kleine Schriftgröße

Wer nur mal schnell eine kleine Information sucht, ohne dass daraus eine lange Diskussion entstehen soll, ist hier richtig.
Oder auch Themen, für die man keinen passenden Titel weiß.

kleine Schriftgröße

Beitragvon alba » 22.09.2013 07:07

Hallo,

Bates schreibt in seinem Buch, das Lesen sehr kleiner Schrift wäre eine
gute Übung für die Augen und würde bei Kurzsichtigkeit helfen.

Ich habe das versucht, in dem ich sein Buch am PC gelesen habe und
dabei die Schrift stark verkleinert habe.

Weil ich gerne und auch viel lese, hätte ich gern auch Bücher mit kleierem
Druck gehabt. Leider konnte ich keine finden. Darum kam ich auf die Idee
einen E-reader zu verwenden, bei dem man die Schrift auch stark ver-
kleinern kann.

Hat jemand Erfahrungen mit dem lesen klein gedruckter Schrift?

Macht ein E-reader hier Sinn?

Wo findet man Bucher mit kleinem Druck?

Gruß, alba
alba
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.09.2012 08:51

kleine Schriftgröße

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Bienee » 30.09.2013 10:56

Also ich denke ein E-Reader oder Tablet macht da schon Sinn, da ich sonst keine anderen Techniken oder Bücher kenne mit kleiner Schrift.
Bücher mit kleinerer Schrift kenne ich nicht, nur bei dicken Büchern ist die Schrift manchmal ein wenig kleiner.

Aber ob das generell hilft, seine Augen durchgehend immer anzustrengen nur um kleines zu lesen, na ich weiß ja nicht. Auch wenn Bates das sagt, ich kann mir nicht vorstellen dass das so gesund ist auf Dauer.
Bienee
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.09.2013 11:08

Beitragvon sven » 30.09.2013 11:55

Du brauchst einen Reader mit hoher PPI (pixel per inch)

Ich hab mir letztens das neue Google Nexus 7 Tablet gekauft. Ist kein e-Reader sondern ein Tablet.
Das hat 323 PPI . Damit kann man wunderbar kleine Schrift gestochen scharf haben.

Zum Üben ist das wunderbar.

LG

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon alba » 30.09.2013 19:12

Hallo,

Bienee; die Anstrengung dabei besteht darin sich nicht anzustrengen
und auf entspannte, natürliche Art zu sehen. Ich habe das Buch von Bates so gelesen, und immer wenn ich mich zu sehr angestrent habe
oder geistig zu sehr auf den Inhalt konzentriert habe wurde die Schrift
undeutlich. So habe ich gleich gesehen, ob ich es richtig mache.

Nun möchte ich sehen wie es mit Texten geht, die ich zur Unterhaltung
lese.


Sven; KOBO e-reader eignen sich auch, aber ich versuche es erst mal
mit meinem Notebook, ist etwas unhandlich, aber zum versuchen
wird es schon gehen.

Auf welche Art übst Du?

Grüße alba
alba
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.09.2012 08:51

Beitragvon sven » 01.10.2013 10:21

Ich hab keine spezielle Übung.

Wenn du allerdings auf meinem Tablet in kleinster Größe beim Opera Webseiten schaust dann haut das ganz schön rein.

Beim Notebook hast Du die Pixeldichte nicht. Musst Du halt weiter weg damit die Schrift wieder kleiner wird.

LG

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1413
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf


Zurück zu Kurze Frage - kurze Antwort

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste