit zwölf Jahren keine Brille bekommen, wäre es wohl bei meiner leichten Kurzsichtigkeit geblieben, erst mit der Brille fing die rasante Verschlechterung auf ca. -3 Dioptrien an.

Das Tragen einer vollkorrigierenden Brille bringt mir aber nichts, im Gegenteil, ich sehe danach noch schlechter und es dauert wieder einige Zeit, bis sich das wieder ausgebügelt hat. Besser ist die Methode der Visualisierung, dh. man sieht sich seine Umgebung einmal mit voller Sehstärke an, speichert das im Gedächtnis ab und vergleicht das mit dem Seheindruck ohne Brille. Dh. z. B. man sieht vom Fenster aus das Hausdach/die Dachziegeln des Nachbarhauses unscharf, man weiß aber im Hinterkopf, wie es scharf aussehen müsste, darauf müssten/sollten die Augen dann reagieren. Oder/und man macht das während des Palmierens, man hat also die Hände vor den Augen, stellt sich aber vor, man würde aus dem Fenster schauen und könnte dabei jedes Detail erkennen.
Panda
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: 18.12.2013 12:24

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Nana » 08.06.2017 15:17

Hallo ihr zwei (und natürlich alle Anderen),

danke für eure Meinungen. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch das ein sehr individueller Prozess ist und bei drei Personen wahrscheinlich fünf unterschiedliche Möglichkeiten "helfen". :D
Aber genau deswegen bin ich froh, dass wir uns hier austauschen! :camping:

Liebe Grüße
Nana
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon ain-nescher » 20.06.2017 15:03

genau aus diesem Grund bringt es ja auch nichts einfach die Brille wegzulassen. Damit das Auge sich wieder umbaut braucht es den Reiz des Scharfensehens. Bei mir bringt am meisten das Autofokussieren, also auf einen Gegenstand/Schrift mit starkem Kontrast schauen, entspannen (ganz wichtig) und dann fokussiert irgendwann das Auge. Fühlt sich an wie eine Autofokuskamera ;-) Ist ziemlich spannend, ich glaube mein Auge hatte das einfach verlernt. Ich persönlich reduziere nur noch jeweils um eine Vierteldioptrie.
Brille mit 6: -3 Dioptrien
bis 18 Steigerung zu -8,5 Dioptrien + Astigmatismus entspricht nach Umrechnung -9 und -9,25 D
15.12.2016 Beginn des Augentrainings mit 48 Jahren
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
14.06.2017 F -7,25 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
ain-nescher
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.01.2017 23:31

Vorherige

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron