Mein erster Erfolg

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Mein erster Erfolg

Beitragvon Hoffnung » 02.11.2007 10:47

Hallo liebe runde,

ich denke, ich kann nach 5 monaten meinen ersten erfolg verzeichnen.

ich habe gestern kurz meine alte brille aufgesetzt R -4.25 und L .4.0 (-1.0)
und sie war mir zu stark!!!
ich hab mich gefühlt bzw. als ob sich meine augen verdrehen.

gutes zeichen oder?

ich freue mich!!!
Hoffnung
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.06.2007 13:18

Mein erster Erfolg

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Nicole » 02.11.2007 10:55

Hallo Hoffnung,

dieses "zu stark Gefühl" kenne ich auch.
Hat sich dann beim Nachmessen (beim Optiker) bei mir auch bestätigt.

Weiter so. :D

lieben Gruß
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2833
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon peddy » 02.11.2007 11:05

Meine alte Brille von vor 15 Monaten ist mir auch viel zu stark und es schüttelt mich alleine bei dem Gedanken sie noch mal aufzuziehen.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon Hoffnung » 02.11.2007 14:13

hehe, danke :)

ich werd auch fleißig so weitermachen!

@peddy: natürlich, kann ich verstehen. aber es war die einzige möglichkeit irgendwie zu gucken ob sich wirklich was verbessert hat. ich wollte gucken, ob die alte brille mir nun zu stark ist oder ob das tragegefühl immer noch das gleiche ist.
da ich aber das gefühl hatte meine augen würden sich nach innen drehen, habe ich sie abgezogen und gedacht "nee oder? es klappt wirklich!"

Liebe grüsse
Hoffnung
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.06.2007 13:18

Beitragvon peddy » 02.11.2007 15:02

So war das bei mir früher auch das ich hin und wieder die Alte Brille zum test noch mal aufgesetzt habe, aber inzwischen habe ich gegen meine alte Brille so eine tiefe Abneigung entwickelt das es mich wie gesagt beim reinen Gedanken schon schüttelt.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Re: Mein erster Erfolg

Beitragvon Wahala » 02.11.2007 18:12

Hoffnung hat geschrieben:ich habe gestern kurz meine alte brille aufgesetzt R -4.25 und L .4.0 (-1.0)
und sie war mir zu stark!!!
ich hab mich gefühlt bzw. als ob sich meine augen verdrehen.

gutes zeichen oder?

ich freue mich!!!


Super !!! :D :D :D

Es ist immer schön, Erfolge zu lesen... :D
Wahala
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 473
Registriert: 17.03.2007 16:15

Beitragvon Seh-Teufel » 03.11.2007 13:56

Ich hatte letztens meine alte schwächere Brille wieder aufgesetzt und damit dann schnell die Sehtafel gemacht
Ich kam mit dem einen Auge Problemlos auf 100 Prozent mit dem anderen direkt auf 90%- bei schlechtem Wetter
Das ist allerdings schon etwas her und ähnlich wie Peddy hab ich inzwischen auch eine Abneigung dieses Ding wieder aufzusetzen

Das waren allerdings nur kurze Blick Messungen da ich dieses starke Brillending wieder schnell loswerden wollte :wink:
Ich werd mir jetzt mal ne schwächere hohlen und die dann wirklich nur noch aufsetzten wenn ich was nicht lesen kann und es auch nach mehreren "anläufen" nicth schärfer werden will.

Kontaktlinsen zieh ich dann wohl nur noch zum weggehen an - da ich immoment in der Winterzeit wo die Räume durch das Heizen sehr trocken sind probleme mit den linsen krieg
Seh-Teufel
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 124
Registriert: 23.10.2007 16:03

Beitragvon Hoffnung » 14.11.2007 17:49

ich weiss nicht, ob ich zu voreilig bin... jedoch...

habe ich in den letzten tagen eine wichtige entscheidung für mein leben getroffen, eine herzensentscheidung die sich gut anfühlt jedoch schon risikoreich ist...

meine augen haben die letzten tage etwas "rumgespinnt": (linsen immer noch beidseitig -3.25) mal konnt ich mit dem linken auge verdammt schlecht sehen, dann gings wieder; dann konnte ich mit dem rechten auge trotz linsen nur sehr schlecht sehen, dann konnte ich perfekt sehen. man hat richtig gemerkt, dass der geist arbeitet und sich das auch gleich in der sehschärfe zeigt.

fazit: ich sehe immer besser mit den -3.25 linsen!
Hoffnung
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.06.2007 13:18

Beitragvon Hoffnung » 14.11.2007 17:50

ach ja und ich wollte noch einmal sagen, dass ich so froh bin dieses forum gefunden zu haben!
seitdem ich die bücher über sehtraing gelesen habe, bin ich viel optimistischer im leben, denn diese bücher haben mir gezeigt, dass man fast gegen alles etwas tun kann!

danke euch auch dass ihr mit mir dieses interesse des augentrainings teilt!
Hoffnung
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.06.2007 13:18

Beitragvon peddy » 14.11.2007 19:52

ich weiss nicht, ob ich zu voreilig bin... jedoch...

habe ich in den letzten tagen eine wichtige entscheidung für mein leben getroffen, eine herzensentscheidung die sich gut anfühlt jedoch schon risikoreich ist...

Ja das kommt mir nur allzu bekannt vor. Ich als kurzsichtiger überlege manchmal auch zu viel rum. Ich bin aber dabei mir das ein Stück weit abzugewöhnen. Wenn ich jetzt eine Entscheidung getroffen habe, dann hake ich das ganze ab verschwende keine Energie mehr mir zu überlegen, ob das auch die richtige Entscheidung war.

PS Du machst einen ja schon ziemlich neugierig was für eine Entscheidung das war aber ich werde nicht Fragen was das für eine ist, ich möchte dir nur dazu von ganzen Herzen gratulieren. :huepf:
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon Hoffnung » 15.11.2007 10:33

Hallo peddy!

ich bin eine richtige grübeltante, das hat schon extreme ausmaße. schlimm!

es ging nicht richtig um eine richtige entscheidung, aber ich habe mich entschlossen auf mein herz zu hören u nicht mehr so sehr auf den verstand. die letzten male als ich immer eine verstandesentscheidung getroffen habe haben mich unglücklich gemacht. Durch die Krankheit meiner Oma momentan sehe ich auch das Leben an sich ganz anders.

Liebe grüsse
Hoffnung
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.06.2007 13:18

Beitragvon peddy » 15.11.2007 11:34

ich habe mich entschlossen auf mein herz zu hören u nicht mehr so sehr auf den verstand.

Ach so, ich verstehe. Das habe ich mir übrigens auch vorgenommen. Weniger versuchen etwas mit Logik zu lösen sondern mehr auf das innere, auf den 6ten Sinn zu vertauen. Unterbewusst macht der Körper oft genau das Richtige. Ein Beispiel dazu ist das Autofahren. Da hatte ich schon oft gefährliche Situtation in denen ich unterbusst entschieden habe was ich machen muß. Hätte ich erst überlegt ob ich links oder rechts fahre und wie stark ich bremse, dann hätte es längst gekracht.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon johnny » 16.11.2007 17:16

Hallo zusammen,

hab da nen ziemlich einfachen Trick, um das Grübeln auszuschalten- das Überkreuzgehen- es bewirkt, dass das Gehirn immer besser lernt bei Gehirnhälften beidseitig arbeiten zu lassen- Grübeln, nehme ich an, kommt davon weil die kreative/intuitive Gehirnhälfte zu wenig (mit-)arbeitet.
Das Überkreuzgehen übe ich seit ein paar Wochen und ich verfalle seit dem immer weniger in ein lang andauerndes Grübeln.
Es kommt aus der Kinesiologie - verkneiff mir hier die Beschreibung der Übung wegen dem Urheberrecht- habe es selber im GU Buch über Kinesiologie gefunden.
Grüsse
Andreas
johnny
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: 25.06.2007 17:08

Beitragvon peddy » 17.11.2007 16:29

Bei dem Wort überkreuz fällt mir folgende Übung ein:

Man steht gerade. Dann zieht man das Rechte Bein an bis der Oberschenkel in etwa waagerecht zum Boden ist und berührt mit der Linken Hand das Knie.

Dann das ganze ümgekehrt. Das Linke Bein heben und das Knie mit der Rechten Hand berühren. usw., usw.

Am besten macht man das 2-4 Minuten vor den eigentlichen Übungen fürs Sehtraining.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon Gisander » 18.11.2007 07:21

peddy hat geschrieben:Am besten macht man das 2-4 Minuten vor den eigentlichen Übungen fürs Sehtraining.


Wenn man die Fusion der Hirnhälften und das Sehtraining kombinieren will: mit den Augen eine liegende Acht beschreiben, mehrmals in eine Richtung, dann in die andere.

Liebe Grüsse
Gisander
Benutzeravatar
Gisander
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 25.08.2007 13:19
Wohnort: Schweiz

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron