Augentraining

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Augentraining

Beitragvon archimedes » 02.04.2012 09:33

Hallo allerseits,

auch ich habe im Laufe der Jahre immer wieder stärkere Brillen verschrieben bekommen und sowas nervt gewaltig. Höchste Zeit etwas dagegen zu unternehmen!

Aktuelle Werte: -6,25 und -6,5 ohne Astigmatismus ich habe keine Hornhautverkrümmung.

Ich habe bereits im Forum nach Anregungen gestöbert um für mich wirksame Methoden zu finden. Da ich keinen Astigmatismus habe fehlt für mich Tibetanisches- oder Herzrad weg.

Ich verwende eine Unterkorrektur 5,5 beidseitig, weil meine Augen fast gleich sind. Komme damit im Alltag gut zurecht. Für Naharbeit verwende ich zusätzlich eine Plusbrille +1,5.

Ich denke ich habe kein Führungsauge, weil beide fast gleich schlecht sind.


Auswirkungen:

1. Keine Nennenswerte Verbesserung der Dioptrien bisher.

2. Ich Forum habe ich was von Doppelsehen bzw. Mehrfachsehen gelesen. Was meint Ihr damit? Hat sich euer Besitz imaginär verdoppelt? Bei mir ist es so, daß ich beim Betrachten eines Schriftzuges ungefähr bei der Hälfte über der einen Schrift nochmal die gleich Schrift leicht versetzt sehe. Beide Schriften unscharf. Ich bin sicher es existiert wirklich nur eine Schrift und ich sehe zwei leicht versetzt und verschwommen. Wenn ich stärkere Gläser verwende verschwindet der Effekt.

3. Hin und wieder verspüre ich ein ziehen in den Schläfen.

Einige schreiben man sollte die Augen blos nicht überanstrengen andere vertreten die Meinung es schadet nichts die Augenmuskeln zu beanspruchen. Wer hat nun recht?

Ich plamiere hin und wieder. Ich bemühe mich immer wieder in die Ferne zu sehen. Im freien scanne ich den Horizont ab, auch wenns dort unscharf ist. Noch keinen Bruno gesichtet...

Was kann ich noch tun, um eine Verbesserung zu erzielen? Zur Erinnerung kein Astigmatismus vorhanden.
archimedes
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.04.2012 08:58

Augentraining

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Augentraining

Beitragvon Mrs.Robinson » 02.04.2012 12:49

archimedes hat geschrieben:Hallo allerseits,

auch ich habe im Laufe der Jahre immer wieder stärkere Brillen verschrieben bekommen und sowas nervt gewaltig. Höchste Zeit etwas dagegen zu unternehmen!

Aktuelle Werte: -6,25 und -6,5 ohne Astigmatismus ich habe keine Hornhautverkrümmung.

Ich habe bereits im Forum nach Anregungen gestöbert um für mich wirksame Methoden zu finden. Da ich keinen Astigmatismus habe fehlt für mich Tibetanisches- oder Herzrad weg.

Ich verwende eine Unterkorrektur 5,5 beidseitig, weil meine Augen fast gleich sind. Komme damit im Alltag gut zurecht. Für Naharbeit verwende ich zusätzlich eine Plusbrille +1,5.

Ich denke ich habe kein Führungsauge, weil beide fast gleich schlecht sind.


Auswirkungen:

1. Keine Nennenswerte Verbesserung der Dioptrien bisher.

2. Ich Forum habe ich was von Doppelsehen bzw. Mehrfachsehen gelesen. Was meint Ihr damit? Hat sich euer Besitz imaginär verdoppelt? Bei mir ist es so, daß ich beim Betrachten eines Schriftzuges ungefähr bei der Hälfte über der einen Schrift nochmal die gleich Schrift leicht versetzt sehe. Beide Schriften unscharf. Ich bin sicher es existiert wirklich nur eine Schrift und ich sehe zwei leicht versetzt und verschwommen. Wenn ich stärkere Gläser verwende verschwindet der Effekt.

3. Hin und wieder verspüre ich ein ziehen in den Schläfen.

Einige schreiben man sollte die Augen blos nicht überanstrengen andere vertreten die Meinung es schadet nichts die Augenmuskeln zu beanspruchen. Wer hat nun recht?

Ich plamiere hin und wieder. Ich bemühe mich immer wieder in die Ferne zu sehen. Im freien scanne ich den Horizont ab, auch wenns dort unscharf ist. Noch keinen Bruno gesichtet...

Was kann ich noch tun, um eine Verbesserung zu erzielen? Zur Erinnerung kein Astigmatismus vorhanden.


Guten Mittag:)
Unterkorrektur ist schon mal ein guter Anfang.
Wichtig ist, das richtige Verhältnis zwischen Ruhen und Anstrengung zu finden; wie beim Sport auch. Ein Anfänger läuft keine 10 Stunden durch den Wald, sollte aber auch nicht nichts tun ;)
Langsam anfangen und dann steigern! Dazu muss man erst mal die richtigen Übungen finden. Einfach mal alles ausprobieren, was man im Forum findet. Wühl dich durch die Beiträge durch :D
Du wirst merken, was hilft oder was deinen Augen gut tut.

Zum Führungsauge: Das hat nichts mit der Sehstärke zu tun. Guck mal hier: http://www.mueller-manching.de/skfuehrungsauge.htm

Doppelbilder gibt es unterschiedliche. Manche werden durch ein Auge erzeugt; andere durch beidäugiges Sehen. Wenn du zwei Bilder siehst, die sich überlappen, wie z.B. beim Schriftzug, dann sind das für mich Doppelbilder. Wie man das wegbekommt? - Gute Frage, habe ich selbst noch nicht geschafft! Vielleicht mag noch jemand anders was dazu schreiben.

Grüße
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 14:38

Beitragvon moobe » 02.04.2012 13:57

Doppelbilder wegkriegen nicht geschafft? Durch Entspannung natürlich! Palmieren und versuchen, das Schwarze deutlich zu sehen. Manchmal fällt das schwer, dann einfach die Augen ganz doll zusammenkneifen für ein paar Sekunden und dabei auch wieder auf das Schwarze achten. Dann sind sie weg ;)


Lg Moobe
moobe
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 402
Registriert: 03.12.2010 10:59

Beitragvon Dante » 02.04.2012 17:18

Auch ich habe durch palmieren die Doppelbilder wegbekommen! Die Augen würde ich jetzt nicht ganz doll zukneifen sondern wenns mit den Händen nicht geht einfach die Augen kurz locker schließen und ein Schwarz vorstellen! Die Vorstellung von einem tiefen Schwarz allein hilft sehr!

Ich würd dir noch raten an ner Sehtafel zu üben. Einfach in einer entfernung aufstellen wo du die Buchstaben nicht ganz scharf aber auch nicht ganz verschwommen siehst und dann mit dem Blick vom Buchstabe zu Buchstabe pendeln und dabei mit den abständen immer kleiner werden, dabei solltest dir bewußt machen das du den Punkt, den du gerade anschaust, am besten siehst! Die Entfernung solltest du dann von mal zu mal immer weiter vergrößern....

Und wie Mrs.Robinson schon erwähnte, wühl dich durch die Beiträge und finde die für dich optimalsten Übungen! Die Übungen sollten nicht eine quahl sein die du nur einfach abarbeitest damit sie gemacht wurden! 8)

Ansonsten immer schön dran bleiben!
:wink:
Sep. 2011, R: -2,5 L: -2,75
Jan. 2012, R: -1,5 L: -1,75
März 2012, R: -1,25 L: -1,5
Dante
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.02.2012 20:56
Wohnort: Schwarzwald

Beitragvon Nicole » 02.04.2012 19:12

moobe hat geschrieben:Doppelbilder wegkriegen nicht geschafft? Durch Entspannung natürlich!


Palmieren mache ich nicht - aber das Schild bei mir auf der Arbeit (helle Schrift auf dunklem Untergrund) wird langsam immer besser.
Zuerst war die doppelte Schrift schärfer als das Original. Jetzt ist immerhin das Original schärfer und das Doppel schon deutlich kleiner geworden. :D
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2815
Registriert: 23.11.2006 18:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Aniram » 02.04.2012 19:29

Ich habe sehr ausgeprägte Doppelbilder (eigentlich sind es sogar 4) durch meinen Astigmatismus von 1,5.
Jetzt habe ich festgestellt, dass sie völlig verschwinden, wenn ich das 'Scharfstellen' immer wieder unterbreche und statt 1 scharfe Einstellung zu fixieren quasi schnell hinternander immer neue 'Zielblicke' losschicke.
Dann bleiben sogar bei den Strassenschildern 'Vorfahrtsstrasse' oder 'Kurve' die schwarzen Zeichen auf weissem Grund ohne Doppelbild. Bei denen hatte ich vorher immer die grössten Probleme.
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 638
Registriert: 09.02.2011 17:04

(Serie A) 161

Beitragvon Flo » 02.04.2012 19:51

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Zuletzt geändert von Flo am 05.02.2014 22:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 12:40

Beitragvon archimedes » 03.04.2012 08:41

danke für eure Antworten!

Das mit den Straßenschildern ist ein gutes beispiel da sind die Doppelbilder immer aufgetreten. Zum Glück kannte ich mich aus und war nicht auf die Schilder angewiesen.

Die Doppelbilder sind einfach über Nacht verschwunden. Bin aufgewacht und konnte mit meiner Unterkorrektur auf meiner Sehtafel von Leo Angart seh ich nun mit der "Unterkorrektur" die 20/20 Zeile. Es hat sich also schon was getan. Sehhilfe wegwerfen soweit bin ich noch nicht, werde weiter unterkorrigieren und nach Bruno ausschauhalten. Unsere Jäger in Bayern sind fast alle Weitsichtig - logisch nach Bates.

Wie ist das mit einer Rasterbrille. Kann man damit die Sehschärfe steigern? Besser sehen tut man schon, ist wie mit der Lochbildkamera. Aber ich möchte eine Dauerhafte Verbesserung erzielen.

Das mit dem linken und rechten Buchstaben in einer Zeile hab ich hier im Forum schon gelesen. Hab ich aber nicht so kapiert, vielleicht lags auch an seinem Deutsch. Ich probiers einfach mal aus.

Eine Astigmatismus hatte ich tatsächlich nie. Mein Sehfehler ist selber Verschuldet. Bin der einzige in meiner Verwandschaft. Immer schlechter geworden durch immer stärkere Gläser. Die genetische Vererbungslehre glaub ich daher nicht. Meinen Urururururgroßvater hätten sie im 30jährigen Krieg erschossen, wenn er -6 Dioptrien hätte. Die Evolution negiert starke Kurzsichtigkeit von selbst.
archimedes
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.04.2012 08:58

Beitragvon Nicole » 03.04.2012 09:44

archimedes hat geschrieben:und nach Bruno ausschauhalten. Unsere Jäger in Bayern sind fast alle Weitsichtig - logisch nach Bates.


:lol:

archimedes hat geschrieben:Wie ist das mit einer Rasterbrille. Kann man damit die Sehschärfe steigern? Besser sehen tut man schon, ist wie mit der Lochbildkamera. Aber ich möchte eine Dauerhafte Verbesserung erzielen.


Ich bin mir nicht sicher, was die Rasterbrille genau bringt - ich selbst merke aber nach dem Tragen ein wohliges Gefühl an den Augenmuskeln - wie nach einer kleinen Runde Sport. :wink.
Durch die Löcher MUSS das Auge Sakkaden machen. Sonst sieht man nichts. Von daher finde ich es schon ein gutes "Übungsgerät".
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2815
Registriert: 23.11.2006 18:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon moobe » 03.04.2012 15:38

Dass man den Asti durch schnelle und kontrollierte Augenbewegungen wegkriegt ist mir schon vor fast einem Jahr aufgefallen. Habe das immer weitergeübt, bis es ganz weg war^^

Mir ist aber aufgefallen, dass ich ihn aber irgendwie ganz leicht herbeirufen kann: Indem ich nämlich in die Mitte meines Blickfeldes (und damit mien ich wirklich die absolute Mitte!) zu lange versuche, etwas zu fokussieren. Das dauert maximal 5 Wimpernschläge und schon habe ich Doppelbilder durch Asti, die ich nur wegkriege, indem ich wieder "normal" auf andere Dinge kurz neben dem zentralen Punkt meines Blickfeldes sehe. Wie kommt das, Flo? Was kann man gegen sowas verrücktes machen? Mir ist aufgefallen, dass meine Sehstärke in der Mitte meines Sehfeldes auch DEUTLICH schwächer ist, als ein "Millimeter" daneben.

Ich habe heute einfach mal auf eine einfarbige (gelbe) Wand geschaut und versucht, die Augen zu entspannen (also nichts zu erkennen) und plötzlich haben meine Augen angefangen, leicht zu tränen. Also sie haben nicht getränt, aber das Gefühl, das man dabei hat (Verspannung? Ich weiß nicht ob man das so nennen darf...) , habe ich gespürt. Was soll ich also tun? Inzwischen habe ich gelernt, diesen "Punkt" ausfindig zu machen. Irgendwas stimmt da nicht :o


lg moobe
moobe
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 402
Registriert: 03.12.2010 10:59

Beitragvon archimedes » 04.04.2012 08:38

Nicole hat geschrieben:Ich bin mir nicht sicher, was die Rasterbrille genau bringt - ich selbst merke aber nach dem Tragen ein wohliges Gefühl an den Augenmuskeln - wie nach einer kleinen Runde Sport. :wink.


Wie lange sollte man diese Brille tragen? Mit oder ohne Kontaktlinsen? Bedenke meine hohe Anzahl an Dioptrien.

Es scheint Qualitätsunterschiede bei den Rasterbrillen zu geben. Zumindest nach einigen Aussagen hier im Forum. Welche würdest du empfehlen?
archimedes
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.04.2012 08:58

Beitragvon archimedes » 05.04.2012 07:59

um meine Frage selbst zu beantworten:

www.rasterbrille.org
archimedes
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.04.2012 08:58

Beitragvon Mrs.Robinson » 05.04.2012 11:57

archimedes hat geschrieben:Wie lange sollte man diese Brille tragen? Mit oder ohne Kontaktlinsen? Bedenke meine hohe Anzahl an Dioptrien.

Es scheint Qualitätsunterschiede bei den Rasterbrillen zu geben. Zumindest nach einigen Aussagen hier im Forum. Welche würdest du empfehlen?


Man trägt die Rasterbrille ohne Sehhilfen. Fange bei ca. 10 Minuten täglich an; dann kannst du langsam die Zeit steigern. Eventuell kannst du danach auch Muskelkater spüren.

Ich empfehle eine Rasterbrille mit kleinen Löchern. Ich hatte anfangs eine billige, da waren die Löcher viel zu groß. Irgendwie hatte ich dadurch keinen richtigen Effekt (Augen hüpfen). Ab ca. 25€ bekommst du eine ganz gute Qualität, alles darunter ist zu gebrechlich oder die Scharniere lockern sich.
Ist meine Erfahrung:)
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 14:38

Beitragvon archimedes » 08.04.2012 08:02

Danke Mrs Robinson (dein Nick ist wohl eine Anspielung auf die Reifeprüfung und die Band Simon and Garfunkel)

Hab mir schon eine bestellt, probiers mal mit einer bifokal-Rasterbrille.

Mit den Kontaktlinsen meinte ich natürlich eine unterangepasste Ausführung.
archimedes
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.04.2012 08:58

Beitragvon Mrs.Robinson » 08.04.2012 14:52

archimedes hat geschrieben:Danke Mrs Robinson (dein Nick ist wohl eine Anspielung auf die Reifeprüfung und die Band Simon and Garfunkel)

Hab mir schon eine bestellt, probiers mal mit einer bifokal-Rasterbrille.

Mit den Kontaktlinsen meinte ich natürlich eine unterangepasste Ausführung.


Probier die Brille dann erst mal ohne Kontaktlinsen aus, danach mit. Wer viel Dioptrien hat, wird selbst mit Rasterbrille nicht völlig scharf sehen. Wenn ich mein "gutes" Auge abdecke und nur mit dem zweiten durch die Ratserbrille sehe (-1,25), dann sehe ich auch nicht so scharf wie nur mit meinem "guten" Auge (-0,5).

Viel Spaß beim Ausprobieren!:)
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 14:38

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 


Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast