Meine neuen Erkenntnisse

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Meine neuen Erkenntnisse

Beitragvon sven » 28.05.2007 11:48

Hallo zusammen,

mir ist wieder etwas aufgefallen von dem ich berichten will.
Mir ging es die letzten Tage schlecht, da ich meine Augen unabsichtlich ueberanstrengt hatte.
Ich hatte hetige Schmerzen und grosse Angst.

Es hatte aber auch einen positiven Nebeneffekt. Ich weiss jetzt genau wie das mit dem Sehen funktioniert, da ich es LEIDER in allen Einzelheiten fuehlen musste.

Wenn man irgendwo hinschaut, dann versucht das Auge erstmal mit der Linse scharfzustellen so gut es geht. Dann aendert es die Augenlaenge um die Linse wieder zu entspannen.

Bei Kurzsichtigkeit sind die Augenmuskeln schwach und das aendern der Augenlaenge dauert sehr lange. Mir ist aber aufgefallen, das auch wenn es scheint, dass das Auge nichts mehr tut es immer weiter scharf stellt. Man muss das Auge nur sich selbst ueberlassen, also entspannen und nichts tun.

Wenn man sich also hinsetzt und die Brille abnimmt und ein paar Monate ohne Pause in die Ferne schaut sollte man klar sehen koennen.

Ich dachte die Schmerzen kamen weil meine Brille doch ein wenig zu schwach war. Ich musste jetzt aber feststellen, dass ich mit der neuen Brille richtige Adleraugen habe wenn ich nur lange genug warte.

Ich schreibe dies im Moment auf meinem 40" Monitor aus 3 m Entfernung auf der Couch. Aus der Entfernung konnte ich die Buchstaben eigentlich nie richtig sehen.

Ein Tipp noch, wenn man zu lange auf eine Stelle schauat scheint dich das Bild in die Netzhaut "einzubrennen". Deswegen sollte man die Augen wohl ein wenig wandern lassen, daa sonst das Bild schlechter wird (nichts gefaehrliches).

Ich bin mir nicht sicher ob man noch etwas anderes als Uebung machen muss. Ich glaube nicht.

Und sorry das man nur warten muss und keine Prana Uebung braucht.

Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Meine neuen Erkenntnisse

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Meine neuen Erkenntnisse

Beitragvon Nicole » 28.05.2007 12:07

Hallo Sven,

sven hat geschrieben:Und sorry das man nur warten muss und keine Prana Uebung braucht.


:lol:

Mir geht es auch so, dass Dinge und Buchstaben klarer werden, wenn ich sie etwas länger ansehe.
Das reicht aber im allgemeinen Alltag und natürlich beim Autofahren nicht aus. Leider bleibt es nicht lange klar. :(

Ein Buch über Prana habe ich nicht in meinem Bestand. 8)

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Re: Meine neuen Erkenntnisse

Beitragvon sven » 28.05.2007 12:19

Nicole hat geschrieben:Mir geht es auch so, dass Dinge und Buchstaben klarer werden, wenn ich sie etwas länger ansehe.
Das reicht aber im allgemeinen Alltag und natürlich beim Autofahren nicht aus. Leider bleibt es nicht lange klar. :(
Nicole

Ich denke wenn man das oefter macht sollte sich die Geschwindigkeit erhoehen da die beteiligten Muskeln sich besser koordinieren und auch staerker werden.

Es ist auch das was Bates gesagt hat. Hinsetzten entspannen und immer wieder Snellen lesen, was ja genau das ist was ich gesagt habe. Ich denke aber, es ist egal was man in der Ferne anschaut. Es ist nichtmal wichtig, das man das Gefuehl hat, dass es schaerfer wird, ist mir aufgefaallen. Es wird unterbewusst immer nachgestellt auch wenn man es nicht will.

Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Nicole » 28.05.2007 12:36

Genau diese klaren Momente vor allem in dichterer Entfernung machten es mir ja schwer, die Schnurübung von Leo zu machen.
Ich konnte gar nicht mehr sagen, wie weit ich scharf gucken konnte, weil es unter 70cm sehr schnell scharf wurde. :roll:

Das geht am PC besser, weil ich da länger draufsehen kann und besser austesten kann, in welcher Entfernung es stabil scharf oder lesbar ist.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon peddy » 30.05.2007 21:11

Man muss das Auge nur sich selbst ueberlassen, also entspannen und nichts tun.

Tja das mit dem nichts tun ist einfacher gesagt als getan, aber ich denke damit hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich bin leider ein Kopf Mensch und möchte alles willentlich beeinflussen. Mir ist aber aufgefallen das wenn ich mit irgend etwas beschäftigt und ich somit abgelnekt bin, manchmal flüchtig in die Ferne sehe und erstaunt feststelle das ich scharf sehe. Das heist doch das ich eigentlch geistig entspannen muß um einen klaren Blick zu bekommen.

Wenn man sich also hinsetzt und die Brille abnimmt und ein paar Monate ohne Pause in die Ferne schaut sollte man klar sehen koennen.

Klinkgt nach einem pracktischen Lösungsansatz. :mrgreen: :mrgreen:
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon sven » 31.05.2007 17:02

Was fuer Probleme hattest du bei dem Augenmuskeltraining ?

Also ich hatte die letze Woche ueble Probleme von der alten/neuen Brille/Augenmuskeltraining ...

Alles tat weh und war verspannt und ich dachte ich komm da nie raus.

Mir ist durch die Schmerzen aber genau aufgefallen wie der ganze Sehapparat funktioniert.

Das Auge wird von den 6 Augenmuskeln gehalten. Die zwei schiefen spuert man an der Nasenwurzel und ueber der Augenbraue. Die 4 graden oben unten rechts links.
Beim Weitsehen kontrahieren die graden Muskeln und die schiefen geben nach beim Nahsehen kontrahieren die schiefen Muskeln und die graden geben nach. Die Linse stellt nur kurzzeitig scharf und spielt fast gar keine Rolle.

Das Problem ist, dass das alles vollautomatisch funktioniert.
Wenn man also die Verspannungen oder aehnliches produziert und Schmerzen bekommt, dann hat man keine Moeglichkeit das anzuhalten ausser man palmiert. Nur kann man nicht ewig palmieren.

Die Weitsicht ist fuer Kurzsichtige nicht blokiert sondern es dauert einfach zu lange, da die graden Muskeln schwach sind und die schiefen sich nicht dehnen wollen. Wenn man wartet macht das Auge aber immer weiter und geht in Richtung Weitsicht solange man weit schaut. Es ist halt nur sehr langsam.

Wenn man sich anstrengt und die Muskeln manuell bedient, kann man das Zusammenspiel durcheinanderbringen und die beiden Muskelgruppen koennen gegeneinander arbeiten.

Also fuer Kurzsichtige heisst das, die graden Augenmuskeln muessen staerker werden und die schiefen laenger. Wie man die graden staerker bekommt weiss ich. Durch Augenrollen.

Wie man die schiefen laenger bekommt ist nur ungefaehr klar. Wenn die Graden staerker werden und die Schiefen nicht gestreckt werden bekommt man Druck in den Augen beim Weitsehen.

Wenn die Graden zu kurz werden (zB durch hartes Trainieren Weitsehen) bekommt man Druck in den Augen beim Nahsehen.

Also vom Prinzip ist mir alles klar. Mir fehlt im Moment noch der Plan und der Mut. Die letzte Woche war uebel und ich mach erstmal gar nix und lasse die Augen sich erholen.

Ich denke das Problem war der Wechsel auf die neue Brille den ich vor Wochen hatte. Der war einfach zu hart.

Schoene Gruesse

Sven

ps: Astigmatismus hat man wenn die 4 graden Muskeln nicht gleichmaessig trainiert sind. Dann ziehen die unterschiedlich stark und verkruemmen die Hornhaut.
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon jutta » 31.05.2007 17:28

Hallo,

Wie man die schiefen laenger bekommt ist nur ungefaehr klar. Wenn die Graden staerker werden und die Schiefen nicht gestreckt werden bekommt man Druck in den Augen beim Weitsehen.


also in dem Buch von Leo Angart steht, dass man die schrägen Muskeln trainieren kann wenn man die "Kommen und Gehen Übung macht".
Also mit beiden Augen auf die Nasenspitze gucken (schielen) 8)
Liebe Grüsse, Jutta
jutta
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: 13.02.2007 12:56
Wohnort: bei Frankfurt

Beitragvon sven » 31.05.2007 17:44

jutta hat geschrieben:Hallo,

Wie man die schiefen laenger bekommt ist nur ungefaehr klar. Wenn die Graden staerker werden und die Schiefen nicht gestreckt werden bekommt man Druck in den Augen beim Weitsehen.


also in dem Buch von Leo Angart steht, dass man die schrägen Muskeln trainieren kann wenn man die "Kommen und Gehen Übung macht".
Also mit beiden Augen auf die Nasenspitze gucken (schielen) 8)


Dann spannst du den an der Nasenwurzel an und kannst den ueber der Augenbraue dehen. Den ueber der Augenbraue kann man glaub ich durch schraeg hoch also in die Gegenrichtung sehen kontrahieren. Man kann immer probieren ob man den schraegen oder den graden Muskeln hat indem man versucht das Auge noch zu bewegen. Ist es der grade Muskeln bewegt es sicht nicht mehr ist es der schraege dann geht es noch.

Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon sven » 31.05.2007 20:24

Hallo,

Ich bin mittlerweile der Meinung es geht nur ueber Entspannen. Wenn ich mehr weiss schreib ich nochwas, aber ich glaub ich bin damit fast bei den Prana Leuten angekommen !
:-)

Mal sehen.

Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon peddy » 31.05.2007 20:48

sven hat geschrieben:Hallo,

Ich bin mittlerweile der Meinung es geht nur ueber Entspannen. Wenn ich mehr weiss schreib ich nochwas, aber ich glaub ich bin damit fast bei den Prana Leuten angekommen !
:-)

Mal sehen.

Schoene Gruesse

Sven

Du scheinst gerade das durchzumachen was ich Anfang des Monats hatte. Ich hatte üble Augenschmerzen, da ich meine Augen überlastet hatte. Da kam mir auch der Gedanke das es so nicht gehen kann und in mir reifte der Entschluß das ich es mehr über Entspannung versuchen müsse. Nur an der Umsetzung in die Praxis hapert es noch. Ich habe mir neulich ein Buch über Meditation gekauft und hoffe mit einigen Übungen aus dem Buch zu mehr Ruhe zu kommen.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon sven » 31.05.2007 21:07

Mensch und ich dachte ich waere der einzige dem sowas passiert. Der Vorteil an den Schmerzen ist, das man genau mitbekommt was passiert.

Naja das ist aber auch der einzige Vorteil.

Es war echt UEBEL. Vor allem weil die Schmerzen bei meiner Brille kamen mit der ich sehen soll.

Jetzt sieht es gut aus ich denke ich habe es kapiert.

Bei mir klappt es mit dem Entspannen super. Du darfst das Auge beim zoomen einfach nicht unterbrechen. Wenn es anfaengt zu ziehen musst du entspannen, sonst einfach nur warten.

Ich weiss gar nicht ob die Uebungen alle so sinnvoll sind. Man darf auf jeden Fall nicht bewusst eingreifen, da man sonst Verspannungen riskiert.

Nur staerker werden muessen die Muskeln. Also dann muss man sie vielleicht ohne bewusstes Eingreifen trainiern ?

Ich kann ja nicht immer 4 Wochen warten wenn ich mal 5 m weit sehen will.

Schoene Gruesse

Sven

ps: Sind die Schmerzen bei dir weg ? Also bei mir laeuft es gut. Ich kenn mich mit Entspannung aber ganz gut aus.
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon peddy » 01.06.2007 07:45

Bei mir geht jetzt wieder einigermaßen. Ich merke aber das meine Augen noch nicht sehr viel Energie haben und ich muß daher noch etwas aufpassen was ich mache. Außerdem fühl ich jetzt öfter in mich rein und geh nicht mehr über den toten Punkt. Das heißt, wenn ich merke meine Augen sind müde dann lese ich nicht mehr in einem Roman weiter auch, wenn es gerade so spannend ist.

In der Vergangenheit habe ich sehr heufig die Kommen und Gehen Übung gemacht. Das müsste dann bedeuten das die schrägen Muskeln ganz gut trainiert sein müssten. Was mir fehlte war eine Übung für die geraden Muskeln. Du schreibt ja das das Augenrollen dafü ganz gut ist. Ich werde das jetzt regelmäßig machen und testen was es mir bringt.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon sven » 01.06.2007 09:45

Ich habe jetzt gemerkt, das wenn die Augen muede werden eigentlich schon was falsch laeuft.

Wenn die schoen entspannt sind werden die eigentlich nicht muede, weil die keine Kraft brauchen um einen Zustand zu halten. Die brauchen nur Kraft, wenn die Gegenmuskeln nicht entspannt sind.
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon jutta » 01.06.2007 10:41

Ich habe gestern Abend Fernsehen mit meiner unterkorrigierten Brille
geguckt und dabei die Augen bewusst entspannt.
D.h. so ein Gefühl als ob
die Gesichtsmuskeln um die Augen so richtig "runterhängen" (schwer zu beschreiben).
Jedenfalls waren meine Augen auch nach dem Fernsehen noch ganz frisch und ich konnte auch das Fernsehbild besser sehen als sonst. :P
Liebe Grüsse, Jutta
jutta
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: 13.02.2007 12:56
Wohnort: bei Frankfurt

Beitragvon sven » 01.06.2007 12:09

jutta hat geschrieben:Ich habe gestern Abend Fernsehen mit meiner unterkorrigierten Brille
geguckt und dabei die Augen bewusst entspannt.
D.h. so ein Gefühl als ob
die Gesichtsmuskeln um die Augen so richtig "runterhängen" (schwer zu beschreiben).
Jedenfalls waren meine Augen auch nach dem Fernsehen noch ganz frisch und ich konnte auch das Fernsehbild besser sehen als sonst. :P


Genau das meine ich ! Versuch mal folgendes. Versuch mal das Bild durch Entspannung bewusst unscharf zu machen. Es wird kurz unscharf und nach ein paar Sekunden wird es sofort wieder scharf obwohl man noch entspannt ist.

Was ich vor allem schoen finde bei der unterkorrektur ist, das der "grimmige Gesichtsausdruck" weggeht, die die schraegen Muskeln entspannen koennen.

Ich trau mich aber im moment noch nicht an die Unterkorrektur. Ich bin erstmal froh, dass die Schmerzen einigermassen Weg sind. Ich lass die Augen sich erstmal auf die Brille einstellen und beruhigen.


Wenn ich das mit der Entspannung besser im Griff habe werde ich deine Akkomodationsuebung machen, also Fern nah im langsamen wechseln.


Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste