Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon merukando » 23.04.2016 11:28

Hallo Panda,

hast du mal Interesse an einem Austausch über das Forum hinaus? Per Telefon oder Skype


viele Grüße

merukando
Zuletzt geändert von merukando am 24.04.2016 09:03, insgesamt 1-mal geändert.
Umgib Dich mit dem, was du selbst sein willst, hab höhere Ansprüche an Dich selbst, setze diese Ansprüche um, koche Dein Essen selber und lebe zuckerfrei
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 628
Registriert: 05.02.2013 15:09

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon Panda » 24.04.2016 06:34

Hallo Melanie!

Danke für die Einladung, ich möchte aber zunächst auch weiterhin ausschließlich über das Forum kommunizieren, wäre auch schade, wenn die Forumsteilnehmer ihre Erfahrungen nicht mehr mit den Lesern teilen würden.

Dass Flo Physiker war, erklärt seine wissenschaftlichen Beiträge hier im Forum.
Panda
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: 18.12.2013 12:24

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon Panda » 14.05.2016 18:53

Mein Bruder, den ich im ersten Beitrag dieses Threads erwähnt habe, hat sich vor einigen Wochen die Augen lasern lassen. Seine Kurzsichtigkeit lag bei über -6 dpt., nun kann er ohne Brille gut sehen, hat aber noch keine volle Sehkraft und immer noch Probleme (Schleier, Sehkraftschwankungen), die aber hoffentlich bald besser werden. Er hatte auch nach der Operation drei Tage lang schlimme Schmerzen, konnte kaum schlafen. Augensalbe und Augentropfen braucht er heute noch. So einfach und gefahrlos ist also eine Augenoperation nicht, das sollte man nie vergessen.
Panda
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: 18.12.2013 12:24

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon Panda » 02.08.2016 17:13

Update: Konnte in den letzten Monaten keine Verbesserung erzielen, Augen sind leider wieder etwas schlechter geworden. Gründe dafür sind das verregnete Frühjahr, bin da kaum raus gegangen, dann hatte ich im Mai wochenlang sehr starken Heuschnupfen mit tränenden und juckenden Augen, dazu habe ich sehr viel am Computer gelesen, dabei meine Augen permanent überanstrengt, konnte dann zeitweise nur mit Mühe die Zeilen entziffern, selbst wenn ich nah ran ging, manche Buchstaben wurden einfach „verschluckt“, andere sah ich doppelt – könnte Astigmatismus sein oder einfach eine verkrampfte Linsenmuskulatur.

Jetzt geht es aber wieder aufwärts, sitze weniger vor dem PC und lasse mir beim Lesen mehr Zeit, versuche also nicht mehr, alles auf einmal erfassen zu wollen. Meine Brille trage ich nun schon seit Monaten nicht mehr.

Mein Bruder braucht nach der Augenoperation keine Augentropfen mehr, die Augen sind aber noch druckempfindlich.
Panda
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: 18.12.2013 12:24

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon Panda » 23.10.2016 09:28

Update: Es geht gut voran, Augen werden stetig besser, wenn auch nur langsam. Einen wichtigen Impuls während der letzten Wochen habe ich durch das kurzfristige Tragen von Plusbrillen erhalten, mehr dazu in diesem Thread: „Brillenpanda (Boris)“ brillenpanda-boris-t2332.html. Ich bin nun überzeugt, den richtigen Weg gefunden zu haben, der im Wesentlichen aus diesen fünf Punkten besteht:

1. Training der äußeren und inneren Augenmuskeln
2. Palmieren zur Entspannung
3. Fernblick üben
4. Schwache oder gar keine Minus-Brillen tragen
5. Plus-Brillen tragen nach Naharbeit

Zu Punkt 1: Die äußeren Augenmuskeln werden durch Bewegungen des Augapfels trainiert, die inneren Augenmuskeln/Linsenmuskeln/Ziliarmuskeln durch Fokussierung eines vor den Augen gehaltenen Objektes, das mehrere Male hintereinander vor und zurück bewegt wird.

Zu Punkt 2: Palmieren ist die besten Entspannungsübung, zusätzlich kann man noch Augenmassage oder/und Akupressur durchführen. Erholung ist wichtig, müde Augen machen keine Fortschritte.

Zu Punkt 3: Den Fernblick übt man am besten beim Spazierengehen oder man stellt sich einfach ans Fenster und lässt ganz entspannt den Blick in die Ferne schweifen.

Zu Punkt 4: Die Augen können nur dann besser werden, wenn man sie fordert. Darum sollte man nur schwache oder gar keine Brillen tragen, damit sich die Augen wieder anstrengen müssen. Beim Lesen ist darauf zu achten, im leicht unscharfen Bereich zu bleiben.

Zu Punkt 5: Naharbeit hat einen negativen Effekt auf die Augen, man wird kurzsichtig. Dieser Effekt wird durch das Tragen einer Plusbrille nach der Naharbeit wieder aufgehoben. Also sollte man regelmäßig Pausen machen, die Plusbrille für 5 bis 10 Minuten aufsetzen, damit im Zimmer herumgehen oder/und damit aus dem Fenster schauen. Plusbrillen sind normale Lesebrillen, die man für ein paar Euro in vielen Supermärkten oder Drogerien bekommt, zunächst startet man mit +0,5 bis +1 Dioptrie, ein paar Wochen später kann man dann auf etwa +2 Dioptrien erhöhen.

Dies ist nur eine kurze Zusammenfassung, für genauere Ausführungen bitte meinen ganzen Thread hier lesen.
Panda
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: 18.12.2013 12:24

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon Rolf80 » 26.10.2016 18:34

Panda hat geschrieben:Update: Es geht gut voran, Augen werden stetig besser, wenn auch nur langsam. Einen wichtigen Impuls während der letzten Wochen habe ich durch das kurzfristige Tragen von Plusbrillen erhalten, mehr dazu in diesem Thread: „Brillenpanda (Boris)“ brillenpanda-boris-t2332.html. Ich bin nun überzeugt, den richtigen Weg gefunden zu haben, der im Wesentlichen aus diesen fünf Punkten besteht:

Erstmal Glückwunsch zu diesem statement!
Um wie viel Dioptrien sind denn deine Augen besser geworden? Nicht gefühlt, sonden gemessen vom Optiker.
Trotz Weißkittelsyndrom wäre es natürlich interessant für uns zu wissen, wie es genau aussieht.
Außerdem würde mich interessieren, ob deine Verbesserung nicht vielleicht mit Altersweitsichtigkeit zu tun hat? Wie alt bist du?
Wie sieht es bei dir mit Hornhautverkrümmung aus? Du hast es nie erwähnt.
Rolf80
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 20.01.2015 23:16

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon Panda » 27.10.2016 07:16

Die letzten Messungen bei einem Optiker oder Augenarzt sind viele Jahre her, kann daher nicht genau sagen, wieviel Dioptrien ich habe oder ob eine Hornhautverkrümmung vorliegt. Trotzdem bewerte ich meine Sehkraft nicht nach Gefühl, sondern beurteile das nach Alltagssituationen. Wenn ich heute z. B. aus dem Fenster sehe und ich ohne die Augen zuzukneifen die Nummernschilder der Autos lesen kann, was ich vor zwei Jahren nicht konnte, dann weiß ich, dass eine Verbesserung stattgefunden hat. Ebenso beim Lesen am Bildschirm, früher saß ich mit etwa 50 cm Abstand davor, heute sind es bis zu 1,5 m.

Altersweitsichtig bin ich nicht, ich kann ohne Probleme nahe Objekte erkennen bzw. kleine Schriften lesen.
Panda
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: 18.12.2013 12:24

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon Susa » 27.10.2016 11:03

Hallo Rolf80,

>Außerdem würde mich interessieren, ob deine Verbesserung nicht vielleicht mit Altersweitsichtigkeit zu tun hat? <

Was Panda schrieb, könnte auch ich geschrieben haben: Auch bei mir wird es stetig, wenn auch nur in Miniminischritten immer besser. Ich habe so meine "Benchmark-Szenerien", die ich schon seit Jahren immer wieder studiere, und immer entdecke ich etwas Neues, was da vorher augenscheinlich nicht war. Bei der Augenmessung war ich seit meiner konsequenten Selbsttherapie, die jetzt etwa seit 4 Jahren stattfindet, auch nicht mehr. Selbst in der Nacht - lange die härteste Nuss, die es zu knacken galt - sehe ich inzwischen wieder wesentlich besser.
Auch bei mir könnte vom Alter her Altersweitsichtigkeit der Fall sein. Dem ist aber nicht so, mein Nahpunkt ist schon seit vielen Jahren recht unverändert, und Erkennen kleiner und feiner Objekte in der Nähe macht mir überhaupt keine Probleme.
Die stärkste Auswirkung auf meine Sehqualität hat bei mir in der Tat der Astigmatismus, der mir als Kind schon attestiert wurde, bevor ich überhaupt eine Brille bekam - das war erst mit knapp 20.

Viele Grüße
Susa
Susa
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 217
Registriert: 18.09.2007 12:41

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon TMN » 27.10.2016 16:47

Alterssicht bedeutet eine Verschlechterung der Nahsicht aufgrund verringerter Elastizität der Linse. Dadurch kann man doch nicht in die Ferne besser sehen. Die Augenform bleibt unverändert!

http://cms.augeninfo.de/hauptmenu/augen ... yopie.html
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 299
Registriert: 21.04.2012 17:21

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon Rolf80 » 28.10.2016 17:18

Alterssichtigkeit bedeutet aber auch, dass die Minus-Dioptiren weniger werden.
Dies dürfte allgemein bekannt sein. Deswegen bin ich so über eure Kommentare verwundet.

Beschrieben ist das z.B: hier
https://www.eyeglass24.de/blog/gesundhe ... -im-alter/

Mir geht es nur darum, um sicherzustellen das die Verbesserung nicht das Resultat einer
Altersweitsicht ist.
Rolf80
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 20.01.2015 23:16

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon TMN » 29.10.2016 16:50

Dass die Kurzsichtigkeit im Alter abnehmen kann, hat nichts mit Alterssicht/ Altersweitsicht zu tun. Das hat andere Gründe, die mit dem Alter zusammenhängen. Du solltest den von dir zitierten Artikel vielleicht auch einmal selbst lesen!
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 299
Registriert: 21.04.2012 17:21

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon Rolf80 » 01.11.2016 21:30

TMN hat geschrieben:Dass die Kurzsichtigkeit im Alter abnehmen kann, hat nichts mit Alterssicht/ Altersweitsicht zu tun. Das hat andere Gründe, die mit dem Alter zusammenhängen. Du solltest den von dir zitierten Artikel vielleicht auch einmal selbst lesen!


Hallo TMN,
Mag sein, Fakt ist aber, dass die Kurzsichtigkeit im Alter von ungefähr 40 Jahren oft zurück geht.( Ab 40 wird’s besser) Wie wir das jetzt nennen ist mir egal.
Rolf80
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 20.01.2015 23:16

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon TMN » 02.11.2016 18:36

Diese möglichen limitierten Verbesserungen dürften sich, entsprechend dem langsamen Älterwerden, über einen sehr langen Zeitraum erstrecken; bei einer durchschnittlichen Lebensdauer von heutzutage rund 80 Jahren also über einen Zeitraum von 40 Jahren. Ich selbst habe mit dem AT Ende vierzig angefangen und bis dahin keine einzige Verbesserung wahrnehmen können. Erst mit Beginn des AT wurde es besser.
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 299
Registriert: 21.04.2012 17:21

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon Rolf80 » 02.11.2016 22:16

TMN hat geschrieben:Diese möglichen limitierten Verbesserungen dürften sich, entsprechend dem langsamen Älterwerden, über einen sehr langen Zeitraum erstrecken; bei einer durchschnittlichen Lebensdauer von heutzutage rund 80 Jahren also über einen Zeitraum von 40 Jahren. Ich selbst habe mit dem AT Ende vierzig angefangen und bis dahin keine einzige Verbesserung wahrnehmen können. Erst mit Beginn des AT wurde es besser.

Das hört sich doch mal gut an! GLW
Rolf80
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 20.01.2015 23:16

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

Beitragvon Panda » 11.09.2017 09:28

Update: Nach fast einem Jahr melde ich mich mal wieder, kann aber keine Verbesserung melden, die Augen sind leider wieder schlechter geworden. Ich hatte im letzten Jahr viel am PC zu tun, bin auch nicht oft raus gekommen und habe sogar mit dem Augentraining aufgehört. Ich bin auch wieder in alte Gewohnheiten zurückgefallen, wie z. B. das Zukneifen der Augen beim Lesen am PC oder das „flüchtige Sehen“, also das oberflächliche Drüberwischen über Schriften und Objekte, ohne sich Zeit zu nehmen, das Gesehene in Ruhe zu fokussieren.

Ich werde nun wieder neu mit dem Training beginnen, leider werde ich auch die nächste Zeit viel am PC sitzen, ich hoffe aber, dass es nächstes Jahr entspannter wird.
Panda
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: 18.12.2013 12:24

Re: Mein Erfahrungsbericht und Training [Panda]

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

VorherigeNächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast