Mein optiker meint...

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Beitragvon Keakea » 11.04.2008 12:47

Das steht im Anhang 1, S. 159 ganz oben und unten.

Ja, und dann gehts weiter unten: ... die leistung beim schiessen verbesserte sich, wenn keine brillengläser gegeben wurden, sondern eine sehschule besucht wurde.
Benutzeravatar
Keakea
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 84
Registriert: 23.01.2008 12:42
Wohnort: Schweiz

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Nicole » 11.04.2008 12:53

Ja, lese ich gerade. Den Anhang hatte ich noch nicht gelesen. :lol:

Mein Augenarzt verschreibt auch keine Brille bei geringer Kurzsichtigkeit, wenn man nicht zwingend darauf angewiesen ist. :wink:

Ich google nachher mal nach Drenkhan.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2827
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Robert » 12.04.2008 08:34

Nicole hat geschrieben:
Ich war eine Schülerin und später auch eine Studentin, die "unangenehme" Fragen gestellt hat und selbst gedacht hat.
Was an der Schule noch okay war, war an der Uni NICHT okay. :(
Nicht in einem solchen Fach, wo Fakten als unumstössliche Fakten gelten....

Ich lese gerade "Wie Sie Ihren Arzt davon abhalten, Sie umzubringen". Und "Heilen verboten, töten erlaubt" wird das nächste Buch sein (es liegt hier schon).
Ich arbeite ja selbst in einem Krankenhaus und unterhalte mich auch mit den jungen Assistenzärzten. Von Homöopathie wollen die wenigsten etwas hören, Akupunktur setzt sich schon eher durch.
Augentraining habe ich noch nicht angesprochen und werde es wohl auch nicht tun.

Noch ist es so, dass alternative Verfahren als ERGÄNZUNG zur Schulmedizin angewandt werden.
Aber nicht Alternativmedizin STATT Schulmedizin. :(

lg
Nicole


Hi
"Heilen verboten, töten erlaubt" sollte in jedem Haushalt neben der Bibel stehen, kann ich nur empfehlen.
Ich kenne einen jungen Arzt, der in eier Klinik arbeitet, sehr kritisch ist, dies aber nicht sagen und zeigen darf.
Er experimentiert "heimlich" im Selbstversuch mit selbst verschüttelten homöopathischen Mitteln. Würde das jemand erfahren, wäre er arbeitslos.
Es sind schon Wohnungen durchsucht worden wegen solchen selbst verschüttelten Mitteln und deren Zutaten! :?: Zitat:"Da ist doch nichts nachweisbares drin, wie soll denn das Zeug helfen" :?: Ja, so sieht das aus in unserem freien Land. Ich werde mir sehr gut überlegen welchem Arzt ich glaube und vertraue. Bisher hat mir mein kritisches Verhalten diesen Schulmedizinern gegenüber immer genützt, und noch nie geschadet!!

Robert
Robert
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: 18.02.2007 21:37
Wohnort: bei Würzburg

Beitragvon Jule » 20.04.2008 21:36

Nicole, wohnst du mehr in Norden oder mehr im Süden der großen Stadt? Wenn im Süden, magst du mir deinen Augenarzt per PN nennen?

Bezüglich Ärzten muss ich immer lachen, wenn ich irgendwo "meinen Hausarzt" oder "unseren Kinderarzt" angeben muss. Braucht man sowas? :lol:

Jule
Jule
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.04.2008 17:22

Vorherige

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast