"Lesebrille" = Brille für Weitsichtige ohne Zylind

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

"Lesebrille" = Brille für Weitsichtige ohne Zylind

Beitragvon lucyinthesky » 22.06.2010 11:47

Hallo,
ich bin etwas verunsichert, ob ich mir als Weitsichtige einfach so eine stinknormale Lesebrille aus dem Supermarkt kaufen kann, weil ich zum Anfang als erstes die Astigmatismus-Korrektur aus meinen Gläsern haben will, aber finanziell mir keine "richtige" Brille vom Optiker leisten kann.
:?
Ich fürchte aber, diese Lesebrillen gibt es nur bis +3 Dioptrien oder so...

Also: gibt es da irgendeinen Unterschied zwischen Lesebrille und Gläsern für Weitsichtige ohne Astigmatismus-Korrektur?

die Sandra
Benutzeravatar
lucyinthesky
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: 10.06.2010 16:53
Wohnort: Freiberg

"Lesebrille" = Brille für Weitsichtige ohne Zylind

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon lucyinthesky » 22.06.2010 20:24

Naja - ich konnts nich abwarten bis jemand antwortet und hab mir vorhin
ein +3 Lesebrille für 2,30 Euro besorgt.
Der erste Effekt: 'hey - mein Auge verkrampft sich nicht so ohne den blöden Zylinder!'
Der zweite: die geht wirklich nur in die Nähe - so zum Bildschirm gucken und Lesen. Denn an den Rändern verzerrt es total und mir würde schlecht werden beim Bewegen.

Aber das ist ja kein Problem, ich setz sie einfach sofort ab wenn ich aufstehe und was anderes mache. Da muss ich ja nicht alles scharf sehen können! :D
Und den Unterschied von +3 zu +4, die ich habe, kann ich durch Akkomodieren gut ausgleichen. Das musste ich vorher mit der alten Brille auch schon etwas auf die Nähe. Nur jetzt geht es viel leichter, das Scharfstellen, irgendwie gerader, lockerer - ohne den Zylinder.
Aber wegen der Verzerrung lass ich mir vielleicht doch noch ne Optikerbrille machen. Fürs erste ist die Lesebrille aber eine gute Sofortmaßnahme.

Das passt alles vielleicht eher in die andere Rubrik "Fortschritte"... Verschiebt es einfach, wenn ihr wollt.

Auch Fahrrad fahr ich ohne Brille. Und das SICHERER als mit!!! Das liegt daran, dass ich ohne nicht auf jeden Stein oder jedes Loch achte, sondern eher das Gesamtbild erfasse und auch auf einen Bereich weiter entfernt achte als mit Brille (die ja außerdem auch noch alles vergrößert). Ich lasse mich sozusagen nicht von jeder Unebenheit des Weges verunsichern und fahr einfach.
Einen Nachteil hat es nur - ich krieg nun öfters was ins Auge, was ich so bisher nicht kenne im Leben.

Ich mach gerade auch tolle Erfahrungen dabei, mein linkes Auge zu aktivieren. Davon aber ein andermal.

die Sandra :)

PS: Warum schneidet es den Titel ab? - andere Themen haben sogar längere Titel.
Benutzeravatar
lucyinthesky
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: 10.06.2010 16:53
Wohnort: Freiberg


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron