Norbekov... Wer hatte Erfolg?

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Beitragvon Carsten Bruns » 28.08.2012 15:33

Elke hat geschrieben:Ich bin gerade dabei mit MET Konflikte /negative Gefühle aufzulösen.

Weiß aber nicht ob das was bringt.


Hallo Elke, ist jetzt auch schon eine Weile her. Mich interessiert, ob du mit dem MET Erfolg hattest? Ich bin gerade dabei das Gleich auszuprobieren, mit MET die Konflikte lösen. Hab mittlerweile meine ersten Erfolge und kann 0,25 & 0,5 Dioptrien besser sehen. Also immer her mit Erfolgsgeschichten, um nochmehr Motivation zu bekommen :D
Benutzeravatar
Carsten Bruns
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.08.2012 15:21

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Übung nach Norbekov

Beitragvon Diana2408 » 29.11.2012 11:56

Ich weiß, dass mein Bruder auch nach Norbekov Methode gegangen ist und monatelang die Übungen gemacht hat. Und das hat auch gewirkt, hat er gemeint. Ich glaube, von 6 Dioptrien hat er auf fast 4 geschafft... aber dann hat er mit den Übungen aufgehört und auch viel mit dem PC arbeiten müssen (er ist Programmierer) und dann gings wieder bergab. Er hat keine Lust mehr aufs Brille- oder Kontaktlinsen tragen gehabt und hat sich für die Augen OP entschieden. Und das hat er auch gemacht und jetzt hat er ein Problem weniger. Und ich finde, es ist doch die beste Entscheidung, vor allem heutzutage bestehen es kaum Risiken, was solche OPs angeht. Einmal investieren und Brille oder Kontaktlinsen für immer vergessen... oder nicht? Mein Bruder hat sich in diesem Center *Link entfernt* operieren lassen und soweit ich weiß, die Klinik kann man weiterempfehlen. ALso, für diejenigen, die sich doch dafür entscheiden sollen.

edit Nicole:
Link entfernt

@ Diana
Ich möchte von dir jetzt nichts mehr über Laser-OPs in disem Forum lesen.
Diana2408
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.11.2012 13:08

Beitragvon Aniram » 29.11.2012 12:28

Also, wenn ich Dch richtig verstehe, bist Du gar nicht selbst betroffen - weder von Fehlsichtigkeit, noch hast Du Dich je mit Augentraining in irgend einer Form selbst befasst.
Du weisst nur vom 'Hören-Sagen', dass es bei jemanden nicht so geklappt hat wie er es sich vorstellte und der angeblich nach seiner Op zufriedener ist.
Und jetzt machst Du ausgerechnet in einem Augentrainingsforum so penetrant Werbung dafür (in mindestens 4 Posts preist Du die Vorzüge einer Lasik-Op an, wie ich gesehen habe)?
Was versprichst Du Dir davon?
Kriegst Du von irgend woher dafür eine Provision?
Oder willst Du als 'Forumstroll' Aufmerksamkeit erregen?

Glaube mir, die Leute, die sich für diesen - wesentlich aufwendigeren - Weg hier entscheiden und lange genug durchhalten, sind nicht so blauäugig, dass sie sich nicht auch über Alternativen und deren postive und negative Seiten informiert hätten; sie sind nicht darauf angewiesen, eine weitere 'Hören-Sagen-Auskunft' aus 2. Hand von einem weiteren Schlaumeier zu hören, davon gibts schon reichlich genug...

Und wenn wir hier trotzdem weitermachen, dann deshalb, weil wir hier positive Erfahrungen gemacht haben.
Und - zumindest für mich - kommt ein Weg zurück zu Brille oder Kontaktlinsen nicht mehr in Frage.
Ich habe auch die negativen Seiten von 'schulmedizinisch korrigierter Fehlsichtigkeit' kennengelernt in Form einer Netzhautablosung die bekanntlich statistisch am häufigsten zwischen -5 und -7 Dioptrien auftritt - Dein Bruder ist also genau in der Risikogruppe; und davor schützt auch keine Lasik-Op, im Gegenteil. Die übermässige Sehanstrengung, die zur Kurzsichtigkeit geführt hat, wird dadurch erst recht dauerhaft fixiert.
Dagegen hilft eben nur Augentraining.
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Re: Übung nach Norbekov

Beitragvon Mrs.Robinson » 29.11.2012 14:48

Diana2408 hat geschrieben:Ich weiß, dass mein Bruder auch nach Norbekov Methode gegangen ist und monatelang die Übungen gemacht hat. Und das hat auch gewirkt, hat er gemeint. Ich glaube, von 6 Dioptrien hat er auf fast 4 geschafft... aber dann hat er mit den Übungen aufgehört und auch viel mit dem PC arbeiten müssen (er ist Programmierer) und dann gings wieder bergab. Er hat keine Lust mehr aufs Brille- oder Kontaktlinsen tragen gehabt und hat sich für die Augen OP entschieden. Und das hat er auch gemacht und jetzt hat er ein Problem weniger. Und ich finde, es ist doch die beste Entscheidung, vor allem heutzutage bestehen es kaum Risiken, was solche OPs angeht. Einmal investieren und Brille oder Kontaktlinsen für immer vergessen... oder nicht? Mein Bruder hat sich in diesem Center *link entfernt* operieren lassen und soweit ich weiß, die Klinik kann man weiterempfehlen. ALso, für diejenigen, die sich doch dafür entscheiden sollen.


Also du kannst echt nerven mit deiner Werbung!

Kann jemand den Fake-User löschen, bitte?

:nö:
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 13:38

338 (a)

Beitragvon Flo » 29.11.2012 15:45

Hallo! Bild

Für mein Empfinden schildert Diana nur (mehr oder weniger arglos) die positiven Erfahrungen, die ihr Bruder mit einer Laser-Operation an seiner Hornhaut gemacht hat. (Er hat sich ja seine momentane Brillenstärke sozusagen "in die Hornhaut brennen" lassen.) Er hat also eine permanente Verschiebung seiner Akkomodationsbandbreite vornehmen lassen mit all den Konsequenzen, die das hat, seien es gute oder schlechte. Das ist eine persönliche Entscheidung aufgrund seines persönlichen Wissenshintergrundes bezüglich seiner Fehlsichtigkeit und aufgrund dessen, was er über solche Operationen im speziellen im Vorherein in Erfahrung bringen konnte.

Alledings stimmt es natürlich, was in der Kritik von Mrs. Robinson und Marina deutlich geworden ist: Dieses Forum dient der Vermittlung von Wissen, mit dem man ohne Operation zu seiner vollen natürlichen Akkomodation (und noch darüber hinausgehenden positiven Effekten des gesunden Sehens) zurückfinden kann. Daher ist es tatsächlich schon reichlich "daneben", gerade an dieser Stelle Links zu Augenkliniken einzustellen, die Laser-Operationen anbieten...

Ich bitte Dich daher, Diana, es damit trotz aller verständlicher Begeisterung für das Thema auch gut sein zu lassen. Ich denke, die "Message" (nämlich, dass eine permanente gezielte Veränderung der Hornhautoberflächenkrümmung zu dauerhaft angenehmem (und gegenüber dem Tragen von Brillen oder Kontaktlinsen auch deutlich bequemerem) Sehen führen kann) ist vernommen worden. Aber wie Marina schon sagte, wir beschäftigen uns hier mit einem anderen – vielleicht noch eleganterem – Weg zur (Wieder-)Erlangung wirklich vollscharfer Augen, "Adleraugen" sozusagen. ;) Daher versuche bitte, "on-topic" zu bleiben, falls Dir das Thema zusagt, und Du dazu etwas beitragen möchtest.

Gruß, Bild
Flo
Zuletzt geändert von Flo am 29.11.2012 17:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Beitragvon Aniram » 29.11.2012 16:59

Hallo Flo
Wenn man wirklich schlecht sieht, würde hier nur eine OP helfen, sorry.

Das klingt für mich nicht nach "argloser" Begeisterung, sondern nach der festen Überzeugung, dass Augentraining sowieso unsinnig ist.
Daher frage ich mich, was sie eigentlich mit ihren Posts bezweckt.
Zumal sie auch in keiner Weise auf Antwortposts reagiert.
(ich habe mich übrigens geirrt, sie spricht 'nur' an 3 Stellen von Lasik Ops, an der 4.Erwähnung war ich selbst schuld, weil ich sie zitiert habe)

Es gibt natürlich jede Menge Beispiele für erfolgreich verlaufene Ops (ebenso wie zufriedene Brillen- und Kontaktlinsenträger).
Da es aber auch schiefgegangene Ops gibt (ich habe den link zu einem erschreckenden Fall eingestellt, der mir aus dem Netzhaut-Selbsthilfe-Forum bekannt ist) und man als Betroffener nichts davon hat, dass es in so und so vielen anderen Fällen gut gegangen ist und nun ausgerechnet...das ist halt nun mal persönliches Pech...

Ausserdem hat man damit noch lange nicht das Thema 'Brille' ein für alle Mal erledigt; irgendwann werden dann die Arme zu kurz und man kann nicht mal eben die Brille abnehmen, um etwas lesen zu können, denn die ist ja nun ein für alle Mal in die Hornhaut eingebrannt.
Früher dachte ich immer Altersweitsichtigkeit ist ja nicht so schlimm....jetzt erlebe ich es bei meinem Mann - und ich möchte nicht mit ihm tauschen!
Gruss
Marina
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Re: Übung nach Norbekov

Beitragvon Nicole » 29.11.2012 18:05

Mrs.Robinson hat geschrieben:Kann jemand den Fake-User löschen, bitte?


Ich habe den Link entfernt und werde Diana und ihre Beiträge löschen, wenn ich hier von ihr noch einmal etwas über Laser-OPs lese.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Elke » 05.01.2013 00:24

Hallo Carsten,

nein , ich habe keine Erfolge mit MET verzeichnen können. Aber nicht , weil ich die Konflikte nicht lösen konnte, sondern , weil ich die Konflikte , die meiner Fehlsichtigkeit zugrunde liegen, nicht identifizieren konnte...
Das ist das größte Problem , an der ganzen Sache-die Konflikte zu finden...

LG, Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

Re:

Beitragvon lukita » 25.06.2014 08:31

454 hat geschrieben:Vieles bewegt sich in grooßen Schritten - und meine Sehschärfe nimmt täglich zu (= das nervige Doppeltsehen mit jedem Auge ab.) Bis Weihnachten wollte ich das ja erledigt haben - und so wie es heute aussieht, wird das auch was.


Hallo Jürgen, wie ist denn der aktuelle Stand der Dinge? Konntest Du in den vergangenen vier Jahren seit Deinem letzten Beitrag weitere Fortschritte erzielen?
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 457
Registriert: 05.05.2013 23:38
Wohnort: Rheinland

Re:

Beitragvon Rolf80 » 14.02.2015 22:16

Elke hat geschrieben:Hallo Thessy ,

ich kenne viele Menschen die Norbekov 10-tägige Seminare besucht haben und KEINE Erfolge erzielt haben.


LG, Elke

Hallo Elke, schreibt er nicht, dass alles seine Teilnehmer in einer Woche eine Dioptrie weniger
haben?? Ich finde alleine dieser Satz, eine Dioptrie in einer Woche weniger ist eine Provokation
und ich würde gerne mal jemanden sehen, der vor dem Seminar und nach dem Seminar bei einem Augenarzt/Optiker seine Sehstärke gemessen bekommen hat.
Rolf80
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 71
Registriert: 20.01.2015 22:16

Vorherige

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast