Laseroperation nach Augentraining

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Laseroperation nach Augentraining

Beitragvon lew-802 » 19.05.2008 15:08

Hallo, ich bin neu hier und bin bisher leider noch nicht auf das passende Thema gestoßen.

Meine Sehstärke beträgt -3,00 Dioptrin und außerdem habe ich noch eine Hornhautverkrümmung, die eine Sehschärfe von max. 80 Prozent mit Brille zulässt. Ich Trage deshalb schon seit Jahren Kontaktlinsen, finde die aber zunähmend immer lästiger. Außerdem vertrage ich die nicht mehr so gut.

Ich bin deswegen am Überlegen eine Laseroperation an den Augen zu machen. Eine Operation ist allerdings immer mit Risiken verbunden und ich bin froh auf diese Seite gestoßen zu sein. Ich würde sehr gerne die hier beschriebenen Methoden zuerst ausprobieren.

So wie ich es verstanden habe, verschlechtert sich die Sehschärfe aber wieder, wenn man mit den Übungen aufhört. Ich bin zwar nur ein Laie, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Dicke der Hornhaut, etc durch diese Übungen ändert. Wie ist es also, wenn ich mich nach den Übungen doch für eine OP entscheiden würde. Muss ich dann warten bis sich die Augen auf die Ausgangssituation zurückgebildet haben? Kann es nach der OP Auswirkungen haben, wenn ich vorher Augenübungen gemacht habe?

Meine Frage hängt auch mit meinem Berufswunsch zusammen. Wie viele hier möchte ich auch Pilot werden. Die Stärke darf nicht über -3,00 incl. Hornhautverkrümmung betragen, auch nicht vor der OP. Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Gruß
Andreas
lew-802
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2008 14:31

Laseroperation nach Augentraining

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Seh-Teufel » 19.05.2008 18:44

Also Berufspiloten werden bei den meisten Firmen mit Lasik OP nicht eingestellt
Bzw. die Lufthansa sucht akribisch nach jedweden Operationsspuren.

Wenn du lediglich den PPA machen willst kann ich dich beruhigen.
Die Grenze wurde -vor kurzem erst - auf -6 dioptrin angehoben.

Von Lasik würde ich in jedem Fall erst mal abraten

Deine Fortschritte werden legiglich wieder zurückgehen wenn du deine Sehgewohnheiten wieder ins negative änderst:
Also bei naharbeit öfters in die ferne schaust.
Seh-Teufel
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 124
Registriert: 23.10.2007 16:03

Beitragvon lew-802 » 19.05.2008 20:34

Hab bei der Lufthansa angerufen. Es hieß, dass es -3,00 ist und eine OP ist zulässig, jedoch darf die Stärke vor der OP nicht schlechter als -3,00 sein. Ist aber auch nicht so wichtig, denn ich würde mich nicht unters Messer legen für irgend ein Test, der mir noch lange keine Garantie für eine Ausbildung gibt.
Mein Problem ist, dass ich mit Brille nur 80 % Sehvermögen habe und nicht ewig Kontaktlinsen tragen will. Hat Jemand von Euch Erfahrungen mit diesem Problem? Wäre natürlich super, wenn man das mit dem Augentraining dauerhaft beheben könnte.
lew-802
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2008 14:31

Beitragvon sven » 20.05.2008 07:29

Ich denke du wirst in diesem Forum niemanden finden, der dir nicht von der Laser OP abraet.

Ich wuerde es auf keinen Fall machen.

Denk mal drueber nach: Dir wird eine Brillestaerke fest in die Augen implantiert. Wie bloed ist das ?

Schoene Gruesse

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1398
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Seh-Teufel » 20.05.2008 14:31

Und noch dazu wird die Hornhaut aufgeschnitten.
Argh....
Außerdem kenn ich jemand -zumindest flüchtig- der nach Lasik keine schwachen Kontraste mehr sehen kann.
Gerade bei sowas lächerlichem - zumindest vergleichsweise lächerlichen - wie 3 dioptrin würd ich das risiko niemals eingehen
Seh-Teufel
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 124
Registriert: 23.10.2007 16:03

Beitragvon lew-802 » 20.05.2008 14:41

Danke für eure Meinungen. Aber nochmal die Frage, ist es in meinem Fall möglich eine 100%ige Sehkraft zu erhalten, ohne Kontaktlinsen zu tragen und ohne eine OP? Ich hoffe es meldet sich jemand, der ein ähnliches Problem hatte.

Gruß
Andreas
lew-802
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2008 14:31

Re: Laseroperation nach Augentraining

Beitragvon Nicole » 20.05.2008 17:08

Hallo Andreas,

lew-802 hat geschrieben:Meine Sehstärke beträgt -3,00 Dioptrin und außerdem habe ich noch eine Hornhautverkrümmung, die eine Sehschärfe von max. 80 Prozent mit Brille zulässt.


Ich sage mal ganz platt:
Alles ist möglich.
Ob es DIR gelingt, kann niemand vorhersagen. :wink:

Auf jeden Fall sollte es recht schnell möglich sein, mit dieser Brille auf 100% zu kommen durch Augentraining.
Du kannst auf jeden Fall ein "anderes/intensiveres" Sehen trainieren und deine Netzhaut kann lernen, "bessere" Bilder zu generieren.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2828
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon peddy » 20.05.2008 20:45

Kann mich Nicole da nur anschließen. Keiner behauptet es wäre einfach, aber es ist viel möglich. Ich sehe zur Zeit so gut wie seit über 10 Jahren nicht mehr. Es tut sich also was.

Die Augen werden übrigens auch nicht automatisch wieder schlechter, wenn man mit dem Training aufhört.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1190
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon Alex-Lm » 21.05.2008 11:21

hallo lew-802,
wenn du mit dem Augentraining aufhörst, verschlechtern sich deine Augen nur falls du wieder mit schlechten Sehgewohnheiten anfängst.
Peddy hat glaube ich auch mal eine Pause vom augentraining eingelegt und die Fortschritte sind stabil geblieben.

Kann es nach der OP Auswirkungen haben, wenn ich vorher Augenübungen gemacht habe?


Wenn du in dieser Zeit Fortschritte machen konntest, hat das nur die Auswirkung, dass der Laser weniger Hornhaut verdampfen lässt. Aber du weißt sicher schon, dass deine Augen vor der OP mehrmals untersucht und getestet werden und jeder Arzt/Optiker meint zumindest, dass Augentraining nicht schadet.

Ich finde es auch in Ordnung, wenn du jetzt schon fest den Entschluss getroffen hast, dich lasern zu lassen. Jede andere OP hat auch Risiken. Es hört sich zuweilen recht abstoßend an, wie beim Lasern am Auge herumgeschnitten und verbrannt wird, aber bei anderen Operationen findet das genauso statt.
Ich kann dir nur raten nach der Operation nicht einfach mit falschen Sehgewohnheiten weiterzumachen, da es schon oft vorkam, dass sich die Augen wieder verschlechterten und nachgelasert werden musste.
Die Psychologin und Sehlehrerin Astrid Werner meint auch, dass man sich emotional darauf einstellen sollte, wieder klar zu sehen.
Vergiss nicht, dass du danach ohne Schutz und Abgrenzung durch Brille oder Kontaktlinsen leben musst und sieh dies als Chance an.
Viele Grüße, alex
Benutzeravatar
Alex-Lm
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 61
Registriert: 28.03.2008 10:07
Wohnort: München

Beitragvon sven » 21.05.2008 12:37

Ich kann mich der neutralen Haltung von Alex nicht anschliessen und nur sagen:

Mach es nicht

Es ist unumkehrbar und du hast nur 2 Augen.

Hier kam schonmal einer ins Forum, der sich hat lasern lassen und es schwer bereut hat.
Zuletzt geändert von sven am 21.05.2008 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1398
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon lew-802 » 21.05.2008 12:57

Ich habe jetzt so viele gute Erfahrungen zum Augentraining gelesen, dass ich es auf jeden Fall ausprobieren muss. Eine OP ist zwar recht recht bequem, da man nichts dafür tun muss, ich habe aber großen Restpekt davor. Mein Vater hatte vor ca. 15 Jahren eine OP und wurde danach Berufsunfähig (Drucker). Dennoch steht das für mich als letzte Option offen. Ich glaube, dass die Technik seit dem enorm weiterentwickelt wurde. Auch wenn das viele hier nicht verstehen wollen, ich würde dieses Risiko eingehen, da ich nicht länger auf Kontaktlinsen angewiesen sein möchte, denn die tun meinen Augen auch nicht gut. Das merke ich mit der Zeit immer mehr.

Ich kenne jetzt viele Übungen, weiß aber nicht, welche für mich die Richtigen sind. Ich hoffe, Ihr könnt mich hier ein wenig unterstützen, indem Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilt, die MITTEL-/LANGFRISTIG zum Erfolg führten. Wäre echt super, wenn die Übungen gleich nochmal beschrieben werden, dann hätte ich gleich alles auf einer Seite.

Gruß
Andreas
lew-802
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2008 14:31

Beitragvon susi » 21.05.2008 13:27

hallo Andreas
betreffs Augen -OP: Eine Kollegin von mir liess sich die Augen lasern, sie hatte Werte um die -6 DP. Nach der OP war sie superglücklich, ich war fast ein bisschen neidisch, weil sie den Mut und das Geld für die OP hatte. Kurze Zeit später hatte sie einen Unfall mit Schleudertrauma . Seither muss sie wieder eine Brille tragen, da durch den Unfall Nackenwirbel gestaucht wurden. Man konnte ihr nicht versprechen, dass sie die Brille wieder weglegen kann, obwohl der Unfall schon fast zwei Jahre her ist. Dies ist sicher ein Einzelfall und riesen-viel Pech!
Ich denke auch ,dass viele halbblinde Leidensgenossen hier schon über das Thema OP nachgedacht haben :wink: , aber ich sage mir ganz klar wie bestimmt viele hier auch: ich habe nur diese zwei Augen...
Liebe Grüsse, Susi
susi
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 10.03.2008 17:55
Wohnort: in der Schweiz

Beitragvon Nicole » 21.05.2008 17:44

Hallo Andreas,

bei -3 dpt ist es möglich, deutlich einen Erfolg zu erzielen.
Ich selbst hatte in Höchstzeiten -3,0 und -3,5 dpt und eine Hornhautverkrümmung.
Inzwischen passiert es mir oft, dass ich mit optischer Sonnebrille einkaufe, diese im Laden absetze (weil es zu dunkel ist) und beim Verlassen des Ladens vergesse, sie wieder aufzusetzen. :wink:
Tagsüber trage ich eine Brille mit -1,25 dpt und einem kleinen Zylinder, wenn ich Brille trage. Oft bin ich aber ganz ohne Sehhilfe unterwegs.
Kennst du das Forum operation-auge?

Dort sind viele Geschichten mit Komplikationen beschrieben.....

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2828
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon sven » 21.05.2008 18:10

Dieser Thread war es:

http://www.augen-training.com/nach-lasi ... -t389.html

Beachte das Datum. Man ist ja schon so toll. mit dieser tollen Technik
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1398
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon anja » 22.05.2008 18:41

Hallo Andreas,

ich bin nur wenig Kurzsichtig, weil ich meine Brille aber immer gehaßt habe, wollte ich auch irgendwann mal eine OP machen lassen.
Jetzt bin ich total froh, dass ich es nie gemacht habe.
Wenn die Ursache tatsächlich in der Naharbeit liegt, hätten sich zwangsläufig meine Augen wieder verschlechtern müssen!
anja
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 114
Registriert: 29.04.2008 00:02

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste