Hallo zusammen!

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Hallo zusammen!

Beitragvon benita » 23.01.2008 14:29

Mir geht's ähnlich wie den meisten hier im Forum. In der 5. Klasse hatte ich noch das beste Sehergebnis der Klasse, mit 18 Jahren bekam ich den Führerschein ohne Brilleneintrag und mit 19 die erste Brille.

Ich fing an mit den Werten -1,0 re und -1,25 li. Diese Werte beeinträchtigten mich in meinem normalen Leben überhaupt nicht und ich benötigte die Brille nur zum Autofahren. Kurze Zeit später bekamen wir in der Arbeit den ersten Computer und privat war dann auch die schöne, sorglose Jugendzeit vorbei.

Nächste Brille mit 23 Jahren ca. -2,0, die genauen Werte weiß ich nicht mehr. Dann lernte ich jemand kennen, der Kontaktlinsen trug und ich war begeistert von der Möglichheit ohne Brille super sehen zu können.

Die ersten Kontaktlinsen hatten -1,75 und ich steigerte mich innerhalb 9 Jahren bis auf -3.75 Diop. Mein Problem war, daß ich die Linsen hervorragend vertrug und sie deshalb jeden Tag solange ich wach war drinnen hatte. Mich beunruhigte die schnelle Verschlechterung sehr, aber wie bekannt bekommt man vom Augenarzt und Optiker immer die gleiche Antwort: Da kann man nichts machen.

Ich habe mich dann zu einer Lasik entschlossen, die aber Gott sei Dank nicht durchgeführt werden konnte, weil die Hornhaut zu dünn war.

Als ich dann Anfang 2005 in der Buchhandlung das Buch "ohne Brille bis ins hohe Alter" fand, stürzte ich mich drauf und beschloß, sofort die Linsen raus zu nehmen. Es war anfangs ungewohnt, aber es ging einigermaßen. Mit den Übungen ließ ich es ziemlich schleifen, weil ich am abend immer zu müde war und müde funktioniert's halt überhaupt nicht.

Mitte 2006 habe ich dann die Arbeit gewechselt und hatte nicht den Nerv mich halb blind einzuarbeiten, deshalb habe ich wieder meine Linsen eingesetzt. Anfang 2007 hörte ich von den Nachtlinsen und ich dachte mit dieser Lösung wird's wenigstens nicht schlechter. Aber im August vertrug ich sie nicht mehr und ich griff wieder auf die weichen Linsen zurück. Als ich dann so nach und nach bemerkte, daß das Fernsehbild nicht mehr scharf war, dachte ich: zurück zur Natur! Und nahm wieder die Sehhilfen raus.

Ich forschte im Internet nach, ob sich seit 2005 schon wieder was mit Augentraining getan hat und stieß auf dieses Forum hier. Ich bin sehr froh, daß es sowas gibt und man sich motivieren und austauschen kann. Mittlerweile sehe ich wieder mit -2,75 Diop. 20/35 und versuche natürlich weiter runter zu kommen. Ich habe viele Bücher über dieses Thema gelesen und konnte mir überall etwas rausholen, aber das entscheidenste Buch für mich waren die "Eselsweisheiten". Sofort erkannte ich mich in den Menschen wieder, auf die Norbekov so geschimpft hatte und weil es eh gerade Neujahr war, war mein einziger guter Vorsatz, immer gute Laune zu haben und alles viiiiel gelassener zu sehen. Es ist zwar nicht immer leicht, das durchzuhalten, aber es funktioniert. Und mein Sehvermögen wird immer besser (meine Psyche so nebenbei auch)!

Bin mal gespannt wie sich das alles so weiter entwickelt!

Liebe Grüße an alle!
benita
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2008 12:37
Wohnort: bei München

Hallo zusammen!

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon sven » 23.01.2008 15:52

Hertzlich willkommen im Forum

Schoene Gruesse

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon peddy » 23.01.2008 15:56

Hallo,

das Buch vom Norbekov mag mich auch immer mehr zu begeistern. Beim ersten lesen war es nicht so, aber ein Jahr später sieht alles anderst aus. Den Nutzen den ich bisher aus dem Buch ziehen konnte war bisher sehr hoch und ich hoffe es geht so weiter.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Re: Hallo zusammen!

Beitragvon Seh-Teufel » 23.01.2008 20:51

benita hat geschrieben:Mir geht's ähnlich wie den meisten hier im Forum. In der 5. Klasse hatte ich noch das beste Sehergebnis der Klasse, mit 18 Jahren bekam ich den Führerschein ohne Brilleneintrag und mit 19 die erste Brille.

Hallo benita und willkommen im Forum

Ich hab als kind auch perfekt gesehen. Mir wurde irgendwann mal bescheinigt das ich über 100 Prozent Sehfähigkeit hab ...Wenn ich daran denke das Ich mit dauerhaften 70% heute schon zufrieden wäre :roll:

Das mit den Kontaktlinsen dauerhaft tragen ist ein Problem. Wenn ich allerdings sehe wie viele Brillentäger die Brille ununterbrochen bis abends drinlassen sollte man sich dort allerdings keine all zu großen Vorwürfe machen.
Seh-Teufel
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 124
Registriert: 23.10.2007 16:03


Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron