Mein erster Erfolg

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Beitragvon Hoffnung » 21.11.2007 18:41

Ich werd mal die übung bei gelegenheit vertieft nachlesen!

ich war heute beim ohrenarzt, da ich ohrenschmerzen habe- dachte ich. der arzt meinte, mein ohr sei kerngesund ich sollte auf jeden fall zum othopäden gehen... da mein nacken und rücken "völlig verkrampft "sind. daher mache ich mir auch wegen dem augenarzttermin am fr keine großen hoffnungen bzgl. einer möglich reduzierten dioptrienangabe. mal gucken was der orthopäde sagt...müsste mal einen termin machen...

ich werde heut abend mal wieder entspannngs u dehnübungen machen. habe ich schon 2-3 wochen leider nicht gemacht. das erste mal dass ich mein "training" schleifen gelassen habe.

viele grüsse von mir!
Hoffnung
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.06.2007 13:18

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Hoffnung » 23.11.2007 16:13

liebees forum,

heute war der augenarzttermin! es war ziemlich verwirrend muss ich sagen.

ich kam rein u meinte, ich trag die brille nicht mehr, die sei zus stark. diese arzthelferin :" ja ja, ziehen sie mal auf". ok, vorgelesen, fertig. vorher wurd noch meine dioptrien gemessen mit diesem gerät. so. ok.

dann zu arzt. er fuchtelt rum, macht, tut. diagnose: ja, nee, hat sich nix verändert, ist sogar schlechter geworden. -4.5 fast auf einem auge.

ich: SCHOCK.

ich: " es kann nicht sein, die brille erscheint mir nicht sehr, aber schon stark, ich seh alles sehr scharf".

er überprüft es mit seinem gerät nach: nein, es habe sich nix geändert.

hab aber darauf bestanden. er so: ja, gut, dann tropfen wir ihr auge zu, damit sich die pupille vergrößert. da haben wir gewisseheit.

ich;: ok!

tropfen rein, 20 min gewartet.... und dann wieder gemessen mit dem gerät in dem man in ein häusschen schaut und siehe da:
es hat sich was verbessert, aber ich verstehe nicht, warum es erst nach dme tropfen rauskam!

vorher meine werte (kennt ihr ja schon):
L -4.0 /-1.o (asti)
R -4.25


nach dem tropfen:

L -3.75, tendenz zu -4 asti nur noch -0.5
R -3.75 tendenz zu -4

sind das nun erfolge? ich frag mich warum erst nach dem tropfen rauskam dass eine verbesserung eingetreten ist...?! könntet ihr mir da evtl helfen?

ich fragte ihn wie es sein kann, dass ich mit seinen tafeln schlechtere dioptrien habe u mit dem tropfen sehr gute. er meinte, dass dieses gerät automatisch mehr misst weil es die akkomodationsfähigkeit des auges nicht berücksichtigt (irgendwie sowas in der richtung)

ich weiss nicht ob ich mich freuen soll oder noicht?!

liebe grüsse von mir
Hoffnung (und die habe ich noch nicht aufgegeben!)
Hoffnung
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.06.2007 13:18

Beitragvon Nicole » 23.11.2007 16:58

Hallo Hoffnung,

das ist bei jüngeren Kurzsichtigen so, dass die noch gut akkomodieren.

Die automatischen Geräte "gaukeln" dem Auge Ferne vor.
Funktioniert z.B. bei mir überhaupt nicht, weil ich die Bilder in diesen geräten NICHT als fern sehe, sondern als nah.
Ergo kommen bei mir bei diesen Geräten immer höhere Werte raus, als ich habe.

Mit Tropfen wird diese Akkomodation zu einem großen teil (vielleicht sogar ganz) ausgeschaltet und es kommen dann auch bei mir geringere Werte raus.

Das ist aber keine übliche Untersuchung bei Kurzsichtigen, sondern bei Übersichtigen.
Deshalb wird sie leider viel zu selten gemacht und viele Kurzsichtige laufen mit etwas zu starken Brillen rum.

Also freu dich, dass du jetzt doch dem AA bewiesen hast, dass du KEINE -4 Dioptrie, oder gar -4,5 dpt brauchst. :wink:

Und in einem jahr (oder auch später9 kannst du diese Untersuchung mit Tropfen auch noch mal machen. So hast du jetzt schon mal einen Wert, der vergleichbar ist.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Seh-Teufel » 23.11.2007 17:30

Also ist der Wert mit den Tropfen der genauere? :?:

Wenn das stimmt dann erst mal herzlichen glückwunsch zur Verbesserung hoffnung.

Was ist eigentlich genau in diesen Augentropfen drin das die die gesamte Augenmuskulatur lahmlegen können?
Seh-Teufel
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 124
Registriert: 23.10.2007 16:03

Beitragvon Nicole » 23.11.2007 20:14

Ja, die Tropfen geben genauer Ergebnisse.

Bei Übersichtigen (Weitsichtigen) kommen höhere Werte raus, bei Kurzsichtigen oftmals (nicht immer) geringere Werte als bei der subjektiven Refraktion oder der objektiven Messung ohne Tropfen.

Es gibt mehrere Substanzen (vor allem Atropin und dessen Derivate), die verwendet werden.
Sie lähmen den Ziliarmuskel, so dass der Größte Teil der Akkomodation über eine Linsenkrümmung entfällt.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Hoffnung » 24.11.2007 12:36

Hallöchen!

nicole- unsere expertin :wink:

das ist ja wirklich blöd, dass man diese untersuchung bei kurzsichtigen sehr selten macht *grmpf* !!!

ich woltle noch mal den rest erzählen...

ich habe ihm natürlich nicht gesagt dass ich sehtraining mache, denn er meinte :"das bringt nichts. ist nur was für die leute die z.b. schielen."
außerdem find ichs natüröich noch blöder dass dieses gerät immer mehr misst als man hat, SUPER!
wie kann man denn bitte wirklich rausfinden wieviel dioptrien man wirklich hat/braucht? nur mit den tropfen?

er hat mir eine neue brille verschrieben; er meinte: nur wenn sie möchten!
ich dachte mir, ich werd mir die sowieso nicht machen lassen ;-)
auf beiden seiten ist nun -4.0 aufgeschrieben und einen asti Links von -o.5.

wie ihr seht, ist mein AA nicht so auf augentraining zu sprechen.

ich denke, ich werde so fortfahren wie bisher. schwächere linsen und augentraining. mal schauen was sich dann ergibt in ein paar monaten :-)

liebe grüsse
Hoffnung
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.06.2007 13:18

Beitragvon Nicole » 24.11.2007 12:41

Hoffnung hat geschrieben:nach dem tropfen:

L -3.75, tendenz zu -4 asti nur noch -0.5
R -3.75 tendenz zu -4


Hoffnung hat geschrieben:auf beiden seiten ist nun -4.0 aufgeschrieben und einen asti Links von -o.5


Macht wirklich Sinn...... :twisted:

Nun, so sind die meisten Augenärzte eben drauf. :(

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon peddy » 24.11.2007 13:40

Macht wirklich Sinn...... Twisted Evil

Nun, so sind die meisten Augenärzte eben drauf. Sad

Wie an der Wursttheke: "Darfs auch ein wenig mehr sein." :roll:
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon Hoffnung » 24.11.2007 18:32

ja. dacht ich mir auch.

ich meinte: "nee, wenn dann 3.75 (auch mit dem hintergrund ich mache mir die brille sowieso nicht)".
er: "aber dann dürfen sie mit der nicht autofahren"

dann hat er mich nochmal durch sein gerät schauen lassen (mit tropfen im auge) und er meinte: "so ist es mit -3.75" (und leute! ich hab da NIX gesehen! da hätt ich ja mit meinen linsen von -3.25 mehr gesehen!!!)

für mich steht fest, obwohl es echt ein lieber arzt ist, ich geh weiterhin selbstständig meinen weg, d.h. augentraining, schwächere linsen und evtl bestell ich mir noch ne schwache brille bei Fielmann mit diesem angebot...ihr wisst ja.

liebe grüsse!
Hoffnung
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.06.2007 13:18

Beitragvon sven » 24.11.2007 19:07

Ich geh auch gar nicht mehr hin. Die messen doch eh was sie wollen. Die Dioptrienanzahl ist ja auch nur wichtig wenn du dir eine Brille kaufen willst mit der du im Moment der Messung die 100% Zeile lesen koennen willst.

Da es mich nicht interessiet mit Brille die 100% Zeile lesen zu koennen brauch ich auch die Messung nicht.
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1415
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Nicole » 24.11.2007 22:44

Hoffnung hat geschrieben:dann hat er mich nochmal durch sein gerät schauen lassen (mit tropfen im auge)


Also ganz ehrlich: Mit Tropfen im Auge sehe ich auch mit -0,5 dpt zuviel nichts wirklich scharf......
Und nicht ohne Grund darf man mit getropften Augen danach nicht mit dem Auto selbst nach Hause fahren.
(Auch nicht mit Vollkerrektur in der Brille!)

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon peddy » 25.11.2007 23:19

Als ich teenager war habe ich auch mal solche tropfen in die Augen bekommen und den ganzen Tag war ich außerstande meine Hausaufgaben zu machen, weil ich total unscharf gesehen habe.

Als ich ca. 15 Jahre später die gleiche Untersuchung habe machen lassen dachte ich das ich auch solche Probleme hätte und habe mich deshalb fahren lassen. Nach der Untersuchung musste ich aber feststellen, das ich kaum eine Beeinträchtigung gespürt habe.

Hat da irgend jemand eine Erklärung für?
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon Nicole » 26.11.2007 06:45

Hallo Patrick,

es gibt verschiedene Tropfen, die unterschiedlich lange wirken.

Beim zweiten Mal hat der AA dann wohl Tropfen genommen um den Augenhintergrund zu untersuchen. Die Wirkung ist nicht so stark und hält auch nicht so lange an.
Da wird die Pupille nur für kurze Zeit groß, damit man besser durch sie hindurch sehen kann.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon peddy » 26.11.2007 15:42

Stimmt die zweite Untersuchung war wirklich nur für den Augenhintergrund. Da die erste Untersuchung aber schon so lange her ist weiß ich leider nicht mehr was da genau untersucht wurde.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Vorherige

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast