Mühsame Optiker, was tun?

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Beitragvon lina22 » 22.02.2008 13:53

emt hat geschrieben:beineidenswert - ich hätte auch gerne einen refraraum, wo ich nach lust und laune mit verschiedenen dioptrien etc. experimentieren kann wie es wirkt (ohne gleich alles selber teuer kaufen zu müssen) und durch das retinoscop mal die netzhaut (glaskörper?) sehen würde mich auch interessieren ..

lg e.


oh ja, das würde ich auch gerne machen :lol:
lina22
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 30.12.2007 21:38

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Nicole » 22.02.2008 14:06

hihi....wir können ja alle mal an einem Samstagmittag bei Daniel einfallen und dort im Laden testen :lol:
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2827
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon emt » 22.02.2008 14:22

oh das wär mal eine wirklich spannende exkursion :)

lg e.
Benutzeravatar
emt
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 153
Registriert: 18.01.2008 18:21
Wohnort: n 48° e 16° - wien

Beitragvon dabri » 22.02.2008 14:24

na dann kommt doch einfach vorbei :-)

Bilder und Videos vom vorderen Augenabschnitt, Hornhaut und Netzhaut sowie eine Topographie könnt ihr gerne gratis haben. Wenn ich dafür messen darf .... :mrgreen:

Also was ich trage. Muß ich erstmal nachsehen

Zur Zeit:

R +1,75 -1,0 A 137 ca. 3,0 B.I.
L +1,0 -1,0 A 39 ca. 3,0 B.I.

Das ist für euch nicht viel. Ich weiß. Aber mit meiner ersten prismatischen Korrektion brauchte ich auf Schlag 2 Studen weniger Schlaf. Leider ist dieser nette Nebeneffekt schon lange dahin ...

Zwar ist die Korrektion relativ stabil, aber mit der Fertigung prismatischer Gläser haben die meisten Hersteller so ihre Probleme. Die normalerweise geringen Fertigungstoleranzen rutschen dann mal ganz schnell nach oben. Trägt jemand von euch Prismen?

Und falls jemand interessiert ist - gebrauchte Spaltlampen und Ophthalmometer haben wir zur Zeit abzugeben ;-)

Übrigens ein Glaskasten kostet nicht die Welt. Geht glaub ich schon so bei 300,- neu los. Eine Meßbrille über Ebay, Sehzeichenprojektion über einen Monitor mit hohem (!) Kontrastverhältnis und ein bißchen Powerpoint - ab gehts.

Refraktionskurse "Wie refraktioniere ich mich selbst" biete ich natürlich auch sehr gerne an. Das wäre doch mal echt lustig.

Auf irgendeiner Website habe ich mal so ein "Selbstrefraktionsmodul" bei dem man auch über Strahlenkranz seinen eigenen Ast messen konnte entdeckt. Leider weiß ich nicht mehr wo das war. Weiß es zufällig jemand von euch?

@emt
Meinst du das es so schwierig wäre eine Studie zu organisieren? Über jeden Müll werden Diplom- und Doktorarbeiten geschrieben. Warum nicht mal über was Vernünftiges? ;-) Das größere Problem ist zum Einen der Zeitraum - 6 Monate sind denke ich zu kurz, zum Anderen ist es schwierig eine ausreichende Anzahl von Augen-Trainierenden zu bekommen die das wirklich ernsthaft betreiben und es geschafft haben Schalter in sich umzulegen. (frei nach Sven) Das die Gurus behaupten erfolgreich zu sein ist ja kein Wunder. Nur genau die würde ich ungern in solch eine Studie mit einbeziehen.

Aber du hast recht, wenn du schreibst das ich mit dieser Frage hier an der falschen Stelle bin. Schließlich bin ich hier der einzige Ungläubige :-)

Lieben Gruß,
Daniel
dabri
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 15.02.2008 10:14

Beitragvon Nicole » 22.02.2008 14:42

Hallo Daniel,

an einem gebrauchten Retinoskop hätte ich Interesse. Mal nachmessen, ob die eine Hündin hier wirklich schlechter in die Ferne sieht, als die andere. :wink:
Aber die Dinger bekommt man so selten. :(

Prismen trage ich selbst nicht, obwohl die mir bei Fielmann schon mal eine Prismenfolie aufschwatzen wollten.
Aber da ich keine Beschwerden habe und eh keine Brille tragen will, kommen Prismen auch nicht in Frage. :lol:
Wären auch nur 3 pdpt B.A. rechts über den Daumen gemessen.
(Hat ein Optiker gemessen, der nicht bei Fielmann war. Also haben schon zwei Optiker das festgestellt.)

Auf irgendeiner Website habe ich mal so ein "Selbstrefraktionsmodul" bei dem man auch über Strahlenkranz seinen eigenen Ast messen konnte entdeckt. Leider weiß ich nicht mehr wo das war. Weiß es zufällig jemand von euch?


War wohl auf der Seite von Leo Angart. Der hat den Strahlenkranz im Downloadbereich.

Hmmmmm....zu dir sind es "nur" 80km weiter, als bis zu einer Freundin in Rostock. :wink:
Ist zu schaffen, an einem Tag hin und wieder zurück. :lol:

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2827
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon emt » 22.02.2008 14:54

hallo dabri,

damit die studie dann auch wirklich die überzeugt, die es sonst nicht sind, wäre wohl die beteiligung eines etablierten schulmedizinischen instituts unbedingt von nöten. schwierigkeitsgrad? das kommt darauf an .. wenn wer wirklich will dann wirds auch gehen. denke der erste schritt wär etwa das mal jemand eine art diplomarbeit darüber schreibt, da könnten es auch mal qualitative interviews sein zur vorselektion, und im anschluss eine doktorarbeit basierend auf den ergebnissen mit empirischer forschung .. so ähnlich könnte es klappen. nicht umhin kommt man im rahmen einer professionelle studie, die vorhandene literatur zu studieren. was derzeit aktuell so im angebot ist, ist ohnehin relativ überschaubar scheint mir. ca. 20-30 sehr populäre titel und dann vielleicht nochmal so viele? naja, so ca. mal aus dem ärmel geschüttelt ..

lg e.

ps: falsch bist du hier meiner meinung nach vor allem, weil hier meines wissens (und das hoffe ich auch) privatpersonen subscribiert sind und nicht vertreter von instituten/organisationen, die interesse an der durchführung von medizinischen studien für die schulmedizin hätten.
Benutzeravatar
emt
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 153
Registriert: 18.01.2008 18:21
Wohnort: n 48° e 16° - wien

Beitragvon Robert » 22.02.2008 15:00

dabri hat geschrieben:
Zur Zeit:

R +1,75 -1,0 A 137 ca. 3,0 B.I.
L +1,0 -1,0 A 39 ca. 3,0 B.I.



Hallo Dabri,

bist ja auch weitsichtig, oder wie kann ich das verstehen?
Wenn dem so ist, dann willkommen in der Minderheit, und für mich etwas mehr Unterstützung :huepf:

Robert
Robert
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: 18.02.2007 21:37
Wohnort: bei Würzburg

Beitragvon dabri » 22.02.2008 15:03

Hi Nicole,

Skiaskope / Retinoscope oder wie sie alle heißen gibt es regelmäßig bei Ebay. Z.B:

hier

Aber die Dinger zu benutzen ist gar nicht leicht. Mein Chef hat was dagegen das ich die Kunden damit quäle. Deshalb haben wir keins über die Firma angeschafft. Aber irgendwann ist privat mal eins fällig. ;-)

Mit B.A. muß man vorsichtig sein. Das wird oft immer mehr und irgendwann sind die Augen hinter der Nase verschwunden. Prismen geben wir nur bei massiven Problemen trotz Vollkorrektion.

Hamburg -> Berlin geht ja noch. Wien ist wirklich ziemlich weit. Aber wenn ihr mal in der Gegnd seid könnt ihr wirklich gerne vorbeischauen.

@emt
Was meinst du in welcher Größenordnung sich die Fallstudien bewegen müssen?

Gruß
Daniel

editiert von Nicole, weil der Link den Bildrahmen sprengt
dabri
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 15.02.2008 10:14

Beitragvon dabri » 22.02.2008 15:09

Hi Robert

ja, ich bin weitsichtig. Habe außerdem eine sog. Exophorie (meine Augen wollen ein bißchen weiter nach außen als sie sollten).

Wie hoch sind bei dir die Werte und - spannende Frage - wie alt bist du so ca.? Die Kurzsichtigen haben mit dem Älterwerden eine Perspektive. Wir dummerweise nicht wirklich. :cry:

Vor 10 Jahren konnte ich noch gut auf meine Brille verzichten. Heute bekomme ich keinen Arbeitstag mehr ohne hin.

LG
Daniel
dabri
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 15.02.2008 10:14

Beitragvon Nicole » 22.02.2008 16:33

Hallo Daniel,

dabri hat geschrieben:Mit B.A. muß man vorsichtig sein. Das wird oft immer mehr und irgendwann sind die Augen hinter der Nase verschwunden. Prismen geben wir nur bei massiven Problemen trotz Vollkorrektion.


oops...da habe ich mich vorhin doch glatt in der Eile vertippt. :(

Ich habe doch auch eine Exophorie. :wink:

Bei den Dingern bei eBay bin ich sehr skeptisch. Nachher sind die doch kaputt, behaupten kann man vorher ja viel.

Wegen einer Studie könntest du dich an diese Frau wenden: *klick*
Vielleicht könnt ihr in Berlin ja einigermaßen viele Leute finden. Sie kennt ja auch noch Sehlehrer in Berlin, deren Kunden man wegen Interesse an einer Studie fragen könnte.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2827
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Robert » 22.02.2008 17:27

dabri hat geschrieben:Hi Robert

ja, ich bin weitsichtig. Habe außerdem eine sog. Exophorie (meine Augen wollen ein bißchen weiter nach außen als sie sollten).

Wie hoch sind bei dir die Werte und - spannende Frage - wie alt bist du so ca.? Die Kurzsichtigen haben mit dem Älterwerden eine Perspektive. Wir dummerweise nicht wirklich. :cry:

Vor 10 Jahren konnte ich noch gut auf meine Brille verzichten. Heute bekomme ich keinen Arbeitstag mehr ohne hin.

LG
Daniel


Hallo Daniel,
Danke für die schnelle Antwort
Kurze Historie:
Mit 38 Jahren im Jahr 2000 ging das los mit rechts und links ca +2,75 dpt
mein damaliger AA hat mir gleich beim ersten Brillenrezept mitgeteilt, das würde jetzt erst mal noch schlechter, und ich bin da noch nicht aufgewacht und habe mich damit abgefunden. Das ging dann bis Anfang 2006 die Gläser mit ca +4,00 und +4,25 wieder zu schwach wurden.Ich hatte damals den Eindruck egal ob mit neuer Brille oder ganz ohne Brille, es war immer unangenehm. Ich hatte es satt jedesmal wieder ein paar dpt aufgeladen zu bekommen :(
Also kaufte ich mir mein erstes Augenübungsbuch und das wichtigste, ich setzte meine Brille nur noch bei der Arbeit und wo es sonst nötig war, auf.
Du glaubst nicht wie schwer das war, nicht wegen der Unschärfe, sondern es war wie eine Abhängigkeit :roll: von dieser Brille.
Nach 6 Wochen Augenübungen im Mai 2006 und Brillenverzicht, mein AA-Besuch :
R:4,00
L:3,75
Und ein Hinweis von wegen erste Gleitsichtbrille :(
Dieses Rezept habe ich nie eingelöst, stattdessen habe ich eine alte Brille mit ca + 2,75 beide Seiten ausgekramt und die verwende ich seitdem immer dann wenn es ohne nicht geht.
Im Oktober 2006 dann mein nächster AA-Besuch bei einem anderen AA
da mein alter immer die alten Werte in seinen Akten hat, und er ja nicht besser messen kann als die "alten Werte"
Das Ergebnis:
R: 3,50
L: 3,75
Und nun erfuhr ich auch, das ich eine leichte Exophorie an dem linken Auge habe!
Mein persönlicher Eindruck von meiner Sehstärke war natürlich ein wesentlich besserer als der gemessene, aber das werden dir wohl alle hier bestätigen :wink:
Naja dieses "so besser, oder so besser" ist auch sehr anstrengend.
Nun vielleicht kannst du mir ja bei meinem jetzigen Problem einen Rat geben: Mit diesem Unterkorrigieren denke ich ist es bei uns Übersichtigen nicht so einfach als bei den Kurzsichtigen?
Meine Frage: Ohne Brille habe ich keine Probleme, kein Augenbrennen, keine Müdigkeit usw. Aber mir Brille schon, ist ja auch nicht die richtige.
Ohne Brille und bei gutem Licht können meine Augen denke ich schon wieder besser scharf stellen, Sven nennt es zoomen. Das funktioniert mit Brille nicht, das heißt sie zoomen mit meiner schwachen Brille nicht, und ich sehe eben nur so gut wie man mit einer zu schwachen Brille eben sieht!
Mein nächster Schritt ist nun zu einem Optiker zu gehen, messen lassen und ihn von weniger als die gemessene Stärke zu überzeugen!
Was meinst du?
Ich hoffe das war jetzt nicht zu lang :shock:

Vilen Dank, Robert

P.S.: Ich finde es toll, das du uns hier unterstüzt, wenn auch nach anfänglichen Startschwierigkeiten auf beiden Seiten, Daniel du bist eine Bereicherung für dieses Forum :anbeten:
Robert
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: 18.02.2007 21:37
Wohnort: bei Würzburg

Beitragvon dabri » 22.02.2008 18:04

Hi Robert,

habe mit Interesse deinen Bericht gelesen.

Nur ganz kurz - sind das alles Fernbrillen? Also Brillen mit denen du Autofahren und ins Kino gehen kannst?

Bei uns Weitsichtigen kommt ein anderes Problem dazu. Die Kopplung zw. Akkommodation und Konvergenz.

Später dazu mehr,

Daniel
dabri
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 15.02.2008 10:14

Beitragvon Nicole » 22.02.2008 18:16

Robert hat geschrieben:Meine Frage: Ohne Brille habe ich keine Probleme, kein Augenbrennen, keine Müdigkeit usw. Aber mir Brille schon, ist ja auch nicht die richtige.
Ohne Brille und bei gutem Licht können meine Augen denke ich schon wieder besser scharf stellen, Sven nennt es zoomen. Das funktioniert mit Brille nicht, das heißt sie zoomen mit meiner schwachen Brille nicht, und ich sehe eben nur so gut wie man mit einer zu schwachen Brille eben sieht!


Da würde mich eine Erklärung interessieren.
Ich hätte vermutet, dass es mit einer schwachen Brille besser ist, als ganz ohne Brille.
Immerhin muss Robert ganz ohne Brille sehr viel akkomodieren.

:roll:
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2827
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Robert » 22.02.2008 19:12

dabri hat geschrieben:Hi Robert,

habe mit Interesse deinen Bericht gelesen.

Nur ganz kurz - sind das alles Fernbrillen? Also Brillen mit denen du Autofahren und ins Kino gehen kannst?

Bei uns Weitsichtigen kommt ein anderes Problem dazu. Die Kopplung zw. Akkommodation und Konvergenz.

Später dazu mehr,

Daniel


Hi,
ich habe nur Fernbrillen :grübel:

Robert
Robert
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: 18.02.2007 21:37
Wohnort: bei Würzburg

Beitragvon Robert » 22.02.2008 19:20

Nicole hat geschrieben:

Ich hätte vermutet, dass es mit einer schwachen Brille besser ist, als ganz ohne Brille.


:roll:


Hi Nicole,
Ja, das ist es, müßte doch so sein, das meine Verbesserung der Augen + schwächere Brille eigentlich ein "gutes Sehergebnis zur Folge haben mü0te :?:
Oder liegt es einfach nur an der Fernbrille :?: Plus-Brille ist wohl nicht gleich Plus-Brille :grübel:

Robert
Robert
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: 18.02.2007 21:37
Wohnort: bei Würzburg

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste