Die Schnurübung

Beschreibungen von Augentraining-Übungen, Bilder, usw.

Die Schnurübung

Beitragvon peddy » 08.02.2009 20:08

Mit der Schnurübung wird die Konvergenz beim Sehen geübt.

1. Man nimmt eine zwei Meter lange schnur und macht alle 10 Zentimeter einen Knoten in die Schnur.

2. Das eine Ende wird an einen Türgriff gebunden, das andere wird an die Nasenspitze gehalten.

3. Nun sieht man sich Knoten für Knoten an und sollte die Schnur dabei so sehen, als wäre es ein X. Bei der Übung kann gut variiert werden, indem auch mal jeder zweite oder dritte Knoten betrachtet wird.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1190
Registriert: 30.01.2007 09:21
Wohnort: bei Mainz

Die Schnurübung

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon c_c » 26.05.2009 20:04

Hallo Patrick,

Ich kenne unter der Schnurübung nur diese Variante:

1. Man nimmt einen Meterstab und einen Stift (da sollte irgendetwas in mittlerer Schriftgöße draufstehen); einen Meterstab eben deswegen, weil man dann diese Übung alleine machen kann und es so auch einfach leichter geht.

2. Man deckt ein Auge ab

3. Man misst zuerst seinen Nahpunkt und dann seinen Fernpunkt, wobei eigentlich nur der Fernpunkt wichtig ist (für Kurzsichtige!).

4. Dann fährt man mit dem Stift über seinen Fernpunkt 10 cm hinaus. Kombiniere das mit deinem Atmen. Atme ein, wenn du den Stift zu dir bewegst, atme aus, wenn du ihn wegbewegst.

Mache diese Übung nur 5 Minuten (für ein Auge) dafür aber 10 mal pro Tag.
Das stärkt dein Sehen enorm.

WICHTIG: Diese Übung ist die ALLERERSTE ÜBUNG, die man beginnen sollte, wenn man 2 unterschiedlich starke Augen hat!!!

z.b.: wie bei mir: rechts: -4,5 ; links: -3,5 (ohne Astigmatismus)

Ich muss z.b. diese Übung mit dem rechten Auge solange machen bis ich auf -3,5 komme.

Wenn man diese Übung nicht macht, sondern gleich mit dem stärkeren Auge diese Übung macht, kann es sehr leicht sein, dass man eine Amblyopie bekommt (=träges Auge-d.h. das Gehirn schaltet das schwächere Auge einfach aus!)

Zum Nachschlagen auch: "Vergiss deine Brille" von Leo Angart
Lg Christian
c_c
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 21.05.2009 11:40

Beitragvon toby » 26.05.2009 20:38

Hallo Christian,
erklär mir mal bitte was du mit "Das stärkt dein Sehen enorm." meinst.
Ich bin nämlich auch betroffen.
Meinst du dass die dioptrien des schlechten auges sich an die des guten angleichen?

Gruß
Tobi
toby
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 27.03.2009 22:10

Beitragvon Michael.A » 26.05.2009 20:48

Ich mache diese Übung anderes :)

ich habe auch 2 unterschiedliche starke Augen. nur ab -1,5 wird das etwas schwirig mit dem Arm, da ich ihn nicht mehr über den Fernpunkt rausstrecken kannn

Ich stelle mich vor der Sehtafel und decke mein starkes Auge ab.
Danach entferne ich mich bis zu meinen max Fernpunkt von der Sehtafel und mache einen Ausfallschritt.
Dan wippe ich etwas nach hinten bis das bild etwas unscharf wird und dan wieder nach vorne wippen .

Also das, dass Bild immer scharf unscharf .. scharf unscharf ... wird ..

Ich galube, dass hatt den selben Effekt wie mit der herkömlichen bekannten Schnurübung und ist für Kurzsichtige ab -1,5dpt geeignet
:D

lg Micha =)
Benutzeravatar
Michael.A
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 19
Registriert: 13.04.2008 18:23

Beitragvon c_c » 27.05.2009 06:11

Hallo zusammen,

Zu deiner Frage Tobi: Ja (Dein schwächeres Auge gleicht sich dann mit der Zeit an dein stärkeres Auge an - d.h. es wird besser).
Diese Übung musst du solange mit deinem schwächeren Auge machen, bis der Fernpunkt deiner beider Augen gleich ist!
Das ist extrem WICHTIG, weil du sonst ein träges Auge bekommen kannst (d.h. dein Gehirn schaltet dein schwächeres Auge einfach aus!)

____________________________________________________________

Zu dir Michael:
Das mit dem Meterstab ist eigentlich nur für starke Kurzsichtigkeit (ab -4 dp) geeignet. Wenn du nur -1,5 dp hast, dann kannst du eh schon mit der Sehtafel üben ;)

Lg Christian
c_c
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 21.05.2009 11:40

Beitragvon Michael.A » 27.05.2009 13:33

Hey danke =) ja ich merke das bei mir auch nach jeden
Wippernschlag wechselt sich das bei mir einäugig.. beidäugig ..einäugig usw... es stört mich zwar nicht ... aber ich merke das das rechte Auge noch Arbeitet =) und mit den Übung sorge ich dafür das es auch was zu arbeiten hat :)

euch allen noch Viel Erfolg !!

lg Micha =)
Benutzeravatar
Michael.A
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 19
Registriert: 13.04.2008 18:23

Beitragvon toby » 27.05.2009 15:50

ich vermute, das ich durch das schlechte Auge Probleme beim lesen habe.
Wird Zeit das ich mal ordentlich anfange zu trainieren ;-)
Wär das ok, wenn ich einfach daheim mit ner augenbinde rumrenne, die mein gutes auge zudeckt??

Gruß
Tobi
toby
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 27.03.2009 22:10

Beitragvon c_c » 27.05.2009 17:06

Hallo zusammen,

Zu deiner Frage Tobi: auf keinen FALL!

Ich zitiere:
"Die herkömmliche medizinische Behandlung ist, das gute Auge mit einer Augenklappe zu versehen. Über die Jahre hinweg hat man die Behandlung ausgeweitet, um auch das Auge aktiv zu stimulieren durch elektrische und chemische Reizmittel. Die Strategie, die u.a. verwendet wird, ist die komplette Blockierung von Licht. Z.B. Heftplaster, die auf die Haut getragen werden. Dunkle, schwarze Kontaktlinsen, Mattglas und andere Filtern können auch verwendet werden. Komplette Abdeckung wird als mehr effektiv betrachtet als die zeitweilige Abdeckung des guten Auges.

Amblyopie wird im Kindesalter behandelt, und wird selten nach dem Alter von 8 Jahren angefangen. Die Faustregel ist, das gute Auge so viele Wochen abzudecken wie das Kind alt ist. Wenn Strabismus auch vorhanden ist wird meistens ein chirurgischer Eingriff an die Augenmuskeln vorgenommen, um das Auge gerade zu richten, damit beide Augen sich zusammen bewegen aus kosmetischen Gründen.

In einer Untersuchung, die durch Watson et al. 1985 durchgeführt worden ist, wurden die Auswirkungen der vollzeitigen und teilzeitigen Abdeckung verglichen. 23% der Patienten zeigten keine Verbesserung trotz hinreichender und Behandlung. Ich habe mit vielen Leuten gesprochen, die sich dieser Behandlung untergezogen sind während ihrer Kindheit. Sie alle erzählten mir, daß sie es gehaßt haben, die Augenklappe zu tragen, und daß sie sowieso keinen Unterschied gemacht hat. Das heißt jedoch nicht, daß Augenklappen nicht funktionieren. Das tun sie, aber die Erfolgsrate ist extrem niedrig."

Nachzulesen unter: http://www.vision-training.com/de/Sehtr ... lyopie.htm

Ich würde dir die herkömmliche Variante nicht empfehlen. Mach regelmäßig die Schnurübung nur mit deinem schwächeren Auge. Dies dafür aber so lange bis du den gleichen Fernpunkt hast wie mit deinem stärkeren Auge!
Erst dann kannst du mit beiden Augen weitertrainieren und erst dann sollst du dir eine schwächere Brille zulegen (etwa 0,5 dp weniger als verordnet!).

In der Zwischenzeit sollst du deine Brille oder deine Kontaktlinsen so wenig wie möglich tragen! Ich z.b. lese ohne Brille den ganzen Tag, wenn ich lernen muss (studieren),....dazwischen, wenn es mir zu anstrengend wird, palmiere ich nur 2 Minuten (dies dafür aber öfter). Du wirst selber merken, dass deine Augen dann viel entspannter sind als vorher und du länger lesen kannst.

PS: Ich startete das Sehtraining am 22.05.2009. Bis jetzt mache ich es regelmäßig durch: links: -3,5 ; rechts: -4,5 dp (kein Astigmatismus!)

Es sind eh nur 4 Übungen:
- Palmieren--->6 mal am Tag jeweils 5 min.
- Schnurübung (von Leo Angart) -->10 mal am Tag dafür aber nur 5 min.
- Kommen und Gehen Übung ---> immer wann ich Zeit habe (5 min.)
- Energieübung (Pranaheilung)---->diese Übung mache ich immer vor allen anderen Übungen, weil deine Augen erst Energie brauchen, um dann die Übungen zu machen!

Nachzulesen im Buch: "Vergiss deine Brille" von Leo Angart.
Mein Erfolg bis jetzt: Ich habe mein Fernpunkt von 22,5 cm auf 26 cm verschoben! Es fehlen mir also nur 6 cm um 1 dp herunterzukommen auf -3,5 dp!

Lg Christian
c_c
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 21.05.2009 11:40

Beitragvon Michael.A » 27.05.2009 17:17

Ich denke, man muss nicht am Tag 100 verschiedene Übungen machen um erfolg zu haben.
Es reichen locker 4 Übungen.
Das wichtige dabei ist das man sie regelmäßig macht.
Das bringt zum erfolg.
Kannst du bitte diese Paranübungen (Energieübung) erklären wie sie funktioniert :?:



lg Micha =)
Benutzeravatar
Michael.A
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 19
Registriert: 13.04.2008 18:23

Beitragvon c_c » 27.05.2009 17:19

Hallo Michael,

also, die 4 Übungen, die ich ab 22.05.2009 jeden Tag mache:

- Palmieren:
Das Palmieren oder das Abdecken der Augen ist die klassische Bates-Übung, um die Augen zu entspannen. Man reibt zunächst die Hände aneinander und legt dann die Handflächen über die geschlossenen Augen. Die Finger können dabei über der Stirn gekreuzt werden. Damit diese Methode umfassend wirkt, kombiniert man sie mit weiteren Entspannungstechniken, wie beispielsweise das langsame Ausatmen und das Visualisieren der Farbe Schwarz.
Das Palmieren entspannt die Augen und kann oft über den Tag wiederholt werden. Es ist sogar ratsam, öfter nur kurz zu palmieren, also etwa eine Minute lang, anstatt gleich für eine ganze Stunde.
IN MEINEM FALL: diese Übung mache ich immer vor jeder anderen Übung und das nur 5 minuten.

- Energieübung:
1. Man faltet die Hände und berührt nur leicht die Fingerspitzen. Dadurch erzeugt man Energie.
2. Schließe jetzt deine Augen. Dann nimm eine Hand und führe sie zu deiner Stirn (oberhalb der Nase in der Mitte der Stirn). Das ist das sog. Stirnchakra, das auch das 3.Auge genannt wird. Du darfst deine Stirn aber nicht berühren. Stell dir vor, dass apfelgrüne Farbe aus deiner Handfläche in dieses Stirnchakra hineinfließt und deine Augen mit grüner Energie erfüllt. Mache das 6-8 Atemzyklen lang.
3. Nimm jetzt statt grüner, gelbe Farbe! Mache das 2 Atemzyklen lang.
4. Nimm deine Hand herunter. Stell dir jetzt vor, dass du bläuliche Energiefinger hast. Diese blaue Energie reicht 10 über deine Fingerspitzen hinaus! Reinige dann symbolisch deine Augen ohne sie zu berühren.
5. Setz eine Hand auf deinen Hinterkopf und berühre ihn mit deinen 5 Fingern. Reinige kurz dein visuelles System mit grüner Farbe.
Jetzt kommt der wichtigste Teil von allem: Stell dir vor, dass von dieser Hand weiße Energie in deinen Hinterkopf über den Sehnerv zu deinen Augen fließt. Schicke diese Energie zu deinen Augenmuskeln, zur Netzhaut, Makula, Fovea, Zilliarmuskel, Linse, Hornhaut, Augenlider und schließlich zu deinem ganzen Auge (mache das paarweise und stell dir das wirklich bildlich vor, dass diese weiße Energie deine Augen mit Energie füllt.)
6. Nimm deine Hand runter. Stell dir vor, dass eine Hand ein blauer Farbroller ist. Zeichne diese Farbe etwa in 10 cm Entfernung symbolisch in die Luft.
7. Reibe dann deine Handflächen bis sie warm sind. Dann palmiere. Mache das nur 30 Sekunden. In dieser Zeit solltest du dann schöne Farben sehen (blau, grün, gelb,...). Wenn du das siehst, dann nehmen die Augen gerade diese Energie auf.
IN MEINEM FALL: Diese Übung mache ich immer vor der Schnurübung. Sie ist sehr hilfreich.

- Schnurübung:
Man nimmt eine Schnur und befestigt sie mit einem Ende irgendwo. Dann bedeckt man ein Auge (am besten mit einer Augenklappe), nimmt das andere Ende der Schnur in eine Hand und einen klar umrissenen Gegenstand mit irgendwas kleinem drauf in die andere. Dann sucht man den Entfernungspunkt, bis zu dem man diesen Gegenstand scharf sehen kann und bewegt ihn ganz langsam wenige Zentimeter vor und zurück. Das Ziel besteht darin zu versuchen, den Gegenstand auch ein kleines bisschen weiter entfernt scharf zu sehen, natürlich nicht krampfhaft, sondern einfach so (siehe auch Augenbewegung). Die Übung ist nur was für Leute, die stärker kurzsichtig sind, ansonsten wird der Arm zu kurz.
IN MEINEM FALL: Ich nehme einen Meterstab, weil der erstens eh steif genug ist um in auf den Tisch zu legen und zweitens kann man die Übung alleine machen und hat auch gleich die cm drauf! Diese Übung mache ich nur 5 Minuten für das schwächere Auge dafür aber 10 mal pro Tag (Ich schaffe nur 8; die mache ich aber immer!).

- Kommen und Gehen Übung:
Steht hier im Forum sehr gut beschrieben.
IN MEINEM FALL: mache ich immer, wenn ich Zeit habe ;)

Diese 4 Übungen sind sehr gut geeignet für starke Kurzsichtigkeit (ab -4 dp). :D

links: -3,5 dp
rechts: -4,5 dp

Ich trainiere nur mein rechtes Auge (mit der Schnurübung). Die anderen Übungen mache ich aber schon mit beiden Augen :lol:
Lg Christian[code][/code]
c_c
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 21.05.2009 11:40

Beitragvon toby » 27.05.2009 18:14

c_c hat geschrieben:Hallo zusammen,
...
In der Zwischenzeit sollst du deine Brille oder deine Kontaktlinsen so wenig wie möglich tragen! Ich z.b. lese ohne Brille den ganzen Tag, wenn ich lernen muss (studieren),....dazwischen, wenn es mir zu anstrengend wird, palmiere ich nur 2 Minuten (dies dafür aber öfter). Du wirst selber merken, dass deine Augen dann viel entspannter sind als vorher und du länger lesen kannst.
...


Brille? Kontaktlinsen?? Was ist das?
Ich hatte noch nie sowas, und habe es auch nicht vor jemals zu benutzen.

Wie geht denn die Schnurübung??

Gruß
TObi
toby
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 27.03.2009 22:10

Beitragvon Michael.A » 27.05.2009 22:00

erstmal Herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg!! und danke für die erklärungen !! =) grad die Energieübung klingt sehr interessant ..

wünsch dir noch viel erfolg !! =)

lg Michael =)
Benutzeravatar
Michael.A
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 19
Registriert: 13.04.2008 18:23

Beitragvon mari » 07.02.2010 11:00

Hallo Leute

ich hätte mal ne Frage.. vllt kann mir jemand helfen. Ich habe seid gestern das Buch und wollte natürlich grad anfangen.. nur..mm ich habe nen Problem mit den übungen

ich habe -18 Diop. und minus 17.5 auf dem anderen.. und trage Kontaktlinsen... mit ner Brille wird mir schlecht.. nun steht im Buch ich soll die SDchnurübung machen wenn ich mit einem Auge besser seh als mit dem anderen. Nun ok das ist bei mir der Fall.. habe gemerkt das ich MIT Kontaklinsen mit dem linken schlechter sehe und die schnurübung mit Linsen gemacht.. Heute morgen habe ich sie ohne Linsen versucht.. (was dann natürlich genau vor meiner Nase war.. ) dabei merkte ich das da die Brennpunkte die gleichen sind.. muss ich die èbung mit linsen oder ohne machen.. den im Buch steht ab -4 immer mit sehhilfe sein.. ( ist ja klar..sonst bin ich ja blind) heisst das auch die èbungen mit oder ohne Hilfe?? Und ich habe gemerkt das ich schon leicht mit linsen das eine Auge ausschalte.. also heisst das ich soll nur die eine èbung machen oder kann ich auch sshon z.b. die kommen gehen übeung machen??

genauso wenn ich die èbung mit linsen mache dann muss ich natürlich einen stift nehmen mit kleiner aufschrift sonst langt der arm ja nicht.. (mittlerweile seh ich mit den linsen eben auch schon wieder keine hundert mehr.. sondrn weit drunter... obwohl ich sie erst ein Jahr habe) im Buch steht ja noch die beziehung mit den diopt. und dem stift.. ja toll denk ich aber das liegt ja an der grösse der schrift und nicht nur an dem Abstand?? Bin etwas verwirrt.!! genauso wie soll ich wenn ich arbeite so oft die übung machen.. hilft es auch nur die Energieübung zu machen und das Massieren nach chinesologe? wie oft soll den die Massageübung gemacht werden? den das kann man ja auch mal auf dem Klo machen.. :) wenn man schafft oder in der Uni ist tagsüber...da kann ich aber nicht die schnurübung machen..
:?: bitte erklärt mir das mal... bin total verwirrt.. und ich bin natürlich total verzweifelt mit meiner sehstärke.. vorallem das es immer schlimmer wird troz meines alters immer noch (24)

Grüsse Mari
mari
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: 07.02.2010 10:45

Beitragvon jakob_S » 29.11.2013 17:08

Hallo Christian,

ich wollte dich fragen, ob dir die Schnurübung bzw. die anderen Übungen etwas gebracht haben? Machst du diese Übungen immer noch? Wie groß ist die Gefahr, dass das schwachsichtige Auge zwar besser wird, aber das Gehirn damit nichts anfangen kann und man dadurch Doppelbilder bekommt?

LG Jakob
jakob_S
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2013 17:01

Beitragvon Beinhart » 16.12.2013 20:41

An Marry

Die Schnurübung ist soweit ich weiss Brillenlos durchzuführen. Etwas anderes ergäbe meiner Meinung nach auch keinen Sinn, da da ja feststellen willst wie viel du Kurzsichtig bist. Verbessert mich bitte, falls ich Blödsinn schreibe.

Ich selber mache diese Übung schon zwei Tage, da ich rein subjektiv auch auf meinem rechten Auge schlechter sehe und vor kurzen dieses Auge verätzt hatte.

Gestern machte ich diese Übung 10 mal wobei von -8 auf -7.4 gelang.
Heute machte ich diese ÜBUNG gleich nach der Arbeit, wobei ich auf Anhiev auf -7.4 gelang und das trotz eines ganzen tag Arbeit und langer PC Arbeit.
Also ich glaube, dass diese ÜBUNG SCHON ETWAS BRINGT.
iCH werde auf jeden Fall versuchen sie einmal in der früh und einmal abends zu machen.
Beinhart
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.12.2013 19:36

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Übungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste