Computerarbeit!

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Beitragvon baghira2 » 27.04.2007 16:05

Das sind ja wieder klasse Beiträge :wink:
Grüssle Jasmin
Benutzeravatar
baghira2
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 92
Registriert: 02.04.2007 16:56
Wohnort: bei Pforzheim

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Elke » 27.04.2007 18:10

Hallo Maria,

für die Arbeit am PC nie mehr als 0.5 Dptr abschwächen.
Der Bildschirm srengt die Augen viel mehr an als z.B. ein Buch.

Und wenn die Augen sich müde anfühlen , was unbedingt bei deiner Sehstärke der Fall sein wird , dann sofort palmieren und in die Ferne schauen.

Viel Erfolg !


Liebe Grüße, Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

Beitragvon Nicole » 27.04.2007 18:38

Elke hat geschrieben:Hallo Maria,

für die Arbeit am PC nie mehr als 0.5 Dptr abschwächen.


Elke, wie weit steht denn dein Monitor weg? :wink:

Ich saß letztes Jahr mit -2,5 und -2,75 ohne Sehhilfe am PC. Das ging prima. :D

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon sven » 27.04.2007 18:57

Mein Monitor steht ca 40 cm weg und da sind -2.5 D Abschwaechung pure Entspannung.

Elke, der Monitor strengt doch nicht an sondern die Sehentfernung.

Ich mit meiner Kurzsichtigkeit und meinem PC Arbeitsplatz war so an das Bildschirmarbeiten gewoehnt, dass ich 10-12 h ohne Augenprobleme mit meiner alten -8 -7 Brille 15-20 cm vom Bildschirm weg gearbeitet habe.
OHNE ERMUEDUNG ! Und das mit Roehrenmonitoren !

Durch das Augentraining mach ich aber nur noch Weitsicht. Daher sind meine Augen die extreme Nahsicht mit starker Brille nicht mehr gewohnt.
Jetzt werden meine Augen bei der -6.25 Brille ruckzuck muede, da es dann zu nah ist, weil ich kein Nahtraining mit 100% Brille mehr mache wie frueher.
Also mit -0.5 D in meiner Monitor Entfernung werden meine Augen am PC superschnell muede aber in die falsche Richtung naemlich in die kurze Distanz.

Aber Maria will ja, das die Augen in der weiten Distanz beansprucht werden. Wenn sie nicht 1-2 m vom Monitor wegsitzen will sollte sie schon mehr als 0.5D abschwaechen. Also ich kann mit meiner -1D Brille locker auf einen Meter den Monitor lesen. Die ist mir zu viel zu stark fuer den PC.

@Maria:
Nimm eine GROSSE Brille fuer den PC egal wie haesslich die Aussieht. Ist ja eh nur fuer den PC. Dann koennen sich deine Augen besser bewegen. Ich kenn das Dilemma mit der Glasgroesse und Staerke. Meine PC Brille ist auch nicht supergross aber ich uebe ja meistens ohne Brille.

Wenn du deine Brille so waehlst, dass du Anstregnung vermeidest und nicht ein wenig in die Unschaerfe der weiten Distanz gehen kannst verlierst du die nahe Distanz mit der starken Brille, gewinnst aber keine weite Distanz mit der schwachen. Das schraenkt dann deinen Sehdynamik Bereich ein und du musst immer wechseln.

Schoene Gruesse

Sven

ps: ich kenn mich mit Computerarbeit aus, da ich schon seid 1983 am Computer arbeite (ja ich war da 13)
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Nicole » 27.04.2007 19:04

sven hat geschrieben:ps: ich kenn mich mit Computerarbeit aus, da ich schon seid 1983 am Computer arbeite (ja ich war da 13)


Hallo Sven,

jaja....der gute alte C64. :wink:
Den kenne ich auch noch.

if.....then go to...... :wink:

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Maria » 27.04.2007 20:41

sven hat geschrieben:Mein Monitor steht ca 40 cm weg und da sind -2.5 D Abschwaechung pure Entspannung.



Mhh...ich glaube ich werde es auch mit so um die -2.5 bis -3 D unterkorrigierten Gläsern probieren.
Mit meinen alten Brillen, die -1 weniger haben als sie sollten sehe ich nämlich noch alles ganz genau. Also dürfte -3 auf das gewünschte "bisschen ungenau aber noch lesbar"- Ziel hinkommen.
Habe heute einige Zeit mit meiner alten Brille gearbeitet und ich muss sagen, dass es mir schon so vorkommt, als ob meine Augenmuskeln weniger verspannt sind.
Heute ist mir auch aufgefallen, dass ich nach längerer Zeit am PC Nackenschmerzen bekomme, weil ich den Kopf leicht zurückneige.
Vielleicht will ich mir im Unterbewusstsein ja so Distanz zum PC verschaffen, weil es zu nahe ist?!


Das mit den großen Gläsern ist sicher auch ein guter Tipp. Mal schauen, ob ich welche finde, mit welchen ich mich halbwegs in der Öffentlichkeit zeigen kann. :lol:


Ich muss sagen, mir macht das schon sehr Mut/ Hoffnungen dass du deine Dioptrien trotz (wegen :wink: ) PC Arbeit verbessern konntest.
Ich habe schon befürchtet, dass meine Augen durch die viele PC Arbeit verloren sind...


Schönen Abend noch,
Maria
Maria
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 89
Registriert: 26.04.2007 18:25

Beitragvon sven » 27.04.2007 22:59

Der Vorteil bei grossen Glaesern ist halt, du laesst den Kopf stehen und bewegst die Augen. Meine Glaeser von der PC Brille sind auch nicht Megagross aber groesser als die von den anderen Brillen, da hab ich drauf geachtet.

Nochwas, probier mal zu hause ein wenig in einem Buch lesen ohne Brille. Du glaubst, weil du -10 hast es geht nicht, aber es geht und wenn es nur 10-15 Minuten sind. Ich dachte bei mir auch es geht nicht aber es geht. Du musst nur nah genug ran. Hab keine Angst vor der Naehe, deine Augen gehen dadurch nicht kaputt, da es ja ohne Brille ist. Ohne Brille ist alles Fernsicht :-)

Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon sven » 27.04.2007 23:06

@Nicole
Nicht ganz, mein erster Rechner war kein C64, den konnten wir uns damals nicht leisen.

Mein erster Rechner war das hier:
http://www.old-computers.com/museum/com ... =1.&c=1000

danach kam der C64 :-)
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Elke » 28.04.2007 05:42

Mein Rechner , steht ganz am Rande des Tisches und es ist auch die kleinste Schrift eingestellt . Und ich sitze auch ein bisschen weiter vom Tisch in enspannter Haltung( es ist sehr schwer den ganzen Tag auf dem Stuhl zu hocken :-) ). Wie weit das ist , muss ich am Montag ausmessen.

Ich möchte ja auch in die Ferne schauen und nicht vor der Nase . :-)

Ich würde nie mehr als 0.5 Dptr bis 1 Dptr abschwächen.

LG, Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

Beitragvon ochos_verde » 28.04.2007 06:43

Hallo Maria,

ich habe eine um genau 3 Dpt. unterkorrigierte Brille und kann dir dies für die PC-Arbeit nicht empfehlen. Mit dieser Brille kann ich sehr gut lesen, spazieren gehen oder einfache Tätigkeiten zu Hause verrichten (Fernsehen leider ausgeschlossen!). :lol:

Anfänglich und auch streckenweise heute noch trage ich diese Brille bei der Arbeit, wobei auch ich ca. 8 Stunden am Tag am PC sitze. Dafür muss ich allerdings den Bildschirm auf eine Distanz zwischen 20-30 cm an mich ranziehen bzw. mich leicht vorbeugen. Der Nachteil ist meiner Erfahrung nach, dass ich dann nicht mehr entspannt sitzen kann. Die Tastatur hat keinen Spielraum und meine Rückenhaltung lässt dann sehr zu wünschen übrig - das hat meiner Meinung nach eher den gegenteiligen Effekt. Ich werde dies zukünftig nicht mehr machen, sondern die Brille auf der Arbeit nur noch tragen, wenn ich andere Dinge erledige. Zudem stehe ich der Strahlenbelastung kritisch gegenüber, so dass ich den Bildschirm auf eine Distanz von etwas über 50 cm einstelle. Dafür benutze ich dann meine Tagesbrille, welche etwa um 1 Dpt. unterkorrigiert ist. Damit sehe ich sehr gut, aber mehr als 1,5 Dpt. würde ich persönlich für die PC-Arbeit wohl nicht unterkorrigieren.

Sven erzielt seine Erfolge indem er seine Augen regelmäßig "fertig" macht, mein Ziel ist es eher meinen Augen etwas Gutes zu tun. So hat jeder seine eigene Methode und du solltest schauen, womit du dich am wohlsten fühlst. Hör da einfach auf dein Bauchgefühl... :wink:

Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg,
Mel
Benutzeravatar
ochos_verde
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: 04.02.2007 18:01

Beitragvon Elke » 28.04.2007 06:50

Ich möchte niemanden hier im Forum verletzen , muss aber trotzdem meine Meinung sagen .

Ich mag die Methode von Dino nicht , weil sie für mich so eine Art Augenvergewaltigung darstellt. Man kann und muss nicht alles im Leben erkämpfen , vieles ( wenn nicht alles ) geht auf einem sanften Weg viel schneller und erfolgreicher. Die Chinesen meinen sogar , dass joggen
nicht gut für den Körper ist .Der Körper braucht Bewegung , aber sanfte Bewegung und nicht Kampfsportarten. Genauso die Augen . Man muss mit den Augen liebevoll und sanft umgehen , ihnen einen Spielraum bieten um sich zu verbessern , aber sie nicht überfordern.
Das ist genauso wie mit de Kindern. Ich würde nie von einem 4 -Järigen Knirps verlangen , dass er mir die binomische Formel vorrechnet.
Ich bin schon begeistert , wenn er ein paar Buchstaben kennt.
Wenn jemand von -10 Dptr auf -6 abschwächt ( ! ) dann vergewaltigt er seine Augen. Es waren Zeiten wo ich vor lauter Begeísterung ( schaffe ich doch mit links !!! ) auch um 2 Dptr abgeschwächt habe . Habe aber sofort nach einem Tag Arbeit am PC festgestellt , dass meine Augen nach 10 St. PC Arbeit total fertig sind . Daher ging ich zum Optiker und habe mir eine Zwischenbrille geholt . In ein paar Wochen konnte ich dann mit der ersten Brille arbeiten , weil die Augen sich verbessert haben.

Ich bin mir sicher , hätte ich in 0.5 Schritten abgeschwächt , wäre ich heute viel weiter gewesen.
Das haben auch Leo und Norbekov( und nicht nur sie ! ) bereits erkannt . Wenn man die Augen überfordert , dann ist irgendwann Schluss mit der Verbesserung.


@Nicole,
Ich saß letztes Jahr mit -2,5 und -2,75 ohne Sehhilfe am PC. Das ging prima.


Hast du auch 10 Stunden am PC konzentriert gearbeitet ? Und dann evtl noch zu Hause ?

Ich kenne Kollegen die -1 haben und eine Brille am PC ( und nur am PC )
tragen , weil der Bildschirm die Augen zu sehr anstrengt.

Viele Wege führen nach Rom , aber der Einer ist in ein paar Stunden da und der Andere in 100 Jahren....

P.S. Ich hätte meine Klappe weiterhin gehalten , aber ich finde es unverantwortlich den Neulingen gegenüber so etwas zu behaupten.


Liebe Grüße,
Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

Beitragvon Nicole » 28.04.2007 07:01

Hallo Elke,

Elke hat geschrieben:@Nicole,
Ich saß letztes Jahr mit -2,5 und -2,75 ohne Sehhilfe am PC. Das ging prima.


Hast du auch 10 Stunden am PC konzentriert gearbeitet ? Und dann evtl noch zu Hause ?


Ich saß zu der Zeit über 10 Stunden am PC, auch abends noch.
Gearbeitet nicht, aber viel am PC über Augentraining gelesen. :wink:
Und eben auch viel auf englisch, was ich anfangs sehr anstrengend fand.


zu dem Thema PC und abgeschwächte Brille:
Das Schöne an einem Forum sind die unterschiedlichen Meinungen und Erfahrungen.
Jeder kann sich das durchlesen und für sich selbst entscheiden, wie er es dann ausprobiert.

und ich schrieb ja auch:
Besser wäre es aber, einen Optiker zu finden, der einen darin unterstützt.

Sven und Dino machen ihr Ding, Werner ist mit eingestiegen und sitzt mit Plusbrille am PC, ich sitze meistens ohne Sehhilfe am PC, andere mit 0,5 oder einer Dioptrie weniger.

lg
Nicole
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon sven » 28.04.2007 09:09

Elke hat geschrieben:Ich möchte ja auch in die Ferne schauen und nicht vor der Nase . :-)

Solange du eine Brille mit negativer Brechung traegst, mit der du deinen Monitor scharf sehen kannst sitzt du virtuell naeher am Monitor als deine weiteste Entfernung ohne Brille. Teste mal deine weiteste Entfernung ohne Brille. Mit Brille sitzt du virtuell noch naeher solange du im scharfen Bereich bist auch wenn du glaubst du bist weiter weg. Fuer das Auge spielt nur die optische Entfernung eine Rolle und nicht die physikalische.

Es tut mir leid das du sagen aber die Optik ist einfach so.
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon sven » 28.04.2007 09:14

Hallo Maria,

du siehst das wir im Forum nicht einer Meinung sind. Probier es halt selbst aus und teste was dir hilft.

Ich muss dir aber du bedenken geben, dass meine Gegenseite das Arbeiten am PC als negativ und schlecht fuer die Weitsicht empfindet, waerend ich es als positiv und gut fuer die Weitsicht empfinde, da ich so stark abschwaeche.

Und ich vergewaltige meine Augen nicht, sondern ich mache so lange Fernsicht bis die Augen muede sind. Nur weil ich beim Sport muede werde ist das ja auch keine Vergewaltigung des Koerpers.

Am besten du machst es so das du dir eine recht schwache Brille holst mit der du die Augen am PC auf Fersicht anstrengen kannst und eine mit der es nicht so anstrengend ist. Dann kannst du wenn die Augen muede sind auf die staerke Brille wechseln.

Ich mach das auch immer so.
Ich hab eine Brille die hat 2.5 D weniger als die 100% Brille und eine die hat 1D weniger als 100%.

Meinst mache ich ohne Brille und nah ran. Wenn mir das zu anstrengend ist setzte ich die 2.5 D Brille auf oder wenn ich weit vom Monitor weg bin die 1D Brille. Es kommt halt auf deine Arbeitsentfernung an.

Schoene Gruesse

Sven

ps: an Elke: Die Chinesen habe doch viele der Kampfsportarten erfunden und predigen diese als Gesundheitsmedizin.
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Maria » 28.04.2007 18:12

Hallo!


Puh, hier scheint es ja recht kontroverse Meinungen zum Thema abgeschwächte Brillen zu geben. :wink:


Ich war heute bei 3 Optiker in meiner Nähe.
Die ersten Beiden haben mich ganz entrüstet angesehen als ich Ihnen sagte, dass ich gerne abgeschwächte Brillen hätte. Beim Dritten hab ich es dann gar nicht mehr erwähnt und nur nach dem Preis für die abgeschwächten Werte gefragt. :roll:
Ich werde mir jetzt einmal billige Zwischenbrillen mit -3 unterkorrigiert zulegen. Mal schauen wie/ob ich damit zurechtkomme.


Eigentlich kann ich ja dazu noch nichts sagen, da ich selber noch keine Erfahrungen damit habe, aber Sven´s Erklärungen kommen mir schon sehr einleuchtend vor.
Wie ich schon einmal erwähnt habe, würde ich mir oft nach langer PC Arbeit gerne die Brille runterreißen und neige den Kopf dann immer nach hinten. Das würde ja eigentlich dafür sprechen, dss ich zu nahe dran bin oder?


Was meint ihr eigentlich zum Thema Astigmatismus- Korrektur?
Gestern wurden bei beiden Augen -1 gemessen, heute -1.75.
Sollte der Astigmatismus bei PC- Brillen überhaupt korrigiert werden?

Vielen Dank!!

Schönen Abend noch allen,
Maria
Maria
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 89
Registriert: 26.04.2007 18:25

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste