mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 17.12.2016 14:38

so sehen meine Augen heute aus.

Jeden Tag symmetrischer.

Der Kiefer hat sich verbreitert. Das sieht man besonders an der rechten Gesichtshälfte.

Auch die Augenbrauen sehen anders aus.

Dieser Weg ist kein leichter. Es ist ein schmerzhafter Weg. Aber es ist der richitge. Deshalb gehe ich ihn in kleinen Schritten täglich weiter.

Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 12-17-16 um 1.27 PM.jpg
Foto am 12-17-16 um 1.27 PM.jpg (22.36 KiB) 207-mal betrachtet
Foto am 12-17-16 um 1.27 PM.jpg
Foto am 12-17-16 um 1.27 PM.jpg (22.02 KiB) 207-mal betrachtet
Foto am 12-17-16 um 1.27 PM #2.jpg
Foto am 12-17-16 um 1.27 PM #2.jpg (21.9 KiB) 207-mal betrachtet
Foto am 12-17-16 um 1.27 PM #2.jpg
Foto am 12-17-16 um 1.27 PM #2.jpg (20.8 KiB) 207-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 19.12.2016 18:02

Ich mache viele Kieferübungen und Gesichtsgymnastik. Dementsprechend ist die Augenmuskulatur nun stärker angespannt.

Das rechte Auge sieht aus, als ob es starren würde. Es muss sich erstmal an die Grundanspannung gewöhnen.

Gestern habe ich den Spruch gehört:

If you don`t use it, you`ll lose it.

Nochmal eine Motivation mehr, um dranzubleiben.
Dateianhänge
Foto am 12-19-16 um 3.32 PM #2.jpg
Foto am 12-19-16 um 3.32 PM #2.jpg (20.35 KiB) 202-mal betrachtet
Foto am 12-19-16 um 3.32 PM #2.jpg
Foto am 12-19-16 um 3.32 PM #2.jpg (20.74 KiB) 202-mal betrachtet
Foto am 12-19-16 um 3.32 PM #3.jpg
Foto am 12-19-16 um 3.32 PM #3.jpg (20.16 KiB) 202-mal betrachtet
Foto am 12-19-16 um 3.32 PM #3.jpg
Foto am 12-19-16 um 3.32 PM #3.jpg (19.61 KiB) 202-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 28.12.2016 17:35

Hallo liebe Mistreiter,

Habe über die Feiertage viel Zeit ohne Brille verbracht. Diese Gewohnheit werde ich auch im neuen Jahr beibehalten.

Ich kreise mehrmals täglich mit den Fingern. Zunächst in die äußere Richtung und dann in die innere. Tut dem ganzen Körper gut. Ansonsten wie gehabt Nackenübungen, Kampfkunstübungen und beidseitiges synchrones kauen.

Ich werde immer ehrlicher. Meine Mimik wird ehrlicher und kindlicher. Oftmals ziehe ich die Nase hoch um Gefühle auszudrücken.

Ich sage häufiger was ich denke, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen oder die Gedanken erst im Kopf abzuwägen.


Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 12-28-16 um 3.46 PM.jpg
Foto am 12-28-16 um 3.46 PM.jpg (21.76 KiB) 182-mal betrachtet
Foto am 12-28-16 um 3.46 PM.jpg
Foto am 12-28-16 um 3.46 PM.jpg (22.05 KiB) 182-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 05.01.2017 23:52

so sehen die Augen heute Abend aus.

Abends kann ich die Augen momentan deutlich weiter öffnen als bei Tageslicht. Mal schauen, wann sich das ändern wird.

Zuhause trage ich keine Brille mehr. Unterwegs wechsle ich je nach Schärfebedarf und Lichtverhältnissen zwischen -5,-6,-8 -9 oder gar keiner Brille hin und her.


Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 1-5-17 um 10.21 PM.jpg
Foto am 1-5-17 um 10.21 PM.jpg (23.83 KiB) 168-mal betrachtet
Foto am 1-5-17 um 10.21 PM.jpg
Foto am 1-5-17 um 10.21 PM.jpg (23.38 KiB) 168-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 06.01.2017 14:19

Bei Tageslicht.

einmal mit Mundwinkeln nach oben bei geschlossenem Mund. Einmal Lächeln bei offenem Mund.

Als ich heute die Brille mit -9 Dioptrien aufsetzte, wurde mir leicht schwindelig. Das wars dann mit dieser Stärke. Für maximalen Schärfebedarf nehme ich nun nur noch die Brille mit -8 Dioptrien.

Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 1-6-17 um 12.23 PM.jpg
Foto am 1-6-17 um 12.23 PM.jpg (22.44 KiB) 165-mal betrachtet
Foto am 1-6-17 um 12.23 PM.jpg
Foto am 1-6-17 um 12.23 PM.jpg (22.74 KiB) 165-mal betrachtet
Foto am 1-6-17 um 12.24 PM.jpg
Foto am 1-6-17 um 12.24 PM.jpg (22.76 KiB) 165-mal betrachtet
Foto am 1-6-17 um 12.24 PM.jpg
Foto am 1-6-17 um 12.24 PM.jpg (24.1 KiB) 165-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 13.01.2017 22:17

heute wie die letzten 13 Tage Norbekov Übungen. Zusätzlich Augenübungen.

Bei den Augenübungen spüre ich nun, wie sich die Nackenmuskulatur und die Kiefermuskulatur bewegt.
Ich habe einen viel größeren Bewegungsspielraum mit den Augen. Endlich!

Die Augen verändern sich. Ja sogar die Augenbrauen verändern sich.

Das feste zubeißen und die Schmerzen der rechten oberen Backenzähne in den letzten Tagen haben sich gelohnt. Der hinterste Backenzahn oben rechts ist nun ein bisschen weiter draußen aus dem Zahnfleisch und der hinterste Backenzahn unten rechts dafür ein bisschen weiter drinnen im Zahnfleisch.
Dateianhänge
Foto am 1-13-17 um 8.33 PM.jpg
Foto am 1-13-17 um 8.33 PM.jpg (26.8 KiB) 158-mal betrachtet
Foto am 1-13-17 um 8.33 PM.jpg
Foto am 1-13-17 um 8.33 PM.jpg (24.52 KiB) 158-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 15.01.2017 20:51

Norbekov Gelenkgymnastik, Gesichtsmassage und nun auch die Norbekov Augenübungen von hier:

https://www.youtube.com/watch?v=FEpyIkkmzJI

einmal täglich.

Ab sofort gibt es auch zwei rohe Karotten pro Tag. Wenn ich sie kaue, wird die Sehkraft sofort um einiges besser.

Ich dusche mich gerade zweimal täglich. Jeweils eher kurz und mittelwarm. Danach trocken rubbeln statt Bademantel. Bisher fühlt es sich sehr gut an. Mit der Heizung bin ich eher spärlich, weil ich mich abhärten möchte. Deshalb trage ich auch keine Mütze und Handschuhe mehr. Dementsprechend ist es nach der Dusche kalt. Der Sehkraft und dem ganzen Körper tut dieser Wechsel aber gut. So rubbelt man nach der Dusche automatisch stärker mit dem Handtuch, was gut für die Durchblutung des ganzen Körpers ist.

Klavier spielen ohne Brille tut der Sehkraft auch äußerst gut. Man kommt mehr ins Spüren. Ich kriege mehr Gespür in den Fingern und im ganzen Körper. Außerdem müssen die Augen - da ich ohne Noten spiele - schnelll hin und her springen.

Durch die Norbekov Gesichtsmassage in Kombination mit dem beidseitgen Kauen habe ich nun viel Gespür auf, über und hinter den Ohren. Ich habe die Brille auf den Ohren gar nie so wirklich gespürt. Bis jetzt. Ich muss sagen, es stört mich ein wenig. Ein Grund mehr, die Brille weniger zu tragen.

Heute mal ein größeres Bild.

Ich denke man sieht, dass die Augen gesünder und glänzender werden. Alle roten Äderchen in beiden Augen verblassen und ich kann die Augen weiter öffnen.

Heute morgen während den 100 Bürstenstrichen wurde die Sehkaft ständig besseer. Ich bürste nun auch die Halswirbelsäule von allen Seiten, indem ich absichtlich weiter runter bürste. Haare werden dicker und glänzender.

Heute Morgen war die Sehkraft echt gut. Da bin ich schon emotional geworden.

Ich bin zuversichtlich, dass ein sehr großer Teil der Wegstrecke bereits hinter mir liegt und ich mich auf den letzen Metern befinde :-)

Gerade fällt mir beim Vergleich meiner Augen mit denen eines normalsichtigen Youtubers auf, dass man bei ihm nur die unteren zwei Drittel der Iris sieht. Eine Google Suche später ferfestigt sich der Gedanke, dass es so wohl "normal" wäre.

Ein weiterer Gedanke dazu: Iris (Blick) ein wenig nach oben, Nacken ein wenig nach unten? Der Nacken hat sich gerade von selbst nach unten bewegt, als ich die Iris bewusst nach oben gerichtet habe. Werde ich mal weiter verfolgen. Das ist mir noch nie aufgefallen bisher. Bei der Norbekov Augengymnastik ist mir heute auch aufgefallen, dass es nach oben in der Augenhöhle mehr Patz gibt als ich dachte.
Dateianhänge
Foto am 1-15-17 um 4.06 PM #2.jpg
Foto am 1-15-17 um 4.06 PM #2.jpg (30.51 KiB) 153-mal betrachtet
Foto am 1-15-17 um 4.06 PM #2.jpg
Foto am 1-15-17 um 4.06 PM #2.jpg (26.94 KiB) 153-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 22.01.2017 12:27

Die letzte Woche stand im Zeichen der Alexander Technik und das Wochenende stand im Zeichen der Schmetterlingsposition.

Außerdem täglich mehrere rohe Karotten. Ich beiße direkt von der Karotte runter.

Für das Foto waren die Augen in Bewegung

Wenn die Augen gerade nicht in Bewegung sind, wirken sie sehr schläfrig. Das Gesicht wirkt auch angespannter

Mit bewegten Augen ist das ganze Gesicht entspannt und die Augen auch.

Der rechte Kiefer ist breiter geworden. Er gleicht nun langsam mehr dem linken Kiefer.



Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 1-22-17 um 10.22 AM.jpg
Foto am 1-22-17 um 10.22 AM.jpg (21.92 KiB) 146-mal betrachtet
Foto am 1-22-17 um 10.22 AM.jpg
Foto am 1-22-17 um 10.22 AM.jpg (21.18 KiB) 146-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 24.01.2017 18:17

Ich übe mich im peripheren Sehen. Das entspannt

Ist es besser/möglich, dauerhaft peripher zu sehen? Momentan denke ich ja. Das bedeutet nicht, dass man neben das schaut, was man sehen möchte, sondern man schaut etwas an und konzentriert sich während dessen auf ein Körperteil wie den Punkt zwischen den Augenbrauen oder den Hinterkopf. Man spürt den eigenen Körper, während man etwas anderes betrachtet. So spürt man auch, dass der Atem flacher wird, wenn man mit dem Blick und/oder Geist an einem Detail hängen bleibt (das man bewerten möchte). Wenn man das große Ganze (und ganz besonders sich selbst) aus den Augen verliert. Noch mehr spürt man, wenn man die Augen in Bewegung hält. Das heißt nicht, dass sie sich die ganze Zeit wild bewegen, sondern kurz einen Punkt fixieren, danach den nächsten usw. Bei jedem fixieren kommt ein tiefer Atemzug. Das wird umso natürlicher, wenn man die Mimik mit der Augenbewegung und dem Atmen verknüpft. Je ehrlicher, authentischer und ausdrucksstärker die Mimik, desto besser.

Manchmal atme ich ein, ziehe die Lippen nach innen und atme aus. Somit starte ich einen automatischen Mechanismus des tiefen Atmens, peripheren Sehens und der Augenbewegung. Kurz leicht die Nase rümpfen hat den gleichen Effekt.

Heute habe ich viel Zeit ohne Gedanken verbracht und somit im peripheren Sehmodus. Alles, was ich sagen wollte, verließ meinen Mund. Das ist sehr neu für mich. Auch wenn ich mich mal kurz unwohl/verspannt gefühlt habe, verlor ich mich nicht in Gedanken, sondern fühlte ich in das Gefühl hinein und verarbeitete es, indem ich mit dem Blick nach oben gerichtet tief atmete. Dann musste ich nicht mehr darüber nachdenken. Ich beginne auch mehr in Bildern zu denken. In Bildergeschichten ohne Worte Situationen zu verarbeiten. Da kann ich wieterhin tief atmen. Ich habe mehr Distanz.

Ich lerne Geduld und Vertrauen.

Das große Ganze zu sehen statt aufgrund von Details vorschnell zu reagieren.

Nachfragen.

jetzt fällt den Leuten auf, dass ich blaue Augen habe. Manche sind ganz überrascht. :-D

Die Fotos habe ich mit peripherem Blick aufgenommen.


Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 1-24-17 um 3.59 PM #3.jpg
Foto am 1-24-17 um 3.59 PM #3.jpg (40.33 KiB) 143-mal betrachtet
Foto am 1-24-17 um 3.59 PM #3.jpg
Foto am 1-24-17 um 3.59 PM #3.jpg (38.53 KiB) 143-mal betrachtet
Foto am 1-24-17 um 3.59 PM.jpg
Foto am 1-24-17 um 3.59 PM.jpg (22.8 KiB) 143-mal betrachtet
Foto am 1-24-17 um 3.59 PM.jpg
Foto am 1-24-17 um 3.59 PM.jpg (20.61 KiB) 143-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 25.01.2017 20:42

Foto mit bewegten Augen.

Neutraler Gesichtsausdurck, wobei die Augenbewegung die Mundwinkel nach oben zieht :-)

Ich vermute, dass der rechte Nasenrücken in den nächsten Tagen breiter werden wird. Schauen wir mal.

Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 1-25-17 um 7.28 PM #2.jpg
Foto am 1-25-17 um 7.28 PM #2.jpg (26.73 KiB) 142-mal betrachtet
Foto am 1-25-17 um 7.28 PM #2.jpg
Foto am 1-25-17 um 7.28 PM #2.jpg (26.97 KiB) 142-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 27.01.2017 17:31

Hallo liebe Mitstreiter,

das rechte Nasenloch wird größer. Eine kleine Einkerbung, die ich am unteren Drittel der Nase hatte, verschwindet, weil die Muskeln dort nun kräftiger werden.

Die Poren auf den Wangen und der Nase werden kleiner bzw. verschwinden langsam.

Alltag und Beruf mit -4 Dioptrien ist möglich. Man kann sich schon durchmogeln bzw. man geht einfach näher ran, ohne sich deswegen schlecht zu fühlen. Bei jeder Gelegenheit setze ich die Brille ganz ab.

Habe ab und zu intensive Schmerzen an der rechten Kieferhälfte, der rechten Schläfe und rechten Wange. Heute ging das auch mal einher mit einem Fremdkörpergefühl und Stechen im rechten Auge.

Beide Augenbrauen haben sich stark verändert. Seit 2013 zupfe ich sie nicht mehr. Jetzt kommen sie ganz natürlich in Form.

Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 1-27-17 um 4.01 PM #2.jpg
Foto am 1-27-17 um 4.01 PM #2.jpg (25.24 KiB) 135-mal betrachtet
Foto am 1-27-17 um 4.01 PM #2.jpg
Foto am 1-27-17 um 4.01 PM #2.jpg (22.54 KiB) 135-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 29.01.2017 17:21

heute bei Sonnenschein :-)

Mir fällt auf, dass ich meine Augen nicht mehr so weit öffne.

Die Haut unter den Augen, auf den Wangen und der Nase verändert sich. Dort wo größere Poren waren, entstehen nun winzige Fältchen. Die Haut wird weicher.

Hatte gestern starke Kieferschmerzen und Zahnschmerzen. Jemand hat mir empfohlen, Kardamon und/ oder eine Nelke zu lutschen. Das hilft sehr. Der rechte Kiefer wird breiter.

Hab gestern viel reflektiert.

Ich möchte noch wählerischer bei den Leuten sein, mit denen ich mich umgebe. Wenn ich merke, dass mir eine Person nicht zuhört, obwohl ich ihr zuhöre, werden wir in Zukunft getrennte Wege gehen.

Wenn ich ehrlich bin, sehe ich nun mehr in den Augen und der Körpersprache anderer als mir lieb wäre. Eben auch, ob sie mir gerade zuhören. Jetzt muss ich eben so ehrlich sein und Konsequenzen daraus ziehen.

Wie viele Freunde brauche ich? Ich bin zu einem sehr offenen Menschen geworden, der sehr gerne Gespräche mit Fremden führt. Durch diese Gespräche habe ich viel gelernt und die anderen setzen auch meine Tipps um. Besonders aufnahmefähig und meine liebsten Gesprächspartner sind Leute, die ein eigenes Unternehmen führen und/oder sehr hohe Ansprüche an sich selbst haben und diese auch durch verschiedene Gewohnheiten umsetzen. Diese Leute tun auch mir sehr gut.Ich lerne sehr viel. Es animiert mich dazu, mir höhere Ziele im Leben zu setzen.

Ich mag den Spruch: Umgib dich mit Leuten, die größer träumen als du selbst



Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 1-29-17 um 3.22 PM #2.jpg
Foto am 1-29-17 um 3.22 PM #2.jpg (33 KiB) 129-mal betrachtet
Foto am 1-29-17 um 3.22 PM #2.jpg
Foto am 1-29-17 um 3.22 PM #2.jpg (35.83 KiB) 129-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 31.01.2017 13:11

nach einer Erkältung hat sich die Sehkraft wieder ein bisschen verbessert.

So ein Husten bringt einiges in Bewegung. Als Kind bekam ich da gleich bei den ersten Anzeichen Meditonsin oder Aspecton verabreicht. Jetzt hat Ingwertee und die Schmetterlingsposition ausgereicht.

Habe jetzt mehr Gespür in der Halswirbelsäule und kann tiefer durch die Nase atmen.

Der Teil der Halswirbelsäule von dem ich dachte, es sei die Mitte, ist tatsächlich der rechte Teil der Halswirbelsäule.

Werde ab jetzt täglich den Hals massieren, um mehr Bewusstsein für die Mitte der Halswirbelsäule zu kriegen.

Auf einem Bein stehen ist eine gute Übung, um ein Bewusstsein für die Wirbelsäule und Halswirbelsäule zu kriegen . Ab und zu mache ich das nun auch mit geschlossenen Augen. Zwar falle ich sehr schnell um, aber dadurch fällt mir die Übung bei offenen Augen leichter.

Gru0

merukando
Dateianhänge
Foto am 1-31-17 um 11.32 AM.jpg
Foto am 1-31-17 um 11.32 AM.jpg (26.13 KiB) 123-mal betrachtet
Foto am 1-31-17 um 11.32 AM.jpg
Foto am 1-31-17 um 11.32 AM.jpg (24.99 KiB) 123-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 31.01.2017 23:40

Ich hatte in meinem Leben immer schon Balanceprobleme wegen der Wirbelsäulenverkrümmung, von der ich aber bis Ende 2015 nichts wusste. Durch die Kampfkunst wurde es besser. Vor ein paar Wochen schlug mein Trainer vor, die Grundform der Kampfkunst auf einem Bein zu üben.

Ich bin anfangs kläglich gescheitert, aber aufgeben ist zu einem Fremdwort geworden. Ich hab es täglich geübt und heute hat es geklappt ohne zwischendurch den Fuß abzusetzen.

Kann ich nun auch die Baum Position aus dem Yoga besser halten? Tatsächlich ja. Ich konzentriere mich auf den Punkt zwischen den Augenbrauen und fertig.

Alles kommt ins Gleichgewicht. Das sieht man auch an den Augen :-)

Besonders dabei geholfen hat mir, die Grundform auf einem Bein mit geschlossenen Augen auf einem Bein zumindest zu versuchen. Klar bin ich anfangs sofort und auch später noch nach wenigen Sekunden umgefallen, aber nichtsdestotrotz bin ich so bei der Übung mit offenen Augen besser voran gekommen.

Ich entwickle einen ehrlichen Ehrgeiz. Als es vorher auf dem linken Bein erstmals geklappt hat, aber nicht rechts, probierte ich es gleich danach noch einmal. Links wieder alles paletti, aber rechts schwierig. Ich hab alles was möglich war angespannt, damit es geklappt hat. Geschafft. Nach weiteren fünf Duchläufen klappte es rechts schließlich genauso gut wie links.

Die Hornhautverkrümmung ist auf dem Rückzug. Hab heute wieder einige Stunden in der Schmetterlingsposition verbracht. Fühl mich wieder weitestgehend gesund.

Die Niesanfälle, die mit der Erkältung seit heute einhergehen, sind sehr heftig. Es fühlt sich so an, als ob der Gaumen und die Kiefergelenke nach oben gedrückt werden. Keine Ähnlichkeit zu dem "Hatschi" das sonst in diesen Fällen aus meinem Mund kam. Hier wird der ganze Körper viel mehr beansprucht. Ich musste aber nicht so häufig niesen.

Dafür hatte ich den ganzen Tag über immer mal wieder Schluckauf abwechselnd mit dem Husten. Eine ungewöhnliche Kombination.

Nicht so schön war, dass mir heute ein kleiner Teil eines Backenzahns im rechten Oberkiefer abgebrochen ist. Das war ein Zahnzwischenraum, der mir in der ganzen Zeit des beidseitigen Kauens enorme Schmerzen verursacht hat. Da ich den Zahn trotz Schmerzen aber in den letzten Monaten tief ins Zahnfleisch gebissen habe, jagt mich keine Angst, dass demnächst der ganze Zahn abbrechen wird. Es sitzt auch schön fest. Jetzt wo das kleine Stück Zahn aber weg ist, hat sich mein Biss drastisch verändert. Fühlt sich alles harmonischer an. Vielleicht sollte es also so sein.

Ich habe zu allem, was ich betrachte mehr Distanz. Ich bin mehr im Körper.

Mit -8 sehe ich fast scharf. Es ist eine sehr angenehme Schärfe. Winzige Details stechen nicht so unangenehm hervor wie zuvor mit der Hornhautverkrümmung. Ich sehe also ein Haar auf dem Badboden, aber es springt mir nicht direkt ins Auge. Es sticht nicht so heraus wie vorher. Mit dem Astigmatismus war der Kontrast einfach oft zu extrem. Auch die Fugen des Badbodens fügen sich nun sehr angenehm ins Gesamtbild ein.

Mit -6 ist die Sicht sehr angenehm. Einfach nur eine Unschärfe. Die leichte Verzerrung ist weg.

Mit -4 eine größere Unschärfe, aber ich sehe alles, was ich sehen muss.

Ohne Brille kann ich vor dem Wäscheständer stehend sagen, welche Kleidungsstücke wo hängen. Und das heute Abend bei nur künstlichem Licht. Früher waren es nur Farbklekse, die zudem ineinander verlaufen sind. Ich sehe auch das Ladekabel des Laptops auf dem Boden.



Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 1-31-17 um 9.31 PM.jpg
Foto am 1-31-17 um 9.31 PM.jpg (25.18 KiB) 120-mal betrachtet
Foto am 1-31-17 um 9.31 PM.jpg
Foto am 1-31-17 um 9.31 PM.jpg (24.16 KiB) 120-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 01.02.2017 17:58

Heute ist nochmal einiges vom rechten Backenzahn im Oberkiefer abgebrochen. Aber ich vertraue dem Körper. Das wird schon einen Sinn haben.

Ich hab jetzt mehr das Gefühl, dass der Kiefer gerade steht und empfinde ein Gefühl der Freiheit und Beweglichkeit im rechten Kiefergelenk und dem rechten Teil der Halswirbelsäule. Außerdem ist es bei den Backen nun so, dass ich einen inneren und einen äußeren Teil spüre. Der innere Teil ist sehr beweglich. Früher war das eine eher starre Einheit.

Wenn ich dafür einen Teil des Zahns opfern muss, dann ist das halt so. Der obere Teil kann abbrechen, aber das Fundament, die Wurzel, hab ich fest verankert.

Hab mich die letzten Tage viel mit Zuckerkonsum beschäftigt.

In meiner Kindheit habe ich eine ganze Menge Süßigkeiten genascht und auch heute noch fällt es mir schwer, darauf zu verzichten, wobei ich mehr auf die Qualität achte und deutich weniger esse. Aber Zucker ist trotzdem Zucker. Egal ob Rohrohrzucker oder raffinierter Zucker. Ist beides nicht gut. Ich versuche Zucker mal eine Woche wegzulassen und schau was passiert.
Dateianhänge
Foto am 2-1-17 um 4.37 PM.jpg
Foto am 2-1-17 um 4.37 PM.jpg (23.58 KiB) 119-mal betrachtet
Foto am 2-1-17 um 4.37 PM.jpg
Foto am 2-1-17 um 4.37 PM.jpg (23.03 KiB) 119-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

VorherigeNächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron