Augentraining

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Beitragvon Bonnie2000 » 24.10.2010 15:41

... dennoch wundert es mich, dass es nirgends einen alternativ arbeitenden AA gibt. Das findet man in anderen Bereichen der Medizin doch auch: Zahnarzt etc. Vielleicht muss man nur lange genug suchen. Aber ich muss zugeben, bisher bin ich nicht fündig geworden.
Bonnie2000
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 17
Registriert: 16.10.2010 15:31

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Martin/T. » 25.10.2010 19:36

Versuch doch mal, Nicole zu fragen.

Die hat Erfahrung mit und empfiehlt manchmal sogenannte "Orthoptisten". Das ist, soweit ich's jetzt klar hab, eine Berufsgruppe, die Augentraining betreut und auf Wunsch wohl auch (zumindest manche unter ihnen) Myopie-Trainingsziele begleitet.

Es sind aber, denke ich, keine Augenärzte. Ich fürchte auch so unbestimmt, dass ein Arzt es sich hierzulande wohl nicht einmal leisten kann, - selbst wenn er persönlich es anders sieht, - in der Öffentlichkeit dafür bekannt zu werden, dass er Training gegen Kurzsichtigkeit ermutigt oder gar anbietet.

Wie gesagt, alles Mutmaßungen. Aber ich hab ein wenig Einblick darin, - ein ganz klein wenig -, wie eklig allein schon die berufspolitische Auseinandersetzung zwischen Ärzten und Optikern um die Zuständigkeit für die Behandlung von Schiel-Leiden (im weitesten Sinne) sind.

Alternative Ansätze geraten in der Umgebung von solchen Kampfplätzen ganz schnell zwischen die Mühlsteine.

:cry:
Benutzeravatar
Martin/T.
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 604
Registriert: 22.12.2008 19:33
Wohnort: Im Taunus, Gegend Wiesbaden

Beitragvon Bonnie2000 » 25.10.2010 20:13

Ich glaube, wenn ein guter AA wirklich überzeugt von seiner alternativen Methode ist, dann versucht er sie auch an den Patienten zu bringen. Und ich denke auch, dass er genügend Interessenten findet, wenn er gut ist.
Schlimm, wenn Du damit recht hast, dass der ein oder andere AA der Ansicht sein könnte, dass man mit diesen Methoden Erfolg haben kann, sie aber dennoch nicht unterstützt.
Bonnie2000
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 17
Registriert: 16.10.2010 15:31

Beitragvon Nicole » 25.10.2010 22:30

Martin/T. hat geschrieben:Versuch doch mal, Nicole zu fragen.


Hier ist Nicole. :wink:

Der einzige, von dem ich gelesen habe, und von dem ich weiß, dass er noch lebt, ist Kaplan.
Da bin ich mir wegen der englischen Bezeichnung aber nicht sicher, ob man ihn zu den Augenärzten zählen kann, oder ob er bei uns eher unter Optiker fallen würde.

Augenarzt war auf jeden Fall Bates, lange verspottet und verhöhnt von seiner Zunft.

Es ist zum einen so, dass im Studium gar keine anderen Möglichkeiten gelehrt werden und auch später in der Facharztausbildung nicht.

Zum anderen würde man sich ja ins eigene Fleisch schneiden.

mein Augenarzt ist dem gegenüber zwar aufgeschlossen, glaubt aber nicht daran.

Auf meiner kleinen Webseite habe ich eine Bücherliste, da sind noch mehr Bücher von Augenärzten bei:
- Dr. med. Marilyn B. Rosanes-Berrett: Besser sehen durch Augentraining
- Dr. med. Margaret D. Corbett: Besser sehen - Selbsthilfe gegen Sehfehler nach der berühmten Bates-Methode
- Dr. Steven M. Beresford, Dr. David W. Muris, Dr. Merril J. Allen, Dr. Francis A. Young: Improve your vision without glasses or contact lenses

Auf jeden Fall findet man bei der wvao anerkannte Fachberater in der Funktionaloptometrie, die Sehtraining gegenüber aufgeschlossen sind.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2815
Registriert: 23.11.2006 18:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Martin/T. » 26.10.2010 09:54

Bonnie2000 hat geschrieben:Schlimm, wenn Du damit recht hast, dass der ein oder andere AA der Ansicht sein könnte, dass man mit diesen Methoden Erfolg haben kann, sie aber dennoch nicht unterstützt.


Da hast Du auch wieder recht. So sollte man das sehen.

Es gibt so viel zynische Resignation auf dieser Welt (und speziell in der heutigen Situation ...), und wer sich viel damit beschäftigt, steckt sich selbst mit an. Ich muss zusehen in meinem Leben, wie ich in ein anderes Fahrwasser zurück finde. (!)

:arrow: @ Nicole

Ah, "Funktionaloptometrie" war das Wort. Orthoptisten sind Arzthelfer in den Praxen oder Kliniken, die oft die angeschlossenen Sehschulen (gegen Binokularbeschwerden) betreuen. Optometrie ist an sich nichts anderes als das Optikerwesen, Funktionaloptometriker tun halt mehr als Brillenanpassen, und unter denen mögen Aufgeschlossene sein.

Ich hoffe, jetzt hab ich's richtig verstanden.

Nicole hat geschrieben: :wink:

Martin/T. hat Folgendes geschrieben:
Versuch doch mal, Nicole zu fragen.


Hier ist Nicole. Wink


Du wirkst halt manchmal etwas "abgetaucht". Aber ich sehe, ich habe Deine Wachsamkeit unterschätzt. (:schulterklopf:)

:lesen:
Benutzeravatar
Martin/T.
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 604
Registriert: 22.12.2008 19:33
Wohnort: Im Taunus, Gegend Wiesbaden

Vorherige

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast