Ich stelle mich vor! und zwar in 3... 2... 1... jetzt!

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Ich stelle mich vor! und zwar in 3... 2... 1... jetzt!

Beitragvon Formfunktion » 24.09.2007 18:25

Ahoihoi!

Ich habe mich hier in dem Forum angemeldet, weil ich mich jetzt ernsthaft um Augentraining bemühen will. Habe mich schon vorher damit beschäftigt, aber noch nicht richtig trainiert.

Dazu ein paar Fragen:
1. Wie messt Ihr Euren Fortschritt? Beim Optiker mit dem aufwendigen Test (meist kostenpflichtig), dem einfachen Test oder selbst zu Hause?
2. Wie genau ist der einfache Test beim Optiker? Ich weiß dass der nicht genutzt werden soll um Brillengläser zu kaufen, aber ist der genau genug um die Sehstärke vernünftig einzuschätzen?
3. mit welchem Test messt Ihr die Sehstärke daheim? Fernpunkt in m und davon der Kehrwert? Wie genau ist das?
4. Wenn ich beim Optiker messen lasse: In wieweit wird die Messung verfälscht wenn ich die Brille erst kurz vor dem Test absetze (die Augen müssen sich ja auch erst umgewöhnen)?
5. Hat Müdigkeit einen starken Einfluß auf den Test?
6. Ich wollte mir demnächst eine neue Brille kaufen (Gläser brauche ich nach meinem Gefühl nicht neu, habe die jetzigen bereits seit Jahren und ich sehe damit immer noch gut, habe jedenfalls keinerlei Probleme. Der Grund für eine neue Brille ist vor allem das hässliche Gestell). Also nutze ich die Gelegenheit gleich unterkorrigierte Gläser zu kaufen. Um wie viel sollten die unterkorrigiert sein? 1 Dpt?

Momentan schaut es bei mir so aus:
R -6,5 A 85
L -7,0 A 137

Der Astigmatus zeigt den Winkel zur Horizontalen an in Uhrzeigersinn gemessen?

Und wenn mich jemand braucht, ich bin im Forum und suche mir ein paar schöne Übungen gegen Astigmatismus und Sehstärke raus ;-)

Vielen Dank im voraus! Auf regen Austausch! :-)

Gruß,
Formfunktion
Formfunktion
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.09.2007 20:09

Ich stelle mich vor! und zwar in 3... 2... 1... jetzt!

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Nicole » 24.09.2007 19:29

Hallo Formfunktion,

schön, dass du nun "Laut gibst". :wink:

Vorab:

Momentan schaut es bei mir so aus:
R -6,5 A 85
L -7,0 A 137


Diese Angaben sind unvollständig. Es fehlt der Wert des Cylinders.

zu 1.
Ich messe meine Fortschritte überwiegend zu Hause an der Sehtafel oder den beiden Autos des Nachbarn, bzw. den Nummernschildern der Autos.

zu 2.
Der Test mit dem Autorefraktometer funktioniert nicht, wenn man Sehtraining macht. Die automatisch gemessenen Werte fallen viel zu hoch aus.

zu 3.
kannst du bei deiner Dioptrienstärke noch machen. Später kann es aus verschiedenen Gründen schwierig werden mit dieser Methode.

zu 4.
Das ist individuell unterschiedlich. Sicherheitshalber kannst du die Brille ca. 30 Minuten vorher abnehmen.

zu 5.
JA!

zu 6.
Ich würde eine Brille anfertigen lassen, mit der bei Tageslicht ein Visus von 0,7 erreicht wird.
Wir haben hier im Forum eine Liste mit Optikern, die dem Sehtraining positiv gegenüber stehen.
Ansonsten nicht beirren lassen: Der Kunde ist König! :wink:

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Formfunktion » 24.09.2007 22:26

Diese Angaben sind unvollständig. Es fehlt der Wert des Cylinders.

Stimmt. Hier nochmal die vollständigen Werte:
R -6,5 C -0,5 A 85
L -7,0 C -0,75 A 137

1. Alles klar. Die daheim gemessenen sind also gut genug. Sehr schön.

2. Gut zu wissen. Dann muss ich mir keine Sorgen machen wenn es mal Differenzen gibt. Für exakte Werte müsste ich dann beim Optiker den umfangreichen Test machen lassen?

3. Wenn der Nahpunkt im Bereich des Fernpunkts fällt?

4. werde ich tun. Verfälscht das nicht auch die genaue Messung beim Optiker? Immerhin werden da ja praktisch ständig die Brillen gewechselt. Man müsste jede Version ein paar Minuten warten.

5. Doch so viel ;) ?

6. Kann man den Visus in Dpt umrechnen?

Danke für die schnelle Antwort!
Formfunktion
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.09.2007 20:09

Beitragvon sven » 25.09.2007 06:56

Formfunktion hat geschrieben:Stimmt. Hier nochmal die vollständigen Werte:
R -6,5 C -0,5 A 85
L -7,0 C -0,75 A 137

4. werde ich tun. Verfälscht das nicht auch die genaue Messung beim Optiker? Immerhin werden da ja praktisch ständig die Brillen gewechselt. Man müsste jede Version ein paar Minuten warten.


Hey Formfunktion,

bist du ein Mathefreak oder woher kommt der coole Name ?

Du hast fast dieselben Werte wie ich vor einem Jahr.

Zu 4.

Ja, das dauert bei mir auch mehrere Minuten bis ich maximale Reichweite bekomme.
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Nicole » 25.09.2007 10:54

Hallo,

zu3.
Du wirst irgendwann feststellen, dass deine Sicht für kurze Zeit immer klarer wird. Da kann man in der Nähe dann nur noch schlecht beurteilen, ob es nun gerade zur Zeit scharf ist, oder immer. Dann empfiehlt es sich, an einer Sehtafel zu üben/kontrollieren, die 2-3m entfernt ist.

Beim Sehtest mit dem recht schnellen Wechsel kommt dann ein Wert raus, der sowieso nie als absolut zu sehen ist.
Wenn man Leute nimmt und mit denen an 3 verschiedenen Tagen zu verschiedenen Uhrzeiten einen Sehtest macht, kommt auch nur ganz selten immer das selbe Ergebnis raus. :wink:

Es gibt Schätztabellen, die dem Optiker einen groben Anhaltspunkt geben, mit welchem Glas er die Refraktion beginnt.
Aber direkt umrechnen kann man den Visus nicht in Dioptrien, weil das auch mit dem Auflösungsvermögen der Rezeptoren zu tun hat, welches bei jedem Menschen anders ist.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Formfunktion » 28.09.2007 11:56

Hey Formfunktion,

bist du ein Mathefreak oder woher kommt der coole Name ?


Nein, bin kein Mathfreak. Mein Spitzname ist Ni und in einer FEM Vorlesung hat der Prof eine Formel (die Formfunkion) angeschrieben die "Ni = x etc". Seitdem nutz ich den Namen ganz gern.

Du hast fast dieselben Werte wie ich vor einem Jahr.


Und wo stehst Du jetzt?

zu3.
Du wirst irgendwann feststellen, dass deine Sicht für kurze Zeit immer klarer wird. Da kann man in der Nähe dann nur noch schlecht beurteilen, ob es nun gerade zur Zeit scharf ist, oder immer. Dann empfiehlt es si ch, an einer Sehtafel zu üben/kontrollieren, die 2-3m entfernt ist.


Danke für den Tip! Gut zu wissen!

Ich habe die Ergebnisse mal mit meinem Brillenpass von Anfang '03 verglichen:

R -6,25 C -0,5 A 85°
L -7,00 C -0,5 A 133°

Hat sich kaum wes verändert. Cool!
Und wenn ich bedenke, dass ich an dem Tag der atkuellsten Messung müde war und die Brille erst kurz vorher abgesetzt habe ... fetzt!
Formfunktion
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.09.2007 20:09

Beitragvon Formfunktion » 16.10.2007 19:04

Hallo.

Ich habe jetzt einen guten Test beim Optiker machen lassen und das Ergebnis: Die Brille die ich 2002 gekauft habe ist absolut ausreichend und ich habe eine Sehschärfe von über 100%!
L liegt bei -7 und R bei -6,5
Ich werde mir demnächst (peile den Samstag an) eine neue Brille kaufen und wollte gleich unterkorrigierte Gläser kaufen. Dachte da an +0,5 D auf beiden Augen. Was meint Ihr, ist das zuviel? Oder soll ich erst beide Augen angleichen? Oder evtl. halb angleichen (also L -6,25 und R -6,0)?

Und noch was ganz anderes: Ist das messen der Augen für eine neue Brille bei dem Optiker gut? Oder sollte das besser ein Augenarzt machen? Die haben ja nun leider eine Wartezeit von mehreren Monaten.
Formfunktion
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.09.2007 20:09

Beitragvon peddy » 16.10.2007 19:53

Hallo,

was das Messen angeht so würde ich zu einem Optiker gehen. Die haben oft mehr Erfahrung als der Arzt in diesen Dingen und sie nehmen sich in der Regel auch mehr Zeit.

Was die Unterkorrektur der Brille angeht so würde ich aus eigener Erfahrung nie über 1 dpt abschwächen. Ich wurde darin übrigens auch von Leo Angart in seinem Buch bestätigt. Eine Abschwächung von 0,25 ist bei deinen Werten denke ich zu wenig und außerdem möchte man sich ja auch nicht alle paar Wochen eine neue Brille kaufen, da das ins Geld geht. Außerdem würde ich die Abschwächung auch davon abhängig machen bei welchen Gelegenheiten ich sie trage. Wenn du viel am Computer arbeitest kannst du sicher etwas mehr abschwächen, da du dann viel im Nahbereich arbeitest. Du kannst dir ja mal deine Wunschwerte beim Optiker in ein Testgestell stecken lassen und damit 5 Minuten im Geschäft rum laufen. Wenn du dich wohl dabei fühlst hast du die Richtigen Werte gefunden.

Ob du erst beide Augen angleichen sollst dazu kann ich dir leider keinen Tipp geben, da ich vor dem gleichen Problem stehe und ich noch eine Differenz von 0,5 bis 0,75 habe. Hier und da habe ich schon gelesen das man am besten die Augen erst angleichen sollte, aber du weisst ja wie das ist. Jeder vertritt da eine andere Meinung.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon Fabianx » 25.10.2007 02:09

Hi,

ich würde immer zuerst den Astigmatismus wegtrainieren, denn sonst kannst du deine wirkliche Sehschärfe nie richtig einschätzen, da er die Sicht "verzerrt" (punktförmiges wird stabförmig abgebildet).

Dafür kannst du ganz einfach die Augen in alle Richtungen bewegen und dabei am besten einem Stift folgen.

Also zuerst nach oben dabei einatmen, dann beim Ausatmen wieder in die Ausgangsposition zurück. Dann zur 1 Uhr Position, usw. Das mit allen Ziffern der Uhr als Richtungen. Genauer steht das in Leo Angarts Buch "Vergiss deine Brille" auch mit Astigmatismusspiegel zum Kontrollieren und einer erweiterten Übung, die angeblich bei -0.5 Dioptrien den Astigmatismus schon in einem Tag _messbar_ entfernt hat.

Liebe Grüße,

Fabian
Fabianx
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.10.2007 23:13


Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast