Kurzsichtig UND weitsichtig UND Hornhautverkrümmung

Surftipps rund um das Thema Augentraining und Entspannung. Und sonstige Links, die zum Thema Augen passen.

Kurzsichtig UND weitsichtig UND Hornhautverkrümmung

Beitragvon Nachteule1724 » 15.04.2013 04:25


Hallo,
ich bin neu hier. Bin seit über 30 Jahren auf dem rechten Auge kurzsichtig, außerdem (ich glaube auf beiden Augen) Hornhautverkrümmung. Jetzt bin ich links, auf meinem "guten Auge" weitsichtig.

Da mich mit 18 (Führerschein!) die Brille verrückt gemacht hat (hatte immer das Gefühl, auf Eiern zu laufen) und verschiedene Kontaktlinsen (hart und weich) rechts nicht geklappt haben (schwommen immer irgendwo rum oder haben gedrückt - ständig war ich mit der Linse beschäftigt), wurde ich zur "Sehhilfenverweigerin". Habe ja ganz gut gesehen, mit meinem linken Auge ...

War auch nie mehr beim Augenarzt, kenne meine Werte also nicht. Ich sehe besser als die meisten Menschen in meinem Alter (52), wenn ich mit beiden Augen sehe. Aber nur mit einem Auge habe ich natürlich Probleme. Ein Optiker, der mich vor vielen Jahren getestet hat, hat geschimpft - was ich da mache - ich würde ja nicht räumlich sehen.

Habe mir vor längerer Zeit das Buch von Leo Angart gekauft, aber ich wusste nicht, wie und womit ich anfangen soll. Jetzt würde ich gern loslegen, weil ich echt keine Brille will und Angst habe, dass die Augen schlechter werden (außerdem bin ich neugierig, wie es wohl wäre, wenn ich so "richtig" sehen könnte, mit allem drum und dran, incl. räumlich sehen)

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie man mit Sehtraining vorgeht, wenn man alle drei Probleme hat? Gibt es jemanden, bei dem es auch so ist (oder war?)
Würde mich freuen ...[/b]
Nachteule1724
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2013 03:42

Kurzsichtig UND weitsichtig UND Hornhautverkrümmung

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon merukando » 21.04.2013 13:28

Für die Kurzsichtigkeit gibt es hier viele gute Tipps im Forum, schau dich einfach mal um.

Speziell für das räumliche Sehen kann ich die liegende 8 empfehlen, Durch diese Übung konnte ich nach einem Monat trotz Schielens räumlich sehen.

Führe sie im Möglichst großen Bogen aus und beobachte genau, was deine anderen Gesichtsmuskeln während dessen tun. Filme dich am besten dabei, dann kannst du am besten sehen, ob du den Kiefer oder andere Muskeln mitbewegst,
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 628
Registriert: 05.02.2013 15:09

Beitragvon Nachteule1724 » 23.04.2013 03:10

Hallo merukando,
danke für Deine Antwort!!

Die liegende Acht ist mir noch nicht begegnet beim Augentraining - danke für den Tipp! Allerdings konnte ich hier im Forum nicht finden, wie sie ausgeführt wird - nur mit den Augen, oder mache ich die liegende Acht mit einem Finger und beobachte die Bewegung mit den Augen?

Allerdings vermute ich, dass es vorerst, wo meine Augen offenbar sehr verschieden arbeiten, noch keinen Sinn macht, das räumliche Sehen zu trainieren.

Das war ja meine Frage - wie gehe ich am besten vor?
Ich habe mir inzwischen gedacht, vielleicht ist es am besten, das neuerdings weitsichtige Auge zu trainieren (ist noch nicht so manifestiert wie das langjährig kurzsichtige rechte Auge). Wenn links besser geworden ist, dann vielleicht das rechte trainieren ... (oder beide parallel?)

Ich vermute mal, dass es erst möglich ist, beidäugiges Sehen zu trainieren, wenn man mit beiden Augen auf ungefähr gleichem Stand ist?

Frage an Dich:
Wie fühlt es sich denn an, wenn man beidäugig sieht? Ich stelle mir vor, dass das eine große Umstellung auch für das Gehirn ist ... und erst mal sehr verwirrend.

Ich habe noch eine andere Frage gefunden, gleiches Problem - ein Auge kurzsichtig, das andere weitsichtig, dazu Astigmatismus - und niemand hat darauf geantwortet. Warum, frage ich mich? Kennt sich mit diesem Thema niemand aus?

Viele Grüße von der Nachteule!
Zuletzt geändert von Nachteule1724 am 23.04.2013 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
Nachteule1724
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2013 03:42

Re: Kurzsichtig UND weitsichtig UND Hornhautverkrümmung

Beitragvon Nicole » 23.04.2013 06:35

Hallo Nachteule

Nachteule1724 hat geschrieben:Hallo,
ich bin neu hier. Bin seit über 30 Jahren auf dem rechten Auge kurzsichtig, außerdem (ich glaube auf beiden Augen) Hornhautverkrümmung. Jetzt bin ich links, auf meinem "guten Auge" weitsichtig.

Ich sehe besser als die meisten Menschen in meinem Alter (52), wenn ich mit beiden Augen sehe. Aber nur mit einem Auge habe ich natürlich Probleme.


Hast du früher links gut gesehen?
Wie weit kannst du mit rechts alleine scharf sehen?

Meine Vermutung (nach dem, was du schreibst):
Du bist rechts kurzsichtig und links warst du vorher normalsichtig und bist jetzt "alterssichtig", was durch deine Kurzsichtigkeit nicht bemerkt wird, wenn du mit beiden Augen in die Nähe siehst.

Oder warst du früher schon auf einem Auge weitsichtig?

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2815
Registriert: 23.11.2006 18:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Nachteule1724 » 23.04.2013 14:25

Hallo Nicole,
ja, früher war mein linkes Auge ziemlich gut. Habe erst vor 1 -2 Jahren zufällig beim Lesen im Bett bemerkt, dass ich links nicht mehr scharf sehe.

Wenn ich in Normalweite vor dem Monitor sitze, kann ich rechts gut lesen (also ca. 40 cm?), wenn ich weiter weg gehe, wird's schon schwierig.

Gruß,
die Nachteule

P.S. Wahrscheinlich wäre es gut, die Augen mal testen zu lassen. Aber wo lässt man das machen, wenn man gar keine Sehhilfe will? (München)
Nachteule1724
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2013 03:42

Beitragvon merukando » 23.04.2013 14:48

hallo Nachteule,

die liegende 8 fährt man nur mit den Augen nach.

In diesem Video wird es sehr schön gezeigt

http://www.youtube.com/watch?v=m-XkCbM1yqA

die anderen Übungen im Video sind auch empfehlenswert, besonders die letzte, das palmieren.

Gerade wenn die Augen sehr unterschiedlich sind, kann man von der liegenden 8 profitieren. Trotz des Unterschiedes sollen die Augen ja wieder lernen zusammenzuarbeiten und trotz des Unterschiedes ist aus meiner eigenen Erfahrung ein räumliches Sehen möglich.

schreib dem Moderator Flo eine PN. Er wird dir dann ein Buch von Bates und eine Übersetzung zum zentralen Sehen schicken. Das ist dann schon mal ein guter Anfang.

Bei mir war das rechte Auge deutlich schlechter als das linke - sowohl in die Ferne als auch in die Nähe war alles sehr verschwommen bzw. teilweise schwarz - deshalb habe ich das linke wochenlang jeweils für ein paar Stunden am Tag abgedeckt und nur mit dem rechten Auge gelesen. Hierzu habe ich in Kombination dann immer wieder regelmäßig palmiert und die liegende 8 ausgeführt.

Du könntest das weitsichtige Auge gezielt in die Nähe trainieren (Lesen, Haushalt) und das Kurzsichtige in die Ferne (z.B beim Spaziergang). Dazu dann immer wieder das beidäugige Sehen trainieren (zentrales Sehen) und die Augen mit der liegenden 8 zur Zusammenarbeit anregen.

Ich würde beide parallel trainieren.

ach ja, und wie es sich anfühlt räumlich zu sehen, also beidäugig. Unbeschreiblich, gigantisch. alltägliche Dinge wie das Frühstück wurden für mich zu einer Attraktion, die Natur lernte ich erst da zu schätzen und genieße seitdem jedes Mal die Schönheit und Anmut der Natur in ihrer ganzen Pracht. Ich habe in die Weite bisher nur eine Vorstufe des räumlichen Sehens und selbst das finde ich schon genial. Ich möchte nie wieder darauf verzichten müssen und war noch nie in meinem Leben so dankbar für etwas.


liebe Grüße

merukando
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 628
Registriert: 05.02.2013 15:09

Beitragvon Mrs.Robinson » 23.04.2013 17:12

Hallo Nachteule,

Nachteule1724 hat geschrieben:P.S. Wahrscheinlich wäre es gut, die Augen mal testen zu lassen. Aber wo lässt man das machen, wenn man gar keine Sehhilfe will? (München)


Dann gehst du am besten zum Augenarzt. Der erstellt dir dann ein "Brillenrezept" für den Optiker; zu dem musst du aber danach ja nicht gehen, wenn du nicht willst.
Augenärzte haben den Vorteil, dass sie eben Ärzte und keine Verkäufer sind.


Grüße

Mrs.Robinson
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 14:38


Zurück zu Augentraining allgemein

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste