Bates und Entspannung, interessante Uebung

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Bates und Entspannung, interessante Uebung

Beitragvon sven » 03.06.2007 19:53

Hallo zusammen,

Also ich hab es grade ausprobiert und es funktioniert hervorragend.

Wenn du am lesen bist und du hast das Gefuehl es wird anstrengend fuer die Augen und du hast Schwierigkeiten die Schaerfe zu halten probier mal folgendes.

Versuche deine Augen zu entspannen. Dann wird es erstmal Unscharf. In diesem unscharfen Nebel versuche AUF KEINEN FALL zu zoomen sondern warte einfach ab. Es kann ein paar Sekunden oder laenger dauern aber es wird auf jeden Fall scharf ohne das du aus der Entspannung rausgehst.
Das ist der Hammer und ich denke das ist die Heilung die Bates gelehrt hat.

Man muss das natuerlich Schrittchenweise machen und kann nicht erwarten alles auf einmal zu bekommen, auch wenn das laut Bates gehen soll.

Ausserdem falle ich auch schnell wieder in die alte Anspannung. Aber es macht Spass und das Bild wird OHNE Anstrengung knallscharf.


Ihr koennt uebrigens so unscharf entspannen wie ihr wollt es wird trotzdem immer wieder automatisch scharf.

Wichtig ist das man es in einem Bereich macht in dem man sowieso scharf sieht, damit man nicht verfuehrt wird sich anzustrengen. Aber man lernt dann das Prinzip.

Die Jutta kennt das ja schon. ;-)

Uebrigens das ist die Bate'sche Heilungsmethode. So beschreibt er es in seinem Buch. Ich denke das ist der Schluessel zu 0 Dioptrien in kurzer Zeit.

Aber erstmal werde ich nix machen. Ich habe von Experimenten die Nase erstmal voll und trag erstmal Brille bis ich sicher bin keine Schmerzen zu bekommen.

Schoene Gruesse und viel Spass

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Bates und Entspannung, interessante Uebung

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Bates und Entspannung, interessante Uebung

Beitragvon Robert » 03.06.2007 21:24

Hallo,

sven hat geschrieben:
Versuche deine Augen zu entspannen. Dann wird es erstmal Unscharf. In diesem unscharfen Nebel versuche AUF KEINEN FALL zu zoomen sondern warte einfach ab. Es kann ein paar Sekunden oder laenger dauern aber es wird auf jeden Fall scharf ohne das du aus der Entspannung rausgehst.
Das ist der Hammer und ich denke das ist die Heilung die Bates gelehrt hat.

Sven


Das ist es was ich schon mal beschrieben habe, mit ein und ausatmen entspannen, so kann ich Texte in Schriftgröße 3 in ca.15 cm Abstand lesen, bei gutem Tageslicht (bin Weitsichtig und Altersweitsichtig)
Allerdings mache ich das in einem Bereich, in welchem ich nicht scharf sehen kann. Habe eben einen anderen Sehfehler als du :lol:
Ich kann ganz genau beobachten, wie nach der Unschärfe dann die Schärfe kommt, allerdings ist das noch nicht alltagstauglich, aber ich arbeite daran :D

Robert
Robert
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: 18.02.2007 21:37
Wohnort: bei Würzburg

Beitragvon sven » 03.06.2007 21:45

Es geht sicherlich auch in dem Bereich wo man nicht scharf sehen kann. Ich wollte es nur so erklaeren, dass es jeder verstehen kann und die Uebung leich nachvollziehbar ist. Wenn man die Uebung erstmal kann, kann man natuerlich weiter machen und in Bereiche gehen, die vorher Unscharf waren.

Der Bates sagt uebrigens, dass es sowas wie altersweitsichtigkeit nicht gibt.

Weitsichtigkeit und auch Nahsichtigkeit ruehren beide von der Verspannung her sagt er und ich kann das nur unterstreichen.

Man muss die Verspannung Schrittchenweise loesen, so dass man den Erfolg leich beobachten kann. Deswegen meinte ich man soll es in dem scharfen Bereich testen.

Der Bates meinte man soll die Snellen Karte nehmen. Der Vorteil an der Snellen Karte ist, man kann eine Zeile scharf haben und die andere unscharf. Man kann also im Scharfen und im Unscharfen gleichzeitig ueben.

Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Robert » 04.06.2007 08:07

Hallo,
sven hat geschrieben:Der Bates sagt uebrigens, dass es sowas wie altersweitsichtigkeit nicht gibt.

Weitsichtigkeit und auch Nahsichtigkeit ruehren beide von der Verspannung her sagt er und ich kann das nur unterstreichen.

Man muss die Verspannung Schrittchenweise loesen, so dass man den Erfolg leich beobachten kann. Deswegen meinte ich man soll es in dem scharfen Bereich testen.

Der Bates meinte man soll die Snellen Karte nehmen. Der Vorteil an der Snellen Karte ist, man kann eine Zeile scharf haben und die andere unscharf. Man kann also im Scharfen und im Unscharfen gleichzeitig ueben.

Schoene Gruesse

Sven


Das sehe ich auch so, bei mir kann ich viel über entspannen erreichen, aber bei Stress ist es dann nicht mehr so gut.

Das Bates Buch habe ich noch nicht gelesen, aber Leo beschreibt das so, und in dem Buch sind auch prima Lesetexte in verschiedenen Größen, damit man sich "vorarbein" kann.

Robert
Robert
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: 18.02.2007 21:37
Wohnort: bei Würzburg

Beitragvon sven » 04.06.2007 09:23

Ich glaub ich muss das Buch von Leo einfach mal zuende lesen.

Das Bates Buch kannst du hier umsonst online lesen:
http://www.iblindness.org/books/bates/

Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon sven » 04.06.2007 12:08

Ich weiss jetzt auch woran das falsche Sehverhalten liegt. Man darf mit dem Bewusstsein nur an den graden Muskeln drehen, also die Muskeln die links rechts oben und unten machen.

Die schraegen muss man total in Ruhe lassen und Entspannen da sie sie Schaerfe regulieren. Das Problem ist beim falschen Sehverhalten dreht man immer auch an den schraegen Muskeln wenn man die Augen bewegt.

Wenn man die schraegen in Ruhe laesst geht es prima.

Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Wahala » 04.06.2007 18:28

sven hat geschrieben:Ich weiss jetzt auch woran das falsche Sehverhalten liegt. Man darf mit dem Bewusstsein nur an den graden Muskeln drehen, also die Muskeln die links rechts oben und unten machen.

Die schraegen muss man total in Ruhe lassen und Entspannen da sie sie Schaerfe regulieren. Das Problem ist beim falschen Sehverhalten dreht man immer auch an den schraegen Muskeln wenn man die Augen bewegt.

Wenn man die schraegen in Ruhe laesst geht es prima.

Schoene Gruesse

Sven


Sven,

bin immer wieder beeindruckt, wieviel du dich mit dem ganzen Thema beschäftigst.... :clap: Ganz ehrlich !

Du kennst doch bestimmt diese 3 D Bilder, die man anschauen kann und nach einer bestimmten Zeit kann man Bilder darin erkennen...

Welche Muskeln strengt man bei dieser Art von Sehen an ?

Viele Grüsse,

Wahala
Wahala
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 473
Registriert: 17.03.2007 16:15

Beitragvon Nicole » 04.06.2007 18:53

Hallo Sven,

sven hat geschrieben:Die schraegen muss man total in Ruhe lassen und Entspannen da sie sie Schaerfe regulieren. Das Problem ist beim falschen Sehverhalten dreht man immer auch an den schraegen Muskeln wenn man die Augen bewegt.

Wenn man die schraegen in Ruhe laesst geht es prima.


Und wie lässt man die in Ruhe? :roll:

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon sven » 04.06.2007 21:13

Wahala hat geschrieben:
sven hat geschrieben:Ich weiss jetzt auch woran das falsche Sehverhalten liegt. Man darf mit dem Bewusstsein nur an den graden Muskeln drehen, also die Muskeln die links rechts oben und unten machen.

Die schraegen muss man total in Ruhe lassen und Entspannen da sie sie Schaerfe regulieren. Das Problem ist beim falschen Sehverhalten dreht man immer auch an den schraegen Muskeln wenn man die Augen bewegt.

Wenn man die schraegen in Ruhe laesst geht es prima.

Schoene Gruesse

Sven


Sven,

bin immer wieder beeindruckt, wieviel du dich mit dem ganzen Thema beschäftigst.... :clap: Ganz ehrlich !

Du kennst doch bestimmt diese 3 D Bilder, die man anschauen kann und nach einer bestimmten Zeit kann man Bilder darin erkennen...

Welche Muskeln strengt man bei dieser Art von Sehen an ?

Viele Grüsse,

Wahala


Eigentlich entspannt man dabei. Die schraegen Muskeln arbeiten immer von alleine mit einer Zoomautomatik. Wenn man an denen dreht behintert man die Zoomautomatik und es kommt zur Fehlsichtigkeit.

Ich habe mich auf geirrt bezueglich der grade Muskeln. Ich dachte die sind fuer die Fernsicht. Das ist aber nicht so. Es gibt einen schraegen Muskel fuer die Nahsicht und einen fuer die Fernsicht.
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon sven » 04.06.2007 21:21

Nicole hat geschrieben:Hallo Sven,

sven hat geschrieben:Die schraegen muss man total in Ruhe lassen und Entspannen da sie sie Schaerfe regulieren. Das Problem ist beim falschen Sehverhalten dreht man immer auch an den schraegen Muskeln wenn man die Augen bewegt.

Wenn man die schraegen in Ruhe laesst geht es prima.


Und wie lässt man die in Ruhe? :roll:

lg
Nicole

Wenn du deine Augen rotierst und das Gefuehl hast du kommst nicht einfach in die Ecke und es zieht komisch, dann ziehst du an einem schraegen Muskel, da die sich schlecht bewegen lassen, da die von der Automatik bewegt werden. Also wenn sich das Auge steif und unbeweglich anfuehlt dann musst du mal rumprobieren ob der Muskel an dem du ziehst das Auge ueberhaupt bewegt oder ob du einen weglassen kannst.

Ich sag euch was. Das ist der Stein der Weisen. Das wird die Heilung, weil es genau das ist, was Bates in seinem Buch geschrieben hat.

Mir tun die schraegen Muskeln zwar im Moment gut weh, weil die durch die Entspannung ungewohnte Arbeit verrichten mussten, aber ich habe keinen Druck auf dem Auge und kann super sehen (mit der Brille mit der ich Probleme hatte muss ich dazu sagen also ohne Brille bin ich noch lang nicht). Ich denke die werden sich schon noch dran gewoehnen.

Jetzt macht palmieren auch richtig Sinn. Man kann dann mal fuer ne Minute den Autozoom abstellen.

Schoene Gruesse

Sven

ps: @ Nicole ich weiss nicht ob du das vom Anfang gelesen hattest also meinen ersten Post in dem Thread. So kann man ueben die in Ruhe zu lassen. Ich meinte nur wie man die in Ruhe laesst, wenn man das Auge dreht, weil ich gemerkt habe, dass man sich da ausversehen an den schraegen vergreift.
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon sven » 05.06.2007 05:33

Die Schmerzen in dem schraegen Muskel kamen uebrigens davon, dass ich den nicht genug entspannen konnte. Ich denke es geht halt nicht immer alles auf einmal. Man muss halt Schrittchen fuer Schrittchen machen.
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Nicole » 05.06.2007 06:46

Hallo Sven,

ich habe das Thema von Anfang an gelesen.

Es gibt ja die Übung, bei der man die Augen so weit es geht nach oben, unten, rechts, links und diagonal bewegen soll. Danach dann noch mehrmals im Kreis mit und gegen den Uhrzeigersinn.
Da geht es wohl um die Geschmeidigkeit der Muskeln, die durch Dehnung erhöht wird.

Vielleicht sind die schrägen Muskeln bei einigen Leuten ja auch verspannt? Und dann tun sie weh, wenn man sie benutzen möchte.

Meine Augen fühlen sich nicht steif an, deshalb frage ich nach, wie du das genauer meinst. :wink:

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon peddy » 05.06.2007 07:50

Hallo Sven,

gestern als ich von der Arbeit heim gefahren bin ist es mir für sehr lange Zeit zu entspannen und das Auge hat sich total scharf gestellt. Ich konnte mühelos Autonummernschilder aus 80m Entfernung lesen.

Ich habe mich auf geirrt bezueglich der grade Muskeln. Ich dachte die sind fuer die Fernsicht. Das ist aber nicht so. Es gibt einen schraegen Muskel fuer die Nahsicht und einen fuer die Fernsicht.


Bei der Sache hat sich das Auge wie du weiter oben geschrieben hast total hart und unbeweglich angefühlt. Das mit dem unbeweglich war aber ein Trugschluß, da ich die Augen mühelos auf ein anderes Objekt richten konnte. Außerdem ich mir aufgefallen das ich vor allem oben und ein wenig unten ein Ziehen spüre als, wenn das Auge nach vorne gezogen wird. Ich dachte das wären die Geraden Muskeln und habe mich gewundert warum ich dann nicht auch den Linken und Rechten spüre. Und was ist das erste was ich heute Morgen von die Lese? Ein schräger Muskel ist führs Nahe und einer führs Weite. Das würde dann glaube ich erklären was ich gestern gespürt habe.

Heute morgen habe ich es noch mal probiert mit dem Entspannen. Es hat aber nicht so gut geklappt wie gestern, da ich noch zu viele Sachen im Kopf hatte die mich ablenkten. Wenn es aber einigermaßen geklappt hat dann habe ich nicht mehr das unangenehme Ziehen der Muskeln gespührt.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon sven » 05.06.2007 10:32

peddy hat geschrieben:Hallo Sven,

gestern als ich von der Arbeit heim gefahren bin ist es mir für sehr lange Zeit zu entspannen und das Auge hat sich total scharf gestellt. Ich konnte mühelos Autonummernschilder aus 80m Entfernung lesen.

Ich habe mich auf geirrt bezueglich der grade Muskeln. Ich dachte die sind fuer die Fernsicht. Das ist aber nicht so. Es gibt einen schraegen Muskel fuer die Nahsicht und einen fuer die Fernsicht.


Bei der Sache hat sich das Auge wie du weiter oben geschrieben hast total hart und unbeweglich angefühlt. Das mit dem unbeweglich war aber ein Trugschluß, da ich die Augen mühelos auf ein anderes Objekt richten konnte. Außerdem ich mir aufgefallen das ich vor allem oben und ein wenig unten ein Ziehen spüre als, wenn das Auge nach vorne gezogen wird. Ich dachte das wären die Geraden Muskeln und habe mich gewundert warum ich dann nicht auch den Linken und Rechten spüre. Und was ist das erste was ich heute Morgen von die Lese? Ein schräger Muskel ist führs Nahe und einer führs Weite. Das würde dann glaube ich erklären was ich gestern gespürt habe.

Heute morgen habe ich es noch mal probiert mit dem Entspannen. Es hat aber nicht so gut geklappt wie gestern, da ich noch zu viele Sachen im Kopf hatte die mich ablenkten. Wenn es aber einigermaßen geklappt hat dann habe ich nicht mehr das unangenehme Ziehen der Muskeln gespührt.

Peddy,

ich kann gar nicht sagen wie froh mich das macht deine Bestaetigung zu hoeren.
Ich denke die falsche Sehgewohnheit besteht darin mit dem Beweusstsein an den schraegen Muskeln fuer den Zoom zu spielen. Das Problem daran ist. Man bekommt es durch Anspannung auch ein wenig schneller ein bisschen schaerfer, blokiert aber den Autozoom und die Muskeln arbeiten gegeneinander.

Ich denke man muss das Entspannen ueben und schrittchenweise lernen dann sollten wir es alle auf 0 schaffen koennen.

Die Augen sind naemlich nur steif wenn man an den falschen Muskeln zieht, so seh ich das auch.

Der Weitsicht Muskel zieht das Auge nach vorne. Das Gefuehl habe ich auch. Wie Stiehlaugen. Wenn man erstmal verstanden hat, das der Autozoom unerbittlich arbeitet und nur durch palmieren abgestellt wird hat man vor der Unschaerfe, die das Entspannen im ersten Moment erzeugt auch keine Angst mehr.

Schoene Gruesse

Sven

ps: Bei mir zieht es auch aber ich hab davor keine Angst mehr. Ich entspanne einfach und das soll sich in Ruhe grade ziehen. Ich hab das Gefuehl das zieht nur, weil ich das nicht richtig entspannt bekomme. Manchmal geht es dann nach ein paar Stunden die ziehende Stelle zu entspannen.
Zuletzt geändert von sven am 05.06.2007 10:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon jutta » 05.06.2007 10:36

Außerdem ich mir aufgefallen das ich vor allem oben und ein wenig unten ein Ziehen spüre als, wenn das Auge nach vorne gezogen wird.


Genau dasselbe merke ich auch wenn ich versuche entspannt und
scharf zu sehen

Sehr interessant das alles....... :dance:
Liebe Grüsse, Jutta
jutta
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: 13.02.2007 12:56
Wohnort: bei Frankfurt

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste