Mein Weg zu Adleraugen

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon ain-nescher » 10.09.2017 08:02

Ein kleines Update: schlage mich gerade mit nie da gewesenen Verspannungen im Hals Schulterbereich herum. Da scheint sich was zu lösen und tut jetzt erstmal weh. Ansonsten ist das Licht im Herbst nervig, ich sehe deutlich schlechter. Hatte zum Autofahren daher die -8 Brille auf. Das positive war ich habe super scharf gesehen und sie ist mir wirklich zu stark. Was für ein Erfolg!!! Ich bin oft zu ungeduldig. Will dass alles schneller geht. Der Weg ist allerdings klar. Beim Arbeiten am PC setze ich das Programm workrave ein. Seither kann ich wenn ich aus dem Büro komme noch genauso gut sehen wie morgens.
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
10.03.2018 F -6,75 D, N -6,25 D
18.06.2018 F -6,75 D, N -6 D (fürs Handy -5 D)
ain-nescher
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 06.01.2017 22:31

Re: Mein Weg zu Adleraugen

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon ain-nescher » 11.10.2017 13:29

nächstes Update:
war im Urlaub in einem sonnigen Land mit vielen neuen Eindrücken. Dort bin ich sehr viel Auto gefahren und habe auch mal wieder eine Sonnenbrille benötigt. In der Wüste sollte man die Augen unbedingt schützen. Hier in Deutschland trage ich schon seit Jahren keine mehr. Zum Autofahren habe ich die -8 Brille aufgezogen, viele Kilometer, 2 Wochen lang. Was soll ich sagen, meine Augen sind deutlich schlechter geworden. Es fühlt sich an wie eingeloggt. Seit drei Tagen bin ich nun wieder hier. Und konnte heute schon wieder mit meiner -7 Brille Autofahren. Ich war gespannt wie schnell es sich zurückbilden würde. Bin gut erholt und merke wie dies den Augen hier wieder gut tut. Nur nicht vom Stress wieder packen lassen. Werde gelassener werden!!!
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
10.03.2018 F -6,75 D, N -6,25 D
18.06.2018 F -6,75 D, N -6 D (fürs Handy -5 D)
ain-nescher
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 06.01.2017 22:31

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon ain-nescher » 13.10.2017 16:12

noch ein Update:
kurz vor meinem Urlaub habe ich noch ein Augenseminar bei meinem Arbeitgeber besucht. Ich war bei ihr schonmal vor 3 Jahren. Also der gleiche Kurs. Erstaunlich was ich jetzt neues entdeckt habe und vorallem hatte ich manches falsch geübt. Die Erleuchtung kam mir bei den Divergenzübungen. Das hatte vor 3 Jahren garnicht geklappt. Beim Blick auf Bilder des magischen Auges hat sich kein 3D Bild aufgebaut. Die Kunst ist wirklich zu lernen durch die Bilder, quasi ins Unendliche zu schauen und nichts scharf stellen zu wollen. Das klappt jetzt und ist unendlich entspannend für die Augen. Danach sehe ich dann auch wieder fokusiertes schärfer.
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
10.03.2018 F -6,75 D, N -6,25 D
18.06.2018 F -6,75 D, N -6 D (fürs Handy -5 D)
ain-nescher
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 06.01.2017 22:31

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon ain-nescher » 30.10.2017 23:02

nächstes Update:
nachdem ich die letzten zwei Wochen irgendwie frustriert war und ich oft sehr schlecht gesehen habe, gibt es wieder einen Lichtblick. Der Zusammenhang zwischen Aufmerksamkeit und entspanntem Sehen. Hierzu ein Artikel von Nancy auf https://www.iblindness.org/4086/attenti ... s-passive/ Aufmerksamkeit ist aktive, Sehen ist passiv.
Hatte heute viel Erfolg damit und kann entspannter schärfer sehen. Die begleitende Physiotherapie der letzten Wochen hat wohl auch etwas dazu beigetragen. Wie sollen die Augen sich entspannen, wenn der Rest der Muskeln im Hals, Nacken und Schulter/Rückenbereich total verspannt sind? Setze die Brille draußen beim Laufen immer ab. Das entspannt ungemein und ich sehe danach mit Brille deutlich besser. Die Brille scheint also zu irritieren. Versuche in meiner Freizeit möglichst oft an der frischen Luft und vor allem am Licht zu sein.
Die Werte von heute haben sich alle morgens, mittags und abends, sowohl rechts wie links zwischen 14 und 15cm bewegt. Das ist mein bester Tag bis jetzt trotz Arbeiten!
ich sollte wohl schon mal die nächsten Brillen bestellen....
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
10.03.2018 F -6,75 D, N -6,25 D
18.06.2018 F -6,75 D, N -6 D (fürs Handy -5 D)
ain-nescher
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 06.01.2017 22:31

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon ain-nescher » 15.12.2017 12:18

Heute vor einem Jahr habe ich aktiv mit dem "Sehtraining" angefangen.

Die letzten Wochen waren sehr frustrierend. Ich bin komplett wieder auf 10 cm zurückgefallen. Die Augen haben sich völlig verkrampft. Unmöglich auch nur daran zu denken die schon gelieferten neuen Brillen zu benutzen.
Erst nachdem ich jetzt mal den Stress rausgenommen habe (nicht nur beim Sehtraining) geht es wieder besser.

Resüme des letzten Jahres: Nur mit einer gesamt geänderten Lebenseinstellung funktioniert das Ganze!
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
10.03.2018 F -6,75 D, N -6,25 D
18.06.2018 F -6,75 D, N -6 D (fürs Handy -5 D)
ain-nescher
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 06.01.2017 22:31

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon supamario » 15.12.2017 19:25

ain-nescher hat geschrieben:Resüme des letzten Jahres: Nur mit einer gesamt geänderten Lebenseinstellung funktioniert das Ganze!


Sehr schön! Das ist es.
"Nur wenn man weiss, wie es ist, wenn es schlecht ist, weiss man, dass es gut ist."
supamario

Ich habe heute morgen zwei Geschenke geöffnet: Es waren meine Augen.
supamario
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: 07.03.2017 12:39

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon ain-nescher » 13.06.2018 16:07

Habe lange kein Update geschrieben, bin nach wie vor dabei.

Ich messe keine Werte mehr, am Anfang fand ich es aber wichtig um überhaupt ein Gespür für Verbesserungen/Verschlechterungen zu bekommen.

Im Moment steht das Thema Verspannung bei Konzentration im Vordergrund. Erstens freu ich mich darüber dass ich die Verspannungen in meinen Augen überhaupt spüre! Das ist schon mal ein ganz wichtiger Schritt.

Weiter habe ich von Jacob Liberman das Buch entdeckt und sowohl auf Deutsch wie auf Englisch gelesen. Weiter experimentiere ich gerade mit Wolfgang Hätscher Rosenbauers Farbtherapie. Es tut sich ganz erstaunliches in meinen Augen. Ich habe gelernt wie ich durch richtiges Atmen mein Sehen verbessern kann. Und wie viel Anteil emotionaler Stress am scharfen Sehen oder auch nicht Sehen hat.

Zur Zeit verwende ich eine -6,75 Brille fürs Sehen in die Ferne, an guten Tagen kann ich damit sogar Auto fahren. Es gibt dann wieder Tage wo es nicht geht. Zur Computerarbeit verwende ich -6,25 und zum Lesen und Handy -6,0. Mit dieser Kombi komme ich super zurecht. Zum Ganz entspannen setze ich die Brille oft ab und laufe ganze Tage ohne Brille durch die Gegend. Zum Arbeiten brauche ich sie halt. Auch fahre ich Fahrrad ohne Brille, das fühlt sich an wie ein Befreiungsschlag :-)

Ach ja und freue mich über mein Dreidimensionales Sehen. Die Welt sieht so viel schöner aus. Das haben die Übungen mit der Brockschnur und die Bilder magicEye wirklich bewirkt.

soviel für heute
lg Ain
Zuletzt geändert von ain-nescher am 13.06.2018 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
10.03.2018 F -6,75 D, N -6,25 D
18.06.2018 F -6,75 D, N -6 D (fürs Handy -5 D)
ain-nescher
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 06.01.2017 22:31

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon ain-nescher » 13.06.2018 16:09

p.s. falls sich jemand wundert warum ich die Nahbrille nicht weiter reduziert habe, ich habe lieber den Bildschirm weiter weggeschoben. Fühlt sich entspannter an.
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
10.03.2018 F -6,75 D, N -6,25 D
18.06.2018 F -6,75 D, N -6 D (fürs Handy -5 D)
ain-nescher
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 06.01.2017 22:31

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon ain-nescher » 20.06.2018 12:38

da jetzt langsam kein Platz mehr ist in der Signature, hier die Historie:

Brille mit 6: -3 Dioptrien
bis 18 Steigerung zu -8,5 Dioptrien + Astigmatismus entspricht nach Umrechnung -9 und -9,25 D
15.12.2016 Beginn des Augentrainings mit 48 Jahren
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
10.03.2018 F -6,75 D, N -6,25 D
18.06.2018 F -6,75 D, N -6 D (fürs Handy -5 D)
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
10.03.2018 F -6,75 D, N -6,25 D
18.06.2018 F -6,75 D, N -6 D (fürs Handy -5 D)
ain-nescher
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 06.01.2017 22:31

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon ain-nescher » 20.06.2018 13:25

Es hat sich in den letzten Tagen viel getan. Dadurch konnte ich meine Nahbrille jetzt doch weiter reduzieren.

Ich gehe nach wie vor zur Alexandertechnikstunde. Damit löse ich Verspannungen und alte Verspannungsgewohnheiten im ganzen Körper auf.

Thema ist jetzt die zentrale Fixation, danke an TMN für das super Video von Guilia. Ich habe es jetzt endlich kapiert um was es geht und es passiert Erstaunliches. Sobald ich nicht versuche ein Wort als Ganzes zu sehen sondern die einzelnen Buchstaben umwandere, meist in Schlangenlinien, wird die Schrift insgesamt schärfer.

Weiter spüre ich meine Augen!!! Was für ein Segen, wie konnte ich so viele Jahre dort nichts spüren?

Angewöhnt habe ich mir, morgens vor dem Aufstehen mich ausgiebig zu räkeln und zu strecken und viel zu Gähnen, auch während des Tages. Befeuchtete Augen sehen nun mal viel klarer.

Täglich trinke ich ein Glas Karottensaft zusammen mit einer Handvoll Sonnenblumenkernen. Auch sonst habe ich mit Hilfe meines Arztes den Mineralhaushalt wieder mehr ins Gleichgewicht gerückt.

Die nächste Brille ist bestellt! :huepf:

Die Nahbrille fürs Handy ist übrigens die erste Brille die ich nur mal so zum Testen bei Eyes and More gekauft hatte. Unglaublich dass ich damit tatsächlich das Handy klar sehen kann, das ging vor ein paar Wochen noch nicht. Es zeigt mir auch was sich wirklich getan hat.

Messbar sind diese Veränderungen übrigens nicht. Warum die Schnurmethode nicht mehr funktioniert weiß ich nicht...
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
10.03.2018 F -6,75 D, N -6,25 D
18.06.2018 F -6,75 D, N -6 D (fürs Handy -5 D)
ain-nescher
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 06.01.2017 22:31

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon FoxRob » 25.06.2018 17:03

Freut mich das deine Motivation wieder hoch steht!
Es ist super das du viel ohne Brille herumläufst und auch Fahrrad fährst ohne Brille. Ich weiß was du mit Befreiungsschlag meinst. Obwohl alles unscharf ist fühlt es sich trotzdem super an zu wissen das man auch ohne Brille viele Aufgaben bewältigen kann. Unglaublich wichtig fürs Selbstbewusstsein.

Toll das du auch die zentrale Fixation verstanden hast! Dieses Verständnis war für mich wahrscheinlich der entscheidenste Schritt überhaupt!

Ich habe gesehen das du schon relativ früh sehr schlecht gesehen hast. Sind deine beiden Eltern Brillenträger?
FoxRob
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.05.2018 23:35

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon ain-nescher » 25.06.2018 20:01

Prinzipiell tragen beide Eltern eine Brille. Mein Vater ist leicht kurzsichtig und meine Mutter weitsichtig. Wenn du aufs Genetische rauswillst. Das ist mittlerweile in vielen Studien widerlegt. Ich denke ich habe herausgefunden wo und warum ich kurzsichtig wurde.

lg Ain
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
10.03.2018 F -6,75 D, N -6,25 D
18.06.2018 F -6,75 D, N -6 D (fürs Handy -5 D)
ain-nescher
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 06.01.2017 22:31

Re: Mein Weg zu Adleraugen

Beitragvon FoxRob » 26.06.2018 19:11

Diesen Studien kann ich nur voll und ganz zustimmen.
Worauf ich hinauswill ist, das scheinbar viele Kinder von Brillenträgern schon sehr früh kurzsichtig werden, weil sie im Versuch von den Eltern zu lernen, auch dessen verkrampfte Sehgewohnheiten mitübernehmen.
Dein wo und warum würde mich brennend interessieren!
FoxRob
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.05.2018 23:35

Re: Mein Weg zu Adleraugen

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Vorherige

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste