mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 02.02.2017 15:40

es geht rapide voran.

Zwar fühle ich mich durch die Erkältung noch ausgelaugt, aber ich sehe viel besser.

Bin sehr pingelig geworden, was Frischluft betrifft. Lüfte nun öfters.

Heute Abend probiere ich mal inspiriert durch nina eine Dunkelmeditation für 30 min vor dem schlafen gehen.

Die Nase hat sich verändert durch die Erkältung. Der Schleim der aus der Nase kommt ist so klar wie noch nie. Früher war er immer gelb oder sogar grün. Später zumindest noch milchig. Außerdem ist die Haut auf der Nase mit Ausnahme der Nasenflügel lockerer geworden.

Ich hab nur die Nase geputzt, wenn es absolut nötig war. Ich denke der Schleim hat auch eine heilende Funktion.

Ich beobachte mal den Zusammenhang zwischen Sehkraft und Verdauung. Heute läuft die Verdauung super und ich sehe besser. Ich denke ich werde nach der Erkältung erstmal mindestens eine Mahlzeit am Tag weglassen.

Täglich esse ich Erdmandeln. Die sind mein Zuckerersatz und zudem eine sehr gute Kauübung, da sie sehr hart sind. Eigentlich weicht man sie vorher ein, aber wenn die Zähne abgehärtet sind kann man sie auch so essen.

Wenn es mir gerade nicht gut geht, liegt es meistens daran, dass ich zu flach atme. Also atme ich öfters bewusst durch die Nase und bringe mich schnell in den Zustand zurück. Es soll ein Dauerzustand werden.

Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 2-2-17 um 2.06 PM.jpg
Foto am 2-2-17 um 2.06 PM.jpg (26.15 KiB) 179-mal betrachtet
Foto am 2-2-17 um 2.06 PM.jpg
Foto am 2-2-17 um 2.06 PM.jpg (26.41 KiB) 179-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 03.02.2017 17:46

Die Nase richtet sich auf. Der Nasenknochen und die Nasenmuskulatur wird verstärkt.

Bild 1 Lächeln mit geschlossenem Mund

Bild 2 Lächeln mit offenem Mund. Die Unterlippe bleibt locker und schiebt die Oberlippe leicht nach oben. Die Wangen werden leicht nach oben gedrückt. Es findet eine kleine Wellenbewegung statt die bis zum dritten Auge und der Stirn hinauf wirkt. Das Gesicht lockert sich auf.
Dateianhänge
Foto am 2-3-17 um 3.46 PM.jpg
Foto am 2-3-17 um 3.46 PM.jpg (25.97 KiB) 177-mal betrachtet
Foto am 2-3-17 um 3.46 PM.jpg
Foto am 2-3-17 um 3.46 PM.jpg (27.28 KiB) 177-mal betrachtet
Foto am 2-3-17 um 3.46 PM #2.jpg
Foto am 2-3-17 um 3.46 PM #2.jpg (24.87 KiB) 177-mal betrachtet
Foto am 2-3-17 um 3.46 PM #2.jpg
Foto am 2-3-17 um 3.46 PM #2.jpg (24.81 KiB) 177-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 04.02.2017 16:48

Hallo liebe Mitschreiter zur natürlichen Sehkraft,

es ist ja eher ein Schreiten entlang eines Weges statt ein Kampf hab ich heute morgen gedacht

der starke Husten hat viel im Körper verändert. Gerade habe ich Schmerzen im unteren Rücken. Auch der mittlere Rücken lockert sich auf. Das tut ein bisschen an der Wirbelsäule weh.

Der Atem ist viel tiefer und konstanter.

Wenn ich ehrlich bin, wird am zweitletzen Backenzahn im rechten Oberkiefer wohl bald der ganze obere Teil abbrechen. Er ist nur noch auf einer Seite mit dem unteren Teil verbunden. Außer Schmerzen beim zubeißen habe ich keine Beschwerden. Kein Fäulnisgeruch. Der untere Teil ist also schon bei der Regeneration. Ich weiß nicht, ob an dieser Stelle jemals wieder ein ganzer Zahn wachsen wird, aber durch die Erfahrung mit dem Backenzahn im linken Oberkiefer weiß ich, dass die Stelle garantiert mit neuem Zahnschmelz zuwachsen wird. Das dauert seine Zeit, aber ich vertraue meinem Körper, dass er das genau so wie links mithilfe des beidseitigen kauens gut hinkriegt.

Die Freiheit in beiden Kiefergelenken ist nun da, wenn ich die Aufmerksamkeit beim Kauen auf die Punkte oberhalb der Ohren lege. Denn hier beginnt das Kiefergelenk. So kann man es gut steuern. Gestern hat es mir geholfen, Pflaumen zu kauen. Durch die Schale findet eine besondere Art des kauens statt. Das tut den Kiefergelenken gut.

Die Halswirbelsäule fühlt sich nun auch deutlich freier an. Diese Freiheit bedeutet auch, dass ich nun spüre, was ich für einen Mist mit ihr veranstaltet habe. Früher lag ich oft auf dem Rücken und legte den Kopf ganz zur Seite. Mal links, mal rechts. Als ich das heute morgen versucht habe, knackste es stark in der Halswirbelsäule. Ich mache das glücklicherweise schon lange nicht mehr.

Ich habe erkannt, dass ich gerne meine Ohren im Schlaf bedeckt haben möchte. Aber wenn ich das tue, kriege ich nicht so viel Luft wie wenn ich das Gesicht mitsamt Hals unbedeckt lasse. Seit zwei Nächten habe ich es verändert. Fühlt sich gut an. Nn sind die Ohren aber auch kälteunempfindlicher als früher.

BIld 1-2 neutraler Gesichtsausdruck

Bild 3-4 lächeln mit geschlossenem Mund

Mich überrascht, wie wenig sich das jeweils pro Auge unterscheidet. Das ist unter anderem deshalb so, weil die Muskulatur auf der linken Gesichtshälfte nun langsam gestrafft wird. Der linke Mundwinkel bis hin zur Schläfe wird nach oben gezogen. So hat bereits der neutrale Blick Ähnlichkeit mit einem Lächeln.




Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 2-4-17 um 2.55 PM.jpg
Foto am 2-4-17 um 2.55 PM.jpg (27.47 KiB) 176-mal betrachtet
Foto am 2-4-17 um 2.55 PM.jpg
Foto am 2-4-17 um 2.55 PM.jpg (27.4 KiB) 176-mal betrachtet
Foto am 2-4-17 um 2.57 PM.jpg
Foto am 2-4-17 um 2.57 PM.jpg (27.72 KiB) 176-mal betrachtet
Foto am 2-4-17 um 2.57 PM.jpg
Foto am 2-4-17 um 2.57 PM.jpg (26.81 KiB) 176-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 05.02.2017 11:11

Hallo liebe Mitschreiter zur natürlichen Sehkraft,

die Wirbelsäule wird beweglicher. Ich hab noch Schmerzen an ein paar Wirbeln im unteren Rücken, aber es wird besser.

Mit gerademoder gebeugten Rücken in die Vorwärtsbeuge gehen, ist nicht mehr möglich

Mich ohne die Knie zu beugen runterzubeugen ist nur bis zu 10 cm oberhalb der Knie möglich. danach muss ich die Knie beugen.

Das laufen hat sich verändert. Wenn ich die schmerzende Stelle am unteren Rücken während dem laufen berühre, spüre ich die Muskelzüge links und rechts der Wirbelsäule, die für das gehen verantwortlich sind.

Der Laufstil von heute morgen ähnelt dem Laufen auf einer Linie. So wie Models laufen :-D

Hab gestern Abend in der Schmetterlingsposition noch einige Kieferübungen gemacht. Im Keis, liegende Acht, Schmatzen, Backen aufblasen. Auf der linken Gesichtshälfte hat sich einiges verändert. Jetzt spüre ich langsam mehr Spannung in der Muskulatur des linken Auges und an der Schläfe.

Heute Nacht hab ich fast nur durch den Mund geatmet. Bin mit trockendem Mund aufgewacht, Das verstehe ich gar nicht, denn die Nase ist weitgehend frei. Als ich aber in der Seitenlage heute morgen bewusst beide Atmungen miteinander verlgich, fiel mir auf, dass man bei der Mundatmung die Wirbelsäule stärker bewegt. Dann wollte der Körper das wohl so, damit der untere Rücken genesen kann. Jetzt atme ich wieder durchgehend tief durch die Nase.

Bilick 1 ist normal

Blick 2 ein Experiment: ein wacher, aufgeweckter, interessierter Blick, bei dem das ganze Gesicht zusammenarbeitet. Rechts sieht es noch wie ein starren aus, links aber natürlich.

Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 2-5-17 um 9.31 AM.jpg
Foto am 2-5-17 um 9.31 AM.jpg (34.21 KiB) 176-mal betrachtet
Foto am 2-5-17 um 9.31 AM.jpg
Foto am 2-5-17 um 9.31 AM.jpg (33.57 KiB) 176-mal betrachtet
Foto am 2-5-17 um 9.28 AM #3.jpg
Foto am 2-5-17 um 9.28 AM #3.jpg (31.13 KiB) 176-mal betrachtet
Foto am 2-5-17 um 9.28 AM #3.jpg
Foto am 2-5-17 um 9.28 AM #3.jpg (31.72 KiB) 176-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon Ninja-Eye » 05.02.2017 12:17

Liebe Merukando,

interessant, was du für Zusammenhänge feststellst und wie aufmerksam du mit deinem Körper umgehst. Sehr schön und inspirierend.

Danke fürs mit uns teilen.

Alles Liebe

Nina
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 139
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 05.02.2017 16:55

Hallo Nina,

dankeschön. Sehr gerne.

Ich bin mehr "im Körper" als "im Geist". Deshalb verstehe ich immer mehr Zusammenhänge.

Man sollte dem Körper einfach einen freien Lauf erlauben statt von Ängsten und Gewohnheiten gelenkt zu handeln.

Gruß

merukando
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 05.02.2017 21:33

ich empfehle den you tube Kanal von Laura Seiler und ihre Podcasts wie diesen hier:

do what`s right. Not what`s easy

https://www.youtube.com/watch?v=_0ioXaoqo3I

sehr wohltuend und inspirierend

sie hat auch eine sehr angenehme, warme, herzliche Stimme
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 07.02.2017 17:20

Hallo liebe Mitschreiter zur natürlichen Sehkraft,

heute hatte ich Bauchschmerzen, die sich schnell als Bauchmuskelkater entpuppten. Dabei hab ich außer Kampfkunstübungen gar keinen Sport gemacht.

Nach ein paar Minuten spürte ich die Muskulatur zwischen Becken und Schlüsselbein als eine Einheit. Als ich mich ein paar mal mit dem Oberkörper zurücklehnte und somit die Muskulatur des ganzen Oberkörpers streckte, gingen die Schmerzen weg.

Jetzt macht es für mich Sinn, dass das ausatmen automatisch passiert. Wenn die Muskulatur straff genug ist, was jetzt der Fall ist, dehnt sich die Muskulatur beim einatmen und beim ausatmen zieht sie sich wieder zusammen. Jetzt verstehe ich auch, warum man im Yoga einatmen soll, wenn man sich zur Seite dreht. Geht ja viel leichter. Das macht jetzt alles viel mehr Sinn.

Hab viele schöne Gespräche. Höre mehr zu und lerne viel.

Wenn mal was nicht so optimal läuft denke ich mir : ist das ist 20 Jahren noch wichitg, dass du jetzt Fehler xy gemacht hast? Nein. Abhaken.

heutige Erkenntnis: Ich kann jedes Essen, selbst eine Suppe zwischen den Zähnen mahlen. Hab dann kein Mittagstief. Die Muskelbewegung beim kauen hat wohl einen entscheidenden Einfluss auf die Verdauung.

Im Gras laufe ich automatisch im Ballengang. Dann muss es ja auch auf der Straße gehen. Ist auch so. Wenn irgendwo eine Grünfläche auf dem Weg ist, werde ich öfers ins Gras wechseln. Da verbessert sich die Sehkraft sofort. Auch durch den Ballengang sehe ich besser.

Ich kann heute in die Ferne besser fokussieren. Der Fokus bleibt auch. Die Innenseite des linken Auges verändert sich. Da sind einige neue Äderchen dazu gekommen.

Ich versuche einen Spruch von Laura Seiler umzusetzen: "Du musst anderen das geben, was du selbst haben möchtest"

Das ist für mich Aufmerksamkeit, Interesse und Anerkennung. Ich hab angefangen, mehr Fragen zu stellen und die Leute länger ausreden zu lassen. Ich hab die Schwäche, dass ich gerne dazwischenrede, während der andere noch redet. Ist schon besser geworden. Ich werde geduldiger.

Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 2-7-17 um 3.56 PM #2.jpg
Foto am 2-7-17 um 3.56 PM #2.jpg (20.95 KiB) 168-mal betrachtet
Foto am 2-7-17 um 3.56 PM #2.jpg
Foto am 2-7-17 um 3.56 PM #2.jpg (21.63 KiB) 168-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 07.02.2017 22:17

Hallo liebe Mitschreiter zur natürlichen Sehkraft,

Vorher bin ich einem Impuls gefolgt. Ich hab mit dem Finger den Oberkiefer entlang getastet und bin auf eine interessante Stelle gestoßen.

Wenn man vom letzten Backenzahn gerade nach oben fährt, trifft man auf den Kiefermuskel. Rechts ist der bei mir schlaffer als links. Direkt daneben kann man auch den Knochen spüren. Links ist er bei mir stärker ausgebildet.

Ich hab dann einfach synchron beide Seiten an genau dieser Stelle massiert. Das rechte Kiefergelenk wurde dadurch beweglicher.

Dann hab ich den Unterkiefer in Kreisbewegungen wie eine Dampflock nach vorne und zurück geschoben. Auch mal in einer liegenden Acht. Anschleßend hab ich fest zugebissen, was besonders an den rechten Zähnen weh tut. Danach wieder die Kreisbewegungen und die liegende 8-

Wenn ich jetzt den Mund öffne, neigt sich der Kopf passend dazu schrittweise nach hinten. Die Kopfbewegung ist auch die Mundöffnung abgestimmt. Das ist neu. Sonst blieb der Kopf da wo er ist, wenn ich den Mund geöffnet hab. Da scheinen wohl ein paar Muskeln besser zusammen zu arbeiten. Juhu :-)

Nach einer Dusche sehen die Augen erstmals deutlich symmetrischer aus :-D
Dateianhänge
Foto am 2-7-17 um 8.48 PM.jpg
Foto am 2-7-17 um 8.48 PM.jpg (33.19 KiB) 167-mal betrachtet
Foto am 2-7-17 um 8.48 PM.jpg
Foto am 2-7-17 um 8.48 PM.jpg (29.89 KiB) 167-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 08.02.2017 20:57

Hallo liebe Mitstreiter,

ich habe aus meiner Sichtweise keine Hornhautverkrümmung mehr.

Es ist eine außerordentlich harmonische Sicht, die ich nun mit -8 dpt genießen darf. Damit ist alles, was ich sehen muss scharf. Angenehm scharf.

Das tut wirklich gut.

Allein dafür hat sich die Arbeit schon gelohnt.

Die Stimme ist nun viel sanfter, weiblicher geworden. Das werde ich beibehalten.

Den Oberkörper lasse ich nun mehr hängen. Das Becken wird nach vorne geschoben. Mir ist nun bewusst, dass ich ins Hohlkreuz gehe und die Muskulatur des Oberkörpers nach oben strecke, wenn ich mich anspanne.


Wir selbst sind die Auslöser von Anspanungen.

Wir haben die Wahl, wie wir auf Reize von außen reagieren.

Wir haben die Wahl, wie ehrlich wir zu uns selbst sind.

Wir haben die Wahl, mit wem wir uns umgeben.

Wir haben die Wahl, Grenzen zu setzen.

Wir haben die Wahl, nein zu sagen.

Wir haben die Wahl, das Körpergespür über die Gedanken zu stellen.

Wir haben die Wahl, abends runterzufahren. Den Körper zu spüren. Verspannungen wahrzunehmen. Entspannen.

Ohne Internet, ohne Computer, ohne Handy.

Wir können uns aus der virtuellen Welt ausloggen und im Körper einloggen. Mindestens einmal täglich. Das tut gut.



liebe Grüße

merukando
Dateianhänge
Foto am 2-8-17 um 6.58 PM.jpg
Foto am 2-8-17 um 6.58 PM.jpg (30.57 KiB) 166-mal betrachtet
Foto am 2-8-17 um 6.58 PM.jpg
Foto am 2-8-17 um 6.58 PM.jpg (30.22 KiB) 166-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 09.02.2017 20:32

Hallo liebe Mitschreiter zur natürlichen Sehkraft,

ich bleibe im Alltag entspannt, wenn ich die Muskulatur des Oberkörpers in entspanntem Zustand belasse.

Wie ich gestern geschrieben habe, haben wir selbst die Wahl, ob wir uns anspannen oder gelassen bleiben. Ganz wichtig:
Geduld haben

Beim Laptop und Handy nutze ich nun die niedrigste Lichtstufe. Das tut gut.

Während ich noch erkältet bin, tut es gut, wenn der Kopf bedeckt ist. Durch eine Mütze oder einen Schal. Das gibt Geborgenheit und mehr Gespür im Hinterkopf.

Wenn ich zur Arbeit laufe, setze ich die Kaputze auf. Auch das tut bei der Kälte sehr gut. Besser für mich als die Kombination aus Mütze und Schal

Morgens habe ich heute weniger Licht benutzt. Auch das tut gut.

Nachdem ich gestern Druckstellen von der -8 Dioptrien Brille auf der Nase hatte, weil sie eben deutlich schwerer ist, bin ich heute wieder zu -4 Dioptrien gewechselt. Ich sage mal: Schärfe verleitet zur Faulheit. Hätte ich mir nicht fest vorgenommen, weiterzumachen bis zur vollständigen Gesundheit, würde ich jetzt aufhören. Aber das kommt nicht in Frage.

Jetzt wo die Hornhautverkrümmung weg ist, habe ich einen deutlich besseren Gesamtüberblick. Die Distanz zur Außenwelt ist viel größer. Ich hab so eine Gelassenheit gegenüber allem, was ich sehe und höre. Unglaublich.

Die Unterlippe verändert sich. Vor allem die Mitte. Nachdem ich gelacht habe, zieht sie sich nun von selbst zusammen.

Ich hab gelesen, dass Sehen in die Nähe Energie verbraucht, die für die Verdauung fehlt. Also habe ich einen triftigen Grund mehr, abends zu meditieren und den Körper zu spüren, indem ich z.B. in bestimmte Stelle hineinatme.

Mir kommt das Lied von Andreas Bourani mit dem Text

"die Gedanken kommen und fliegen
Alles nur in meinem Kopf
Und das ist alles nur in meinem Kopf" in den Sinn

So viel ist nur im Kopf. so verpasst man viel von der Welt um sich herum und verliert den Kontakt zum Körpergespür.

Das lässt sich aber rückgängig machen, wie ihr seht :-)



liebe Grüße

merukando
Dateianhänge
Foto am 2-9-17 um 2.53 PM #2.jpg
Foto am 2-9-17 um 2.53 PM #2.jpg (31.91 KiB) 161-mal betrachtet
Foto am 2-9-17 um 2.53 PM #2.jpg
Foto am 2-9-17 um 2.53 PM #2.jpg (30.38 KiB) 161-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 10.02.2017 16:59

Hallo liebe Mitschreiter auf dem Weg zur natürlichen Sehkraft,

mit Gelassenheit und Geduld kommt man auch mit weniger Sehkraft sehr gut zurecht. Man kann sich das Leben in vielen Fällen viel leichter machen, indem man sich selbst nicht mehr als alleiniger Verantwortlicher für eine Sache sieht. Das schafft die Distanz und die Klarheit, um andere zur Mithilfe zu animeren und ihnen ihre Eigenverantwortung bewusst zu machen. Das entlastet enorm. Am besten klappt das mit einer fröhlichen Leichtigkeit, Höflichkeit und indem man seine Gedanken vor der anderen Person ausspricht.
Die Ergebnisse sind dieselben, aber mit deutlich weniger Energieaufwand. Grundvoraussetzung ist, dass man vom Bewertermodus in den Beobachtermodus umsteigt.

Die Abendmeditation mit Kieferübungen und Atemübungen tut sehr gut.

Neues Kapitel: Gefühle an Ort und Stelle verarbeiten oder zumindest zeitnah. Das ist ne Überwindung, aber es ist möglich. Ich lasse das Gefühl zu. Dadurch atme ich sehr tief ein und danach wieder aus. So kann ich auch unangenehme Momente gefühlstechnisch abhaken. Die Erinnerung ist noch da, aber das negative Gefühl ist weg. Ich kann jetzt emotionslos an eine Situation von heute morgen denken. Es ist bereits verarbeitet. So bleibe ich auch nicht an ihr kleben, wenn ich daran denke. Ich brauche keine Süßigkeiten, um das Gefühl zu verdrängen.

So könnte ich Schritt für Schritt alle negativen Erinnerungen durchgehen. Das wäre spannend.

Der Sehkraft tut es gut. Die Augen werden wacher und entspannter.

viele Grüße

merukando
Dateianhänge
Foto am 2-10-17 um 3.00 PM #2.jpg
Foto am 2-10-17 um 3.00 PM #2.jpg (28.35 KiB) 156-mal betrachtet
Foto am 2-10-17 um 3.00 PM #2.jpg
Foto am 2-10-17 um 3.00 PM #2.jpg (27.43 KiB) 156-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 11.02.2017 12:57

Hallo liebe Mitschreiter zur natürliche Sehkraft,

heute sehen meine Augen sehr anders aus. Es sieht so aus, als hätte ich mega schlechte Laune. Nein, das ist nicht der Fall. Da verändert sich halt wieder was und das sieht nicht unbedingt immer gut aus ;-) Aber das gehört auch dazu.

Bevor es besser wird, wird es erst nochmal schlechter. Das ist normal. Hab ich in den letzten Jahren schon sehr oft erlebt,

Ich merke, dass es mir sehr gut tut, wenn ich die Ohren mit den Haaren bedecke. Vorzugsweise mit nem Pferdeschwanz.

Seit über zwei Monaten wasche ich die Haare nur noch mit Wasser. So sind sie jetzt in Kombination mit täglich (mittlerweile kopfüber) 100 Bürstenstrichen sehr dick geworden. Jedes einzelne Haar ist deutlich dicker und gesünder. Bye bye Spliss.

Wenn die Ohren noch bedeckt sind, wirkt das wie eine Mütze. Da fühle ich mich geborgen und sehr wohl.

Heute morgen habe ich an den Lidern gezogen, wie es im Artikel von Mantak Chia empfholen wird.

Another method to free up liquid in the eyes is to grasp first the upper lids between thumb and first Finger and vibrate rapidly. Do the same with the lower lids. You will be able to hear the liquid as it is released from around the eye.
https://www.universal-tao.com/article/perfect.html

Auf beiden Lidern spüre ich deutlich mehr Spanung. Das sieht man ja auch wenn man das heutige Bild mit früheren Bildern vergleicht.

Gestern Nacht hab ich den Schleim in der Nase gelassen. Er wurde fest und er wirkt wie ein Gips von innen. Das verändert und formt die Nase.

Gestern Abend sind in der Schmetterlingsposition zunächst die Füße heiß geworden und später hat der Hals noch richitg von innen gebrannt. Er wurde auch ganz heiß. Sehr unangenehm. Jetzt ist die Erkältung in den letzten Zügen. Der Husten ist weg, aber der Schleim in der Nase ist noch da. Ich sag mir, es braucht so lange, wie es eben braucht.

Verbringe den Tag heute überwiegend in der Schmetterlingsposition. Da bin ich einfach entspannter und lasse mehr geschehen statt mich da durchs Nase putzen oder sonstiges einzumischen.

Ich hab für mich durch diese Erkältung gelernt, dass Nase putzen eher schädlich als hilfreich ist. Wenn überhaupt sollte man vorher zumindest einatmen und dann zusammen mit dem ausatmen die Nase putzen.

Ich habe gelernt, dass eine Erkältung ein wichitger Prozess ist, um den Körper zu reinigen und zu formen. Da sollte man sich nicht einmischen. Es findet ein Wechsel von farblosem Schleim, gelben Schleim zu grünem Schleim statt. Das ist ganz normal. Wenn man da die Ruhe behält kommt dann wieder der farblose Schleim.

Früher hab ich Nasenspray, Hustensaft und Co genommen. Damit bin ich aufgewachsen. Als der Schleim gelb/grün war bin ich voll Sorge zum Doktor gerannt und hab dann Antibiotika gekriegt.

So ein Schwachsinn! Wenn ich ehrlich bin, fühle ich mich da ziemlich verarscht. Natürlich hab ich es selbst noch schlimmer gemacht durch meine Ängste. Da sieht man mal wieder wie die Psyche die Gesundheit beeinflusst.

Wenn man einfach ruhig bleibt wird man von alleine wieder gesund. Es dauert auch genau so lang. Ich war an keinem Tag in diesen zwei Wochen ausgelaugt. Ich war immer fit, nur eben krank. Statt im Bett zu bleiben bin ich in den zwei Wochen mindestens um die 100 Stunden in der Schmetterlingsposition gesessen und hab täglich 30 min die Kampfkunstübungen gemacht.

Die Symptome insgesamt waren deutlich intensiver und schmerzhafter als jemals zuvor bei einer Erkältung. Der Husten hat den ganzen Körper durchgeschüttelt und geweitet. Es war mehr ein Husten nach innen als nach außen. Beim Niesen hat es sich oft so angefühlt, als würde eine Faust gegen den Gaumen schlagen. Der ganze Körper wurde beim Niesen bewegt.

Ich lasse Süßigkeiten erstmal weitestgehend weg. Diese Woche hab ich nur einmal am Tag eine Hauptmahlzeit gegessen. Das werde ich erstmal beibehalten. So hat der Körper mehr Zeit, sich zu reinigen. Den ganzen Tag über mache ich immer mal wieder Kieferübungen. Das bringt sehr viel für die Sehkraft.

Licht bleibt überwiegend aus oder ich verwende die niedrigste Lichtstufe wie beim Laptop. Das bringt sehr viel.

ich fühle mich nun sicher ohne Brille.

Der Sommer ohne Brille ist Gewissheit.

Gruß

merukando
Dateianhänge
Foto am 2-11-17 um 11.00 AM #2.jpg
Foto am 2-11-17 um 11.00 AM #2.jpg (26.08 KiB) 156-mal betrachtet
Foto am 2-11-17 um 11.00 AM #2.jpg
Foto am 2-11-17 um 11.00 AM #2.jpg (23.67 KiB) 156-mal betrachtet
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon Ninja-Eye » 11.02.2017 18:57

Liebe Merukando,

vielen Dank, dass du uns regelmäßig an deinen Erfahrungen teilhaben lässt.

Ich lese immer mit großem Interesse mit und probiere das ein oder andere, was du schreibst auch selbst aus.

Ich habe übrigens heute Morgen auch etwas von dem Artikel, den du oben erwähnt hast, ausprobiert. Und zwar die Augenbadewanne mit Salzwasser und Zitrone. Ich weiß nicht, ob es so gut ist. Im ersten Moment als ich das in den Augen gemacht hat, hat es fürchterlich gebrannt. Ich habe es dann aber auch in meinem anderen Auge gemacht und da hat es auch gebrannt und ich habe es nur eine kurze Zeit gemacht.
Ich glaube ich muss noch mal genauer die Beschreibung und die Wirkung davon durchlesen. Kurze Zeit später war alles wieder okay mit dem Auge und es hat sich etwas gereinigter angefühlt. Aber ich werde mich noch weiter informieren.

Eye Habit Number Three - The Invigorating Lemon Juice Eye Bath

Dr. William Apt, a leading eye specialist in the mid-1900s, recommended the Lemon Juice Eye Bath. He stumbled upon this secret from a 105 year old man. He instructed Dr. Apt to "put three or four drops of lemon juice in an eye cup with purified water and wash the eyes with it daily for about 20-30 seconds with each eye." Dr. Apt says it is invigorating and strengthening. It removes toxic fatigue of the eye. This ancient oldster washes his eyes daily, eats natural foods, wears no glasses, and has perfect eyesight! The Lemon Juice Eye Bath is also recommended to cure cataracts, with osteopathic treatment, plus a strict seven-day elimination (vegetable and fruit) diet, once a month. The continuous practice of these eye improvement secrets will eventually help you to see clearly what you cannot see now.

Liebe Grüße

Nina
Ninja-Eye
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 139
Registriert: 12.12.2016 01:20
Wohnort: Düren bei Köln

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

Beitragvon merukando » 11.02.2017 19:14

Liebe Nina,

dankeschön für dein Feedback.

Brennen in den Augen muss nichts schlechtes sein. Ich hab schon Augentropfen aus Indien ausprobiert, die sehr stark gebrannt haben. Das ist wie scharfes Essen für die Augen. Sehr belebend.

liebe Grüße

merukando
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 622
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: mein Augapfel im Wandel der Zeit [merukando]

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

VorherigeNächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron