Kurzsichtigkeit: Wann habt Ihr Eure erste Brille bekommen?

Wer nur mal schnell eine kleine Information sucht, ohne dass daraus eine lange Diskussion entstehen soll, ist hier richtig.
Oder auch Themen, für die man keinen passenden Titel weiß.

Kurzsichtigkeit: Wann habt Ihr Eure erste Brille bekommen?

0 - 7 Jahre
6
19%
8 - 11 Jahre
7
23%
12 - 15 Jahre
13
42%
16 - 21 Jahre
4
13%
22 - 28 Jahre
1
3%
29 - 35 Jahre
0
Keine Stimmen
älter als 35 Jahre
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 31

Re: Kurzsichtigkeit: Wann habt Ihr Eure erste Brille bekomme

Beitragvon lukita » 20.03.2014 12:48

sven hat geschrieben:Ach übrigens, deine Umfrage vergisst die Weitsichtigen. Die bekommen ab 40 vom Augenarzt die Brille ohne Sehtest in die Hand gedrückt:"Brauchen sie ja eh bald."


Ne, die habe ich nicht vergessen.
Da es eine andere Symptomatik ist, würde ich empfehlen, dass die, die daran interessiert sind, wann andere eine Brille wegen Weitsichtigkeit bekommen haben, eine eigene Umfrage dazu zu erstellen.
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 453
Registriert: 06.05.2013 00:38
Wohnort: Rheinland

Re: Kurzsichtigkeit: Wann habt Ihr Eure erste Brille bekomme

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Vier Altersgipfel der Kurzsichtigkeit

Beitragvon lukita » 07.05.2014 15:55

Dr. med. Ingrid Müller-Mackert hat geschrieben:Auffällig sind bei der Kurzsichtigkeit vier Altersgipfel, während derer die Erkrankungshäufigkeit besonders hoch ist:

1) Der erste Gipfel findet sich im Lebensalter von 6-8 Jahren
(hauptsächliche Themen: Leistungsstress, Versagensängste in der Schule, Trennungsängste hinsichtlich der Eltern.)

2) Der zweite Altersgipfel: 11-13 Jahre
(hauptsächliche Themen: Pubertätsängste, Leistungsstress im Beziehungsbereich, Minderwertigkeitsgefühle bezüglich des Aussehens, Hauptinfiltrationszeit durch äußerliche Werte, denen man vielleicht nicht entspricht und deshalb im Freundeskreis nicht anerkannt wird, Ablehnung von und Angst vor Erotik und Sexualität.)

3) Dritter Altersgipfel: 18-20 Jahre
(hauptsächliche Themen: Zukunftsängste, Konkurrenzkampf im Leistungsbereich, Angst vor Verantwortung für sich und die Familie...)

4) Vierter Altersgipfel: 35-40 Jahre
(hauptsächliche Themen: Zukunftsängste, das allgemeine OUT-Sein beim Älter-Werden, Midlife-Crisis).


Quelle: http://www.naturheilkundethemen.de/physiologie.html
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 453
Registriert: 06.05.2013 00:38
Wohnort: Rheinland

Re: Kurzsichtigkeit: Wann habt Ihr Eure erste Brille bekomme

Beitragvon ain-nescher » 13.07.2017 08:45

Hallo Lukita,

meine Theorie in meinem Fall ist eine andere. Wahrscheinlich ein traumatisches Erlebnis das ich mit ca 4 Jahren hatte und dann besser nicht mehr "sehen" wollte. Beim Einschulungstest ist es dann aufgefallen (-3 Dioptrien). Kann mich erinnern dass ich die Brille oft zuhause vergessen hatte, also hat es mich wohl nicht gestört. Meine Eltern ebenfalls traumatisierte Kriegskinder, Mutter weitsichtig, Vater leicht kurzsichtig. Ich war ein regelrechter Bücherwurm und hab mich in meiner Welt eingegraben.
Brille mit 6: -3 Dioptrien
bis 18 Steigerung zu -8,5 Dioptrien + Astigmatismus entspricht nach Umrechnung -9 und -9,25 D
15.12.2016 Beginn des Augentrainings mit 48 Jahren
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
14.06.2017 F -7,25 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
ain-nescher
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.01.2017 23:31

Re: Kurzsichtigkeit: Wann habt Ihr Eure erste Brille bekomme

Beitragvon merukando » 13.07.2017 20:06

Hallo Ain,

ich denke es läuft so ab:


traumatisches Erlebnis, oft in Gedanken schweifend/bewertend, dabei den Kopf zur Seite geneigt/gedreht oder irgendwo abgestützt.

Wenn man den Kopf zur Seite neigt/dreht überdehnt man die Hals und Gesichtsmuskulatur. Der Kopf hält sich nicht mehr von alleine fest.

Mit der Zeit nimmt man aber nicht mehr wahr, dass man den Kopf festhält. Man verlernt das loslassen. Anspannung macht sich breit im ganzen Körper.

Es gibt eine große Sehnsucht nach Anerkennung. Man möchte es allen recht machen. Oft wird ein falsches verlegenes Lächeln aufgesetzt. Welch große Anspannung das für den Hals, das Gesicht und sogar die Oberkörpermuskulatur bedeutet, wird nicht mehr wahrgenommen, da die Muskulatur bereits überdehnt ist

Die Mundwinkel sind oft verspannt, da auch am Mund die Muskulatur durch das falsche Lächeln überdehnt ist. Man hält zunehmmend mehr Teile des Gesichts fest, ohne das zu merken.




Gruß

Melanie
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 623
Registriert: 05.02.2013 15:09

Vorherige

Zurück zu Kurze Frage - kurze Antwort

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste