methode David de Angelis

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

methode David de Angelis

Beitragvon Elke » 17.08.2008 16:03

Hallo Leute,

gibt es hier jemanden , der bereits Erfolge mit der Methode von
David de Angelis erzielt hat ?
Hab mich in seinem Forum eingelesen und es sieht für mich so aus ,
dass sein Training auf einem mechanischen Trainieren von Augenmuskeln besteht .
Oder täusche ich mich ?


LG, Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

methode David de Angelis

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Ceres » 18.08.2008 20:25

Hallo,
ja ist mechanisch, reines Muskeltraining eigentlich, bloß trainierst du nicht deinen Bizeps sondern deine Augen;)
Das Problem der ausbleibenden Erfolge wird wohl das mangelnde Durchhaltevermögen sein, Muskelübungen sind eben monoton und langwierig. Ich hatte mal vor ca 2 Monaten einen Anlauf mit seinem System gestartet, und ich hab dann so gut gesehen, dass mein innerer Schweinehund mich wieder überwältigt hat und ich nicht mehr weitergemacht habe. Ergebnis: Nach einigen stressigen Wochen und PC Sitzungen hatte ich wieder meine Ausgangsstärke;) Aber jetzt starte ich einen zweiten Anlauf kombiniert mit dem System von visiontherapy.net, weil da sind MP3s dabei und die sind einfach super für faule Säcke wie mich, da ich es nie auf die Reihe kriegen würde mir einen Trainingsplan zu machen, und dort ist es schon vorgefertigt, man lässt einfach die MP3 ablaufen macht seine Übungen und gut ist (hoffentlich!:))

Gruß
Ceres
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 20
Registriert: 23.01.2008 20:17

Beitragvon Elke » 19.08.2008 17:58

Hallo Ceres ,

Augentraining -ob mechanisch oder nicht , ist immer Arbeit.
Wie lange hast du mit seinem System trainiert und um wieviel Dptr hast du dich verbessert ?
Das es dann zurück ging ist klar -es war noch nicht stabil genug .
<visiontherapy.net
Was sind das für mp3-Dateien ?
Und faul sind die Meisten -mich eingeschlossen :-)

LG, Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

Beitragvon Ceres » 02.09.2008 12:34

Hallo,
also ich habe glaube ich 2-3 Wochen trainiert...wie viele Dioptrien weiß ich nicht, da ich keinen Test gemacht habe, auf jeden Fall sah ich ziemlich klar, konnte in der Schule auch schon großteils ohne Brille von der Tafel lesen, was davor nicht der Fall war.
Das sind mp3 Dateien in denen immer eine Ansage kommt welche Übung man machen kann und danach wird einige Minuten Musik abgespielt, bis die Übung beendet wird. Man muss sich also nicht selber neben eine Uhr stellen oder sonstiges, sondern folgt der CD.

Ich hätte noch eine Frage über das Thema heraus, ist es eigentlich schädlich die Augen anzustrengen. D.h. ich sitze in der Schule oft ohne Brille wenn ich es gerade noch so lesen kann, und auch am PC sitze ich so weit weg, dass alles unscharf ist. Das ist sehr anstrengend wie ich finde, Bringt es auch was oder eher schädlich?

Danke!
Gruß
Ceres
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 20
Registriert: 23.01.2008 20:17

Beitragvon evamaria » 02.09.2008 12:51

Hallo Ceres!

Bei mir bringt es was. Ich denke, ob es schädlich ist, hängt von der Anstrengung und der Zeit zusammen. Ich erledige zur Zeit alles ohne Brille, es sei denn, es muss wirklich sein. Wenn man allerdings eine höhere Dioptriezahl hat und seine Augen ständig anstrengt denke ich wird es bei Übertreibung schädlich.

LG Evamaria
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,
knirscht morgen mit den Zähnen!
Benutzeravatar
evamaria
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 290
Registriert: 25.08.2008 16:58
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon sven » 02.09.2008 13:26

Hi,

Ich denke es wir niemals schaedlich und man kann es nciht oft genug machen. Ich hab es schon bis zum Excess gemacht und das schlimmste was passiert sind ueble Schmerzen die auch in die Zaehne und den Kiefer ausstrahlen koennen. Die Schmerzen sind aber bei weitermachen alle weggegangen also voellig unschaedlich.

Schoene Gruesse

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Elke » 04.09.2008 17:39

Hallo Ceres,

<Ich hätte noch eine Frage über das Thema heraus, ist es eigentlich <schädlich die Augen anzustrengen. D.h. ich sitze in der Schule oft ohne <Brille wenn ich es gerade noch so lesen kann, und auch am PC sitze ich <so weit weg, dass alles unscharf ist. Das ist sehr anstrengend wie ich <finde, Bringt es auch was oder eher schädlich?

ja , es ist schädlich. Die Kurzsichtigkeit verschlimmmert sich so.
Besonders schädlich ist es für Kinder.
Die Erwachsenen sind da robuster , aber auch für sie ist es schädlich.

Wenn man die Augen überanstrengt , dann muss man danach unbedingt palmieren um den Augen Energie hintufügen und einfach um zu entspannen.

Extrem -Übungen genauso wie Extrem Sportleistungen sind für den Körper nicht gut. Und für die Augen sowieso.

LG, Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

Beitragvon Nicole » 04.09.2008 18:21

Hallo Elke,

Elke hat geschrieben:ja , es ist schädlich. Die Kurzsichtigkeit verschlimmmert sich so.


Woher hast du das?
Das stimmt nicht.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Elke » 05.09.2008 18:53

Hallo Nicole,

>Woher hast du das?
<Das stimmt nicht.

He ... ? Das sind die Grundlagen vom Sehtraining !

Woher ich das weiß ?

1) Von Seminaren Leo-Angart.
( Sogar: Wenn die Kurzsichtigekeit sehr hoch ist ,
soll man zuerst mehrere Tage nur die Energieübuing machen
( heißt die Augen entspannen , mehr Energie hinzufügen )
und erst dann die Schnurübung und die auch nur 5 Minuten machen und danach ausgiebig palmieren , weil die Schnurübung - Stress für die Augen ist )
2) steht in jedem guten Sehtraining-Buch ( Angart, Norbekov,
Goodrich ....)
3) Aus Erfahrung


Natürlich kann jeder mit seinen Augen machen was er will , aber es ist bedenklich solche Methoden an andere weiterzugeben.

Auf jeden Fall nach jeder Anspannung muss man unbedingt
die Augen entspannen. Und rote Äderchen in den Augen - sind nicht gut.
d.h. das Auge ist überanstrengt.


LG, Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

Beitragvon evamaria » 07.09.2008 09:22

ich finde das nicht so tragisch.
Vergleichen wir das mal mit Sport.
Jeder der anfängt Sport zu betreiben muss sich erst einmal überlegen ob er schon gut konditioniert ist. Je nachdem steigert er die Trainingszeit/strecke und Co. Manche können gleich mit einem fünf Kilometer loslegen weil sie zuerst schon als Hobby Sport betrieben haben. Aber manche fangen erst locker an zu joggen, jeden Tag eine halbe Stunde und steigern es sehr langsam. Wenn man gut konditioniert ist ist es langweilig mit wenig anzufangen und wenn man schlecht konditioniert ist und sofort volle Pulle anfängt macht der Kreislauf schlapp. Außerdem hängt auch viel vom Ehrgeiz und der Disziplin ab. Manche (auch schlecht konditionierte) Menschen fangen auf ihrem Maximum an so dass sie nachher komplett ausgelaugt sind aber der Kreislauf es gerade noch mitgemacht hat. Andere haben nicht so eine Selbstdisziplin und wollen es nicht so hart beginnen und die joggen halt locker anfangs.
Mein Schluss: es hängt von der Persönlichkeit, der Kondition und dem Ziel, was dieser Mensch erreichen will, ab. Entweder hart und schnell oder eben locker und gemächlich, keines der Beiden ist besser oder schlechter.

LG Evamaria
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,
knirscht morgen mit den Zähnen!
Benutzeravatar
evamaria
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 290
Registriert: 25.08.2008 16:58
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon Elke » 07.09.2008 13:16

Hallo Evamaria ,

Augentraining ist aber kein Spiort . Die Augen sind sehr sensibel, man
darf sogar die Energie nicht direkt in die Augen schicken.

Und was die Dauer angeht : Leo Angart hat es nur mit
der Energieübung in 3 Monaten geschafft von -5 auf 0 zu kommen.

Ich habe mich nur mit Energieübung in ca 6-7 Monaten um mehr als 3 Dptr verbessert.

Aber wie gesagt , jeder macht es so wie er möchte.
Ich wollte ja nur warnen ...



LG, Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

Beitragvon evamaria » 07.09.2008 14:13

Hallo Elke,

nein, Augentrianing ist kein SPort. Ich fand bloß den Vergleich gut. Sport ist ja auch zum Ausgleichen da. Das Ganze hört sich jetzt schon nach einer dramatischeren Diskussion an :roll:
Das soll es aber nicht sien ich glaube du denkst gar nicht soo viel anders wie ich, ich kann es bloß nciht gescheit ausdriücken.

LG und nichts für ungut

Evamaria

PS wie viele Dioprien hast ud eigentlich?
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,
knirscht morgen mit den Zähnen!
Benutzeravatar
evamaria
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 290
Registriert: 25.08.2008 16:58
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon Ceres » 09.09.2008 20:24

Hmm also jetzt bin ich doch ziemlich verwirrt. In letzter Zeit wurde im Forum doch öfters diskutiert, dass es beim Augentraining wie beim Sport ist, auch David de Angelis behauptet das; d.h. man muss einen Reiz aufbauen, damit der Körper sich anpasst, wie beim Sport. Deswegen dachte ich, wenn ich meine Augen stark anstrenge wird auch ein starker Reiz ausgesendet, so dass der Körper sich danach anpasst, denn er merkt ja, dass ich in der Ferne sehen muss, also verbessert er die Sehfähigkeit. Was stimmt denn nun?

Gruß
Ceres
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 20
Registriert: 23.01.2008 20:17

Beitragvon evamaria » 10.09.2008 06:21

ICh denke schon dass das stimmt.
Sich beim Sport sehr anstrengen ist gut. Bloß muss man wissen wo die Grenze zwischen Anstrengung und Zusammenbruch liegt.

LG Evamaria
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,
knirscht morgen mit den Zähnen!
Benutzeravatar
evamaria
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 290
Registriert: 25.08.2008 16:58
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon sven » 10.09.2008 13:04

Elke hat geschrieben:Hallo Ceres,

<Ich hätte noch eine Frage über das Thema heraus, ist es eigentlich <schädlich die Augen anzustrengen. D.h. ich sitze in der Schule oft ohne <Brille wenn ich es gerade noch so lesen kann, und auch am PC sitze ich <so weit weg, dass alles unscharf ist. Das ist sehr anstrengend wie ich <finde, Bringt es auch was oder eher schädlich?

ja , es ist schädlich. Die Kurzsichtigkeit verschlimmmert sich so.
Besonders schädlich ist es für Kinder.
Die Erwachsenen sind da robuster , aber auch für sie ist es schädlich.

Wenn man die Augen überanstrengt , dann muss man danach unbedingt palmieren um den Augen Energie hintufügen und einfach um zu entspannen.

Extrem -Übungen genauso wie Extrem Sportleistungen sind für den Körper nicht gut. Und für die Augen sowieso.

LG, Elke


Ich mache seid ca 3 Jahren Extremsport und ich kann deine Aussage nicht bestaetigen. Ich bin so gesund und stark wie nie zuvor und hab vor 3 Wochen eine 1/2 Ironman Triathlon in 5:29 h erfolgreich abgeschlossen. Mein naechstes Ziel ist der volle Ironman Triathlon vielleicht naechstes oder uebernaechstes Jahr und so gesung stark und widerstandsfaehig war ich noch nie in meinem Leben wie im moment.
Ich mache zwischen 10-30 h Sport die Woche und ich weiss wovon ich rede. Energieverbrauch im Koerper erzeugt nur mehr Energie, Energie sparen vernichtet Energie.

Ich weiss das du es nicht verstehen wirst aber ich kann dir sagen, das habe ich in keinem Buch gelesen sondern das hat mich mein Koerper gelehrt.

Schoene Gruesse

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron