Die natürliche Schwankung und das messbare Ergebnis

Surftipps rund um das Thema Augentraining und Entspannung. Und sonstige Links, die zum Thema Augen passen.

Die natürliche Schwankung und das messbare Ergebnis

Beitragvon PlatinumWing » 21.01.2014 22:36

Hallo liebes Forum! :D

Ich bin neu hier und will mich kurz vorstellen.
Mein Name ist PlatinumWing (echter ist nicht so wichtig ;))
und bin 17 Jahre alt, meine Wünsche:
Eurofighter berufsmäßig fliegen aber fürs erste
freu ich mich wieder brillenfrei in der letzten Reihe im Kino sitzen zu können.

Ich habe einen interessanten Link gefunden, den ich leider nicht posten kann. Er kommt aus den Rohkostwiki, kann man ja einfach ergooglen.
Da steh das das klare Sehen reine Geistessache ist,
und das das Sehvermögen über den Tag schwankt.
Soweit alles in Ordnung, aber was ist wenn ich genau
im flugmedizinischen Check schlechter sehe?
Und ich deswegen durchfalle? Aber das liegt jetzt noch in weiter Ferne.
Wär aber trotzdem gut zu Wissen.
Denn im Text stand auch das man gerade deshalb seine Sehschärfe nicht an Tafeln oder an Schildern testen soll...
Muss man doch, wird im medizinischen Check-up doch auch so verlangt?

Ich merke an meinen rechten Auge das es manchmal für wenige Sekunden perfekt sieht, aber am nächsten Tag wirkt alles wieder verwischt.. Das linke ist naja.. Blindfisch..

Soweit ich weiß sinds auf den linken -1,25 gewesen.
ist jetzt auch schon Jahre her..
Das rechte war -0.5 ...
Und wo ich jetzt am Rechner saß und zum Spaß ein paar Sehtafeln
ausprobierte, fühle ich mich so als ob ich mir gleich nen Blindenhund kaufen könnte.

Jetzt frage ich euch wie ich das am besten auf die Reihe kriege. :)
Aber fürs erste reicht das.
Danke schon mal für Antworten.

Euer PlatinumWing
Benutzeravatar
PlatinumWing
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 21.01.2014 21:19

Die natürliche Schwankung und das messbare Ergebnis

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

547

Beitragvon Flo » 22.01.2014 20:07

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 12:40

Beitragvon PlatinumWing » 23.01.2014 00:24

Hallo Flo!

Das ist ja mal ein richtig genialer Text den du mir da geschickt hast vielen
lieben dank!:D
Aber leider kann ich mir unter den Übungen nichts wirklich vorstellen..
Hab ja noch kein Flugzeug.. und das mit den bewegenden Boden?
Vielleicht erklärst du mir das näher?

Das was mich frustriert, das meine Sehstärke auf den rechten Auge
von geglaubter Perfektion (kann an nen Baum jetzt nicht 20/20 testen aber soweit alles schön scharf ^^),
ins verwischtes/doppeltes Sehen übergeht oder irgendetwas..
Mein linkes ist eh immer verschwommen..
Und besonders bei Licht (Projektor,Laternen usw) da entstehen Lichtkränze
und Doppelbilder!

Und ich weiß auch nicht wirklich wie ich das ganze anfangen kann.
Print-pusching ist jetzt auch nicht so das wahre..
Schnurtechnik geht gar nicht und naja.. :/
Irgendwie wirds nicht so wies soll...
Fühl mich da echt verloren..
Und immer wenn ich an ner Sehtafel probiere, da kommen echt Tränen auf!
Fürs erste bewege ich meine Augen viel, rolle, drehe und schau von weit auf nah. Stenogramme zur Entspannung.
Hab das gelbe buch von Leo Angart gekauft, hat mir jetzt auch nicht viel geholfen leider aber vielleicht mache ich ja was grundlegendes verkehrt?

Also meine liebe Bitte an euch, helft mir zum Sprung ins Cockpit!
Wie soll ich anfangen? Egal wie unkonventionell es ist, gebt her!^^

Liebe Grüße
euer PlatinumWing!

PS: Das ist mir schon klar. ;)
Auch was das mit den Sterben und Töten angeht, aber das ist was ganz anderes..
Mir gehts einfach nur darum nicht wegen meiner Augen daran zu scheitern...
Außerdem ist eine perfekte Sicht doch einer der schönsten Sachen auf der Welt?
Benutzeravatar
PlatinumWing
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 21.01.2014 21:19

548

Beitragvon Flo » 24.01.2014 15:36

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 12:40

Re: AW: Die natürliche Schwankung und das messbare Ergebnis

Beitragvon PlatinumWing » 20.04.2014 02:12

Hey Flo :D

Inzwischen hab ich meine ersten Simulatorflüge hinter mir.
(immer nett sein und sich beim Kommandeur engagiert und arbeitswillig zeigen dann lässt er einen :'D )
Jetzt weiß ich warum die unbedingt 20/20 Sehstärke verlangen.
Auf den HUD huschen hunderte Dünne Grüne Zeichen herum und das in einer Wahnsinnigen geschwindigkeit! Und auch für die Navigation hat es mir wahnsinnig viel visuelle Kraft gekostet.
Wenn sich alles dreht und überschlägt muss man sich stark an der Umgebung Orientieren. Jetzt muss ich mich mit meiner Sehkraft aber beeilen!
Benutzeravatar
PlatinumWing
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 21.01.2014 21:19

Re: AW: Die natürliche Schwankung und das messbare Ergebnis

Beitragvon brillos » 25.04.2014 15:08

PlatinumWing hat geschrieben:Hey Flo :D

Inzwischen hab ich meine ersten Simulatorflüge hinter mir.
(immer nett sein und sich beim Kommandeur engagiert und arbeitswillig zeigen dann lässt er einen :'D )
Jetzt weiß ich warum die unbedingt 20/20 Sehstärke verlangen.
Auf den HUD huschen hunderte Dünne Grüne Zeichen herum und das in einer Wahnsinnigen geschwindigkeit! Und auch für die Navigation hat es mir wahnsinnig viel visuelle Kraft gekostet.
Wenn sich alles dreht und überschlägt muss man sich stark an der Umgebung Orientieren. Jetzt muss ich mich mit meiner Sehkraft aber beeilen!


Hi PW,

bist Du da mit Fluglehrer im Simulator gewesen?

Es heißt, daß wenn 2 Jets (mit mach0,8) aufeinander zufliegen dem Piloten nur ca. 7s Zeit bleiben vom gerade Erkennen können bis zum crash.
Kein Wunder also, wenn der Trend zu Drohnen geht.
brillos
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: 31.10.2013 23:00


Zurück zu Augentraining allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste