Augentraining ab -8.5 [Nana]

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Nana » 20.04.2015 15:35

Hallo,

Gegen meinen eigenen Schweinehund und als zusätzlichen Ansporn für die Forumsleser möchte auch ich meine Erfahrungen hier teilen.
Mit 12 Jahren bekam ich meine erste Brille und bin seitdem (in 14 Jahren) auf die stolzen Werte von R: -8.75 + Asti -0.25 und L: -8.25 + Asti -0.25 gekommen.
Dabei gab es drei große Sprünge:

1. Auf ca. – 3.00 auf beiden Augen (1. Brille)

2. Auf ca. -6.00 auf beiden Augen (kurz vor dem Abi)

3. Auf ca. -8.50 auf beiden Augen (im Studium)

Seit zwei Jahren sind die letzten Werte nun konstant. Meine Brille hat die oben vorgestellten Werte. Zum Sport benutze ich Kontaktlinsen mit -7.50.
Viele Jahre habe ich Augentraining für Unfug gehalten und habe mich ich die Hände von Augenärzten und Optikern begeben. Dabei haben diese (besonders Optiker) einige Fehler gemacht, die mir erst
aufgefallen sind, als ich mich länger mit dem Thema Augentraining auseinandergesetzt habe. Beispielsweise wurden mir immer überkorrigierte Brillen verschrieben.
Begründung: „Deine Sehkraft wird so schnell schlechter, du sitzt in 3 Monaten wieder hier, wenn ich dich nur auf 100% bringe.“

Tja, jetzt bin ich klüger und mache seit Februar 2015 Augentraining. Ich habe die Bücher von Angart und Norbekov gelesen (wobei mir Norbekov manchmal echt komisch vorgekommen ist)
und mache einige Übungen von beiden.

Gegen den Astigmatismus verwende ich das Tibetische Rad von Angart. Den Effekt sehe/sah ich tatsächlich relativ schnell beim Tragen der Kontaktlinsen, die den Asti ja nicht korrigieren.
Zwei Mal täglich mache ich dazu die Sehtafel-Übung von Norbekov. Allerdings habe ich keine Kassette besprochen und höre Musik dabei. Ich singe auch noch begeistert mit und es hilft mir tatsächlich
besser, als wenn ich mich starr auf die Sehtafel konzentriere oder versuche, mir schöne Erinnerungen abzuzwingen. Die kommen mit der passenden Musik von alleine. Etwas unorthodox, aber vielleicht hilft es ja noch jemanden.
Auf der Arbeit wird nur das palmieren „toleriert“, was ich aber begeistert mache (Bürojob). Der erste Erfolg war, dass ich nach der Arbeit auch noch „gut“ sehen konnte und nicht das
Gefühl hatte, dass ich meine Augen nach einem harten Arbeitstag in die Tonne treten kann.

Sport hat bei mir auch einen unglaublichen „WOW-Effekt“. Dafür benutze ich die -7.50er Kontaktlinsen. Jedes Mal nach den Übungen (Fitnessstudio) sehe ich mit den Linsen unglaublich gut.
Der Effekt hält aber „nur“ ca. 1 Stunde. Es fiel mir auf, als ich nach Hause kam und plötzlich unglaublich viel Staub auf den Lampen sah, der mir vorher nie aufgefallen ist!

Im August habe ich wieder einen Augenarzttermin zur Netzhautkontrolle und bin gespannt, wie sich meine Augen bis dahin entwickeln werden. Meine Vermutung ist aber, dass ich
mir schon vorher eine schwächere Brille werde kaufen müssen. Im Moment ist der Bildschirm/Schrift so unglaublich scharf, dass ich mich mit meinem Stuhl schon so weit wie möglich wegrolle.

Liebe Grüße
Nana
Zuletzt geändert von Nana am 07.05.2015 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Augentraining ab -8.5 [Nana]

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Susa » 23.04.2015 09:36

Hallo Nana,

herzlich willkommen hier. :-)

>2. Auf ca. -6.00 auf beiden Augen (kurz vor dem Abi)

3. Auf ca. -8.50 auf beiden Augen (im Studium)<

Klingt nach "viel über Büchern/am Bildschirm hängen". In einem stressigen Arbeitsprojekt vor mehreren Jahren, wo ich regelmäßig länger vorm PC sitzen musste, als mir lieb und als gut für mich war, erhielten meine Augen auch einen solchen Abwärtsschub. Das war der Punkt, als ich selbst dieses Forum hier entdeckte.

>Der Effekt hält aber „nur“ ca. 1 Stunde. Es fiel mir auf, als ich nach Hause kam und plötzlich unglaublich viel Staub auf den Lampen sah, der mir vorher nie aufgefallen ist!<

;-) Ich habe damals, als meine Sicht sich so drastisch verschlechterte, gewitzelt, dass ich jetzt die Gesichtsfalten im Spiegel nicht mehr sehe, frei nach dem Motto: Alles ist zu etwas gut, selbst das Schlechtersehen. Inzwischen sehe ich die Falten wieder - gottseidank! Und ich schätze, auch du hast dich darüber gefreut, den Staub auf den Lampen entdeckt zu haben. Ich stelle übrigens fest, dass ich mit zunehmend besserer Sicht auch wieder häufiger das Bedürfnis habe, in der Wohnung mal Regale, Lampen usw. abzustauben. Nie wäre mir der Gedanke gekommen, dass der Umstand, dass ich das in den letzten so etwa 5 bis 10 Jahren, die so in etwa den Tiefpunkt meines bisherigen Visus markierten, immer weniger häufig getan habe, (auch) mit der schlechten Sicht zusammenhängen könnte. Jetzt empfinde ich solche Putzarbeiten im Haus sogar als sinnvolle Ergänzung meiner Sehpraxis, denn wenn man den Staub sieht und sich daran erfreuen kann (weil man relativ gesehen besser sieht als vorher), dann kann man sich auch an der hinterher glänzenden Lampe erfreuen.

Wünsche dir auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg auf deinem Weg zur guten Sicht!

Susa
Susa
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 217
Registriert: 18.09.2007 12:41

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Nana » 27.04.2015 13:49

Hi Susa,

vielen Dank :wink:

Es war auch wirklich "viel über Büchern/am Bildschirm hängen". Ich frage mich allerdings, wie z.B. meine Kollegen seit 30 Jahren 24/7 vor dem Bildschirm sitzen und
immernoch gut sehen. Wahrscheinlich haben die eine gesunde "Scheißegal"-Haltung ? Ich lasse mich nämlich auch "gerne" von Projekten stressen.

>Wünsche dir auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg auf deinem Weg zur guten Sicht!<

Danke nochmal und natürlich gleichfalls :D
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Nana » 08.05.2015 09:26

Hallo,

heute habe ich mir neue Gläser bestellt:
R: -8.25
L: -7.75
Bedeutet: 0.5 weniger auf jedem Auge und den Asti komplett rausgeworfen.

Es war einfacher, als ich dachte! Der Optiker war sehr nett und hat mit mir einige Einstellungen an einer Testbrille durchgespielt.
Vorher hat er natürlich gründlich nachgemessen. Positiv überrascht hat mich, dass ich mit dem rechten Auge und der aktuellen Brille 100% erreicht habe. Auf dem linken Auge komme ich mit aktueller Brille "nur" auf 70%. Und das nach einem langen Arbeitstag vor dem PC.
Jetzt bin ich natürlich super gespannt auf die neuen Gläser. Ja, es wird keine Brille, sie tauschen nur die Gläser. Ich würde sonst wohl immer die stärkere Brille aufsetzen.

Bevor ich mit dem Training anfing, habe ich nachmessen lassen und heraus kam mit der aktuellen Brille (an einem entspannten Samstag im Februar):
R:90%
L:60%
Da hatte mir der Optiker aber auch gesagt, dass die 60% Links nicht mehr durch ein stärkeres Glas korrigiert werden können.
Da war ich etwas verwirrt....ich dachte, man könnte Kurzsichtigkeit IMMER durch ein stärkeres Glas ausgleichen? Was meint der Optiker mit "60% Sehfähigkeit" ? Er hat mir auch erzählt, dass kleinen Kindern bei Verdacht auf ein schwächeres Auge, das Stärkere einfach abgeklebt wird. Das würde bei mir aber keinen Sinn machen, weil ich zu alt bin. Ich habe mir trotzdem eine Augenklappe zugelegt.
Die zu tragen ist etwas umständlich und plötzlich merkt man, wieso man zwei Augen für ordentliches 3D-Sehen hat. Nach 30 min. mit Klappe sehe ich mit beiden Augen besser. Jetzt frage ich mich: sehe ich besser, weil das linke Auge sich anstrengt, oder weil ich das Rechte eine halbe Stunde lang ausgeruht habe?

Einen schönen Tag euch und fröhliches üben!
Nana
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Nana » 20.05.2015 11:52

Hallo,

die neuen Gläser stecken jetzt seit einigen Tagen in der Brille und es ist erstaunlich, was Augen leisten können.
Besonders beim rechten Auge habe ich das Gefühl, dass es ungefähr so reagiert hat: "Oh, 0.75 schlechter. Hm. Ok."
Es hat eine knappe Woche gedauert und es hat sich schon fast komplett an die neue Stärke gewöhnt. Klar, noch ist die Sehleistung über den Tag verteilt nicht konstant (morgens besser, abends schlechter). Trotzdem überrascht mich dieses Ergebnis sehr !
Das (sowieso schwächere) linke Auge braucht noch etwas Eingewöhnungszeit und Übung.
Die Bildschirmarbeit ist angenehmer, da es jetzt nicht mehr "zu scharf" ist.
Ich rechne mal optimistisch damit, das ich in zwei bis drei Monaten wieder neue Gläser brauche. Dann wird es aber sofort -7.00 auf beiden Augen. Damit würde ich dem rechten Auge 1.25 und dem linken wieder 0.75 "klauen".

Viele Grüße
Nana
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Panda » 20.05.2015 13:48

Ich würde bei der nächsten Brille nicht so weit runtergehen, beidseits – 7,5 dpt. wären besser, sonst droht permanente Überanstrengung der Augen.

Und setze dich nicht selbst unter Druck, bis zu einem gewissen Datum diese oder jene Sehstärke erreichen zu wollen, bleib locker, mache aber regelmäßig deine Augenübungen und Entspannungsübungen.
Panda
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: 18.12.2013 12:24

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Nana » 21.05.2015 10:13

Hi,

danke für den Tipp! Werde ich so umsetzen :)
Ich setze mich nicht unter Druck, bin ganz entspannt (außer das freudig-hibbelige Gefühl, dass es vorwärts geht :D )
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Nana » 24.08.2015 11:02

Hallo Leute,

ich komme grade von der Netzhautuntersuchung beim Augenarzt.
Dort wurden auch schnell (=maschinell) meine Werte abgelesen und es sind:

R: -8.50
L: -8.25
Asti bei beiden -0.5.

Also rechts um 0.25 besser (juhu).

Ansonsten habe ich seit ca. zwei Wochen Schmerzen in den Augen. Es fühlt sich nach dem Aufstehen an, als ob mir jemand auf die Augen geboxt hat. Die Ärztin hat mir Augentropfen gegeben, ohne irgendwas (außer der Netzhaut) anzusehen.
(Sind Augentropfen eigentlich deren Allheilmittel???? :( )
Hat jemand vielleicht ähnliche Schmerzen und einen besseren Augenarzt aufgesucht? :D

Danke und Grüße
Nana
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Nana » 02.10.2015 13:03

Hallöchen,

wie läuft das Training bei euch? Ich bin grade sehr motiviert und möchte von meinen aktuellsten Beobachtungen erzählen.

Seit einiger Zeit mache ich auch auf der Arbeit Augentraining. Meine Kollegen belächeln mich, haben aber aufgehört mich davon abzuhalten. Seitdem merke ich auch schneller, wenn meine Augen müde sind und nehme die Brille für einige Zeit ab. Zuerst fiel es mir wirklich schwer zu merken, wann meine Augen gestresst sind, jetzt geht es besser.

Seit einigen Tagen verbringe ich Abends einige Zeit komplett ohne Brille. Es war keine bewusste Entscheidung, es fing einfach von selbst an. Nach dem letzten abendlichen Augentraining zog ich meine Brille nicht mehr an, sondern erledigte alles (Zähne putzen usw.) ohne. Am nächsten Morgen stand ich auf, machte mich fertig und nahm die Brille vom Wohnzimmertisch, um zur Arbeit zu gehen. Klar, zuhause ist es einfach. Ich weiss, wo alle Dinge liegen/stehen und strenge mich deshalb auch nicht an. Nach Draußen zu gehen wird wahrscheinlich noch dauern, weil es einfach sehr viele Dinge gibt, die ich nicht sehen kann. Treppen, Stufen, helle Autos verschwimmen noch zu stark. Aber die Angst ist kaum noch da. Vorher wäre es für mich unvorstellbar gewesen, die Brille abzusetzen.
Für jemanden, der seine Brille jahrelang IMMER neben sich auf dem Nachttisch hatte, bin ich jetzt viel entspannter.
Früher durfte NIEMAND meine Brille auch nur anfassen, schließlich war ich "blind" und wenn jemand die Brille kaputt gemacht hätte, wäre das furchtbar gewesen. Früher war ich auch sehr böse auf meine Augen, weil sie einfach nutzlos waren. Langsam hat sich die Einstellung geändet.
Früher war auch der Gang zum Augenarzt/Optiker furchtbar. Klar, die hatten immer dieselbe Nachricht: Das Sehen hat sich verschlechtert. Jetzt freue ich mich jedes mal darauf und erwarte gespannt meine Werte.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Nana
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon lukita » 05.10.2015 22:15

Nana hat geschrieben:Für jemanden, der seine Brille jahrelang IMMER neben sich auf dem Nachttisch hatte, bin ich jetzt viel entspannter. Früher durfte NIEMAND meine Brille auch nur anfassen, schließlich war ich "blind" und wenn jemand die Brille kaputt gemacht hätte, wäre das furchtbar gewesen. Früher war ich auch sehr böse auf meine Augen, weil sie einfach nutzlos waren. Langsam hat sich die Einstellung geändet.


Ja, ich bin auch immer wieder sehr erstaunt, wieviel inzwischen ohne Brille geht. Die Zeiten, als ich mich für blind hielt, sind endgültig vorbei.
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 453
Registriert: 06.05.2013 00:38
Wohnort: Rheinland

Hypnose und unterschwellige Töne

Beitragvon Nana » 13.10.2015 18:52

Hallo,

morgen habe ich einen Termin bei einem Hypnotiseur. Dabei geht es eigentlich gar nicht um meine Augen, sondern um ein anderes Leiden.
Das Erstaunliche ist folgendes:
Beim Erstgespräch wurde ich gebeten bis zum ersten Hypnosetermin auf alle Veränderungen meiner Symptome zu achten.
An den Symptomen, für die ich zur Hypnose gehe, hat sich nichts verändert. Allerdings ist mein Sehtrainingserfolg nach dem Erstgespräch sprunghaft angestiegen.
Das nahm ich als Anlass, mal zur Hypnose zu recherchieren. Hier im Forum habe ich nicht viel gefunden, gibt es vielleicht jemanden, der Erfahrungen hat und bisher nicht darüber gesprochen hat?

Auf Youtube bin ich beim googeln auf "unterschwellige Töne" gestoßen.
z.B. https://www.youtube.com/watch?v=6rRNhmfOIy0
Hat jemand schon mal Erfahrungen damit gemacht? Laut "Hersteller" soll man sich das 1-Mal am Tag anhören und das 180 Tage lang.
Ich war sicher, dass ich Kopfschmerzen davon bekommen würde, habe dann währenddessen palmiert und plötzlich "klopfte" es in meinen Augen im Takt der "Musik".

Für Erfahrungen und Meinungen wäre ich dankbar :kiss:

Grüße
Nana
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon TMN » 14.10.2015 20:35

Lies im eBook (Link) von Seite 219 Mitte an. Danach kann man durch Hypnose Kurzsichtigkeit beseitigen. Ein wirklich tolles Thema! In Deutschland gibt es aber möglicherweise rechtliche Probleme, wenn ein anderer als ein Arzt durch Hypnose einen Kurzsichtigen "heilt", da der Bereich wohl der Medizin zugeordnet ist.

https://books.google.de/books?id=vjQH0P ... it&f=false
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 292
Registriert: 21.04.2012 17:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Nana » 16.10.2015 11:19

Danke für den tollen Tipp ! :D :D
Naja, ich würde dann im schlimmsten Fall argumentieren, dass ich mich selbst geheilt habe mit dem Hypnotiseur als Coach (so wurde mir die Hypnose beschrieben).
Ich habe die Verbesserung angesprochen und der Hypnotiseur war erstaunt und interessiert. Er erzähle dann von einer Patientin mit "psychogener Blindheit", die ihre Sehkraft wieder herstellen konnte.
Jetzt werde ich meine Augen nach der Hypnose weiter beobachten und vielleicht noch einen Extra-Termin nur für die Augen buchen.

Viele Grüße
Nana
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon TMN » 16.10.2015 22:21

Man kann davon ausgehen, dass die Augen trotz Kurzsichtigkeit aus mechanischer Sicht jederzeit in der Lage wären, die volle Sehleistung auch über einen längeren Zeitraum zu erbringen (s. a. den Thread "Momente besseren Sehens"). Zu trainieren gibt es insofern wirklich nichts. Daher ist es auch möglich, allein durch psychologische Beeinflussung des Gehirns eine Kurzsichtigkeit zu beenden. Ich habe schon mehrere Psychologen mit Hypnoseausbildung, die selbst eine Brille wegen ihrer Kurzsichtigkeit tragen, angeschrieben und darauf hingewiesen. Interesse war allerdings nicht vorhanden. Wenn dein Hypnotiseur gegenüber diesem Thema aufgeschlossen ist, würde ich auf jeden Fall noch einmal nur wegen deiner Augen hingehen. Man stelle sich nur einmal vor, es klappt tatsächlich. Das hätte ungemeine Bedeutung, nicht nur für dich und das Forum hier, sondern für den gesamten Bereich der Augenoptik und des Augen-Laserns. Natürlich muss man bei den Hypnose-Suggestionen sehr überlegt vorgehen. Evtl. reicht schon die einfache Suggestion, dass du auch ohne Brille so scharf wie mit Brille sehen kannst und du die Brille bislang nur aus modischen Gründen getragen hast. Etwas diffiziler wäre die Suggestion, dass du sehen kannst wie in deiner Jugend, als du noch die volle Sehleistung hattest (entsprechend dem ebook).
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 292
Registriert: 21.04.2012 17:21

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

Beitragvon Panda » 17.10.2015 07:08

Passt zum Thema: „Blind und sehend in einer Person – Schlussfolgerungen zur Psychoneurobiologie des Sehens“, https://epub.ub.uni-muenchen.de/1996/1/ ... burger.pdf.

Ich glaube mal gelesen zu haben (oder war es nur ein Horrorfilm :D), dass bei Personen mit Dissoziativer Identitätsstörung, https://de.wikipedia.org/wiki/Dissoziat ... %C3%B6rung, die Kurzsichtigkeit verschwand, wenn sie eine andere Persönlichkeit annahmen. Das würde bedeuten, dass nicht das Auge an der Fehlsichtigkeit schuld ist, sondern eine falsche Bedienung des Auges, also eine falsch eingelernte Augenmuskelarbeit. Ändert man die Software/das Gehirn, funktioniert die Hardware/das Auge wieder.

Das habe ich gerade gefunden, Leo Angart: „Der Natürliche weg zu klarem Sehen ………..Eines der Dinge, die mir zu denken gaben, waren Untersuchungen in Verbindung mit Menschen, die multiple Persönlichkeiten haben. Ein Psychiater in Chicago, der mit solchen Patienten arbeitete, brachte sie zu einem Optiker. Während sie in Hypnose waren, konnten sie von einer Persönlichkeit zu einer anderen wechseln. Der Optiker untersuchte ihre jeweilige Sehfähigkeit und war erstaunt, als er herausfand, daß sich die Sehfähigkeit mit der Persönlichkeit veränderte. Chriss Sizemore, die Person im Buch und im Film “The Three Faces of Eve”, hatte unterschiedliche Sehschwächen in unterschiedlichen Persönlichkeiten: Weitsichtigkeit, Astigmatismus und Farbenblindheit wechselten einander mit den dazugehörigen Persönlichkeiten ab.“ http://www.vision-training.com/de/Leo%2 ... Angart.htm
Panda
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: 18.12.2013 12:24

Re: Augentraining ab -8.5 [Nana]

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron