Norbekov-System

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Beitragvon Elke » 01.02.2010 20:43

Halo Christian,

<naja Norbekov hat schon Recht, wenn er sagt, dass schon niemand dich <heilen kann, sondern nur DU dich selbst. Das stimmt vollkommen.
Ist das denn eas Neues ? Kein Arzt kann dich heilen , er versucht nur dein
Selbstheilubngssystem anzuschubsen.

<Was hat man schon zu verlieren, wenn man sich über etwas freut? ^^
<Nur wenn die Freude da ist, gelingt auch eine Heilung!
Ich glaube nicht , dass man nur dur 2 Minuten Lächeln , sich heilen kann .
Deswegen ist diese Übung aus meiner Sicht blödsinnig.
Nur wenn du die meiste Zeit am Tag lächelst und dich über irgenwas freust , das wirkt dann .

<PS: die ganzen Ärzte sind es, die uns krank machen (!) Das stimmt <wirklich!

Das ist wiederum so eine radikale Aussage. Die meisten Ärzte tun das Beste und wenn die Ursache im körperlichen Bereich liegt und sichtbar ist ( man kann es sehen mit Geräten oder durch Blutanalyse )
dann können sie auch helfen . Meistens. Das haben sie gelernt . Wenn das Problem aber nicht sichtbar ist , dann ist das Problem für sie nicht lösbar.
Sie haben das aber nicht gelernt. Und da braucht man nicht die Schuld bei den Ärzten zu suchen , sondern bei dem ganzen schulmedizinischen
System. Die Schulmedizin darf den Menschen nicht nur als Körper betrachten sonder als eeinen Einheit , die aus Geist , Seele und Körper besteht.
Wobei der Körper nur die dritte Geige spielt.

<Wer mir diese Frage zu 100% beanworten kann, ist wirklich ein Genie:
<habt ihr schon mal ein Tier mit Brille gesehen? *lach*
<ich noch nicht ^^
Wenn du einen Hund hast , dann setze ihm doch deine Brille auf.


<wer mir das Gegenteil beweist, der ist ein Narr (weil es keine Tiere mit <Brille gibt^^)
S.oben . Und wer ist hier der Narr ??? :-)

LG, Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Mrs.Robinson » 11.07.2011 10:52

c_c hat geschrieben:Wer mir diese Frage zu 100% beanworten kann, ist wirklich ein Genie:
habt ihr schon mal ein Tier mit Brille gesehen? *lach*
ich noch nicht ^^
wer mir das Gegenteil beweist, der ist ein Narr (weil es keine Tiere mit Brille gibt^^)

lg Christian


Das ist nicht ganz richtig. Es gibt Tiere, die fehlsichtig sind, z.B. kurzsichtige Hunde, weil sie zu lange in zu engen Räumen gehalten wurden. Nur bekommen diese eben keine Korrektur!
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 13:38

Beitragvon süsserZahn » 11.07.2011 10:59

Mrs.Robinson hat geschrieben:
c_c hat geschrieben:Wer mir diese Frage zu 100% beanworten kann, ist wirklich ein Genie:
habt ihr schon mal ein Tier mit Brille gesehen? *lach*
ich noch nicht ^^
wer mir das Gegenteil beweist, der ist ein Narr (weil es keine Tiere mit Brille gibt^^)

lg Christian


Das ist nicht ganz richtig. Es gibt Tiere, die fehlsichtig sind, z.B. kurzsichtige Hunde, weil sie zu lange in zu engen Räumen gehalten wurden. Nur bekommen diese eben keine Korrektur!


Ohne jetzt den ganzen Thread gelesen zu haben, aber da beisst sich die Katze in den Schwanz:
Eben: Es gibt in der Natur keine Brille. Die ist so nicht vorgesehen. Der kurzsichtige (oder auch blinde) Hund wird sich auf andere Sinne verlassen
und die mangelnde Sehfähigkeit somit ausgleichen.

Kein Tierarzt käme auf die Idee eine Sehhilfe zu verordnen.
Die Frage wäre jetzt: ist ein so kurzsichtig gewordener Hund nach 1-2 Jahren normaler, artgerechter Haltung immer noch Kurzsichtig?

Andersrum beweist das: Kurzsichtigkeit kann "antrainiert" werden. Somit auch logischerweise anders herum wieder wegtrainiert werden.
süsserZahn
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2011 15:31

Beitragvon Mrs.Robinson » 11.07.2011 11:26

süsserZahn hat geschrieben:Ohne jetzt den ganzen Thread gelesen zu haben, aber da beisst sich die Katze in den Schwanz:
Eben: Es gibt in der Natur keine Brille. Die ist so nicht vorgesehen. Der kurzsichtige (oder auch blinde) Hund wird sich auf andere Sinne verlassen
und die mangelnde Sehfähigkeit somit ausgleichen.

Kein Tierarzt käme auf die Idee eine Sehhilfe zu verordnen.
Die Frage wäre jetzt: ist ein so kurzsichtig gewordener Hund nach 1-2 Jahren normaler, artgerechter Haltung immer noch Kurzsichtig?

Andersrum beweist das: Kurzsichtigkeit kann "antrainiert" werden. Somit auch logischerweise anders herum wieder wegtrainiert werden.


Ich denke es macht keinen Unterschied, denn Menschen sind nichts anderes als Tiere; nur sind sie intelligenter.
Allein das schon reicht aus um sich zu schädigen, in jeglicher Hinsicht. Dazu kommt noch der falsche Umgang, wie eben das Tragen von Sehhilfen o.Ä.
Wir wissen alle, dass Fehlsichtigkeiten durch falschen Umgang entstehen können, deshalb ist es logisch anzunehmen, dass ein richtiger Umgang diese mindert oder sogar beseitigt.
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 13:38

Beitragvon süsserZahn » 11.07.2011 14:55

genau so seh ich das auch.
süsserZahn
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2011 15:31

Re: Norbekov-System

Beitragvon Annetta » 23.08.2018 15:00

Hallo! Wollten Sie mehr Infos über die Norbekov Methode erfahren und am kostenlosen Seminaren teilnehmen. Besuchen Sie diese Seite: https://norbekovsystem.com/de/
Annetta
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.08.2018 14:24

Vorherige

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron