Momente besseren Sehens

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Momente besseren Sehens

Beitragvon TMN » 21.07.2014 16:43

Beim Augentraining frage ich mich immer wieder, was oder wogegen ich denn eigentlich trainiere. Dabei fallen mir immer wieder Situationen ein, in denen ich jeweils für einige Sekunden deutlich besser sehen konnte, wenn nicht gar volle Sehleistung hatte, zumindest über ein begrenztes Sichtfeld. Das erste mal passierte es bei einem Spaziergang im Herbst vor zwei Jahren. Aus einem Schulgebäude ertönte der Song "Taxi nach Paris". Offenkundig fand dort eine Klassenparty o.ä. statt. Ich stand da und konnte auf einmal alles klar erkennen, allerdings nur für einige Sekunden. Das nächste extreme Ereignis war das Schützenfest Deutschland gegen Brasilien bei der Fußball Weltmeisterschaft (7:1) und dann natürlich das 1:0 gegen Argentinien.

Zwischendurch gab und gibt es aber auch immer wieder Momente klarer Sicht, so wenn ich z.B. erhitzt vom warmen Wetter etwas Kühles trinke, mich vor Friedolin (mein Klimagerät) oder im Winter morgens unter die heiße Dusche stelle usw. Und aktuell kann ich dieses Phänomen mit extremer Auswirkung auch gezielt herbeiführen. Man nehme einen Wattestab, führe diesen in den Eingangsbereich eines Ohres ein und drehe ihn dann, evtl. in Verbindung mit ein wenig Druck an bestimmten Stellen. Mit ein bisschen Übung kann man dort ein hochemotionales Glücksgefühl erzeugen und wird dann entsprechend mit einer besseren Sicht belohnt. Dazu stehe ich jeden Morgen am Fenster, schaue auf leicht verschwommene Bäume und für ein paar Sekunden kann ich sie dann erheblich besser bis klar sehen. Man muss es ja nicht gleich so weit bringen wie die Frau in dem nachfolgenden Video. Wer auch diese Momente klaren Sehens einmal erlebt hat, mag sie hier schildern. Auf jeden Fall einmal mit den Wattestäbchen üben. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man sicher weiß. dass der eigene Körper sehen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=85NJEdd4e2c

Die Frage bleibt natürlich, was genau in diesen Momenten passiert. Beim Kurzsichtigen ist der Augapfel zu lang, aber in diesen Momenten muss wohl alles passen, sonst würde man nicht so gut sehen. Und man braucht nicht einmal, so wie es Norbekov und andere Autoren schreiben, sich auf das Auge oder besseres Sehen zu konzentrieren und eine Botschaft dahingehend auszusenden. Nein, es passiert einfach so. In den meisten Situationen besseren Sehens habe ich überhaupt nicht an meine Augen gedacht. Die Informationen bzw. Voraussetzungen für eine klare Sicht müssen daher bereits im Körper/ Gehirn vorhanden sein, genauso wie der Körper automatisiert irgendwelche Wunden heilt. Man kann daher davon ausgehen, dass von der -mechanischen Seite- aus betrachtet, der menschliche Körper in der Lage ist, dem Augapfel wieder die korrekte Form zu geben. Da ich nicht den Eindruck hatte, dass sich in den kurzen Momenten klareren Sehens der Körper in irgendeiner Weise anstrengt, gehe ich davon aus, dass er den Augapfel auch für längere Zeit, evtl auch auf Dauer in seiner korrekten Position halten könnte. Ein Zweifel oder mangelnde Überzeugung als Ursache für das Zurückgehen des Augapfels in die bisherige Form kommen nicht in Betracht, da diese ein Denken voraussetzen, das in den kurzen Momenten besseren Sehens insofern nicht stattfindet. Damit bleibt allein die Gewohnheit, genauer gesagt, der im Körper gespeicherte bisherige längfristige körperliche Zustand, als Ursache zu nennen. Dass diese Gewohnheit mit im Spiel sein muss und die gesamte Sehleistung nicht ausschließlich von der Stimmung abhängt, zeigt sich daran, dass in der Phase der Reduktion der guten Stimmung nach einigen Sekunden diese immer noch sehr gut ist, aber eben nicht mehr ausreichend, um weiterhin den anderen gegenläufigen Faktor zu durchbrechen.

Was ist zu tun? Man sollte versuchen, an einer besseren Stimmung zu arbeiten, was dann nicht nur der Sehleistung zugute kommt, sondern dem gesamten Körper und dem Wohlbefinden. Erst, wenn es dem Kasper in dir gut geht, wird er dir deinen Augapfel entgegen deiner Gewohnheit zurechtbiegen (s.o.). Dies kann ein langer Weg sein, vor allem für die, bei denen die Stimmung eher nicht so gut ist. Sich dann einfach hinzusetzen und sich schöne Dinge vorzustellen (so Norbekov), ist realitätsfern. In diesen Fällen muss man Schritt für Schriff so einiges zunächst in Frage stellen und dann konsequent ändern, wie z.B. die Wohnungseinrichtung, Kleidung, Essen, Freundeskreis, Arbeit, Lebensgefährte(r), Bewegung im Freien. Das größte Problem, wogegen man auch hier zu kämpfen hat, ist wiederum die Gewohnheit. Hierzu ein Beispiel von mir. Da mein alter Teppich nicht mehr schön anzusehen war, habe ich mich zunächst lange Zeit um einen neuen Teppich mit umfangreicher Recherche bemüht. Nach mehreren Wochen habe ich mir dann zwei als Alternative herausgesucht und den alten Teppich schon mal entsorgt. Damit hatte ich nur noch meinen Laminatboden, der ohne Teppich recht nakt und hart aussah. Da ich mich nicht gleich für einen der anvisierten neuen Teppiche entscheiden konnte, habe ich mich nach rund ein bis zwei Wochen an den Laminatboden umgewöhnt. Heute kann ich sicher sagen, dass bei mir kein Teppich mehr ins Zimmer kommt. Ich bin super zufrieden mit dieser Lösung. Eine sehr einfache Methode, Gewohnheiten zu durchbrechen und die Lust auf Veränderungen überhaupt erst einmal in Gang zu setzen, ist die Variabilität des Essens zu erhöhen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Lebensmittel miteinander zu kombinieren und daraus eine Mahlzeit zu erstellen. Das kann kreativ sein und Spaß machen.

Das Augentraining kann auch die Stimmung heben. Am besten sind Techniken, die sofort die Sehleistung kurzfristig verbessern. Erfolg macht immer Spaß und wird entsprechend honoriert. Ebenso ist eine Verbindung mit angenehmen Tätigkeiten wie Fahrrad fahren, Spaziergänge usw. sinnvoll. Techniken, die keinen Spaß machen, würde ich meiden. Inwieweit man direkt auf den Körper und die darin gespeicherte Stellung eines längeren Augapfels einwirken kann, muss sich noch zeigen. Dass es funktioniert, ist wohl sicher. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Personen, die Bücher über soetwas schreiben, sich das nur ausgedacht haben. Nur bedarf es dafür bestimmt viel Übung und diese Bücher führen einen leider nicht Schritt für Schritt an diese Fähigkeit heran.
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 341
Registriert: 21.04.2012 16:21

Momente besseren Sehens

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Momente besseren Sehens

Beitragvon TMN » 16.01.2015 19:21

Trotz der mittlerweile ausufernden Diskussionen in diesem Thread noch ein Link dazu mit einem schönen Gruß von Norbekov:

http://www.figu.org/ch/verein/periodika ... 8/gedanken
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 341
Registriert: 21.04.2012 16:21

Re: Momente besseren Sehens

Beitragvon TMN » 20.01.2015 19:40

Zum Thema Augentraining und Psyche lies S. 219-222 !!!

https://books.google.de/books?id=vjQH0P ... it&f=false
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 341
Registriert: 21.04.2012 16:21

Re: Momente besseren Sehens

Beitragvon AugenAuf(klärung) » 05.04.2018 22:55

Ich finde diese Techniken die Du erwähnst, wirklich sehr Interessant. Wenn Du dich tiefer mit diesem ganzen Thema beschäftigt hast, hast Du bestimmt auch mal von NLP (Neuro Linguistisches programmieren) gehört. Ich finde dieses Wissen, kann man auf alles anwenden.
Ich habe sehr lange gedacht, dass es im deutschen Raum kein richtiges Augentraining Forum gibt. Dieses hier gefällt mir immer mehr.

Lg AugenAuf
"In der Einfachheit liegt die Kraft" -Konfuzius

Wenn du einen Schritt für Schritt Plan suchst, um deine Augen zu entwickeln, lade dir dieses Buch herunter: https://www.amazon.de/dp/B07BR7DW32
AugenAuf(klärung)
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 16
Registriert: 30.03.2018 21:15

Re: Momente besseren Sehens

Beitragvon TMN » 06.04.2018 15:11

NLP sagt mir etwas, dir aber vielleicht nicht EFT. Im Gegensatz zum NLP geht es dort um körperliche Einwirkungen auf das Unterbewusstsein. Ein hier bekannter Motivationstrainer hat damit auch seine Augen verbessert (Carsten Bruns, mit eigener Homepage).

https://www.youtube.com/results?search_ ... opftechnik
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 341
Registriert: 21.04.2012 16:21

Re: Momente besseren Sehens

Beitragvon AugenAuf(klärung) » 06.04.2018 23:03

Nein, habe ich tatsächlich nicht. Ich werde mich informieren und dann wieder auf dich zurückkommen.

Lg
"In der Einfachheit liegt die Kraft" -Konfuzius

Wenn du einen Schritt für Schritt Plan suchst, um deine Augen zu entwickeln, lade dir dieses Buch herunter: https://www.amazon.de/dp/B07BR7DW32
AugenAuf(klärung)
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 16
Registriert: 30.03.2018 21:15


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast