Neue Brille? oder erst Training? und alte Brille anstrengend

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Neue Brille? oder erst Training? und alte Brille anstrengend

Beitragvon Mothami » 06.07.2015 16:33

Hallo liebe Forum-Mitglieder,

ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 23 Jahre alt, hab seit ich 10 bin eine Brille, bin Kurzsichtig und momentan bei -7 und -7,5 bei den Kontaktlinsen. Die Brillenwerte weiß ich nicht auswendig, aber normal ja etwas höher als Kontaktlinse.
So mein Problem, meine aktuelle Brille ist so stark verkratzt im Blickfeld, dass es unangenehm ist. Beim Optiker meinten sie ich seh noch gut mit der Brille aber mit 0,25 Dioptrien mehr würde ich noch besser sehen. Ich würde gerne mit Sehtraining beginnen, weiß jedoch nicht, ob es so gut ist, dass ich weiterhin die Brille benutze denn vor allem vor dem rechten Auge ist ein sehr unangenehmer Kratzer der mich sehen lässt, wie wenn jemand da aufs Glas getapst hätte.

Meine Frage ist nun, soll ich eine neue bestellen? oder lieber mit dem Krater leben und trainieren?
Und wenn ich eine neue Bestelle, welche Stärke der Gläser würdet ihr mir empfehlen?

Außerdem hab ich auch noch eine alte Brille von mir gefunden. Die dürfte so 4 Jahre alt sein. Wenn ich sie aufsetzte ist es unheimlich anstrengend. In die weite seh ich damit gar nichts, wenn ich nah genug bin, wie z.B. vor dem Computer, merk ich, dass ich meine Augen anstrengen muss um einigermaßen die Buchstaben klar zu sehen. Außerdem muss ich auch näher an den Bildschirm gehen.
Ich arbeite täglich 8h am Computer, besser gesagt am Laptop und frag mich ob ich da die Brille benutzen kann und wie lange am Tag.

Mit der Brille wenn ich mich umschaue ist es nicht klar, und wenn ich wieder auf nähere Sachen blicke merk ich, dass die Augen sich immer erst neu einstellen müssen um einigermaßen klar zu sehen bei näheren Sachen. Also alles relativ anstrengend.

Ich würde mich sehr über euren Rat freuen!

Beste Grüße
Isabell
Mothami
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.07.2015 10:52

Neue Brille? oder erst Training? und alte Brille anstrengend

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

715

Beitragvon Flo » 07.07.2015 13:48

Hallo und willkommen im Forum, Isabell.

Hm. Knifflig. Wie es ausschaut, möchtest Du mehrere Dinge auf einmal haben: Zum Ersten möchtest Du nach Möglichkeit kein Geld für eine neue beschädigungsfreie Brille ausgeben. Zum Zweiten möchtest Du natürlich optimalen Sehkomfort und optimale Sehschärfe haben. Und zum Dritten möchtest Du mittels Sehtrainings Deinen Blick wieder scharf bekommen.

Was hältst Du von folgender Idee: Warte mit dem Blickschärfen solange, bis Du einmal mehrere Wochen am Stück Urlaub hast und auf Deine Brille komplett verzichten kannst, selbst wenn Deine Sehschärfe ohne Brille so niedrig ist, wie sie es momentan ist. Bis dahin kannst Du Dich in Deiner Freizeit ganz gründlich und stressfrei in die Materie Selbsttherapie von Fehlsichtigkeit – Zweckmäßige und unzweckmäßige Übungen und Methoden einlesen (zum Beispiel hier im Forum... möglicherweise auch mit Orientierungshilfe von uns anderen Forumsteilnehmern), Dir also sowohl einen guten Überblick verschaffen, als auch Dir klarmachen, welche Faktoren im Einzelnen üblicherweise der Heilung zu- und welche ihr abträglich sind und dann die Dir am besten bzw. passendsten erscheinenden Übungen bzw. Methoden auswählen und Dich dann entsprechend Deiner Auswahl ganz gezielt auf die Selbsttherapiezeit vorbereiten (und eventuell auch schon erste "Versuche", exakt auf dem Gelernten aufbauend, in Deinen Sehalltag "einstreuen").

In den dann irgendwann folgenden "entscheidenden" Wochen sollte es dann darum gehen, Deine Sehschärfe ganz systematisch mindestens so weit wiederherzustellen, dass Du fähig bist, mindestens ausreichend mühelos komplett ohne jegliche Brillenkorrektur auszukommen und Deinen Alltag zu bewältigen – eine im Anschluss entsprechend neu angepasste, deutlich schwächere Brille zum Auto- bzw. Motorradfahren o.Ä. (falls Bedarf bzw. Notwendigkeit dafür besteht) anpassen und genehmigen zu lassen, wäre dann das Einzige, was es noch zu tun gälte.

Wenn Deine Sehschärfe nach diesen Wochen sich aber bereits wieder so weit normalisiert hat (bzw. "Du sie normalisiert hast"), dass auch hierfür (wie geschrieben: falls überhaupt Bedarf bzw. Notwendigkeit besteht) keine Brille mehr erforderlich ist (natürlich vom Arzt bzw. Optiker schriftlich bestätigt und in den Führerschein eingetragen): umso besser. Ansonsten musst Du damit warten, bis Du durch weiteres Üben auch die "letzten Reste" von Unschärfe beim Sehen losgeworden bist.

Und bis das alles soweit ist, musst Du Deinen Geldbeutel und Dein Bedürfnis nach Sehqualität entscheiden lassen, ob Du noch einmal Geld in eine neue (dann am besten optimal angepasste) Brille investieren möchtest.

Viele Grüße, Bild
Flo
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Re: Neue Brille? oder erst Training? und alte Brille anstren

Beitragvon Panda » 07.07.2015 14:48

Mothami hat geschrieben:So mein Problem, meine aktuelle Brille ist so stark verkratzt im Blickfeld, dass es unangenehm ist. Beim Optiker meinten sie ich seh noch gut mit der Brille aber mit 0,25 Dioptrien mehr würde ich noch besser sehen. Ich würde gerne mit Sehtraining beginnen, weiß jedoch nicht, ob es so gut ist, dass ich weiterhin die Brille benutze denn vor allem vor dem rechten Auge ist ein sehr unangenehmer Kratzer der mich sehen lässt, wie wenn jemand da aufs Glas getapst hätte.

Meine Frage ist nun, soll ich eine neue bestellen? oder lieber mit dem Krater leben und trainieren?
Und wenn ich eine neue Bestelle, welche Stärke der Gläser würdet ihr mir empfehlen?

Außerdem hab ich auch noch eine alte Brille von mir gefunden. Die dürfte so 4 Jahre alt sein. Wenn ich sie aufsetzte ist es unheimlich anstrengend. In die weite seh ich damit gar nichts, wenn ich nah genug bin, wie z.B. vor dem Computer, merk ich, dass ich meine Augen anstrengen muss um einigermaßen die Buchstaben klar zu sehen. Außerdem muss ich auch näher an den Bildschirm gehen.

Da deine alte Brille zu schwach ist, kauf dir eine neue Brille mit einer halben Dioptrie weniger als in deiner aktuellen Brille, und beginne mit dem Augentraining, tipps-fur-anfanger-einsteiger-t1599.html.
Panda
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: 18.12.2013 11:24

Re: Neue Brille? oder erst Training? und alte Brille anstren

Beitragvon Mothami » 07.07.2015 14:56

Hallo,

das von Flo hab ich leider nicht ganz verstanden.
also mir ging es eigentlich nicht darum Geld zu sparen, weil es ist ja klar, dass ich eine neue Brille brauch, da die alte zu verkratzt ist.
Meine Frage ist eigentlich eher, welche Stärke die neue Brille haben soll.
Und die andere Frage war, ob ich vlt noch ein paar Wochen warten soll mit der neuen Brille und mit dem Training starten soll.
Die dritte Frage war dann, ob ich meine alte Brille zum Training benutzen kann oder ob die zu schwach ist.
Mit der alten Brille könnte ich schon am PC arbeiten für eine gewisse Zeit, es ist halt anstrengend und ich muss mich konzentrieren alles klar zu sehen.

Liebe Grüße
Mothami
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.07.2015 10:52

Re: Neue Brille? oder erst Training? und alte Brille anstren

Beitragvon lukita » 07.07.2015 16:32

Mothami hat geschrieben:Meine Frage ist eigentlich eher, welche Stärke die neue Brille haben soll.

Schwer zu sagen, zumal Du ja noch nicht mal die Werte Deiner aktuellen Brille kennst... Mein Vorschlag: Lass Dir die aktuelle Brille vermessen. Und lass dann noch mal den Visus bestimmen, den Du mit dieser Brille erreichen kannst. Welchen Visus erreichst Du, wenn der Optiker noch mal 0,25 Dioptrien draufschlägt?

Mothami hat geschrieben:Und die andere Frage war, ob ich vlt noch ein paar Wochen warten soll mit der neuen Brille und mit dem Training starten soll.

Dazu gibt Dir Flo ja schon eine klare Antwort. :-)

Mothami hat geschrieben:Die dritte Frage war dann, ob ich meine alte Brille zum Training benutzen kann oder ob die zu schwach ist. Mit der alten Brille könnte ich schon am PC arbeiten für eine gewisse Zeit, es ist halt anstrengend und ich muss mich konzentrieren alles klar zu sehen.

Auch hier wäre es hilfreich, die Werte zu kennen.

Bitte einfach Optiker oder Augenarzt, die Werte von beiden Brillen zu bestimmen.
Zuletzt geändert von lukita am 07.07.2015 16:58, insgesamt 2-mal geändert.
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 455
Registriert: 05.05.2013 23:38
Wohnort: Rheinland

716

Beitragvon Flo » 07.07.2015 16:38

Hallo nochmal, Isabell.

das von Flo hab ich leider nicht ganz verstanden. // also mir ging es eigentlich nicht darum Geld zu sparen, weil es ist ja klar, dass ich eine neue Brille brauch, da die alte zu verkratzt ist. // Meine Frage ist eigentlich eher, welche Stärke die neue Brille haben soll. // Und die andere Frage war, ob ich vlt noch ein paar Wochen warten soll mit der neuen Brille und mit dem Training starten soll. // Die dritte Frage war dann, ob ich meine alte Brille zum Training benutzen kann oder ob die zu schwach ist. // Mit der alten Brille könnte ich schon am PC arbeiten für eine gewisse Zeit, es ist halt anstrengend und ich muss mich konzentrieren alles klar zu sehen. // Liebe Grüße

Verstehe. Ja, das mit den Kosten als Hinderungsgrund war nur eine Vermutung. (Ich ging davon aus, dass das auch zählt, weil Du Dir nicht schon eher eine neue Brille gekauft hast, obwohl die Gläser ja schon an mehreren Stellen Kratzer haben.) Verzeih', dass ich das falsch gedeutet habe.

Ansonsten, wie geschrieben: Wenn Du so vorgehst, wie ich es vorgeschlagen habe und Du Dich entscheidest, für die "Vorbereitungszeit" noch einmal eine neue Brille anzuschaffen: Lasse sie schärfemäßig am besten optimal an Deine Bedürfnisse angepassen für optimale Sehqualität im "normalen Alltag".

Viele Grüße, Bild
Flo
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Re: Neue Brille? oder erst Training? und alte Brille anstren

Beitragvon lukita » 07.07.2015 17:41

Flo hat geschrieben:Lasse sie schärfemäßig am Besten optimal an Deine Bedürfnisse angepassen für optimale Sehqualität im "normalen Alltag".


Bloß: Was heißt das? Maximal ausgereizter Visus oder ein Visus von 0,7? Bei einem mit Brille maximal ausgereizten Visus gehe ich bisher aus eigener Erfahrung davon aus, dass das Sehvermögen erst mal schlechter wird...
Zuletzt geändert von lukita am 07.07.2015 18:07, insgesamt 1-mal geändert.
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 455
Registriert: 05.05.2013 23:38
Wohnort: Rheinland

717

Beitragvon Flo » 07.07.2015 18:07

Hallo lukita.

Bloß: Was heißt das? Maximal ausgereizter Visus oder ein Visus von 0.7? Bei einem maximal ausgereizten Visus gehe ich bisher aus eigener Erfahrung davon aus, dass die Augen erstmal schlechter werden.

Gerade so, dass es nicht übermäßig anstrengend ist, damit den (Arbeits)alltag zu bewerkstelligen und gleichzeitig (subjektiv) eine "optimal angenehme Schärfe" vorliegt. Diese Sehschärfe sollte dann aber auch beim Sehen im Alltag durchgehend bewusste Verwendung finden, damit der Blick nicht wiederum erneut "abstumpft" bzw. "sich zurückzieht", also die Sehschärfe nicht erneut spürbar so weit absinkt, dass eine Nachkorrektur erforderlich wird, bevor die eigentliche Übungsphase beginnt. (Im Falle, dass Du, Isabell, meinem Vorschlag folgst.)

Viele Grüße, Bild
Flo
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Re: Neue Brille? oder erst Training? und alte Brille anstren

Beitragvon Mothami » 09.07.2015 15:29

Hallo,

bedeutet das nun, dass ich mir am besten eine neue Brille kaufe, welche die gleichen Werte meiner aktuellen Werte hat? Und nicht so wie vom Optiker verordnet 0,25 weniger um meine Augen nicht noch mehr zu verschlechtern?
Aber in Angarts Buch steht doch, dass man immer eine Brille mist Gläsern tragen soll die eine halbe bis eine Dioptrie unter der Verordnung liegt?

Liebe Grüße
Isabell
Mothami
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.07.2015 10:52

718

Beitragvon Flo » 09.07.2015 16:41

Hallo Isabell.

Bedeutet das nun, dass ich mir am besten eine neue Brille kaufe, welche die gleichen Werte meiner aktuellen Werte hat? Und nicht so wie vom Optiker verordnet 0.25 Dioptrien weniger um meine Augen nicht noch mehr zu verschlechtern? // Aber in Angarts Buch steht doch, dass man immer eine Brille mit Gläsern tragen soll, die eine halbe bis eine Dioptrie unter der Verordnung liegt.

Ah, das heißt dann wohl, dass Du planst, Leo Angarts Methode zu verwenden. In dem Falle ist es aus meiner Sicht (zumindest für den Augenblick) das Sinnvollste, wenn Du Dich möglichst ganz genau an seine Anweisungen und Empfehlungen hältst. Er hat sich ja schon etwas dabei gedacht, als er das geschrieben hat, was er geschrieben hat. Es ist wie beim Kochen nach einem speziellen Rezept: Wenn man sich nicht möglichst ganz genau an die Zutaten, Mengen und Anweisungen für die Zubereitung hält, erhöht das die Wahrscheinlichkeit, dass die Mahlzeit am Ende nicht gelingt – oder zumindest nicht so, wie es gedacht ist. Wählst Du eine andere Methode, kann es schon wieder anders sein. Deshalb auch mein Vorschlag weiter oben, den ich gemacht habe, als ich noch nicht wusste, dass Du beim Schreiben Deiner einleitenden Fragen bereits Angarts Methode im Hinterkopf hattest.

Viele Grüße, Bild
Flo
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Re: Neue Brille? oder erst Training? und alte Brille anstren

Beitragvon Mothami » 09.07.2015 16:50

Hi Flo,

naja ich hatte das Buch von Angart schon bevor ich auf das Forum gestoßen bin.
Ich weiß nicht genau, welcher Methode ich folgen soll. Ich würde gerne der besten Methode folgen, aber da gibts wahrscheinlich wie immer nicht nur eine.
Grundsätzlich halt ich nicht viel von so Energiefluss Zeug. Auch mit den geistigen Aspekten kann ich nicht so viel Anfangen.
Ich bin mein ganzes Leben lang ein glücklicher, zufriedener, dankbarer Mensch gewesen, der keine Probleme hat und trotzdem hab ich eine Brille. :D
Und naja ich schätze jeden Tag 2h üben werde ich auch nicht können, da ich viel Arbeit, Mann, Haus und Hund habe und auch noch gerne Sport mache und es zeitlich sonst einfach nicht alles unter den Hut bekomme.

Vielleicht hast du ja jetzt eine Idee was eine gute Methode für mich wäre, dann les ich mich da mal ein.

Liebe Grüße
Isabell
Mothami
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.07.2015 10:52

719

Beitragvon Flo » 09.07.2015 17:11

Hallo nochmal, Isabell.

Naja, ich hatte das Buch von Angart schon bevor ich auf das Forum gestoßen bin.

Dann war meine "Hinterkopf-Vermutung" ja richtig. Bild

Bild

Ich weiß nicht genau, welcher Methode ich folgen soll. Ich würde gerne der besten Methode folgen, aber da gibts wahrscheinlich wie immer nicht nur eine. Grundsätzlich halt ich nicht viel von so Energiefluss-Zeug. Auch mit den geistigen Aspekten kann ich nicht so viel Anfangen. Ich bin mein ganzes Leben lang ein glücklicher, zufriedener, dankbarer Mensch gewesen, der keine Probleme hat und trotzdem hab ich eine Brille. :D // Und naja, ich schätze jeden Tag zwei Stunden Üben werde ich auch nicht können, da ich viel Arbeit, Mann, Haus und Hund habe und auch noch gerne Sport mache und es zeitlich sonst einfach nicht alles unter den Hut bekomme.

Verstehe.

Vielleicht hast du ja jetzt eine Idee was eine gute Methode für mich wäre, dann les ich mich da mal ein.

Mein persönlicher Vorschlag an Dich für das weitere Vorgehen findest Du in meiner Nachricht vom 7. Juli (14:48 Uhr) ganz oben in diesem Thread. Dabei habe wiederum ich mir schon etwas gedacht... nämlich, dass das eine gute Strategie ist. :D Und gleich ein erster Orientierungstipp von mir: Alles, was mit Korrektur und/oder Stärkung des "Energieflusses" zu tun hat, solltest Du meiden, denn wenn man an eine Methode bzw. bestimmte grundlegende Aspekte einer Methode nicht glaubt, dann braucht man auch gar nicht zu versuchen, nach der Methode zu praktizieren – das wäre komplette Zeitverschwendung.

Viele Grüße, Bild
Flo
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Re: Neue Brille? oder erst Training? und alte Brille anstren

Beitragvon Mothami » 09.07.2015 17:23

Flo hat geschrieben:Was hältst Du von folgender Idee: Warte mit dem Blickschärfen solange, bis Du einmal mehrere Wochen am Stück Urlaub hast und auf Deine Brille komplett verzichten kannst, selbst wenn Deine Sehschärfe ohne Brille so niedrig ist, wie sie es momentan ist.

Also mehrere Wochen am Stück Urlaub werd ich demnächst leider erst mal gar nicht haben. Aber ich könnte einfach versuchen auch während der Arbeit (ist eh nur PC) soviel wie möglich auch den restlichen Tag ohne Brille zu bewältigen. Meinst du damit wirklich ganz ohne Brille? dann lauf ich ja rum wie ein Maulwurf. :D

Flo hat geschrieben: Bis dahin kannst Du Dich in Deiner Freizeit ganz gründlich und stressfrei in die Materie Selbsttherapie von Fehlsichtigkeit – Zweckmäßige und unzweckmäßige Übungen und Methoden einlesen (zum Beispiel hier im Forum... möglicherweise auch mit Orientierungshilfe von uns anderen Forumsteilnehmern), Dir also sowohl einen guten Überblick verschaffen, als auch Dir klarmachen, welche Faktoren im Einzelnen üblicherweise der Heilung zu- und welche ihr abträglich sind und dann die Dir am besten bzw. passendsten erscheinenden Übungen bzw. Methoden auswählen und Dich dann entsprechend Deiner Auswahl ganz gezielt auf die Selbsttherapiezeit vorbereiten (und eventuell auch schon erste "Versuche", exakt auf dem Gelernten aufbauend, in Deinen Sehalltag "einstreuen").


Okay gut, also am liebsten wären mir ja so Übungen, welche man gut in den Alltag einbauen kann und unterhalb des Tages immer wieder wiederholt. Noch etwas unsicher bin ich mir jedoch wo ich jetzt am besten die Übungen finde und ob es nach genau einer Methode sein muss oder ob ich mir einfach von all den Augentrainern wie Angart und Co. die Übungen raussuche welche mir am besten gefallen?


Flo hat geschrieben:Wenn Deine Sehschärfe nach diesen Wochen sich aber bereits wieder so weit normalisiert hat (bzw. "Du sie normalisiert hast"), dass auch hierfür (wie geschrieben: falls überhaupt Bedarf bzw. Notwendigkeit besteht) keine Brille mehr erforderlich ist (natürlich vom Arzt bzw. Optiker schriftlich bestätigt und in den Führerschein eingetragen): umso besser. Ansonsten musst Du damit warten, bis Du durch weiteres Üben auch die "letzten Reste" von Unschärfe beim Sehen losgeworden bist.

Kann das so schnell gehen? also Wochen? nicht Jahre bis ich wieder komplett ohne Brille sein kann? und das obwohl ich so hohe Werte habe?
Mothami
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.07.2015 10:52

Re: Neue Brille? oder erst Training? und alte Brille anstren

Beitragvon Mothami » 09.07.2015 17:32

Das hier sind zum Beispiel Übungen die ich gut finde:

von: [http://] (ich hoff ich darf das so reinstellen) edit: Link entfernt, weil mir die Domain nicht mehr gehört und nun voller Werbung ist.
Auch gibt es Möglichkeiten, den Augen zwischendrin immer wieder Gutes zu tun. Als erstes versuchen, den Monitor so weit weg wie möglich auszurichten. Beim Blick in die Ferne (weiter als 6 m) ist das Auge in einem entspannten Zustand. Also immer wieder den Blick vom Monitor in die Ferne schweifen lassen. Ist das nicht möglich, hilft es den Augen auch, oft zu Blinzeln und ab und zu den Rahmen des Monitors zu umwandern. Ebenfalls hilfreich ist „Augenstretching“:

Blicken nach oben, rechts, links und unten oder auch langsam das Auge im Uhrzeigersinn kreisen und dabei ruhig dehnen.

Eine weitere einfache Übung ist das Palmieren:

Mit warmen Händen locker die Augen verdecken und die Schwärze geniessen. Das kann man öfter am Tag nebenbei machen.


Noch eine kleine Übung für zwischendurch – die Extremakkomodation:

Einen Gegenstand (Stift, Daumennagel o.ä.) dicht vor die Augen halten und 5-10 Sekunden ansehen. Dann den Blick in die Ferne richten und dort 10-20 Sekunden verweilen. Dann wieder sehr nah, wieder fern, usw. im Wechsel. (Dabei blinzeln nicht vergessen.)

5 Punkte Übung:

Bei mir hängt z.B. gegenüber von der Toilette ein Zettel an der Wand. Einfach nur 5 Punkte in den Ecken und einen in die Mitte eines auf quadratisch geschnittenen DIN A 4 Blattes. Und statt nun ins Leere zu sehen, wander ich wahllos die Punkte ab, während ich auf der Toilette sitze. So unterbricht man das Starren (ins Leere) und fördert die Beweglichkeit und die Fokussierung ganz nebenbei.

und die 3 Tassen Übung.

Sind die alle gut für mich? wie oft sollte man jede Übung dann pro Tag machen?
Mothami
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.07.2015 10:52

720

Beitragvon Flo » 09.07.2015 18:34

Hallo nochmal, Isabell.

Also mehrere Wochen am Stück Urlaub werd ich demnächst leider erst mal gar nicht haben.

Das ist schade. Denn dann ist der Vorschlag, so wie ich ihn Dir gemacht habe, ja überhaupt nichts für Dich. Es wäre schön gewesen, wenn Du das schon unmittelbar auf meine Frage hin geschrieben hättest. Aber meine Empfehlung, Dich erst einmal einzulesen (zum Beispiel hier im Forum), bevor Du eine wohlüberlegte Wahl triffst und erst danach mit Deiner Selbstbehandlung zu beginnen, gilt davon unabhängig.

Viele Grüße, Bild
Flo

Nachtrag: Wenn ein "roter Faden" gewünscht wird, an dem entlang man sich (chronologisch sortiert und in gewisser Weise auch "sinnhaft miteinander zusammenhängend" über verschiedende Threads hinweg) "in die 'unergründlichen Tiefen' des Forums hinein" entlangbewegen kann, ohne sich dabei in der schieren Menge der Texte zu "verlieren", ist es möglich, gezielt den Texten einzelner Forumsmitglieder zu folgen. – Dazu klicke man auf den Namen des jeweiligen Forumsmitglieds und dann auf den Link "Beiträge des Benutzers suchen". Dann erhält man all dessen Forumsbeiträge chronologisch sortiert aufgelistet. Auf der linken Seite der Auflistung findet sich zu jedem Eintrag auch der jeweilige Thread-Name, in dem der Beitrag geschrieben wurde.
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

720

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 


Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste