Heuschnupfen

Neuigkeiten und Wissenswertes rund um Augen, Augentraining & Co.

Heuschnupfen

Beitragvon tamp » 28.11.2011 15:52

hallo, ich habe seit meiner Jugend in den warmen Monaten Heuschnupfen, der dafür sorgt, dass meine Augen und Nase stark jucken und tränen! Anstatt Kontaktlinsen trag ich dann schon immer brille, um meine Augen nicht noch mehr zu belasten. Nun hab ich gelesen, dass man Allergien früh behandeln soll..? meine Augen haben sich die letzten Jahre stark verschlechtert, kann das denn mit dem Heuschnupfen zusammenhängen?
tamp
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.11.2011 14:57

Heuschnupfen

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Nicole » 28.11.2011 17:37

Ich hatte früher arg unter Heuschnupfen zu leiden, so dass ich teilweise die weichen Kontaktlinsen nicht mehr tragen konnte.

Eine Desensibilisierungsbehandlung brachte bei mir gar nichts.

Man soll Allergien früh behandeln, weil es sonst zum Etagenwechsel kommen kann. Sprich: Es kann ein allergisches Asthma entstehen.

Die letzten Jahre merke ich nichts mehr von blühenden Gräsern und umherfliegenden Pollen dank Homöopathie.
(Ein gut gewähltes Einzelmittel in hoher Potenz, kein Komplexmittel oder allergiespezifisches Mittel) .
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon NinaBerger » 28.11.2011 20:03

Ich gebe Nicole Recht - bei mir war es die Akupunktur in Kombination mit Qi Gong Übungen, die mir sehr geholfen hat. Jetzt komme ich selbst in der Birkenblüte mit einer Ohrdauernadel zurecht und hoffe, sie in der nächsten Saison auch weglassen zu können. Vorher gabs Augentropfen (4 x/Tag), Nasenspray (2x/Tag), Asthmaspray (1 x/Tag) und eine Feinstaubmaske beim Radfahren. Also auch für die schweren Fälle hat die Naturheilkunde was zu bieten. In meinem Fall hatte der HNO-Arzt übrigens erklärt, da sei "nichts zu machen".

Grüße Nina
NinaBerger
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 147
Registriert: 03.04.2008 08:20
Wohnort: Buxtehude


Zurück zu Neuigkeiten und Wissenswertes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste