Norbekovs Eselsweisheit

Hier können interessante Bücher vorgestellt werden.

Beitragvon Alexandra » 11.03.2008 21:27

Ja, das ist wirlich boah!!! :D
Denn ich sitze nun auch das erst Mal ohne Brille vor dem PC, was ich bis jetzt noch nie geschafft habe.

Wie läuft`s bei dir? Bist du deine Brille schon los?

Ich finde es sooooo grossartig, dass man ohne Anstrengung und Verspannen "nur" mit Stimmungheben soviel erreicht. (Und narülich noch die paar Augenübungen)

Mein Traum ist es ohne Brille zu arbeiten(PC Arbeit). Denn wenn ich dass kann, dann brauche ich die Brille für nichts mehr!!!
Ich denke so unter -1,50 wird das sein. (Gestartet bin ich mit mehr als -4 und wo ich jetzt bin weiss ich nicht genau).

Liebe Grüsse
Alexandra
Alexandra
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: 04.04.2007 11:08
Wohnort: Schweiz

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon sven » 11.03.2008 21:52

Ich hab mit knapp -8 angefangen am PC ohne Brille zu arbeiten, bin jetzt bei ca -5.
Kein Norbekov bei mir.

LG

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1415
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Gisander » 12.03.2008 05:48

Alexandra hat geschrieben:Wie läuft`s bei dir? Bist du deine Brille schon los?


Seit gut 7 Monaten trage ich keine Brille mehr. Hatte damals R-3.25/L-2.5 und bin nun schon seit längerer Zeit bei etwa -1 auf beiden Augen. Sollte mir nochmals einen Ruck geben, um die verbleibende Dioptrie jetzt auch noch loszuwerden. Aber was macht man dann? :wink:

Liebe Grüsse
Gisander
Benutzeravatar
Gisander
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 25.08.2007 13:19
Wohnort: Schweiz

Beitragvon schwaderer » 12.03.2008 09:19

liebe foris,

da ich hier schon De Angelis losgeworden bin, möchte ich auch gerne
norbekov anbieten ..... wirklich amüsantes buch - wirklich wie neu - nicht mal
ne lesefalte am rücken .... nur 8.50 € incl. porto !
also sollte jmd interesse haben ......
(diesen bloedsinn mit muskelkorsett jedoch auf eigene gefahr ... )
schwaderer
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 143
Registriert: 21.10.2007 15:42
Wohnort: Berlin

Beitragvon Gisander » 12.03.2008 09:56

Hallo Uli,

schwaderer hat geschrieben:(diesen bloedsinn mit muskelkorsett jedoch auf eigene gefahr ... )


Magst du noch ein Argument nachschieben, wieso deiner Meinung nach das Muskelkorsett ein Blödsinn ist und wo die Gefahr liegt?

Gruss
Gisander
Benutzeravatar
Gisander
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 25.08.2007 13:19
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Alexandra » 12.03.2008 11:02

Hallo Sven

Hut ab, dass du mit -5 ohne Brille vor dem PC sein kannst.
Bei der Arbeit ist mir das noch nicht möglich, da ich ja nicht mit einer riesen Schrift ganz nah vor dem PC sitzten kann. Wäre schon sehr toll ohne Brille zu arbeiten, da ich merke wie stressig es für die Augen ist, sich immer wieder an die Brille anzupassen.

Hallo Gisander

Du hast wirklcih viel geschafft! Die -1 wären doch ein Klacks :wink:
Vielleicht kannst du den Platz, den die Augen und ihr Training eingenommen haben mit was anderem füllen. Vielleicht mit Arbeiten am Traumkörper oder Beruflicheveränderung.
Ich merke auch bei mir, dass die Augen eine wichtige Rolle beim Vermeiden spielen. Das und das kann und will ich nicht machen, wenn ich eine Brille trage. Doch das sind faule Ausreden. Ich gebe auch gerne die Verantwortung ab in dem ich sage, das kann ich nicht erkennen.

Ich habe bei mir sogar schon beobachtet, dass ich einen Moment alles super scharf sehe und ich denke sogleich: Nein, so scharf kannst und darfst du das doch gar nicht sehen. Und dann verschwimmt die Sicht
wieder :shock: Halloooooo!!!! Das denken spielt eine wichtige Rolle!

Liebe Grüsse
Alexandra
Alexandra
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: 04.04.2007 11:08
Wohnort: Schweiz

Beitragvon lina22 » 12.03.2008 11:26

Alexandra hat geschrieben:
Ich habe bei mir sogar schon beobachtet, dass ich einen Moment alles super scharf sehe und ich denke sogleich: Nein, so scharf kannst und darfst du das doch gar nicht sehen. Und dann verschwimmt die Sicht
wieder :shock: Halloooooo!!!! Das denken spielt eine wichtige Rolle!

Liebe Grüsse
Alexandra


hallo alexandra!

ganau über das selbe habe ich vor einer weile auch nachdacht! vor ein paar wochen hatte ich sehr oft klare, richtig scharfe momente.. und meine reaktion war genau die selbe. in dem moment dachte ich mir immer:" ne! das kann nicht sein! das ist nicht möglich!!" immer und immer wieder kamen diese gedanken, bis ich es selber mitgekriegt habe und verstand, dass es vollkommen falsch war so auf die verbesserung zu reagieren!
weil nämlich genau in dem moment, in dem meine eigenen augen mir zeigen, wie gut sie noch sehen können, ich sie selber unterschätze und "fertig mache", weil ich ihnen nicht glaube. und auf diese negativen sätze wie: das kann doch nicht wahr sein!" reagiert natürlich das unterbewusstsein und letzendes die augen selbst, in dem sie wieder die sicht einstellen, die ich von ihnen erwarte und ihnen zutraue, nämlich das verschwommene, fleckige, detaillose! seit dem versuche ich bewusst anders auf die klare sicht zu reagieren, in dem ich meine augen oder mich lobe. was schwieriger ist, als man denkt :wink:

lg
lina22
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 30.12.2007 21:38

Beitragvon Gisander » 12.03.2008 11:39

Hi Alexandra,

Alexandra hat geschrieben:Vielleicht kannst du den Platz, den die Augen und ihr Training eingenommen haben mit was anderem füllen.


Mir wird was einfallen. Ich mache Buntpapiere!

Alexandra hat geschrieben:Nein, so scharf kannst und darfst du das doch gar nicht sehen.


Das ist ein Punkt, den ich gut nachvollziehen kann. Mir scheint es auch manchmal, es sei "indiskret", die Dinge so scharf anzusehen. Merkwürdige Sache. Die Wurzel davon ist mir noch nicht klar. Will ich womöglich nicht, dass mich die Leute so scharf ansehen? Ich spüre diese Hemmung übrigens auch beim Betrachten von Blumen oder sogar Steinen. Ich billige ihnen eine gewisse Privatsphäre zu. Mal drüber nachdenken.

Liebe Grüsse
Gisander
Benutzeravatar
Gisander
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 138
Registriert: 25.08.2007 13:19
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Keakea » 12.03.2008 11:51

Das ist ein Punkt, den ich gut nachvollziehen kann. Mir scheint es auch manchmal, es sei "indiskret", die Dinge so scharf anzusehen. Merkwürdige Sache. Die Wurzel davon ist mir noch nicht klar. Will ich womöglich nicht, dass mich die Leute so scharf ansehen? Ich spüre diese Hemmung übrigens auch beim Betrachten von Blumen oder sogar Steinen. Ich billige ihnen eine gewisse Privatsphäre zu. Mal drüber nachdenken.


Sehr interessant! Mir ergeht es genauso. Aber man betrügt sich doch selber oder? Weil die meisten die einem entgegen kommen, also zu 99%, werden Brille, Kontaktlinsen tragen oder einfach scharf sehen. Der Schutzmechanismus ist also nur in der Psyche vorhanden, ist aber eigentlich ein Betrug an sich selbst. Dies versuche ich mir so oft wie möglich vor Augen zu führen um davon los zu kommen.
Benutzeravatar
Keakea
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 84
Registriert: 23.01.2008 12:42
Wohnort: Schweiz

Beitragvon lina22 » 12.03.2008 12:08

Keakea hat geschrieben:Sehr interessant! Mir ergeht es genauso. Aber man betrügt sich doch selber oder? Weil die meisten die einem entgegen kommen, also zu 99%, werden Brille, Kontaktlinsen tragen oder einfach scharf sehen. Der Schutzmechanismus ist also nur in der Psyche vorhanden, ist aber eigentlich ein Betrug an sich selbst. Dies versuche ich mir so oft wie möglich vor Augen zu führen um davon los zu kommen.


auch ich habe solche erfahrungen gemacht. zb ist es mir aufgefallen, dass ich mich ohne korrektur in einer menschenmenge (wie warteraum beim arzt oder im bus) vollkommen unbeobachtet fühle! eigentlich ist das doch totaler schwachsinn! und selbst wenn ich mir dann klar mache, dass mich ALLE sehen, habe ich trotzdem das gefühl.. irgendwie unsichtbar zu sein oder als nicht ein teil von dieser welt. aber dieser betrug hat auch seinen ursprung in der kindheit. jedes kind denkt bis zu einem gewissen alter, dass beim verschließnen der augen mit den händen, es von den anderen nicht geshen wird!! irgendwann kann es logischer weise verstehen, dass es quatsch ist. merkwürdig ist aber nur, dass im prinzip der selbe effekt bei erwachsenen kurzsichtigen wieder auftritt! nur halt nicht mit dem verdecken der augen, sondern mit dem nicht aufsetzen der brille!

lg
lina
lina22
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 30.12.2007 21:38

Beitragvon sven » 12.03.2008 12:51

Ich hab das Gefuehl, wenn ich die Dinge direkt ansehe ist es als ob ich alles mit meinen Augen anfasse.

Das fuehlt sich vor allem bei Personen fuer mich indisket an.
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1415
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Keakea » 12.03.2008 13:29

auch ich habe solche erfahrungen gemacht. zb ist es mir aufgefallen, dass ich mich ohne korrektur in einer menschenmenge (wie warteraum beim arzt oder im bus) vollkommen unbeobachtet fühle! eigentlich ist das doch totaler schwachsinn! und selbst wenn ich mir dann klar mache, dass mich ALLE sehen, habe ich trotzdem das gefühl.. irgendwie unsichtbar zu sein oder als nicht ein teil von dieser welt. aber dieser betrug hat auch seinen ursprung in der kindheit. jedes kind denkt bis zu einem gewissen alter, dass beim verschließnen der augen mit den händen, es von den anderen nicht geshen wird!! irgendwann kann es logischer weise verstehen, dass es quatsch ist. merkwürdig ist aber nur, dass im prinzip der selbe effekt bei erwachsenen kurzsichtigen wieder auftritt! nur halt nicht mit dem verdecken der augen, sondern mit dem nicht aufsetzen der brille!


Das hätte auch von mir sein können :) Das mit den Kindern hab ich auch mal so gelesen: Wenn ich etwas nicht sehen kann, heisst das, es kann mich auch nicht sehen.
Interessant, dass kurzsichtige ähnlich denke oder sogar völlig gleich denken.

@sven, ist das vielleicht wegen dem starren? also in irgend einem buch habe ich gelesen, dass normalsichtige sich in einer unterhaltung mit kurzsichtigen unwohl fühlen können, da sie angestarrt werden. was davon kommt, dass kurzsichtige, ins gesicht oder die augen starren und keine blickstafeten ausführen. hm
:?
Benutzeravatar
Keakea
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 84
Registriert: 23.01.2008 12:42
Wohnort: Schweiz

Beitragvon sven » 12.03.2008 13:39

Keakea hat geschrieben:...
@sven, ist das vielleicht wegen dem starren? also in irgend einem buch habe ich gelesen, dass normalsichtige sich in einer unterhaltung mit kurzsichtigen unwohl fühlen können, da sie angestarrt werden. was davon kommt, dass kurzsichtige, ins gesicht oder die augen starren und keine blickstafeten ausführen. hm
:?


Nein,

beim Starren sehe ich ja schlechter und fuehl mich wohl. Beim ncht Starren sehe ich ja besser und es fuehlt sich so an als ob ich alles angrabbel und die Augen bewegen sich die ganze Zeit.

Schoene Gruesse

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1415
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Alexandra » 13.03.2008 15:44

Hallo miteinander

Sven, du hast mich angespornt, denn nun probiere ich auch bei der Arbeit ab und zu ohne Brille zu arbeiten.

Lina, ich bin mich jetzt auch bewusst am Loben und feire meine Verbesserungen. Ist Gewohnheitssache. Doch mit Fleiss und etwas übung kann man sich alles antrainieren. Jeden Tag wirds besser, wie auch meine Sicht :D

Ja, dass geht mir auch so, dass das schlecht sehen auch wie ein Schutz vor den anderen Menschen ist. Man kann sich dahinter gut Verstecken. Ich sehe nicht alles und die andern mich auch nicht so... Oder? :wink: Darum bin ich nicht nur meine Augen am trainieren, sondern auch mein Selbstbewusstsein, denn bald werde ich ja alles sehen und ich tauche aus der Versenkung auf. Tarnkappe ade!!! :wink:

Gisander, dass ist ja super, dass du schon ein Hobby anstelle des Augentrainings gefunden hast. Ist sicher kreativer, als an seinen Augen rumzudoktern.

Auch ich muss nach dem Projekt "gut Sehen" andere wichtige Schritte in meinem Leben unternehmen. Die werden sich dann, wenn es soweit ist schon zeigen...

Liebe Grüsse
Alexandra
Alexandra
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: 04.04.2007 11:08
Wohnort: Schweiz

Beitragvon lina22 » 13.03.2008 16:21

Alexandra hat geschrieben: Darum bin ich nicht nur meine Augen am trainieren, sondern auch mein Selbstbewusstsein, denn bald werde ich ja alles sehen und ich tauche aus der Versenkung auf. Tarnkappe ade!!! :wink:

Liebe Grüsse
Alexandra


du bist auf dem ganz richtigen weg! ich freue mich für dich :lol: :lol:
viel erfolg und besserung

liebe grüße
lina
lina22
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 30.12.2007 21:38

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

VorherigeNächste

Zurück zu Bücher

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron