Keine Akkommodation bei Naharbeit

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Keine Akkommodation bei Naharbeit

Beitragvon supamario » 03.04.2017 17:44

Hallo zusammen

Mir ist heute eine Idee gekommen, welche umzusetzen schwierig ist und deren Nützlichkeit ich mir nicht sicher bin. Es geht so:

Bei Naharbeit sieht man nicht auf die Arbeit, sondern dahinter! So dass die Arbeit also sozusagen verdoppelt wird. Dann setzt man die Naharbeit einfach so fort (was eventuell nach etwas Übung gut geht. Das weiss ich nicht, weil ich hier noch keine Übung besitze) ! Beim Lesen allerdings ist dies kaum umzusetzen aber beim Schreiben (von Hand) hab ich es relativ gut hingekriegt. Auch beim Schreiben am Computer soll es klappen, eventuell aber nur, wenn man das Zehnfinger-System beherrscht. Dadurch würde sich doch der Ziliarmuskel entspannen und das während der Naharbeit!! Kann diese schräge Methode etwas nützen?

Viel Glück euch allen beim Erreichen eurer natürlichen Sehkraft!
supamario
"Nur wenn man weiss, wie es ist, wenn es schlecht ist, weiss man, dass es gut ist."
supamario
supamario
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 07.03.2017 13:39

Keine Akkommodation bei Naharbeit

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Keine Akkommodation bei Naharbeit

Beitragvon ain-nescher » 13.07.2017 10:14

Hallo Mario,

nicht auf den Bildschirm zu schauen wenn man nicht unbedingt muss. Also beim Blindschreiben ist klar nützlich. Wollte mir jetzt mal wie von Aldous Huxley empfohlen einen Kalender an die Wand hinter dem Bildschirm hängen und dann darauf schauen. Das ergäbe dann wenigstens einen Blickwechsel ab und zu im Büro.
Hast du die von dir beschriebene Methode verfeinert?
Brille mit 6: -3 Dioptrien
bis 18 Steigerung zu -8,5 Dioptrien + Astigmatismus entspricht nach Umrechnung -9 und -9,25 D
15.12.2016 Beginn des Augentrainings mit 48 Jahren
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
14.06.2017 F -7,25 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
ain-nescher
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.01.2017 23:31

Re: Keine Akkommodation bei Naharbeit

Beitragvon supamario » 13.07.2017 21:08

Hallo ain-nescher

Nein, die Methode habe ich nicht verfeinert, denn wie ich mittlerweile weiss, hat das, glaube ich, gar nichts mit der Akkomodation sondern mit der Fokusion zu tun. Jedenfalls mache ich es ab und zu noch beim Schreiben von Hand weil ich finde, dass es die Augen ein wenig entspannt. Allerdings mache ich bei der Naharbeit sowieso keine Akkomodation weil ich es sogar nah noch unscharf sehe (die Brille trage ich für die Naharbei nicht). Also ist es jetzt meine Methode gegen die Kurzsichtigkeitverschlimmerung durch Naharbeit einfach das Nahe so weit zu entfernen, dass es unscharf ist und dann durch aktives Fokussieren meine Augen zu trainieren.

Viel Glück!
supamario
"Nur wenn man weiss, wie es ist, wenn es schlecht ist, weiss man, dass es gut ist."
supamario
supamario
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 07.03.2017 13:39


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste