hallo zusammen

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

hallo zusammen

Beitragvon *brick-power* » 10.08.2009 14:17

ich würd euch gern um rat bitten.
Es geht um meinen 5j sohn ,der lt eigener aussage, schlecht sieht. Ich werd mit ihm zum augenarzt gehen, um kontrollieren zu lassen, um was für eine sehschwäche es sich handelt.

Sein vater hat von kindheit an "schlechte" augen und trägt brille oder kontaktlinsen.

Meine frage an euch ist, ob auch kinder an diesem augentraining teilnehmen können? Wie sind eure erfahrungen mit kindern?

Vielen dank erstmal

gruss sabine
*brick-power*
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.08.2009 14:08

hallo zusammen

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon maddin » 10.08.2009 18:35

klar können die auch sowas machen...
aber bei kindern muss man meineswissens viel vorsichtiger sein...
maddin
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 354
Registriert: 19.02.2009 19:07

Beitragvon *brick-power* » 10.08.2009 18:44

danke für deine antwort,@maddin!

Kannst du sie mir erklären? Was bedeutet "vorsichtiger"sein? In welchem zusammenhang??? Was ist bei kindern anders?


gruss sabine
*brick-power*
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.08.2009 14:08

Beitragvon giuseppe123 » 10.08.2009 19:21

Bin zwar ziemlich frisch hier in diesem Metier, aber hab schon meine eigenen Erfahrungen gesammelt. Ich persönlich kann behaupten, dass mir meine erste Brille im Alter von 5-6 Jahren geschadet hat. Stetig wurden meine Augen Jahr für Jahr schlechter.
Augentraining für Kinder ist etwas komplizierter als bei Erwachsenen. Denn man muss sich bei den Übungen fokussieren und konzentrieren, und wissen für was das alles gut ist. Das ist genauso wie bei Fitness-Training: Wenn man nicht jeden "Satz" konzentriert trainiert, hat das alles wenig Sinn. Ob das ein Kind nachvollziehen kann und jedes mal voll und ganz bei der Sache ist, wage ich zu bezweifeln...
Ich persönlich würde eher eine Brille kaufen, die aber einige wenige Dioptrin Unter dem aktuellen Wert sind, sodass die Augen ganztägig passiv trainieren. Und nebenher sein Kind etwas zum leichten Trainieren motivieren.

Einige leichte Übungen kann man kindergerecht auch in spielerische Art und Weise verpacken. Das Palmieren würde beispielsweise gut zum "verstecken spielen" passen... aber da gibts bestimmt noch bessere Möglichkeiten, fiel mir nur spontan eben ein. :)
giuseppe123
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: 17.07.2009 23:46

Beitragvon *brick-power* » 10.08.2009 20:08

hallo guiseppe,

danke für deine antwort! Die befürchtung, daß seine augen schlechter
werden könnten durch eine brille, hatte ich auch schon.

Allerdings versteh ich natürlich auch, daß es schwierig sein kann, ein kind zu diesen speziellen übungen zu motivieren,...sprich,sie überhaupt verständlich zu machen.
Ich werd mich die nächsten tage mal intensiver damit befassen , damit ich verstehen kann, was ihr mir "sagt" ,)
..palmieren z.b....
(Vielleicht gibts ja jemanden, der sich auf kinderaugen spezialisiert hat???
Es macht ja sinn, früh genug zu korrigieren,oder?
Erstmal bin ich gespannt, wie die diagnose überhaupt ausfällt.)

danke
gruss sabine
*brick-power*
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.08.2009 14:08

Beitragvon giuseppe123 » 10.08.2009 21:21

Palmieren:
Man muss sich das so vorstellen, dass man sich beide Hände vor die Augen hält, sodass kein Licht mehr zum Auge gelangt. Das ganze dann so circa 20 Sekunden bis 1 Minute (ich mache das immer 30 Sek). Das entspannt die Augen und fördert sie dadurch.
Man kann die Hände auch vorher ein wenig reiben, sodass die Handflächen leicht warm sind. Dies fördert die Augen noch mehr, denn das kurz stärkere Blutpumpen in der Handfläche ist gut für die Augen, hab ich mir sagen lassen.
Palmieren kann man jederzeit machen. Je öfter desto besser, besonders nach ein wenig TV schauen, etc ;)
giuseppe123
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: 17.07.2009 23:46

Beitragvon *brick-power* » 11.08.2009 19:23

nabend guiseppe,


also das palmieren macht ihm spass :wink:
...kann er denn auch die lochbrille tragen?? Gibts die extra für kinder??

Gibts hier eigentlich keine leute, die kinder mit sehschwächen haben?
Keine erfahrungen, die man weitergeben könnte? :roll: ..komisch..
*brick-power*
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.08.2009 14:08

Beitragvon maddin » 11.08.2009 22:14

ja rasterbrille könntest du mal probieren... weil im wachstum kann man ja die fehlsichtigkeit noch leichter beheben wenn ich mich nicht irre^^
maddin
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 354
Registriert: 19.02.2009 19:07

Beitragvon Tine » 12.08.2009 10:33

Hallo Brickpower,

leider hab ich keine Erfahrungen mit Sehtraining bei Kindern, im Gegensatz zur Mutter ist mein Sohn nicht fehlsichtig (wir sind sozusagen der Gegenbeweis, das Kurzsichtigkeit erblich ist :wink: )

Aber es gibt ein Buch "Besser sehen kinderleicht - eine spielerische Augenschule". Vielleicht wäre das ja was für Dich.

Viele Grüße

Tine
Ausgangswerte im Mai 2008:

Li: -7,0 cyl. -1,0 Re: -3,75

Oktober 2010:

Li: -6,0 Re: -3,0
Tine
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 95
Registriert: 16.05.2008 10:07

Beitragvon *brick-power* » 12.08.2009 21:57

hallo tine,

danke für den tipp...da werd ich mich mal "schlau-machen" :wink:

Ansonsten warte ich den termin beim augenarzt ab ..will erstmal wissen, was überhaupt los ist mit seinen augen.

Wünsch allen ne angenehme nacht....gruss sabine
*brick-power*
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.08.2009 14:08

Beitragvon *brick-power* » 12.08.2009 22:00

@maddin...rasterbrille kann ja nich verkehrt sein,ne? Mal sehn, wie er drauf reagiert.

Werd gleich mal schauen,obs die speziell für kinder gibt..wg der grösse...

grüssle
*brick-power*
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.08.2009 14:08

Beitragvon Nicole » 13.08.2009 05:35

Hallo Sabine,

*brick-power* hat geschrieben:Ansonsten warte ich den termin beim augenarzt ab ..will erstmal wissen, was überhaupt los ist mit seinen augen.


Richtig so.
Berichte dann mal, was der Augenarzt festgestellt hat.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon *brick-power* » 17.08.2009 10:16

..hab den termin am 26.8. und meld mich dann auf jeden fall !!
Bin ja gespannt aufs ergebnis und was wir dann evtl tun können.

Wünsch allen eine angenehme woche !!!!

gruss die sabine :)
*brick-power*
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.08.2009 14:08

Beitragvon *brick-power* » 31.08.2009 20:21

So ihr lieben, es ist vollbracht !!!!

ALSOOOO : :wink:

unser sohn ist "weitsichtig"...das rechte auge etwas über 2 dioptrin das linke etwas unter 2. Er hat keine brille verschrieben sondern sagte, er solle viel trinken ,wenig fernsehen schauen und in nem halben jahr nochmal wieder kommen.Räumliches sehen,sowie farbsehen war alles ok. Der doc meinte, eigentlich sieht er gut. Nur bei überanstrengung-abends und zu viel fernsehen- werden die auge eben "müde".

Was sagt ihr dazu? Und welche übungen kann ich mit ihm machen?
Wär ja mal interessant, was ist,wenn wir in nem halben jahr wieder hin müssen und die augen sind "besser" ....!!!??? :shock:

ganz liebe grüsse und nen schönen abend wünscht euch sabine
*brick-power*
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.08.2009 14:08

Beitragvon maddin » 31.08.2009 20:43

ich würde erstmal an entspannungsübungen denken....
maddin
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 354
Registriert: 19.02.2009 19:07

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste