Mein Sehtagebuch

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon Ninja-Eye » 11.02.2017 19:05

Ach ja, ich habe heute Morgen auch die Augenbadewanne mit Salzwasser und etwas Zitronensaft ausprobiert, so wie es hier in diesem Artikel erklärt wird:

Eye Habit Number Three - The Invigorating Lemon Juice Eye Bath

Dr. William Apt, a leading eye specialist in the mid-1900s, recommended the Lemon Juice Eye Bath. He stumbled upon this secret from a 105 year old man. He instructed Dr. Apt to "put three or four drops of lemon juice in an eye cup with purified water and wash the eyes with it daily for about 20-30 seconds with each eye." Dr. Apt says it is invigorating and strengthening. It removes toxic fatigue of the eye. This ancient oldster washes his eyes daily, eats natural foods, wears no glasses, and has perfect eyesight! The Lemon Juice Eye Bath is also recommended to cure cataracts, with osteopathic treatment, plus a strict seven-day elimination (vegetable and fruit) diet, once a month. The continuous practice of these eye improvement secrets will eventually help you to see clearly what you cannot see now.

Ich konnte es allerdings keine 20-30 Sekunden, wie es hier beschrieben wird aushalten. Es hat schon nach einer Sekunde gebrannt. Ich habe es dann noch bei dem anderen Auge ausprobiert und das gleiche. Auch ziemlich stark gebrannt und etwas rot. Kurze Zeit aber alles wieder gut und das Auge fühlt sich gereinigter an.

Ich weiß nicht, ob es am Anfang so ist und ob sich das Auge erst daran gewöhnt. Weiß Jemand die Wirkung von Zitronensaft auf das Auge? Und ob es wirklich gut ist?
Ich werde es wohl noch einmal ausprobieren, weil ich denke, dass natürliche Sachen ja nicht schädlich sein können oder?

Liebe Grüße

Nina
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Mein Sehtagebuch

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon Ninja-Eye » 20.02.2017 11:52

Hallo ihr Lieben,

mal wieder ein Update.

Ich merke momentan, dass ich im Nacken und in den Schultern und im Halsbereich doch relativ verspannt bin.
Das ist mir gestern Abend wieder bewusst geworden, als vor allem die rechte Schulter geschmerzt hat.
Nach einer Massage an Schulter und Rücken war es dann wieder viel besser. Ich brauche so etwas öfters.

Ich merke auch an meinem Kiefer, wenn ich dann vorsichtig von einer Seite zu anderen bewege, dass es vor allem an meiner rechten Seite knackt.

Wisst ihr warum es dort knackt und warum vor allem rechts?

Und was bedeutet es, wenn ich vor allem an der rechten Seite vorwiegend verspannt bin? (mein rechtes Auge ist auch das leicht schwächere Auge (wenn auch nur minimal) und ich glaube mein linkes Auge ist auch das Führungsauge). Und habt ihr Tipps oder Erfahrungen, was man machen kann bei Anspannung, vor allem in Nacken-Schulter-Kieferbereich?

Übrigens habe ich gestern mit etwa 20 Leuten eine Lachyogastunde im Park angeleitet. Das war ganz toll und hat mich mit positiver Energie nur so überschüttet. Yeah. He he

Alles Liebe

Nina
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon Ninja-Eye » 25.02.2017 10:22

Hallo ihr Lieben,

eine Übung mag ich besonders und zwar für eine Zeitlang (1-2 Minuten, evtl. auch länger) in den Spiegel zu schauen und in meine Augen zu schauen. Das ist eine sehr intensive und emotionale Übung.

Probiert es mal aus, wenn ihr mögt.

Liebe Grüße

Nina
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon Ninja-Eye » 27.02.2017 23:03

Hallo ihr Lieben,

motiviert durch Merukando mache ich jetzt jeden Tag eine Minute die Plank-Position. Das ist echt super. Alle (oder fast alle ;-)) Muskeln im Körper werden aktiviert und ich merke schon von den paar Mal wie meine Armmuskeln stärker werden.

Gestern hatte ich den Tag über mal seit Längerem Tageskontraktlinsen drin. Ich hatte mal wieder Lust dazu und war auch praktischer bei meinem Kostüm an den Karnevalstagen. Es war auch angenehm, nur nach ein paar Stunden habe ich sehr gemerkt und habe sie wieder rausgemacht und dann habe ich sofort wieder den Unterschied gemerkt. Meine Augen haben sich sofort wieder nach Sauerstoff gesehnt und so richtig aufgeatmet.

Beim Zugfahren habe ich heute aus dem Fenster geschaut und mich gefreut, welche Dinge ich schon scharf/schärfer sehen/wahrnehmen kann. ich habe meine Augen umherwandern lassen und die Landschaft, die Farben richtig aufgesogen und mein ganzer Körper war dann von Glücksschauern durchzogen. Richtig schön. Das ist so schön mit den Augen anders wahrzunehmen, vor allem auch in die Ferne. In den Himmeln zu blicken, in die weite Landschaft. So schön und entspannend und beglückend.

Ich bewege zwischendurch öfters bewusst meinen Kopf und gähne und bewege meinen Kiefer, mache Gesichtsmassage. Wenn ich meinen Kiefer bewege höre ich es öfters knacken und wenn ich meinen Kopf bewege auch. Krass wie viel es da knackt. Entweder habe ich meinen Kopf früher nicht so viel bewegt oder ich habe das Knacksen nicht wahrgenommen.

Ich merke auch wieder wie gut es tut mich zu bewegen. Das habe ich im Winter nicht immer so regelmäßig gemacht und auch raus zu gehen, auch wenn nicht die Sonne scheint und lachen ist sehr gut (war gestern draußen beim Lachyoga verkleidet zum Karneval - das tut so gut und die Leute und Enten drum herum werden angesteckt :-)).

Ich möchte mir die Tage (vielleicht schaffe ich es morgen) eine neue unterkorrigierte Brille anfertigen lassen: -4,5. Momentan trage ich ja -5,0 auf der Arbeit und auch oft in der Freizeit, aber ich möchte etwas runter gehen. Meine Brille mit -4,00 ist auf jeden Fall noch zu schwach für die Arbeit. Mal sehen wie es mit der -4,5-Brille geht.

Auf jeden Fall ist mir heute bewusst geworden, dass sich meine Sehstärke doch ganz schön verbessert hatte. Ich habe ja angefangen mit l sph -6.75 cyl -1,25 und r -7,00 cyl -1,25 und jetzt trage ich nur noch die Brille mit -5,00 (manchmal kann ich damit zwar nicht ganz so scharf sehen, aber meistens doch ganz gut) und gestern habe ich Kontaktlinsen mit den Werten -4,00 getragen. Das ist schon toll.

Evtl. mache ich am Sonntag bei Peter Grunwald einen Eintages-Workshop in Frankfurt mit. Mal sehen, ob das rein passt. Aber ein bisschen weitere Praxis und Motivation wäre ja nicht schlecht und das Treffen von anderen Augentrainierer.

So das war es jetzt erst mal von heute.

Ich bin grade ziemlich müde von den paar Tagen närrischem Treiben. He he

Liebe Grüße

Nina
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon Ninja-Eye » 28.02.2017 22:12

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir heute eine neue Brille bestellt. Yeeeaahhh. Meine neuen Werte: -4,5. Ich bin mal gespannt. Trage ja momentan eine Brille mit -5,00, vor allem auf der Arbeit. Ansonsten habe ich auch eine Brille mit -4,00 und -3,00 (trage ich am Computer). -4,00 ist mir für die Arbeit zu schwach. Mal sehen, ob es mit -4,5 möglich ist. We will see :-). Aber ich bin freudig aufgeregt auf die neue Brille.

Bin heute wieder zu Fielmann und es ging sehr schnell. Meine Werte gesagt, meine Brillenmodell gezeigt und dann konnte ich schon bestellen. Dauert erfahrungsgemäß so 3-4 Tage. Also echt sehr schnell.
Die Bemerkungen der Optikerin war zwar etwas nervig, aber bin ich ja schon gewöhnt und lasse das nicht mehr so an mich ran und blocke das ziemlich schnell ab und gehe einfach nur auf die Bestellung ein.
Ihre Bemerkung: "Ah Sie sind das ja mit dem Augentraining. Das letzte Mal beim Sehtest (im Dezember) hatten Sie ja nicht so viel Verbesserung. Und Sie wollen trotzdem mit dem Augentraining weiter machen? Aber nicht mit den unterkorrigierten Brillen Autofahren? Da müssen Sie schon auch objektiv scharf sehen können, nicht nur subjektiv...."
Naja ich erwarte ja schon lange keinen Beifall mehr. Ha ha :huepf: Den Beifall und die Motivation muss man sich selbst geben :huepf:

He he Hauptsache ich habe meine Brille bestellt. :huepf:
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon merukando » 02.03.2017 00:14

genau die richitge Einstellung, Nina!

Weiter so!

Melanie (merukando)
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 621
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon Ninja-Eye » 03.03.2017 18:06

Danke, Melanie.

Ja :huepf:
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon Ninja-Eye » 13.03.2017 18:17

Hallo ihr Lieben,

so jetzt schreibe ich auch mal wieder.

Mittlerweile habe ich die Brille mit der Stärke -4,5 bekommen und habe sie auch die meiste Zeit auf. Auf der Arbeit wechsel ich die Brillen allerdings immer noch mit einer etwas stärkeren Brille. Da ich jetzt immer mehr Brillen habe, die meisten sehen gleich aus, muss ich ganz schön aufpassen die Stärken nicht zu verwechseln ;-).

Letzten Mittwoch war ich bei der VHS bei einem 1 1/2-stündigen Sehtraining. Das geht jetzt viermal (an 4 Abenden mittwochs). Das war ganz interessant. Auch wenn ich schon einiges davon wusste, gab es auch einige Sachen/Übungen, die neu waren. Vor allem mag ich halt auch gerne den Austausch und die Anleitung in eine Gruppe. Es ist motivierend mit mehreren zu sein.

Seit etwa 10 Tagen mache ich in einer Gruppe mit: zuckerfrei. Die ersten 7 Tage ging es vor allem darum Zucker zu reduzieren. Seit Freitag esse ich keinen Zucker mehr. Ich hatte schon in den ersten Tagen das Gefühl, dass sich dadurch auch meine Sehkraft verbessert. Ich bin weiterhin gespannt.

Heute ist ein sehr schöner sonniger Tag und ich habe einige Stunden draußen beim Spaziergang und im Park beim Sonnen verbracht: natürlich ohne Brille. Oh die Sonne tut so gut und ich konnte so viel wahrnehmen und so klar sehen. Toll.
Seit ein paar Wochen sind das so meine "Hauptübungen" für die Augen: Brille absetzen und einfach das Schauen genießen, Dinge wahrnehmen, Farben wahrnehmen, die Umwelt wahrnehmen, die Augen langsam bewegen, die Gefühle und Blockaden dabei wahrnehmen, viel wahrnehmen und beobachten und ab und zu palmieren, sonnen, Augenmassage und unterkorrigierte Brille weiterhin tragen und beim Computer eine schwächere Brille tragen.
Auch fahr ich jetzt öfters auch mal Strecken mit dem Fahrrad ohne Brille, vor allem tagsüber. und es ist erstaunlich wieviel ich sehen kann (natürlich schwankt es, aber ich fühle mich trotzdem meistens sicher - und wenn nicht, habe ich eine Brille ja immer dabei).

Liebe Grüße

Nina
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon Nana » 14.03.2017 12:16

Liebe Nina,

ich finde es sehr interessant, dass eure VHS einen Kurs zum Sehtraining anbietet. Da werde ich doch auch gleich mal bei uns suchen :D
Bei mir auf der Arbeit wird tatsächlich auch ein Kurs zum "ganzheitlichen Sehtraining" angeboten. Ich bin gespannt!
Auf jeden Fall freue ich mich sehr, dass das Thema Augentraining langsam aber sicher mehr Aufmerksamkeit bekommt.

Liebe Grüße
Nana
Nana
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2015 20:21

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon supamario » 15.03.2017 13:50

Hallo Nina
Ich hab mal eine Frage: Wie viel Salz und Zitronensaft kommt in wie viel Wasser? Ich will das auch mal ausprobieren. Wie badest du denn deine Augen darin? Kann man es auch einfach in die Augen tropfen?

Bye and Good Luck
supamario
"Nur wenn man weiss, wie es ist, wenn es schlecht ist, weiss man, dass es gut ist."
supamario
supamario
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: 07.03.2017 13:39

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon Ninja-Eye » 15.03.2017 17:09

Hallo Mario,

die Augenbadewanne mit Zitrone und Salzwasser habe ich nur einmal angewendet und dann hat es so gebrannt. Ich hatte zwar geschrieben, dass ich es noch einmal machen wollte, aber bisher habe ich es nicht mehr gemacht ;-).

Grundsätzlich mache ich aber die Augenbadewanne mit Salzwasser regelmäßig.
Du kannst dir für etwa 1,50 Euro eine Augenbadewanne in der Apotheke holen. Ist dann ganz leicht anzuwenden. Du nimmst Wasser und etwas Salz (allerdings kein normales Kochsalz - ich nehme Himalayasalz dazu). Du kannst es ausprobieren. So dass das Wasser mit dem Salz so ähnlich ist wie der Aufbau einer Tränenflüssigkeit. Diese Mischung habe ich auch genommen als ich es mit der Zitrone ausprobiert habe und dann etwas frischen Zitronensaft.
Dann hälst du das Glas direkt auf dein Auge so dass ich sich etwas anheftet und dann kannst du deine Augen öffnen und langsam bewegen. Ich finde es sehr reinigend.

Du kannst natürlich dir auch Wasser ins Gesicht/die Augen mit den Händen spritzen. Ich finde es mit der Augenbadewanne aber noch mal effektiver.

Falls du noch mehr Fragen dazu hast, kannst du dich gerne melden.

Und wenn du es mit der Zitrone auch mal ausprobierst, bin ich gespannt zu erfahren, was du für eine Erfahrung damit gemacht hast :-).

Liebe Grüße

Nina
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon supamario » 15.03.2017 19:01

Hallo Nina

Ja ich habe noch eine Frage:

Du nimmst Wasser und etwas Salz (allerdings kein normales Kochsalz - ich nehme Himalayasalz dazu). Du kannst es ausprobieren. So dass das Wasser mit dem Salz so ähnlich ist wie der Aufbau einer Tränenflüssigkeit.

Soll ich da anfangen zu weinen und von den Tränen probieren um abzumessen, wieviel Salz es braucht :D ?
Nein, wie viel Salz braucht es da zu wieviel Wasser? Und weshalb soll man kein normales Kochsalz nehmen?

Viel Glück
jedem, der dies liest
auch irgendeinem Besucher des Forums
wünscht
supamario
"Nur wenn man weiss, wie es ist, wenn es schlecht ist, weiss man, dass es gut ist."
supamario
supamario
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: 07.03.2017 13:39

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon merukando » 15.03.2017 20:07

Hallo Nina,

Zur Augenbadewanne mit Salz und Zitrone:

Ich kenne Ayurvedische Augentropfen, die enorm brennen, wenn man sie anwendet.

No pain no gain stimmt da mal wieder.

Bei den Augentropfen ist es so, dass man die Augen danach erstmal für ein paar Minuten geschlossen halten soll. Danach fühlen sich die Augen sehr lebendig an.

diese hier hab ich probiert:

https://www.google.de/search?q=prishtin ... WtTfFVLHoM:

diese hier von Schwabe sollen auch sehr gut sein. Es ist eine deutsche Firma. Aber sie verkauft das nur im Ausland. Komisch. https://www.google.de/search?q=schwabe+eye+drops&client=firefox-b-ab&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiO94nWjNnSAhXqLcAKHathAYgQ_AUICSgC&biw=1067&bih=552#imgrc=ngwy1aygca1w1M:


liebe Grüße

Melanie
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 621
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon Ninja-Eye » 15.03.2017 23:13

Lieber Mario,

das nächste Mal, wenn du weinst oder gähnst und dadurch Tränenflüssigkeit verlierst, probiere auf jeden Fall mal eine Träne. Hast du sicherlich auch schon mal gemacht oder?
Du brauchst bei der Salzlösung auf jeden Fall nur ein wenig Salz: In dem folgenden Artikel, den ich dir mitschicken, steht 1%.

Bei Augenproblemen

Müde Augen nach stundenlanger Computerarbeit haben Pflege verdient. Aber auch eine altersbedingte Sehschwäche lässt sich – über einige Monate hinweg – mit Hilfe von Soleanwendungen bessern.

•Führen Sie ein- bis dreimal täglich Augenbäder mit einer speziellen Augenbadewanne (Apotheke) mit einprozentiger Solelösung durch. Diese Solelösung brennt nicht, da sie der physiologischen Konzentration unserer Tränenflüssigkeit entspricht. Öffnen Sie während des Augenbades das Auge und lassen Sie es mehrere Minuten lang kreisen.


In dem englischen Artikel aus dem ich das mit dem Zitronenwasser habe steht auch, dass man 3-4 Tropfen Zitronensaft und reines Wasser nimmt. ich bin mir aber nicht mehr sicher, ob ich auch etwas Salz genommen habe.

In dem weiteren Artikel steht auch, warum Kochsalz nicht geeignet ist für die Augenbadewanne.

Kochsalz

Reinweisses Salz, das unter der Bezeichnung Koch- bzw. Speisesalz im Supermarkt verkauft wird und das in nahezu allen Fertigprodukten der Lebensmittelindustrie enthalten ist, gehört nicht mehr zu den naturbelassenen Salzen.

Es handelt sich um kein ganzheitliches Lebensmittel mehr. Es wurde aufwändig industriell verarbeitet, gebleicht, bei hohen Temperaturen gesiedet und gereinigt
(= raffiniert), so dass es – und so schreibt es das Gesetz vor – nur noch aus Natriumchlorid besteht.

Kochsalz: Chemikalien statt Mineralien

Statt der übrigen im naturbelassenen Salz noch vorhandenen Mineralstoffe (z. B. Kalium, Magnesium etc.) und Spurenelemente (z. B. Selen, Silizium, Zink etc.) enthält Industriesalz einen interessanten "Ersatz", nämlich verschiedene Chemikalien.

Dazu gehören Rieselhilfen (Anti-Klumpmittel, z. B. Aluminium(hydr)oxid oder Kaliumhexacyanidoferrat(II)) sowie Jod- und Fluorverbindungen zur vermeintlichen Prophylaxe von Schilddrüsenerkrankungen und Karies.

Kochsalz, das in Wurstwaren verwendet wird, kann darüber hinaus auch Natriumnitrit enthalten. Zu den Auswirkungen dieser Zusätze lesen Sie bitte weiter unten ab Krebs durch Kochsalz?

Jenes "Salz" aber, das in unserem Körper vorhanden ist und das unser Körper tagtäglich mit der Nahrung aufnehmen sollte, hat mit dieser raffinierten Chemikalien-Mischung nichts zu tun.


Danke für deine Fragen. Deshalb musste ich mich damit auch noch mal beschäftigen. Ich wusste zwar, dass Kochsalz nicht so gut ist, aber ich wusste nicht den Grund.

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/salz.html

Liebe Grüße

Nina
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Mein Sehtagebuch

Beitragvon Ninja-Eye » 15.03.2017 23:16

Liebe Melanie,

danke für deine Tipps.
Vielleicht werde ich es auch noch mal machen mit der Zitrone ;-). Mal sehen.

Danke für deine Links, die werde ich mir mal anschauen.

Liebe Grüße

Nina
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: Mein Sehtagebuch

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

VorherigeNächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste