Frage zum Augentraining von Leo Angart

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Frage zum Augentraining von Leo Angart

Beitragvon Adlerauge1996 » 03.02.2013 18:08

Ich bin seit ungefähr 3 Jahren kurzsichtig und habe derzeit auf dem linken Auge -3,75 Dioptrien und auf dem rechten Auge -3,25 Dioptrien.

Seit vor 3 Monaten, als ich meine derzeitigen Werte bekam, habe ich von dem Augentraining gehört. Jetzt habe ich mir das Buch "Vergiss deine Brille" von Leo Angart gekauft und habe zu diesem und zu Augentraining allgemein ein paar Fragen. Da ich neu im Forum bin, wird die Liste lang:

1. In der Schule trage ich Kontaktlinsen, die die volle Korrektur haben. Daheim trage ich aber entweder keine Sehhilfe oder meine alte, zu schwache Brille. Bringt mir das Training auch etwas, wenn ich immer volle Korrektur trage (in der Schule und daheim) oder nützt es nur etwas, wenn ich eine abgeschwächte Sehhilfe trage.

2. Ich habe mit die Übung "Kommen und gehen" rausgesucht, die laut Angart erst ab 4 Dioptrien geeignet ist. Bringt sie mir trotzdem gleich viel wie für Menschen, die mindestens 4 Dioptrien haben (die Schnurübung ist mir zu eintönig). Nützt die Übung auch etwas, wenn sie statt fünf Minuten nur drei bis vier Minuten dauert oder man eine "Bewegung" z.B. wenn man über den Stift hinaus sehen muss oder wenn man den Kopf mitbewegt wenn man den Stift auf eine Armeslänge nach oben bewegen muss?

3. Wirkt das tragen einer Rasterbrille unterstützend (ca. 1-2 h am Tag).

4. Ist es grundsätzlich besser, wenn ich nur in der Schule/ bei den Hausaufgaben o. Ä. eine Sehhilfe trage (Rasterbrille zählt nicht), also nur, wenn man sie unbedingt braucht? Beim Fernsehen kann ich genug erkennen, am Computer arbeite ich bewusst im leicht unscharfen Bereich und beim lesen brauche ich sowieso keine Sehhilfe.
5. Bringt es etwas, wenn man zwei Übungen hat und sie jeden Tag abwechselt (z.B. Montag: Dominoübung; Dienstag: Kommen und gehen)?

6. Sind die Erfolge in meinem Alter (16 Jahre) anhaltend oder im Jugendalter überhaupt sinnvoll?

7. Reichen Augenmuskelübungen und palmieren aus oder sollte man unbedingt Energieübungen usw. machen, um nennenswerte Erfolge zu erzielen


and last but not least:

8. Warum bin ich nur rein zufällig auf Augentraining gestoßen? Warum weiß fast niemand etwas davon und warum bekommt man keinerlei Informationen vom Augenartzt/ Optiker, sondern Empfehlungen zu diversen Operationen, die, wie ich erkannt habe, eine sinnlose und freiwillige Zerstörung der eigenen Augen sind?


Über eure Antworten freue ich mich :!:
Benutzeravatar
Adlerauge1996
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 114
Registriert: 03.02.2013 17:35

Frage zum Augentraining von Leo Angart

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon zuihjk » 03.02.2013 22:27

Ich beantworte, was ich beantworten kann!

Ich persönlich hatte kaum Erfolge gehabt, solange ich noch halbtags mit voll korrigierter Brille rumgelaufen bin, erst seit ich nur noch unterkorrigiert rumlaufe, habe ich richtige Erfolge.
Ich bin nur etwas älter und würde sagen, ja es bringt was!
Alle Ärzte behaupten, dass Fehlsichtigkeiten genetisch bedingt und nicht verbesserbar seien und alle glauben das halt.
Allerdings kenne ich aus meinem Umfeld 2 Fälle, wo Menschen zwar eine Brille tragen sollten, diese aber aus optischen Gründen ablehnten (und auch keine Kontaktlinsen tragen) und auch nicht dann schlechter gesehen haben, während ich nach jeder neuen Brille schlechter sah, was auch einer der Gründe war, wieso ich da stutzig wurde, nach Gründen für Kurzsichtigkeit gesucht habe und dann schließlich das Augentraining entdeckt habe.
zuihjk
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 20
Registriert: 01.08.2011 17:46

Re: Frage zum Augentraining von Leo Angart

Beitragvon Susa » 05.02.2013 09:39

Hallo Adlerauge,

willkommen im Forum!
Interessante Artikel und Threads zu verschiedenen Ansätzen, das Sehen wiederzuerlernen, findest du überall verstreut hier im Forum. Evtl. liest du dich da mal ein bisschen durch? Im allgemeinen Forum hauptsächlich sowie bei den Erfolgsgeschichten und Vorstellungen. Das Wichtigste ist jeweils oben im Forum angepappt, damit es immer da bleibt und nicht mit der Zeit nach unten rutscht.

Zu deinen Fragen meine persönlichen Einschätzungen (ich habe so plus minus deine Dioptrienstärke):

>1. In der Schule trage ich Kontaktlinsen, die die volle Korrektur haben. Daheim trage ich aber entweder keine Sehhilfe oder meine alte, zu schwache Brille. Bringt mir das Training auch etwas, wenn ich immer volle Korrektur trage (in der Schule und daheim) oder nützt es nur etwas, wenn ich eine abgeschwächte Sehhilfe trage.<

Die Faustregel lautet: Wo immer es (gefahrlos) geht (und du dich dabei ausreichend wohl fühlst), setz die Brille ab. Je öfter, desto besser. "Hardcore-Wiedererlerner" lassen die Brille fast oder ganz weg. Wenn man nicht aufs Autofahren angewiesen ist, geht das auch bestimmt. Ich persönlich kann z. B. nicht ohne Brille am Bildschirm arbeiten, weil ich den dann so nah ranziehen müsste, dass ich mich fühle, als hätte ich ein Brett vorm Kopf, das mich bei meiner Arbeit ziemlich stört. Das musst du also ausprobieren.


>2. Ich habe mit die Übung "Kommen und gehen" rausgesucht, die laut Angart erst ab 4 Dioptrien geeignet ist. Bringt sie mir trotzdem gleich viel wie für Menschen, die mindestens 4 Dioptrien haben (die Schnurübung ist mir zu eintönig).<

Ich kann zu den Angart-Übungen selber nix sagen, aber zu "eintönig" werfe ich hier mal was ein: Der menschliche Leib (damit meine ich Körper, Seele und Geist zusammen) liebt die Abwechslung. Wir sind nicht für Eintönigkeit gemacht, deshalb: Gib deinen Augen Abwechslung, wo immer es geht. Schau in die Welt, wie sie ist, und du wirst bald sehen, welche vielfältigen Übungsobjekte du da draußen findest. Die Übungen in Büchern und Bücher zu diesem filigranen und komplexen Thema - Sehenwiedererlernen - können notgedrungen nur einen Teil des Eigentlichen wiedergeben. Übungen versuchen, natürlicherweise ablaufende Sehprozesse zu standardisieren. Wenn das Ziel dabei ist, dir ein bestimmtes Verhalten bewusst zu machen oder dein Gespür für bestimmte Prozesse zu wecken, die da im Auge und zugehörigen Geist ablaufen, dann haben sie durchaus einen Sinn.

Letztlich ist es aber der Sinn, in ganz normalen menschlich-natürlichen Situationen vollscharf sehen zu können. Auf Dauer erlernst du das nur, wenn du dein Sehen auch in diesen Situationen praktizierst. Je öfter, desto besser. Übungen können manchmal ein Schlüssel sein, einen Aha-Effekt hervorrufen. Von daher haben sie durchaus einen Sinn. Ihr Sinn ist aber nicht, deine Augen "zu trainieren". Wie du schreibst: Es wird schnell langweilig. Nimm diesen Hinweis deines Geistes und sorge für Abwechslung. Möglichst spielerisch, ohne auf eine Uhr zu gucken. Denk dran: Unsere Urvorfahren hatten auch keine Uhren. Die lebten und schauten einfach, sonst nichts. :-)


>3. Wirkt das tragen einer Rasterbrille unterstützend (ca. 1-2 h am Tag).<

Zu Rasterbrillen gibt es die unterschiedlichsten Meinungen und Erfahrungen. Ich persönlich denke aber auch hier: Das Auge ist nicht dazu gemacht worden, durch kleine Löchlein durchzusehen. Es soll überall frei und ungehindert sehen können. Bräuchten wird die kleinen Löchlein, so hätten wir sie vielleicht auf der Hornhaut entwickelt.


>4. Ist es grundsätzlich besser, wenn ich nur in der Schule/ bei den Hausaufgaben o. Ä. eine Sehhilfe trage (Rasterbrille zählt nicht),<

Siehe oben: So oft wie möglich weg mit dem Ding, aber sich dabei nicht stressen.
>5. Bringt es etwas, wenn man zwei Übungen hat und sie jeden Tag abwechselt (z.B. Montag: Dominoübung; Dienstag: Kommen und gehen)?<

Meine Ausführungen zu Übungen - siehe oben.


>6. Sind die Erfolge in meinem Alter (16 Jahre) anhaltend oder im Jugendalter überhaupt sinnvoll?<

Natürlich! William Bates, der Urvater des guten Sehens, hat es auch fehlsichtigen Kindern beigebracht. Ich glaube, je schneller man an die Sache mit dem richtigen Ansatz rangeht, desto schneller ist man auch bei der vollscharfen Sicht. Wer 40 Jahre mit einem falschen Sehmuster herumläuft, wird es naturgemäß schwerer haben als ein junger Mensch, der das noch nicht so lange tut.


>7. Reichen Augenmuskelübungen und palmieren aus oder sollte man unbedingt Energieübungen usw. machen, um nennenswerte Erfolge zu erzielen<

Was dir gut tut, machst du. Palmieren ist sinnvoll, weil das Schwarze/die Dunkelheit deinem Sehsystem die Gelegenheit geben, sich auszuruhen und zu entspannen. Auch dafür musst du ein Gespür entwickeln. Wann bin ich entspannt? Wann nicht?

Eigentlich ist das Wiedererlernen des vollscharfen Sehens ein ständiger Prozess von Praktizieren, sich beim Praktizieren beobachten und daraus Schlüsse ziehen, mit denen man dann, der eigenen Situation angemessen weiterpraktiziert (denn wir haben zwar alle die gleiche Augenanatomie, aber jeder Mensch ist trotzdem anders)


>8. Warum bin ich nur rein zufällig auf Augentraining gestoßen?<

Keine Ahnung. Aber sei froh, dass du es bist!


>Warum weiß fast niemand etwas davon und warum bekommt man keinerlei Informationen vom Augenartzt/Optiker, <

Vom Optiker, das ist schon klar, oder? Der will dir Brillen verkaufen. Der sägt sich den eigenen Ast ab, wenn er dir zum Augentraining rät. Trotzdem: Es scheint auch immer wieder Optiker zu geben, die dafür offen sind, sowie auch Ärzte.

Was muss jede gute und schlüssige Idee durchleiden?

Erst sagen die Leute, sie ist gegen die Bibel/unmöglich/des Teufels/ketzerisch. Dann sagen sie, das hat man doch früher auch schon alles gewusst. Und zum Schluss sagen sie, dass sie eigentlich von Anfang an daran geglaubt haben.

Wir sind beim Augentraining immer noch in Phase 1, denke ich.

Dir viel Spaß und gute Erfolge!
Susa
Susa
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 218
Registriert: 18.09.2007 11:41

392

Beitragvon Flo » 05.02.2013 13:22

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast