Die Mauer zwischen mir und dem klaren sehen .

Für alles, was woanders nicht hinpasst.

Die Mauer zwischen mir und dem klaren sehen .

Beitragvon Netti » 21.11.2010 16:40

Hallo alle zusammen,
Augen-training hat bei mir noch nicht angeschlagen ich merke nichts , garnichts.Ich denke das liegt an meiner einstellung,zuviel angst habe ich noch zu erblinden, ich denke immer zuviel nach, über dinge die mich eigentlich garnicht belasten dürften, doch ich war schon immer sehr sensibel und habe auch schon aus meiner sicht aus zuviel durch gemacht.
Als ich 5 Jahre alt war trennten sich meine eltern, obwohl mich das damals nicht gestört hat, ich hab geweint weil ich hin und her gerissen war, ich konnte nicht sehr gut mit meinem vater, naja ich denke ein jahr danach war es als wir dann zum augenarzt gingen und kurzsichtigkeit festgestellt wurde,
mir urde dann immer gesagt da mein vater auch eine brille trägt das es mir sozusagen vererbt wurde . Mich störte dies damals nicht , als ich dann in der 3 klasse war fing es an mit dem hänseln , ich wollte nicht mehr gehänselt werden ,deshalb setzte ich meine brille ab , irgendwann danach gingen wir wieder zum augenarzt und er verschrieb mir eine stärkere brille, ich trug diese nur sehr selten , wegen der schulkameraden, da sie mich hänselten.
ein paar jahre danach hatte ich keine lust mehr trug die brille nur noch zum fernsehen und in der schule seitdem war ich nicht mehr beim augenarzt , ich habe zuviel angst , nun habe ich augentraining angefangen und denke immer noch negativ, ich denke es liegt daran ,
meine seele bzw mein unterbewusstsein möchte mich vor was schützen, es möchte eine wand aufbauen, so das ich die schlimmen dinge die ich gesehen hab in meinem leben nicht noch mal sehen muss, durch die brille ist es gezwungen wieder die wand aufzubauen, dadurch sehen wir (ich) schlechter. Ich werde in den nächsten Tagen ein Tagebuch führen,
für mich selbst wo ich aufschreibe wie der tag verlaufen ist , was an dem tag gutes geschah & woran ich gedacht habe, ich werde die Mauer brechen!!! Ich geb so schnell nicht auf , ich werde es schaffen selbstbewusster zu werden, damit die mauer nicht noch höher und dicker wird , die zwischen mir und dem klaren sehen steht!!!





sorry, wegen der rechtschreibfehler , gruß netti.
Netti
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.11.2010 18:05

Die Mauer zwischen mir und dem klaren sehen .

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon xX Birgit Xx » 27.11.2010 02:26

Hallo Netti,

wir haben wohl alle eine "Geschichte" wir Sehbehinderten. :lol: Es ist auch nicht immer lustig unter korrigiert durch die Welt zu laufen. Habe schon oft Bekannte nicht erkannt. Aber das ist für mich der Weg neben den Übungen um möglichst schnell voranzukommen.

Warum sucht man sich diesen - unscharfen - Weg unbewusst selber aus? Und leider lebt man nur einmal und wir können die Zeit nicht zurück drehen. Schade!

Ich drücke Dir die Daumen, damit Du bald die ersten Erfolge spürst, das wird Dich motivieren weiter zu machen.

Viel Erfolg
B.
Januar 2008
L - 7,75 Cyl 0,50
R - 7,25 Cyl 0,25

September 2010
L - 6,75 Cyl 0,50
R - 6,50 Cyl 0,00

Februar 2016
L - 6,50 Cyl 0,25
R - 6,00 Cyl 0,00
Benutzeravatar
xX Birgit Xx
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 24
Registriert: 18.04.2008 22:53
Wohnort: Rostock

Beitragvon Netti » 01.12.2010 21:48

hallo xX Birgit Xx

ja, ich frag mich manchmal ziemlich oft warum ich? warum haben andere das nicht? mir wurde schon oft gesagt das ich sehr sensibel wäre und alles wie ein schwamm aufsauge, naja das ahbe ich leider früher auch gemacht
& klar, hat es mich nun nicht mehr belastet mit der trennung , aber ich war 5 jahre alt und das war ein ziemlicher schock für mich ;)

ohja, ich kenne das, man sieht im laufe des tages wenn man mal an der ampel steht und eine person auf der anderen straßenseite winkt einen zu, und man denkt nur, wer ist das? - man kann es nicht erkennenund das belastet mich, ich hatte große angst eines tages mal zu erblinden, wollte nicht zum augenarzt, da er mir eh nur eine stärkere brille verschreiben würde, all die jahre wurde gesagt wenn ich sie immer trage, wird es besser, aber nichts da, es wurde immer schlimmer!

ich sah nur noch diese chance - augen training! - und seit dem ich es mache kann ich sagen, ich hab neuen mut gefasst und meine augen sind entspannt und manchmal hab ich das gefühl - mein gott du hast keine brille auf und siehst schon schärfer als sonst - ich werde es aufjedenfall weiterführen, übungen in den alltag einbauen um langsam aber sicher ohne brille ausuzkommen (=

Gruß da lass =)
Netti
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.11.2010 18:05


Zurück zu Sonstiges

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste