Neue Brillen

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Neue Brillen

Beitragvon sven » 17.06.2008 08:52

Ich war gestern bei Bekannten, die ich laenger nicht gesehen habe, das Fufssballspiel schauen.

Ich habe mitbekommen, das einige von denen sich offensichtlich Brillen zugelegt haben.

Erstaunlicherweise machen sie sich darueber ueberhaupt keine Gedanken obwohl sie Ende 20 Anfang 30 sind und das nach der genetischen Augapfeltheorie ja gar nicht sein kann.

Ich muss sagen ich war schon sehr verwundert.

Schoene Gruesse

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1396
Registriert: 27.01.2007 18:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Neue Brillen

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon peddy » 18.06.2008 21:22

Tja, ist gibt so viele wundersame dinge auf der Welt. Warum sind viele Menschen so gedankenlos. Ich nehme mich davon nicht aus. Wann man lange genug sucht würde man sicher auch bei mir was finden.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1190
Registriert: 30.01.2007 09:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon benita » 19.06.2008 08:26

Guten Morgen!

Wir hatten gestern dieses Thema auch im Spanischkurs. 8 Beteiligte, 6 Brillenträger. Angefangen hat es damit, daß unsere Lehrerin erzählte, Ihre Dioptrienzahl hätte sich nach 10 Jahren Stillstand erhöht und sie wolle jetzt etwas dagegen unternehmen. Sie habe sich eine DVD bestellt und wollte jetzt anfangen zu "trainieren".
Eine andere Teilnehmerin hat erzählt sie sei beim Augenarzt gewesen, er hätte ihr ein Brillenrezept über -1,5 Diop. ausgestellt und ihr gleich zusätzlich eine Lesebrille angeraten, weil in Ihrem Alter (ca. 45) eh bald die Altersweitsichtigkeit eintritt. Sie hat bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Probleme beim Lesen!! Aber glücklicherweise kam sie an einen guten Optiker, dieser überprüfte die Werte nochmal und sie bekam eine Brille mit -0,5 Diop. zum Autofahren.
Ich habe nur vergessen zu fragen, ob das die Werte waren die er ermittelte oder ob er gleich abgeschwächt hatte. Aber allein daß er nicht die -1,5 herstellte, begeisterte mich schon. Das war übrigens ein Optiker aus einem 500 Seelen-Dorf!
Meine Lehrerin hatte kein solches Glückl. Sie war bei Apollo-Optik und dort bekam sie die üblichen Aussagen. Er meinte den Zahn, daß man an der Stärke etwas positiv ändern kann, kann er ihr gleich ziehn. Schließlich benötige 70% der Bevölkerung eine Sehhilfe, das sei nichts besonderes.

Eine andere Dame müht sich schon seit längerem mit Altersweitsichtigkeit ab und war sehr interessiert, aber ich habe sie nur auf diverse Bücher verwiesen; mit Weitsichtigkeit kenn ich mich nicht aus und habe deshalb auch keine Erfahrungen.

Aber alles in allem habe ich festgestellt, daß Leute die sich weiterbilden (und sich z.B. abends mit dem Lernen einer fremden Sprache rumquälen) weitaus aufgeschlossener Augentraining gegenüberstehen, als solche die in Ihrer Welt festsitzen und nicht über den Tellerrand sehen wollen. Wie das wiedermal paßt...

Sonnige Grüße

Kerstin
benita
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.01.2008 13:37
Wohnort: bei München

Beitragvon Keakea » 19.06.2008 09:02

Hallo zusammen!

Aber alles in allem habe ich festgestellt, daß Leute die sich weiterbilden (und sich z.B. abends mit dem Lernen einer fremden Sprache rumquälen) weitaus aufgeschlossener Augentraining gegenüberstehen, als solche die in Ihrer Welt festsitzen und nicht über den Tellerrand sehen wollen. Wie das wiedermal paßt...


das kann ich nur bestätigen. Ich habe mich auch immer davor gehütet, leuten von meinem augentraining zu erzählen. Aber als ich zwei Maturandinnen, langjährige träger von kontaktlinsen und brille, bei denen diese Aufgeschlossenheit vorhanden war, von meinem Augentraining erzählt habe und dies durch das lesen von autonummern, die mit -4.25 nicht zu lesen sind, noch vorführen konnte, wusste ich, dass ich gerade mein "geheimnis" mit stolz und freude weitergegeben habe. und es fand grossen anklang, denn bei beiden war diese unzufriedenheit, wie ich sie selbst hatte mit kontaktlinsen zu spüren. aber vermutlich fehlt vielen der wille, seine lebensumstände und verhalten so zu verändern, dass es die augen heilt.
Benutzeravatar
Keakea
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 84
Registriert: 23.01.2008 13:42
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Nicole » 19.06.2008 16:20

Keakea hat geschrieben:aber vermutlich fehlt vielen der wille, seine lebensumstände und verhalten so zu verändern, dass es die augen heilt.


Ich denke, viele WISSEN es einfach nicht, DASS es geht.
Schließlich erzählen Augenärzte und Optiker ja (fast) immer, dass es NORMAL ist, dass sich Augen verschlechtern.

:?

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2815
Registriert: 23.11.2006 18:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Dio » 29.06.2008 13:39

und Sie wollen es nicht wissen! Ich versteh das auch nicht. 2 Freunden von mir habe ich es gesagt, aber die scheinen irgendwie "zufrieden" mit Ihrer "Krücke" zu sein. Ich sag da auch nix mehr. Ich kann das absolut nicht nachvollziehen. Und viele sind so drauf!
Ich denke bei den hier angemeldeten Leuten im Forum, spiegelt sich tatsächlich eine "weltoffenere Sichtweise" wieder.

Brille ist für mich wie ein "Gips", den man ständig trägt. Ich habe übrigens eine neue (weiß nicht ob es jetzt so neu ist) Erkenntnis gewonnen.

Ich mache gleich ein neues Thema auf.

Liebe Grüße Dennis
Benutzeravatar
Dio
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 119
Registriert: 23.07.2007 11:57
Wohnort: Rhein-Neckar-Delta

Beitragvon Nicole » 24.07.2008 18:33

benita hat geschrieben:Meine Lehrerin hatte kein solches Glückl. Sie war bei Apollo-Optik und dort bekam sie die üblichen Aussagen. Er meinte den Zahn, daß man an der Stärke etwas positiv ändern kann, kann er ihr gleich ziehn. Schließlich benötige 70% der Bevölkerung eine Sehhilfe, das sei nichts besonderes.


Dazu fand ich gerade ein Zitat:

Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon
hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen
völlig neu ist.


Alfred Polgar

:wink:
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2815
Registriert: 23.11.2006 18:50
Wohnort: bei Hamburg


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast