Ein Maulwurf stellt sich vor

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Herbstkind » 23.12.2016 03:42

Hallo ich bin ganz neu hier, habe mich mit Augentraining noch nicht so intensiv beschäftigt.

Meine Vorgeschichte: Mit 4 bekam ich die erste Brille: Hornhautverkrümmung und leichte Weitsichtigkeit, aus der leichten Weitsichtigkeit ist schnell eine leichte Kurzsichtigkeit geworden.
Mit 12 hatte sie sich langsam auf -2 gesteigert, dann gings erst richtig los, jedes Jahr kam eine Dioptrie hinzu, sodass ich mit 17 -7,25 auf beiden Augen hatte.
(Mit 14 fing ich an weiche Kontaktlinsen zu tragen). Mit 19,5 wurden beim linken Auge -9,5 Dioptrien gemessen, da war ich mitten im Abistress. Ich entschied mich aber keine neue Brille und Kontaktlinsen (-6,5)
machen zu lassen. Nach dem Abitur führte ich ein entspanntes Leben und konnte mit meinen alten Sehhilfen wieder gut sehen. Inzwischen bin ich 23 und studiere seit einem Jahr, jetzt haben sich die Augen wieder verschlechtert.
Bei der letzten Messung Ende November kam R -8,5 und L -8,0 raus.
Ich besorgte mir vor zwei Wochen eine Rasterbrille und begann damit Texte zu lesen, zudem machte ich viel Augenbewegungen. Schon nach ein paar Tagen, konnte ich mit meiner alten Brille auf dem rechten Auge perfekt sehen.
Die letzten Tage habe ich durch den ganzen Weihnachtsstress wieder schlechter gesehen. Aber ich bleib am Ball!

Ich hoffe hier viele neue Anregungen zu bekommen.


LG
Herbstkind
Herbstkind
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2016 03:14

Ein Maulwurf stellt sich vor

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Herbstkind » 23.12.2016 20:51

Nachtrag:
Ich war heute bei der Sehkontrolle mit Kontaktlinsen (-6,5).
Das erreichte ich mit beiden Augen 120 %

Ist das zu viel? Sollte ich jetzt schwächere Kontaktlinsen bestellen?
-6,25 gibt es leider nicht, geht nur 6,0.
Wenn ihr euch schwächere Sehhilfen besorgt, lasst ihr dann den Zylinder drin?


LG
Herbstkind
Herbstkind
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2016 03:14

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon TMN » 23.12.2016 21:48

Wenn du mit Kontaktlinsen gut klar kommst, solltest du dir die -6,0 Linsen besorgen und diese erst einmal eine Zeit lang testen. Eine Korrektur des Cyl ist nur dann erforderlich, wenn dich der Astigmatismus beim Sehen beeinträchtigt, ansonsten ist der Wert unbeachtlich.
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 292
Registriert: 21.04.2012 17:21

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Herbstkind » 28.12.2016 21:17

Kann mir jemand mehr zur Jake-Steiner-Methode sagen?
Mein Englisch ist leider grottenschlecht.
Wenn ich es richtig verstanden habe, sollte man seine Brillengläser der Distanz anpassen für der sie gebraucht werden.
Sollte man, wenn bis weit in die Ferne schauen möchte eine vollkorigierte Brille tragen, oder auch in diesem Fall ein leicht unterkorrigierte?

Vielen Dank
Herbstkind
Herbstkind
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2016 03:14

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Herbstkind » 30.12.2016 13:48

Meine bisherigen Hilfsmittel:
Eine bifokale Rasterbrille, mit der übe ich lesen, schaffe es aber mit ihr nur ein Stück entfernter zu schauen, als ohne.
Ist jetzt aber ein normaler Leseabstand (für Zeitungen), ohne Brille müsste ich mir die Zeitung direkt vor die Nase schieben.

Dann habe ich noch eine Brille, bei der man die Sehstärke von +3 bis -6 verschieben kann.
Mein Rechner steht für die -6 leider schon zu weit weg. Am Laptop reicht etwas weniger als -6 (leider kann man nicht sehen, welche Stärke man genau eingestellt hat.)
Beim Bücher lesen im Bett reicht noch eine geringere Korrektur.
Wenn ich am Rechner sitze und meine normale Brille anhabe, stelle ich die Schiebebrille in den Plusbereich uns setze sie über meine Brille. Wenn ich sie lange aufhatte und dann absetze, sehe ich in der Ferne sehr scharf.
Herbstkind
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2016 03:14

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Herbstkind » 05.01.2017 16:17

Bei DM gibt es inzwischen auch -6,5 Kontaktlinsen, natürlich ohne Astigmatismuskorrektur.
Habe sie mir gekauft, weil ich wissen wollte, wie ich schaue, wenn der Astigmatismus nicht korrigiert wird.
(Mit meinen -6,5 Kontaktlinsen mit Astigmatismuskorrektur sehe ich 120%)
Eigentlich ziemlich gut, aber kleine Schrift ist schon schwer zu erkennen.
Ich erkenne sehr viel weniger Reihen an meiner Sehtafel.
Was mich wundert: es heißt doch, dass bei Astigmatismus die Entfernung keine Rolle spielt,
aber in der Nähe sehe ich besser.
Mein Zylinderwert beträgt übrigens -1,25.
Herbstkind
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2016 03:14

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon ain-nescher » 10.01.2017 02:14

Hallo Herbstkind,

ich lese mit meine -8,5 Bücher schon immer ohne Brille. Das entspannt ungemein. Am Computer oder Tablet/smartphone ist es aber nicht zu empfehlen.

Ich wünsch uns beiden Viel Erfolg
:clap:
Brille mit 6: -3 Dioptrien
bis 18 Steigerung zu -8,5 Dioptrien + Astigmatismus entspricht nach Umrechnung -9 und -9,25 D
15.12.2016 Beginn des Augentrainings mit 48 Jahren
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
14.06.2017 F -7,25 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
ain-nescher
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.01.2017 23:31

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Ninja-Eye » 10.01.2017 22:04

Hallo Herbstkind,

danke für deine Augengeschichte.
Was ist das für eine coole Brille bei der man verschiedene Dioptrien einstellen kann? Hört sich interessant an. Kann man die kaufen?

Weiterhin viel Erfolg und viel Spaß

Liebe Grüße

Nina
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Herbstkind » 11.01.2017 18:03

-8,5 zum Lesen ohne Sehhilfe ist mir zu anstrengend, mache ich lieber mit einer stark unterkorrigierten Brille.


Hier die verstellbare Brille.
https://www.amazon.de/Adlens%C2%AE-Bril ... 0FQ04NBQTX

Rausgehen kann man damit aber nicht ;-)
Herbstkind
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2016 03:14

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Ninja-Eye » 11.01.2017 20:33

Danke für die Information. Die verstellbare Brille kannte ich noch nicht.
Wieso kann man damit nicht rausgehen, weil sie blöd aussieht oder weil man damit nicht gut sieht?
Die Bewertungen auf Amazon sind jetzt auch nicht so prickelnd.
Wie findest du sie?
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Herbstkind » 11.01.2017 21:13

Weil man mit dieser Brille wie ein Volltrottel aussieht. ;)

Die Kritiken kann ich nicht nachvollziehen, jemand der -6 hat, müsste mit ihr perfekt sehen können.
Herbstkind
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2016 03:14

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Herbstkind » 24.01.2017 01:26

Heute habe ich das erste Mal meine -6,0 Kontaktlinsen getragen.
Konnte damit gut sehen. Ist natürlich eine Umstellung, wenn man vorher 120% erreicht hat.
Ich hoffe mit diesen diesen Jahr auch noch 120% zu erreichen.
Herbstkind
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2016 03:14

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon ain-nescher » 24.01.2017 09:47

Also ich muss meinen obigen Beitrag korrigieren. Je mehr Augenübungen ich mache und je mehr Bewusstsein ich in die Augen bekomme und so mehr merke ich wie sehr das Nahlesen und Lesen im Allgemeinen meine Augen anstrengt. War mir echt nicht bewusst und ich dachte Lesen ohne Brille ist besser. Teste gerade verschiedene Screenreader und Möglichkeiten meinen Lesehunger mit Hörbüchern zu stillen.

Habe jetzt letzte Woche auf eine Brille mit -7,5 umgestellt und das ist echt anstrengend. Wie hast du es geschafft jetzt schon bei -6 zu sein? Wow!! :clap:
Brille mit 6: -3 Dioptrien
bis 18 Steigerung zu -8,5 Dioptrien + Astigmatismus entspricht nach Umrechnung -9 und -9,25 D
15.12.2016 Beginn des Augentrainings mit 48 Jahren
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
14.06.2017 F -7,25 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
ain-nescher
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.01.2017 23:31

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Herbstkind » 24.01.2017 23:31

ain-nescher hat geschrieben:Habe jetzt letzte Woche auf eine Brille mit -7,5 umgestellt und das ist echt anstrengend. Wie hast du es geschafft jetzt schon bei -6 zu sein? Wow!! :clap:


Vielleicht liegt es an meinem noch relativ jungen Alter (23J)?
-6 mit Kontaktlinsen, nicht Brille wohlgemerkt.
Vielleicht liegt es auch daran, dass ich nie eine stärkere Brille als -7,25 getragen habe.
Ich habe jetzt ca eine 40 Minuten lang mit einer +2,5-Brille gelesen, hatte meine neuen -6 Linsen in den Augen.
Und jetzt schaffe ich es mit meinen neuen Linsen die letzten beiden Zahlenreihe meiner Sehtafel zu lesen,
gestern konnte ich das noch nicht! Hoffentlich hält es an.
Herbstkind
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2016 03:14

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

Beitragvon Ninja-Eye » 25.01.2017 00:08

Super deine Verbesserung. Bleib dran.

Wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Freude beim Sehen :-).

Liebe Grüße

Nina :huepf:
Zuletzt geändert von Ninja-Eye am 25.01.2017 00:14, insgesamt 1-mal geändert.
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Ein Maulwurf stellt sich vor

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron