Schnuruebung ohne Schnur?

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Schnuruebung ohne Schnur?

Beitragvon Liza » 27.08.2009 21:49

Hallo zusammen,

ich habe nun auch das Buch von Leo Angart gekauft, und dort die Schnuruebung entdeckt. Sie ist super geeignet fuer mein schwaecheres Auge (-5.25), aber ich kann im Buero doch nicht mit einer Schnur trainieren! ;)

Also habe ich heute den ganzen Tag die Uebung ohne Schnur gemacht, einfach einen Stift vor dem linken Auge hin und her bewegt, ungefaehr 10 cm vor und hinter den Fernpunkt. Das scheint ja ganz gut zu funktionieren.

Was meint ihr, ist die Schnur bei dieser Uebung wichtig? Macht sonst jemand die Uebung ohne Schnur?

Viele Gruesse

Liza
Liza
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 140
Registriert: 17.08.2009 13:50

Schnuruebung ohne Schnur?

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Reini » 08.09.2009 14:28

Hallo!

Ich denke mal die Schnur dient lediglich als Richtlinie, auf der man seinen Fernpunkt markieren kann, den Stift an der markierten Stelle ansetzt und ihn dann 10 cm entlang der Schnur wegbewegt.

Ich empfehle für die Schnur-Übung eine Plusbrille. So kann man näher am Auge trainieren, was dann zu weniger Verspannungen im Nacken führt. :wink:

Viele Grüße
Reini
Benutzeravatar
Reini
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 08.09.2009 12:13


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron