Rechte Auge viel schwächer als das linke

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Beitragvon Nicole » 11.12.2008 13:46

Sven, du bist KURZsichtig, und nicht weitsichtig.
Da bestehen schon Unterschiede.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon William » 11.12.2008 15:58

Ich sehe keinerlei Unterschiede im Weglassen der Brille bei Weitsichtigkeit oder Kurzsichtigkeit.Beides kann nur nützen und die Augen mehr fordern.Da liegt Sven meiner Meinung nach völlig richtig. :roll: :roll:
Trotzdem möchte ich noch hinzufügen, dass ich die Kurzsichtigkeit, besonders in höherer Dioptrienzahl für tausendmal schlimmer halte , als die Weitsichtigkeit, also seid alle froh, wenn Ihr nur auf die Nähe schlecht seht , dagegen aber einen guten Fernblick habt---ich würde sofort tauschen---Gruss William :D :)
William
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 103
Registriert: 05.11.2008 17:40

Beitragvon Nicole » 11.12.2008 16:07

William hat geschrieben:Ich sehe keinerlei Unterschiede im Weglassen der Brille bei Weitsichtigkeit oder Kurzsichtigkeit.Beides kann nur nützen und die Augen mehr fordern.


Nö. :wink:
Laut Bates fördert angestrengtes Sehen in der Nähe eine Hyperopie (Weitsichtigkeit).
Was soll also ein Weitsichtiger machen, der viel Naharbeit macht?
Er MUSS beruflich oder in der Schule nah sehen.

Und bis man soweit ist, entspannt in der Nähe zu sehen, spricht nichts dagegen, es solange teilweise mit Brille zu machen, damit es entspannter ist.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon sven » 11.12.2008 16:14

Nicole hat geschrieben:Laut Bates fördert angestrengtes Sehen in der Nähe eine Hyperopie (Weitsichtigkeit).


Ich glaube nicht, dass diese Interpretation/ Uebersetzung von Bates richtig ist, da sie nicht mit meinen Beobachtungen uebereinstimmt.

Bates spricht meiner Meinung nach immer von "geistiger Anstrengung" !

Bates war uebrigens der Meinung das Brille NIEMALS getragen werden sollte und schmiss sie gleich weg.
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Nicole » 11.12.2008 17:31

sven hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass diese Interpretation/ Uebersetzung von Bates richtig ist, da sie nicht mit meinen Beobachtungen uebereinstimmt.


Du bist auch nicht übersichtig, also kannst du diese Beobachtung nicht gemacht haben.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon sven » 11.12.2008 17:58

Du brauchst ja nur eine Brille mit negativer Brechkraft anziehen deren Brechzahl wesentlich groesser ist als die, die du so gewohnt bist um zu erfahren, wie sich Uebersichtigkeit anfuehlt.

Es ist dasselbe in gruen.

Abgesehen kannst du es drehen und wenden wie du willst Bates haelt nix von Brille tragen

Das sagt auch der Titel seines Buches:
The Cure of Imperfect Sight by Treatment Without Glasses

http://www.iblindness.org/books/bates/

Und das Kapitel ueber Brillen:
http://www.iblindness.org/books/bates/ch8.html

Zitat:

"That glasses must injure the eye is evident from the facts given in the preceding chapter. "

Das war seine Ueberzeugung.
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon lovis20 » 12.12.2008 01:39

Lieber Sven,
du bist kurzsichtig und wir sind übersichtig! Du kannst es dir so vorstellen daß wir alles gegensätzlich spüren und sehen....
ich merke schon, das ist für dich schwer nach zu vollziehen. aber z.B. sieht ein Übersichtiger klassischerweise wenn er entspannt schlechter.....ein Kurzsichtiger dagegen bekommt dann seine "Klaren Moment".
Ein Übersichtiger der seine Brille einfach wegläßt kann nicht unbedingt in die Nähe schlehter sehen, das ist individuell und altersabhängig. Aber er muß sich dann extrem anstrengen und das nah und fern ,und diese Dauerüberlastung der Augen führt dann genau zu dem, was ihr versucht weg zu trainieren. Einer Verkrampfung des Ziliarmuskels; und nicht nur von dem da spannt noch viel mehr mit an.Nur als Übersichtiger kann man davon ziemlich Probleme bekommen. Verspannungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Ohrenprobleme usw.
Ich hab das ja an eigenem Leibe erfahren. In den letzten 10 Jahren habe ich immer mehr Zeit meines Tages mit Meditation, Entspannungsübungen, Ausruhen, Augen zu machen, osteopathische Selbstbehandlung und ähnlichem verbracht. Irgendwie habe ich nach etwas gesucht was mir hilft mich zu entspannen. Ich hatte immer mehr das Gefühl ich lerne mehr Entspannung und trotzdem wurde es im Grunde immer schlechter. Ich wurde hochgradig elektrosensibel. D:h. jedes Handy in meiner Nähe , jeder Mobilfunkmast, jede Energiesparlampe, jedes andere starke Stomfeld , alles hat in meinem Kopf gepiekt und ich hab mich hinten nach ganz verdreht gefühlt.
Aus diesem Grund bin ich aufs Land gezogen, habe Bio-Kabel in unser Haus einziehen lassen.....ja und dann haben mich die Elektro-Weidezäune verrückt gemacht.
Da habe ich aus tiefstem Herzen gebetet, daß ich eine Lösung für dieses Problem finde.
Daraufhin begann ich zu träumen... und ich mußte oft träumen,... denn ich hatte ja immer die Überzeugung wie du, Sven.... Brille schneidet mich von Gefühlen ab, macht abhängig und und und..... ich ... nie nie nie
Aber zuletzt bin ich sogar aufgewacht mit dem Bild der Brille vor Augen und des war ein wunderschönes Gefühl.... Da habe ich sie aus der Schublade gekramt, die vor 10 Jahren angefertigte und fast nie getragene Brille.
Es hat 2 Tage gedauert und die Elektrosensibilität war weg!!!!
Endlich so Schritt füer Schritt lernte ich zu entspannen, so richtig tief zu sinken, ich wußte gar nicht wie schön das ist!
Klar, ich will damit nicht sagen, nehmt die Brille und alles ist gut, nein! es ist ein Weg woanders hin! Die Brille hilft mir, zu lernen entspannt zu sehen. Dann kann der Schritt kommen ohne Brille entspannt zu sehen. Das ist aber gar nicht so einfach! Darum arbeite ich mit einer Sehlehrerin, die auch übersichtig ist. Roberto Kaplan ist auch übersichtig gewesen. Denen vertraue ich!
Scharf sehen ist für mich keine Problem! Das ist leider kein Maßstab!
Es ist eher sehr spannend,herauszufinden, was das Sehen entspannt macht.
Und da sind wir dann wieder bei der Psyche....
Augen übungen "verbreitern die Basis", das schrieb ich schon, aber davon bekommt man die Brille nicht auf Dauer weg.... aber jede Arbeit an der Psyche verändert das Sehen dauerhaft.
Abenteuerlich und spannend! Mit jeder Arbeit komme ich mehr "nach Hause" , werde lockerer und fröhlicher.Das Leben macht wieder richtig Spaß und ich kann auch viel "cooler" mit meinen Kids umgehen.
Die Brille oder besser die Tatsache daß ich fehlsichtig bin hat mir die Augen geöffnet über das was in meinem Leben nicht rund läuft. DIe Brille ist halt ne Krücke damit ich wieder laufen lerne und ich weiß, daß ich das schaffe! Aber die Krücke hat auch ihren Sinn!
Meine Sehlehrerin wollte mir ja sogar Prismen geben. ( Ich schiele nämlich auch noch).Da hab ich nein gesagt. das will ich nicht. Wir haben es nun ohne versucht, obwohl sie meinte ... wird schwierig bei mir... wir bräuchten ein Wunder. Naja , ich glaube an Wunder!!!! Gestern hatte ich Termin , ja , ich habs geschafft. es geht nun ohne!!!
Gute Nacht, Sabine
lovis20
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 78
Registriert: 02.10.2008 23:16
Wohnort: Beuerberg

Beitragvon Nicole » 12.12.2008 06:46

sven hat geschrieben:Du brauchst ja nur eine Brille mit negativer Brechkraft anziehen deren Brechzahl wesentlich groesser ist als die, die du so gewohnt bist um zu erfahren, wie sich Uebersichtigkeit anfuehlt.


Ja, mach das doch mal für eine Woche lang tagsüber: 3 Minusdioprien mehr, als du bräuchtest.
Und dann merkst du, WIE sich das anfühlt.
Ich weiß, wie sich das alleine für eine halbe Stunde lang anfühlt, wenn eine Brille -0,5 zu stark ist - das reicht mir schon beim Autofahren........
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon sven » 12.12.2008 20:10

Hallo Sabine,

du laeufst vor Gefuehlen, die du nicht magst davon indem du die Situationen vermeidest, in denen sie vorkommen. Da der Koerper sich aber anpasst, kommen diese Gefuehle immer hinterher und treten bei immer weniger Reizen auf.

Gefuehle werden oft vom Ich als "schlecht" eingestuft, wenn sie viel Engerie fliessen lassen, also sehr sehr stark sind.

Es sind oft starke Schmerzen, grosse Aengste oder aehnliches.

Meine Erfahrungen waren aehnlich wie deine, ich bin immer mehr vor ihnen zurueckgewichen. An sich machen das die meisten. Es gibt aber auch einen anderen Weg.
Wenn du nicht mehr zurueckweichen willst und dich den Gefuehlen einfach stellst durch Angst und Schmerzen hindurchgehst, dann verschwinden sie.

Ich lag auf dem Ruecken auf dem Bett und hab einfach irgendwann zu meinen Augen innerlich gesprochen: "Augen ihr koennt jetzt machen was ihr wollt, zerstoert euch, aber ich werde die Augen auf keinen Fall zumachen oder aufhoeren diese Dekenlampe anzusehen."

Dann wurde es richtig heftig, es kribbelte und zog im ganzen Gesicht, aber es war kein Problem und nach einer halben Stunde oder einer Stunde war es ok. Seid dem habe ich keine Angst mehr vor meinen Augen egal was sie tun und es geht vorran.

Ich bin viele gesundheitliche Problemen jetzt so angegangen. Ich stelle mich denen und lasse die schlechten Gefuehle (also die Symtome, Schmerzen, Aengste) einfach schlimmer werden und ich kann es meistern. So geht es bei mir gesundheitlich nur noch bergauf. Das Alter spielt bei der Gesundheit anscheinend keine Rolle, sondern nur wie sehr man vor starker Energie flieht.
Man kann starke Energie uebrigens besser aushalten wenn man stark und viel atmet.
Also mein Tip: Du musst das machen, was es schlimmer macht, dann wird es besser, also hau dich in den Elektrosmog rein.

Die Brille ist nur eine weitere Flucht. Deine Beschwerden werden wiederkommen und du wirst ohne Brille dann in der Naehe mit dem Sehen Probleme bekommen.

@Nicole: hab ich schon jahrelang gemacht.
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon lovis20 » 12.12.2008 23:06

Lieber Sven,
jedem sein Weg..... :shock:
Gefühle kommen bei mir dann wenn ich loslasse nicht wenn ich anspanne. Wie sich starke positive Energie anfühlt erlebe ich täglich bei meiner Arbeit als Osteopathin. Und was Heilung ist auch. Schmerz ist für mich ein Zeichen daß ich gegen meine Natur arbeite, wenn ich ihnmir anschaue, d.h. hineingehe dannn kommen Gewfühle und ich erfahre wie er sich auflösen kann.
Wie ich meine Augen trainiere spreche ich mit meiner Sehlehrerin ab, denn sie hat täglich mit vielschichtig verschiedenen Seh-Problemen zu tun und ist auch alsPsychtherapeutin sehr erfahren.. Obwohl ich immer alles hinterfrage und für mich prüfe habe ich bei ihr doch am meisten Vertrauen.
Ich finde deinen Enthusiasmus für deinen Weg bewundernswert, aber deine Ansichten kann ich nicht teilen!

Lieber Andi, biite laß dich hier nicht verunsichern..... :lol:
Ich wünsche dir viel positive Erfahrungen mit deinen Augen! ( Mit und ohnen Brille)
LG Sabine
lovis20
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 78
Registriert: 02.10.2008 23:16
Wohnort: Beuerberg

Beitragvon Nicole » 13.12.2008 09:08

lovis20 hat geschrieben:deine Ansichten kann ich nicht teilen!


Ich meistens auch nicht.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon sven » 13.12.2008 13:12

Dann ist ja alles gesagt.

Viel Spass beim Brille tragen.
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon William » 13.12.2008 17:36

Sven hat nicht nur 100% recht, sondern 1000% !! Ohne diese harte und radikale Einstellung zu seinen Augen erreicht man keine Verbesserung.Alles andere ist Selbstbetrug.Ich habe mir durch diese Einstellung zwar privat und beruflich einiges vermasselt, aber ich kann ohne Brille leben und bin nicht von diesem gottverfluchten Ding abhängig, während andere aus meiner Umgebung, die im gleichen Alter mit der glei
chen Dioptrienzahl anfingen und nur Brille trugen im zweistelligen Bereich sind ( also praktisch blind ) ! Gruss William :roll: :roll: :roll: :D
William
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 103
Registriert: 05.11.2008 17:40

Beitragvon lovis20 » 13.12.2008 21:52

Ihr begreift immer noch nicht, daß Kurzsichtigkeit und Übersichtigkeit völlig verschiedene Dinge sind!
Sabine
lovis20
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 78
Registriert: 02.10.2008 23:16
Wohnort: Beuerberg

Beitragvon andi_79 » 15.12.2008 13:26

und welche Übung könnt ihr mir jetzt empfehlen, damit das Rechte Auge wieder besser sieht?

Wenn ich das linke Auge schliesse und ich den Kopf auf und ab bewege, sieht das rechte Auge besser wen der Kopf eher unten ist als wie gerade aus.

wieso denn dass?

grüsse
andi_79
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: 26.11.2008 18:30

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste