Meine Geschichte

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Beitragvon Wahala » 02.11.2007 18:16

Nicole hat geschrieben:Es gibt ein deutsches Forum zum Augenlasern, welches auch eine Unterrubrik "Komplikationen" hat.
Das sollte man sich alles VOR einer solchen OP unbedingt durchlesen


Nabend,

ich habe ihr diesen Link geschickt und ratet mal, wie die Reaktion war ? Ich musste mir anhören, dass ich ihr die OP madig mache und nur weil ich mich jetzt mit Augentraining beschäftige und eine OP für mich abgehakt habe, soll ich sie doch in Ruhe lassen damit... :evil: :evil: :evil: :evil:

Ich bin echt platt !!!

Ich halte jetzt meine Klappe :(

Grüsse,
Wahala
Wahala
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 473
Registriert: 17.03.2007 16:15

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Adlerauge » 02.11.2007 19:54

Hi

nunja,da kann man wohl nix machen.Aber du hast es wenigstens versucht.
Also ich würde nach so ner Reaktion auch nix mehr zu dem Thema sagen,wozu auch.

Trotzdem schönen Abend noch :wink:
Adlerauge
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 91
Registriert: 19.06.2007 18:33

Beitragvon Fabianx » 02.11.2007 23:07

Wahala hat geschrieben:ich habe ihr diesen Link geschickt und ratet mal, wie die Reaktion war ? Ich musste mir anhören, dass ich ihr die OP madig mache und nur weil ich mich jetzt mit Augentraining beschäftige und eine OP für mich abgehakt habe, soll ich sie doch in Ruhe lassen


Du kannst darauf antworten, dass du es genauso für deine Pflicht hälst ihr davon zu erzählen (weil du sie ja magst, lieb hast, whatever nettes), denn du hast jetzt dieses Wissen gewonnen und kannst es mit deinem Gewissen nicht verantworten es nicht weiterzugeben. (Wenn das so stimmt ...)

Genauso wie du sie vor anderen (offensichtlichen) Gefahren warnen würdest, wenn sie zum Beispiel gedankenverloren auf eine vielbefahrene Straße zusteuert.

Es kann sein, dass gerade kein Auto (um die Ecke) kommt, es kann sein, dass alle Autos gerade rot haben, es kann sein, dass sie langsam genug fahren, es kann sein, dass sie vorsichtig genug fahren, es kann aber auch anders sein.

Also Kopf hoch!

Wenn sie aber für sich tatsächlich nur den Weg des Laserns sieht, dann wird sie es tun, egal was du sagst. Dann könntest du aber gucken, ob sie wirklich noch die richtige in deinem Umfeld ist (die dir gut tut).

Liebe Grüße,

Fabian
Fabianx
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.10.2007 23:13

Beitragvon Nicole » 03.11.2007 09:02

Wahala hat geschrieben:[ich habe ihr diesen Link geschickt und ratet mal, wie die Reaktion war ? Ich musste mir anhören, dass ich ihr die OP madig mache und nur weil ich mich jetzt mit Augentraining beschäftige und eine OP für mich abgehakt habe, soll ich sie doch in Ruhe lassen damit... :evil: :evil: :evil: :evil:


Na, das sind mir die Liebsten. :evil:

Alles schön rosa sehen und alles wird auf jeden Fall gut!

Aber hinterher dann rumjammern, man hätte von den Risiken nichts gewusst, oder die sind ja soooooo selten (nach Angeben der Laserinstitute).

Hoffen wir für sie, dass bei ihr alles glatt läuft und sie nicht einige Jahre später wieder eine Brille braucht.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Wahala » 03.11.2007 09:32

Hallo Ihr Zwei,

ich habe mir da gestern auch noch ein paar Gedanken gemacht. Ich denke, alles reden von meiner Seite bringt nichts mehr...

Man kann es vergleichen mit einer verliebten Freundin, die die ganze Zeit mit ihrem neuen Knuddelhasen ( :mrgreen: :mrgreen: ) zusammensein möchte...wenn man dann als Freundin sagt, dass es schön wäre, wenn man sich auch mal wieder treffen könnte..so nach 2 Wochen..dann kommt sofort ne Keule von der anderen Seite, dass man ihr den Knuddelhasen nicht gönnen würde blablablubb...

Was ich damit sagen möchte ist, dass sie jetzt sowieso alles in den falschen Hals bekommt.

Als ich mich damals mit der OP beschäftigt habe, habe ich nicht gewusst, dass es das Augentraining gibt. Ich hatte von Anfang an tierische Angst vor dieser OP und bin mir bis heute nicht sicher, ob ich sie wirklich getan hätte, wenn es möglich gewesen wäre.

Aber ja, ich werde das Thema bei ihr nicht mehr anschneiden, ihr aber fröhlich von meinen Erfolgen mit dem Sehtraining erzählen :D

Grüsse,
Wahala
Wahala
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 473
Registriert: 17.03.2007 16:15

Beitragvon Wahala » 03.11.2007 09:40

Fabianx hat geschrieben: Dann könntest du aber gucken, ob sie wirklich noch die richtige in deinem Umfeld ist (die dir gut tut).


Hi du,

na, soweit würde ich dann nicht gehen...

Sie ist ne ganz alte Freundin, ich kenne sie schon seit über 15 Jahren...so leichtfertig schmeisse ich keine Freundschaft über den Haufen...

Wahrscheinlich beschäftigt es mich deshalb auch so stark, weil ich mit ihr schon so viel erlebt habe und echt Angst habe, dass sie Komplikationen bekommt... :(

Aber noch ist es ja nicht soweit, sie will sich ja erstmal untersuchen lassen, hoffentlich ist ihre Hornhaut zu dünn... :twisted:

Viele Grüsse,

Wahala
Wahala
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 473
Registriert: 17.03.2007 16:15

Beitragvon Adlerauge » 03.11.2007 13:18

Hi

neeee wegen sowas schmeißt man keine freundschaft weg.
Ich würde das thema auch einfach sein lassen,sonst wird man ja eh nur hingestellt als ob man ihr das irgendwie nicht gönnen würde.....
Aber wie Nicole schon sagt,immer nur das positive sehen geht auch nicht,man muß sich einfach auch mit den Risiken auseinandersetzen.
naja,is halt jedem seine entscheidung.
Adlerauge
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 91
Registriert: 19.06.2007 18:33

Beitragvon Adlerauge » 20.11.2007 19:32

Hallo

wollte malwieder von mir hören lassen :D
Habe heute mal versucht einen Sehtest auf 3m zu machen.....naja das ergebniss war doch eher enttäuschend für mich......nun gut die funzel hier ist nicht die beste aber hatte mir nen bischen mehr erhofft.
Mach ja jetze auch schon seit über fünf Monaten Augentraining und ich habe wirklich jeden Tag übungen gemacht und Zeit investiert.
Bin jetze so nen bischen am Zweifeln ob`s bei mir wirkt.Auf den Visus hat sich`s aufjedenfall wohl noch nicht ausgewirkt.
Hoffe mal das meine Augen nicht noch schlechter geworden sind,zum Augenarzt geh ich ja schon gar nicht mehr.Der verpasst mir bestimmt eh nur wieder stärkere Glässer.
Naja mal sehen wie`s so weitergeht :roll:

Schönen Abend euch allen
Adlerauge
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 91
Registriert: 19.06.2007 18:33

Beitragvon peddy » 20.11.2007 19:57

Für jemand außen stehenden ist es sehr schwer dir an dieser Stelle irgend welche Tipps zu geben, da niemand außer dir so gut weiss wie dein Leben so verläuft und wie dein Augentraining aussieht.

Was ich jedoch in fast 1 1/2 Jahren gelernt habe ist das es nicht einfach ist den richtigen Weg zu finden und das Sehtraining mehr als die Summe der Übungen ist die man macht.

Meine Sehstärke überprüfe ich übrigens nie an einer Sehtafel, da ich mich nicht unter Druck setzten möchte und außerdem merkt man doch bei allen Gelegenheiten im Leben ob man jetzt gerade ein wenig schärfer oder schlechter sieht.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon Adlerauge » 20.11.2007 23:21

peddy hat geschrieben:Für jemand außen stehenden ist es sehr schwer dir an dieser Stelle irgend welche Tipps zu geben, da niemand außer dir so gut weiss wie dein Leben so verläuft und wie dein Augentraining aussieht.



Das ist wohl war,wollte ja nur mal erzählen wie`s bei mir so nach nem fast halben Jahr Sehtraining aussieht.
Dachte halt es hätte sich was gebessert deshalb hab ich mal nen Sehtest versucht.
Adlerauge
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 91
Registriert: 19.06.2007 18:33

Beitragvon Fabianx » 21.11.2007 00:53

Adlerauge hat geschrieben:Bin jetze so nen bischen am Zweifeln ob`s bei mir wirkt.Auf den Visus hat sich`s aufjedenfall wohl noch nicht ausgewirkt.
Hoffe mal das meine Augen nicht noch schlechter geworden sind,zum Augenarzt geh ich ja schon gar nicht mehr.Der verpasst mir bestimmt eh nur wieder stärkere Glässer.


Hallo,

Zweifel sind ganz normal und auch ein Schritt zur Besserung. (Leider ... Ich wünschte man wäre jeden Tag motiviert und begeistert ... :-))

2. Ich empfehle dir die Tafel einfach irgendwo aufzuhängen und während des Tages ab und zu mal drauf zu gucken aus verschiedenen Umgebungen und Entfernungen. Ganz entspannt.

3. empfehle ich dir fürs Messen nicht 3m zu nehmen, sondern je nach Dioptrienzahl zu wählen.

Dein "Klarradius" dehnt sich ja langsam aus / deine Detailsichtigkeit nimmt zu. Wenn du aber vorher auf 3m nix gesehn hast und jetzt auf 3m auch nix, heißt das noch lange nicht, dass du nicht auf 2m einen Unterschied von Tag auf Nacht feststellen könntest.

Probier dazu und auch um dich mal mit deinem doch sehr starken Astigmatismus auseinanderzusetzen mal meine Übung im Übungsforum aus.

Die eigentliche Idee hinter der Übung für mich war, dass man sich klar macht, was die Augen eigentlich tagtäglich sehen, da man durch das helle Licht im Dunkeln den Effekt so enorm verstärkt hat, dass man regelrecht sehen kann, wie die Muskeln arbeiten und auch, dass man durch Entspannung oder auch nur an entspannte Dinge denken bereits etwas verändern kann. Sozusagen eine Art "Spiegel für die Augen".

4. Die Einstellung "Ich will jetzt aber" und "Es muss doch" ist typisch für uns Kurzsichtige. ;-) Ist aber eher kontraproduktiv. *oh mann*

Schonmal während eines Krampf im Bein versucht das Bein weiter krampfhaft anzuspannen? Erfolg gehabt?

Krämpfe sind zum Glück selten geworden bei mir, aber früher half nur "entspannen" nicht noch mehr anspannen.

Da die Augen sehr stark mit dem Gehirn verbunden sind und viele berichten, dass das Sehvermögen bei Stress schlechter wird, kannst du dir selber ausrechnen, dass eine Einstellung a "Ihr müsst jetzt aber funktionieren, ich hab euch doch x Monate trainiert" nur zu noch mehr Stress und Anspannung führt.

Oder anders gesagt: "2 Schritte vorwärts, einer zurück".

"Sieh es lockerer und entspannter". (Äh, ja - so ist unser Volksmund eben ...)

Oder noch anders: "Erlaube deinen Augen zu _lernen_ wieder klar zu sehen. In ihrem Tempo."

5. Eventuell dann auch lieber mit Schnurübung (Leo Angart) oder halt einfach Zollstock (geht auch lol*) den klaren Bereich testen.

6. KOPF HOCH! Deine Augen haben n Jahre gebraucht um so zu werden. Ich glaube zwar, dass es muskeltechnisch möglich wäre, dass die Augen von jetzt auf gleich wieder scharf stellen, aber ich weiss inzwischen für mich, dass ich damit noch _nicht_ umgehen könnte und bin meinen Augen regelrecht dankbar dafür, dass ich nicht alles sehen muss.

Ich genieße jetzt erstmal wieder die Vorteile der Unschärfe und taste mich langsam weiter!

Mach weiter und viel Erfolg!
Fabianx
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.10.2007 23:13

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Vorherige

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste