lichtempfindliche Augen beim Kind (11 J.)

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

lichtempfindliche Augen beim Kind (11 J.)

Beitragvon Liza » 02.03.2011 17:11

Hallo zusammen,

ich war diese Woche mit meinem Sohn bei Augenaerztin, und sie konnte ihm nicht ins Auge "reinschauen" (mit der Lampe), um Sehnerv und Macula zu untersuchen. Mein Sohn meinte, es tut weh, und hat die Augen zugemacht.

Daraufhin hat die entnervte Dame (sie war ja in schrecklicher Eile, wie alle Augenaerzte) meinen Sohn in eine Augenklinik verwiesen, mit dem Kommentar "dort werden die es schon schaffen". (???!!!)

Ich vertraue dieser Arztin nicht und will nicht in die Augenklinik. Sie meinte, mein Sohn hat keine Entzuendungen in den Augen, und mir scheint, sie hat uns dorthin ohne bestimmten Grund geschickt.

Ich bin ratlos. Kann man denn die Lichtempfindlichkeit trainieren? Ich dachte, ich habe das irgendwo gelesen.

Und falls es hier lichtempfindliche Nutzer gibt, was haben denn euch die Aerzte dazu gesagt? Vielleicht habe ich ja auch Unrecht mit meiner Weigerung, in die Klinik zu gehen?

Ich wuerde mich ueber alle konstruktive Kommentare freuen, insbesondere wenn jemand in diesem Bereich schon Erfahrungen hat.

LG

Liza
August 2009: links -5.25 Cyl. -0,5, rechts -1.25
April 2010: links -5.0 Cyl 0, rechts -0.5
August 2013: links -4.75 Cyl -0.5 (160 Grad), rechts -0.75 Cyl 0
Liza
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 140
Registriert: 17.08.2009 13:50

lichtempfindliche Augen beim Kind (11 J.)

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron