Optische Biometrie mit IOL Master

Alternative Methoden, Naturheilkundliches, usw.

Optische Biometrie mit IOL Master

Beitragvon lukita » 02.07.2014 22:11

Üblicherweise kommt der IOL Master vor einer OP bei Grauem Star (Katarakt) zum Einsatz.
Dabei werden die Augapfellänge, der Hornhautradius und die Vorderkammertiefe erfasst.
Kostenpunkt ca. 65 Euro.

Ich überlege gerade, ob ich mir die Augen auf diese Weise mal vermessen lasse.
Wer hat eine solche Messung schon hinter sich?
Welche Augapfellängen wurden gemessen?
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 453
Registriert: 06.05.2013 00:38
Wohnort: Rheinland

Optische Biometrie mit IOL Master

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Optische Biometrie mit IOL Master

Beitragvon lukita » 18.09.2014 11:01

Hier ein paar Infos aus dem Netz, was mit dem IOL Master eigentlich gemessen wird.

Technische Daten IOLMaster 500 von ZEISS
http://www.zeiss.de/meditec/de_de/produ ... r-500.html
zeiss.de hat geschrieben:Messbereiche
Achslänge AL 14 – 38 mm
Hornhautradius R 5 – 10 mm
Vorderkammertiefe VKT 1,5 – 6,5 mm
Weiß zu weiß 8 – 16 mm

SNR = Signal-Rausch-Verhältnis


IOLMaster mit Advanced Technology Software Version 5.xx
http://www.augenklinik.uni-wuerzburg.de ... 270307.pdf
augenklinik.uni-wuerzburg.de hat geschrieben:Die Achslängenmessung beruht auf einem patentierten interferenz-optischen Verfahren (Partial Coherence Interferometry). Durch einen internen, statistisch abgesicherten Berechnungsalgorithmus sind die angezeigten Achslängenwerte zu akustischen Immersionsmessungen der Achslänge kompatibel. Somit können die bekannten Formeln zur IOL-Berechnung verwendet werden. Jedoch müssen die Linsenkonstanten für den Gebrauch mit der PCI Methode geändert werden. Hierzu sei auf die wissenschaftliche Literatur zu diesem Thema verwiesen.

AL < 22mm (Hinweis kurze Augenlänge, entsprechende Biometrieformel verwenden)
AL > 25mm ( Hinweis lange Augenlänge, entsprechende Biometrieformel verwenden)

Die Hornhautkrümmung wird durch Ausmessung des Abstandes von Punktmarken, welche auf die Hornhaut projiziert werden, bestimmt.

Mit dem Keratometermesswert werden folgende Plausibilitätsprüfungen durchgeführt:
R > 8,4 mm > Hinweis sehr flache Hornhautkrümmung, Keratoglobus möglich
R < 7,2 mm > Hinweis sehr steile Hornhautkrümmung
R < 7,0 mm > Hinweis Keratokonus möglich
|R1 - R2| > 0,5 mm > Hinweis hoher Astigmatismus

Die Vorderkammertiefe wird aus dem Abstand der Schnittbilder von Linse und Hornhaut berechnet, die durch eine seitliche Spaltbeleuchtung erzeugt werden.


SRK/T- Formel
http://sundoc.bibliothek.uni-halle.de/d ... 7/prom.pdf
sundoc.bibliothek.uni-halle.de hat geschrieben:Seit 1990 gibt es von den SRK- Autoren auch eine theoretische Formel, die SRK/T- Formel (Retzlaff et al., 1990a, 1990b). Mit der Formel wird die Brechkraft IOLamet der eine bestimmte Ametropie REFTGT erzeugenden Intraokularlinse wie folgt berechnet:

IOLamet =

1000 na[nar– ncm1 LOPT – 0,001 REFTGT (V(nar – ncm1 LOPT) + LOPTr)]
------------------------------------------------------------------------------------------------------
(LOPT – ACD) [nar – ncm1ACD – 0,001 REFTGT (V(nar – ncm1ACD) + ACDr)]

mit
LOPT = optische Achsenlänge
ACD = optische Vorderkammertiefe
V = Hornhautscheitelabstand (Abstand hinterer Brillenscheitel - vorderer Hornhautscheitel = 12 mm)
na = Brechungsindex von Kammerwasser bzw. Glaskörper = 1,336
ncm1 = nc: (fiktiver) Brechungsindex der Hornhaut = 1,333
r = Hornhautradius
REFTGT = Zielrefraktion

Des Weiteren gilt für die optische Achsenlänge LOPT:
LOPT = AL + 0,65696 – 0,02029 AL
mit AL = mit Ultraschall-Biometrie gemessene Achsenlänge.

Die SRK/T- Formel lässt sich nach Haigis (1993) in die „Dünne- Linsen- Formel“ umformen.


IOLMaster mit Softwareversion V 3.0
http://www.augenklinik.uni-wuerzburg.de ... olpdfz.htm
augenklinik.uni-wuerzburg.de hat geschrieben:Die Refraktionsdaten können nicht mit dem IOLMaster gewonnen werden, es sind Daten handelsüblicher Refraktometer, besser jedoch Daten einer subjektiven Refraktion zu verwenden.


Physikalische Grundlagen: Strahlengang durch optische Systeme
https://www.mh-hannover.de/fileadmin/in ... ischer.pdf
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 453
Registriert: 06.05.2013 00:38
Wohnort: Rheinland


Zurück zu Sonstige Hilfsmittel

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron