bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

Beitragvon bluedream93 » 16.11.2015 21:44

Hallo zusammen,

ich möchte hier ein wenig tagebuchmäßig meine Erfolge und Erfahrungen mit euch teilen auf dem Weg zur klaren Sicht :-)

Zu mir ganz kurz: Ich bin 21 Jahre alt, Studentin und trage momentan Kontaktlinsen von -6,5 Dioptrien (auf beiden Augen gleich).

Trainieren werde ich nach dem Buch Eselsweisheit von Norbekov, was mich vom Grundsatz her absolut überzeugt (und auch immer wieder amüsiert :D).
Ich habe mir schon Brillen in -5,0, -3,0 und -1,0 zugelegt und Kontaktlinsen in 1 Dioptrien-Abstufungen nach unten. Also trage ich momentan die -5,5er Linsen :-)

Laut Norbekov dauert die Anlassphase 2-3 Tage, die habe ich jetzt gerade hinter mir. Ich habe täglich 2 Mal Übungen mit der Sehtabelle gemacht und eine klare Absicht zu meinem Ziel getroffen, welches ich mir mehrmals am Tag wieder hochhole.

So, ich bin gespannt wie schnell alles klappt, ich melde mich :-)

LG
bluedream93
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 16.11.2015 21:36

bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

Beitragvon peddy » 17.11.2015 18:12

Ich bin schon gespannt mehr von dir zu lesen.

Welche Übungen machst du von Norbekov? Im Buch sind auch ziemlich viele Gelenkübungen aufgeführt, die sicher nicht alle an einem Tag zu schaffen sind.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1190
Registriert: 30.01.2007 09:21
Wohnort: bei Mainz

Re: bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

Beitragvon bluedream93 » 18.11.2015 00:22

Hallo Patrick, freut mich, dass du schreibst!!

Die Menge an Übungen die man machen kann sind ganz schön viel finde ich!
Die Gelenkübungen mache ich nicht, dafür täglich einige Figuren Tai Chi und einmal wöchentlich länger im Training :-)
Ansonsten kommen mir die Übungen unheimlich viel vor!
Täglich mache ich morgens und abends die Übungen mit der Sehtabelle und wenn die Zeit reicht morgens den Marsbewohner. Die Augenbewegungsübungen mache ich abends vor dem Schlafen (auch gerne im Dunkeln/Halbdunkeln). Das Atmen durch die Augen mache ich tagsüber manchmal...

Was mir auffälllt ist, dass die Kontaktlinsen gar nicht so förderlich sind leider :-( Ich trage sie zwar seit Jahren, merke aber jetzt oder habe so das Gefühl, dass meine Augen nicht richtig "frei" sind?? Sie kommen mir einfach weniger beweglich vor und "eingesperrt"? Ich weiß auch nicht :D Das werd ich mal beobachten, ob das jetzt mehr Einbildung ist.
Hat da jemand von euch schon solche Erfahrungen mit Kontaktlinsen?
Leider ist meine Brille in einer zu niedrigen Stärke als das ich sie tagsüber tragen könnte... ich habe schon mit dem 1 Dioptrien weniger so meine Probleme :?

Ansonsten muss ich mal schauen wie ich die Übungen genau in den Tag einbaue... Mein Studium ist extrem zeitaufwändig und ich bin viel in der Uni oder hänge über Übungen. Das Verkrampfte manchmal dabei merk ich leider auch in der Sicht :-(
Vor allem erwische ich im Moment kaum das Tageslicht und dadurch, dass ich so gut wie immer erst im Dunkeln heimkomme macht es das schwerer mit den Übungen...

LG
bluedream
bluedream93
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 16.11.2015 21:36

Re: bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

Beitragvon lukita » 18.11.2015 13:46

bluedream93 hat geschrieben:Ich trage die Kontaktlinsen zwar seit Jahren, merke aber jetzt oder habe so das Gefühl, dass meine Augen nicht richtig "frei" sind?? Sie kommen mir einfach weniger beweglich vor und "eingesperrt"?


Ja, mit zunehmender Aufmerksamkeit wird man sich der körperlichen Empfindungen bewusster.

bluedream93 hat geschrieben:Leider ist meine Brille in einer zu niedrigen Stärke als das ich sie tagsüber tragen könnte... ich habe schon mit dem 1 Dioptrien weniger so meine Probleme :? [...] Mein Studium ist extrem zeitaufwändig und ich bin viel in der Uni oder hänge über Übungen. [...] Vor allem erwische ich im Moment kaum das Tageslicht und dadurch, dass ich so gut wie immer erst im Dunkeln heimkomme macht es das schwerer mit den Übungen...


An Deiner Stelle würde ich mir eine Brille für den Blick in die Ferne besorgen. Die kannst Du dann für den Weg zur Uni und in Vorlesungen aufsetzen. Der klare Vorteil von Brillen: Du kannst sie jederzeit absetzen und Deine Augen bzw. Deine Sicht zumindest zeitweise "befreien".
Wieviel Dioptrien reichen Dir für das Lesen in kurzen Distanzen? Hast Du das schon ausprobiert? Das wäre dann die Brille für die Übungen.

Am Laptop kann ich inzwischen ganz ohne Brille arbeiten. Die Idee des zentralen Sehens lässt sich hier besonders gut umsetzen:
sehtraining-mit-anfangs-5-bzw-4-75-dpt-t1904-45.html#p21001
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 453
Registriert: 06.05.2013 00:38
Wohnort: Rheinland

Re: bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

Beitragvon bluedream93 » 19.11.2015 22:24

Hallo lukita, vielen Dank für die Antwort!!!
Ich werde mir das Ganze mal in Ruhe durchlesen :-)

Ja, ich werde es noch ein wenig testen die nächsten Tage, denke aber dass ich leider gar nicht drumrumkomme komplett auf Brille umzusteigen :-(
Ich habe leider auf gesten und heute nicht viel Schlaf bekommen (ich musste leider unerwartet noch etwas für die Uni fertigstellen) und habe richtig gemerkt, dass meine Sicht schlechter war. Obwohl... nicht schlechter, aber ich habe es einfach nicht geschafft den Blick scharf zu stellen. Ich kann das normalerweise gerade für 1-2 Sekunden sehr gut auch im Alltag, aber da ging es selbst ohne Kontaktlinsen und mit einigen Entspannungsübungen so gut wie gar nicht...
Die nächsten Tage bekomme ich mehr Schlaf, dann schau ich mal weiter :-)

LG
bluedream
bluedream93
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 16.11.2015 21:36

Re: bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

Beitragvon bluedream93 » 22.11.2015 21:33

Hallo zusammen!

Ich bin im Moment leider komplett draußen aus allem. Mir ging es die letzten Tage nicht besonders und meine Sicht ist dadurch eher noch schlechter als sie eh schon war...

Ich muss dazu sagen, dass ich vor 2 Jahren oder sowas schonmal mit den Augenübungen begonnen habe und aufgehört, weil ich keinerlei dauerhafte Veränderung bemerkt habe. Das Problem ist, dass ich bei den Übungen extrem gut meine Sicht verbessern kann und auch teilweise um die 10 Sekunden meine Sicht gut bleibt, aber es hält nicht bzw. ich merke im Alltag keine Verbesserung...
Bin ich da zu ungeduldig oder mache ich etwas falsch? Nach Norbekov sollte ich nach den ersten 3 Eingewöhnungstagen eine Verbesserung merken...
Ich kann zwar im Alltag meine Stimmung auch heben und merke dann eine Sichtverbesserung, aber wenn ich konzentriert in der Vorlesung sitze (z.B.) fällt es mir extrem schwer da auch noch meine Stimmung so extrem hochzuheben :-(

Für jeden Tipp wäre in dankbar!!

LG
bluedream
bluedream93
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 16.11.2015 21:36

Re: bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

Beitragvon peddy » 23.11.2015 09:14

Ich hatte gerade drei Wochen Urlaub und habe mir in der zweiten Woche das Buch von Norbekov noch einmal vorgenommen, um darin zu lesen. Während des Urlaubs gelang es mir sehr gut die Stimmung zu heben und ich habe sehr häufig auch im Alltag eine Verbesserung beobachten können. Als die Arbeit wieder begann, habe ich noch eine Woche besser sehen können, danach gingen die ersten Erfolge wieder verloren. Mir vielen auch die Übungen immer schwerer und ich konnte mich kaum dabei konzentrieren. Dauernd schwirrten mir Gedanken durch den Kopf. Außerdem wurde ich hippeliger und nichts ging mir schnell genug. Am liebsten hätte ich zwei Sachen auf einmal gemacht. Ich versuche mich jetzt bewusst zu entschleunigen. Ich gehe nicht mehr so zügig, als wäre jemand hinter mir her, ich mach mich morgens nicht mehr so hektisch im Bad fertig und so weiter... Damit das funktioniert muss ich mir jedoch auch Freiräume schaffen. Z.B. stehe ich jetzt lieber ein paar Minuten früher auf, geh zeitig ins Bett und plane feste Zeiten für bestimmte Sachen ein. Ein fester Rhythmus hilft mir glaube ich sehr.

Was ich mit dem letzten Absatz sagen möchte. Es ist kein Zufall das wir fehlsichtig sind. Alle Augenübungen helfen nichts, wenn sich im Alltag nichts ändert. Ich beobachte inzwischen gerne Menschen mit normaler Sicht, wie sie sich verhalten. Bei vielen fällt mir auf, dass sie mit Stress besser (oder anders Umgehen - Kopfweh ist ein Beispiel) umgehen können oder ihn gut fern halten können. Auch scheinen sie sich besser auf Dinge konzentrieren zu können. Vermutlich sieht es bei jedem Brillenträger anders aus, aber ich denke ein guter Weg ist sich selber besser kennen zu lernen und so gepaart mit Augenübungen seine Nah-/Fernsicht zu verbessern.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1190
Registriert: 30.01.2007 09:21
Wohnort: bei Mainz

Re: bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

Beitragvon TMN » 23.11.2015 23:09

Mache dir keinen Stress! Du hasst doch bald Semesterferien und das nicht zu knapp. Im Gegensatz zum Urlaub von peddy besteht dann auch die Möglichkeit, dass sich eine Verbesserung der Sehleistung stabilisiert (30-40 Tage). Nimm dir dafür auch nicht zu viel vor. Plane bis zum nächsten Frühjahr eine Verbesserung um 0,25 Dioptrien ein. Für die Psyche ist es besser, dass du das Gefühl hast, es leicht und einfach hinzubekommen. Wie viel es dann tatsächlich sein werden, kannst du ohnehin nicht konkret bestimmen.

Dass die Sehleistung direkt mit deiner Stimmung zusammenhängt, hast du ja auch schon bemerkt. Deshalb kannst du das, was Norbekov zu seinen zwei 10 Minuten-Übungen pro Tag vorsieht, auch vergessen. Es ist nicht falsch, aber nicht notwendig. Im Übrigen ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Laie mit dem Buch "Eselsweisheit" schon nach einigen Tagen oder Wochen seine Sehleistung dauerhaft deutlich verbessert, ungefähr 1: 500. Wenn du nicht nur ein "dreamer", sondern auch noch Sternzeichen Schütze bist: Träume nicht zu viel!
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 292
Registriert: 21.04.2012 17:21

Re: bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

Beitragvon bluedream93 » 24.11.2015 01:41

Danke für eure Antworten!!

Nein, ich habe leider wirklich wieder Semesterferien im Sommer... meine nächsten "Ferien" im Frühjahr sind voll mit Prüfungen und dann gibts einen nahtlosen Übergang zum nächsten Semester :-(
Weihnachten wird auch bis auf die paar Tage, die ich mir freinehme aus lernen bestehen :D
Aber mir macht das Lernen Spaß, zumindest das :D

Das mit dem Entschleunigen beobachte ich mal! Ich mag es allerdings gerne viel zu tun zu haben, dass passt vielleicht nicht ganz so dazu :D Aber es ist natürlich ein Unterschied, ob ich es mag eine Sache nach der anderen zu machen oder ob ich dabei in Stress komme. Ich komme mir sehr entspannt vor, aber in dem Moment muss ich mal darauf achten :-)

Hm... 0,25 bis zum nächsten Frühjahr wäre bitter, aber du hast Recht damit, dass ich mir da zuviel Druck mache. Das Verkrampfte dabei ist natürlich nicht hilfreich für die Sicht :-( Dass das eine Diptrien pro 4 Tage ein wenig zu optimistisch von Norbekov ist, dachte ich mir schon :D
Dass die 2x 10min Üben nicht sooo viel bringen ist mir auch aufgefallen. Vor allem versuche ich ja bewusst im Alltag die Stimmung zu heben und die Sicht damit klarer zu machen (was jetzt heute auch wieder wunderbar geklappt hat). Ich denke dass das kontinuierliche Arbeiten tagsüber viel mehr ausmacht auf Dauer als ein paar Minuten vor einer Tafel... Ich glaube das ist auch das Schwierige am Anfang, nämlich dauerhaft den ganzen Tag die bessere Sicht zu erreichen.

Ihr habt mir echt geholfen, wollte schon wieder meine alte Brille rausholen :D
Für die Motivation war es eine super Idee hier im Forum zu posten :-) Danke!!!
bluedream93
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 16.11.2015 21:36

Re: bluedream auf dem Weg zur klaren Sicht!

Beitragvon bluedream93 » 01.12.2015 13:22

So, mal wieder ein kleines Update!

Ich merke deutlich wie meine Sicht besser wird!!!
Ich habe wie empfohlen ein wenig den Stress bei der Sache rausgenommen. Ich denke einfach meine Augen haben sich so lange nicht anstrengen müssen und haben die klare Sicht verlernt, das dauert einfach bis das wieder richtig klappt. Mir da Druck zu machen dämpft nur das positive Gefühl und bringt echt wenig...
Aber mit dem Vertrauen und dem Glauben (Zweifel hab ich keine mehr mittlerweile) merke ich richtig wie sich was tut!
Ich habe meistens so 10s gute Sicht und dann ein paar Sekunden schlechter. Wobei ich deutlich merke, dass ich allgemein schon besser sehe... wird vielleicht nur 0.25 Dioptrien sein, aber schon das merke ich deutlich in der Uni an den Folien :-)

Ich bin richtig begeistert wie gut meine Augen sich tun!
Am wichtigsten sind mit Abstand die Entspannungsübungen für die Augen! Wenn ich die nicht für ein paar Sekunden regelmäßig mache merke ich wie es anstrengend wird. Gerade wenn ich wenig geschlafen hab ist es noch wichitger...
Aber da ist es immer wieder faszinierend wie ich meine Augen danach öffne und die Sicht SO viel klarer ist!

Im Moment denke ich es ist sehr realistisch in ein paar Wochen mit meinen 1 schwächeren Linsen komplett scharf zu sehen! Zwar vielleicht nur wieder sekundenweise, aber das muss sich ja dann nur noch festigen!

LG
bluedream
bluedream93
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 16.11.2015 21:36


Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron