Schritt für Schritt zur klaren Sicht

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Schritt für Schritt zur klaren Sicht

Beitragvon JakeSt » 01.01.2018 15:42

Hallo :)

Ich heiße Jasmin, bin 21 Jahre und trage seit über 10 Jahren eine Brille. Im Kindergarten hatte ich eine kurze Weitsichts-Phase, die sich aber nach ein paar Monaten wieder gab. Irgendwann wurde mir dann eine Brille mit Werten um die -1,5 dpt verordnet, was sich in den nächsten Jahren zu -3,5 dpt (links) und -4 dpt (rechts), Zylinderwerte um die -1, steigerte. Seitdem ich mit der Schule fertig bin, sind die Werte allerdings relativ konstant geblieben. Ich habe meine Kurzsichtigkeit nie richtig hinterfragt und mich mehr oder weniger mit ihr abgefunden - bis ich mir eine neue Brille machen lies, mit beim Optiker gemessenen Werten (immerhin der Marktführer, was soll bei deren modernen Geräten schon schiefgehen?) und mit dieser überhaupt nicht klar kam. Normalerweise gewöhnten sich meine Augen innerhalb von wenigen Minuten an eine neue Brille, so kannte ich das aus den vergangenen Jahren, aber bei dieser dauerte es Stunden bis Tage, bis ich mich einigermaßen normal damit fühlte. Dennoch merkte ich, dass das Sehen damit mich anstrengte.

Ich hatte schon einmal etwas über Bücher übers Augentraining gehört, war dem aber nie nachgegangen. Das änderte sich jetzt, und ich kaufte mir "Vergiss deine Brille" von Angart. Seit fast zwei Monaten trainiere ich damit täglich meine Augen (wer das Buch kennt: die Schnurübung und die Kommen-und-Gehen-Übung, allerdings beides nur rechts, da dies mein schwächeres Auge ist und ich merke, dort mehr für Verbesserungen kämpfen zu müssen) und palmiere oft. Außerdem trage ich öfter mal keine Sehhilfe, wenn doch, dann eine um ca 0,5-1 dpt unterkorrigierte. Aktuell habe ich damit links eine Stärke von ca -3 bis -3,25 dpt und rechts zwischen -3,25 und -3,5. Langsam merke ich jedoch, wie ich mit den bisherigen Übungen an meine Grenzen stoße, ich werde wohl mal noch ein paar zusätzliche einbauen müssen. Ziel ist natürlich, klar sehen zu können - über eine Stärke <1 dpt auf beiden Seiten wäre ich allerdings auch schon sehr froh.
Mein Astigmatismus bessert sich auch langsam, hier kann ich allerdings keine konkreten Werte angeben, ich merke es nur bei der Betrachtung des Astigmatismusspiegels.

Vor ein paar Tagen stand der jährliche Augenarzt-Besuch an. Der Arzt wollte mir allerdings partout meine aktuellen Werte nicht verraten, er meinte, dadurch, dass ich am selben Tag Kontaktlinsen getragen habe, seien diese verfälscht (früher hat er sich nie beschwert bzw. danach gefragt, obwohl ich ein paar Jahre Kontaktlinsenträgerin war). Ich wollte nicht unhöflich werden, um die Werte zu erfahren, ich sehe seine Reaktion eher als Bestätigung, dass tatsächlich bessere Werte gemessen wurden.

Dieser Thread soll einerseits für mich selbst eine Art Tagebuch darstellen, um meine Fortschritte festzuhalten, auf der anderen Seite freue ich mich auf einen Austausch mit euch. Wer ebenfalls Erfahrungen mit "Vergiss deine Brille" gemacht hat, oder mir etwas ganz anderes empfehlen kann, soll das gerne tun.
Was ich mich vor allem interessiert: Wie schnell seht ihr Erfolge? Sind eure Verbesserungen linear? Und wie handhabt ihr das mit den unterkorrigierten Sehhilfen, nutzt ihr Brillen oder Kontaktlinsen? Habt ihr eine extra Brille zum Autofahren mit euren "richtigen" Werten?

Liebe Grüße,
Jasmin
JakeSt
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.12.2017 15:39

Schritt für Schritt zur klaren Sicht

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Schritt für Schritt zur klaren Sicht

Beitragvon supamario » 02.01.2018 13:01

Hallo Jasmin

Willkommen im Forum erstmal! :D

Gut, du machst ja schon relativ viel. Weiter so! :clap:
Die Energie-Übung ist meines Wissens nach auch in dem Buch und ich empfehle sie sehr, auch wenn ich nicht weiss, ob sie wirklich hilft, aber ich glaube es (mache sie selbst 5 mal am Tag).
Und hier: https://www.youtube.com/watch?v=7J2xBne4uF8&t=599s Sehr interessanter Ansatz und ich mache die Übungen (Augengymnastik) immer vor dem Essen (also 3 mal am Tag). Ich mache damit fast die besten Erfahrungen von allen Übungen. Vor der Augengymnastik mache ich auch immer noch die Energie-Übung, damit meine Augen mit frischer Energie die Übungen machen können.
Und dieser Schmöker hier stehen auch sehr interessante Dinge: https://www.universal-tao.com/article/perfect.html

Bei den meisten hier kamen die ersten Erfolge schnell und danach wurde es langsamer. Bei mir ist das nicht so, bei mir kamen die Erfolge nämlich noch nie (ich habe schon etwa 100 mal gemeint, dass sich etwas tut, aber danach wurde es immer wieder schlechter, jetzt denke ich aber WIRKLICH, dass sich endlich etwas tut :D ). Also ich benutze die Brille, sie ist viel flexibler und die Augen bekommen mehr Luft (hab allerdings noch nie Kontaktlinsen getragen).
Und beim Autofahren kannst du entweder eine Brille tragen, die vollkorrigiert oder eine solche, mit der du gerade noch Autofahren darfst.

Viel Glück!
supamario

PS: Lies die Kommentare unter dem Video! Vor allem den 2. eher längeren von einem, der sich BUDDHAALIEN nennt! Sehr motivierend!
"Nur wenn man weiss, wie es ist, wenn es schlecht ist, weiss man, dass es gut ist."
supamario

Ich habe heute morgen zwei Geschenke geöffnet: Es waren meine Augen.
supamario
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 117
Registriert: 07.03.2017 12:39

Re: Schritt für Schritt zur klaren Sicht

Beitragvon JakeSt » 02.01.2018 21:09

Dankeschön, supamario!

Die Energieübung hae ich anfangs auch ein paar Mal gemacht. Ich bezweifle nicht, dass sie helfen kann, denke aber, dass sie nicht zwangsläufig notwendig ist und mache sie eher aus Faulheit nicht :D
Danke für die Anreize, ich werde mir das ganze mal in Ruhe anschauen!

Tut mir leid, dass du immer wieder Rückschläge erleiden musstest...ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und hoffe, diesmal klappt es ;)
Bei mir gab es auch Tage, an denen meine Sicht plötzlich wieder schlechter war oder Phasen, in denen es stagnierte...aber ich versuche, positiv zu bleiben, denke das ist eines der wichtigsten Dinge, wenn man langfristig Erfolg haben will.

Derzeit trage ich noch Monatslinsen, einfach weil ich die Verbesserungsrate noch nicht gut einschätzen konnte und man bei einer Brille ja auch ca 2 Wochen warten muss, bis die neuen Gläser eingearbeitet sind... Kontaktlinsen hab ich einfach bequem online bestellt, ohne mich mit blöden Fragen von Optikern rumärgern zu müssen. Aber das mit der Flexibilität stimmt auf jeden Fall, deswegen werde ich wohl demnächst auch wieder auf Brille umsteigen.
Vor vollkorrigierten Brillen scheue ich mich zurzeit. Habe seit knapp 2 Monaten keine mehr getragen und habe "Angst", meine Fortschritte dadurch teilweise zu verlieren.

Alles Gute für dich!
Jasmin
JakeSt
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.12.2017 15:39

Re: Schritt für Schritt zur klaren Sicht

Beitragvon JakeSt » 04.01.2018 12:46

Kleines Update:

Hab seit ein paar Tagen mein Training um die Dominoübung und die von supamario empfohlene Augengymnastik ergänzt.
3 mal täglich trainiere ich, außerdem palmiere ich oft, wechsle immer mal zwischen Nah- und Fernsicht (habe vor allem festgestellt, dass es bei der Bildschirmarbeit, um die ich zurzeit leider nicht herumkomme, hilfreich ist, nebenbei fernzusehen - auch wenn ich mir vorher nicht vorstellen konnte, dass Fernsehen "gut" für die Augen ist, scheint der häufige Fokuswechsel meinen Augen zu helfen. Solange es hell ist, bevorzuge ich es jedoch, ab und zu einen Blick aus dem Fenster zu werfen.)
Mein Training sieht so aus:
1. und 3. Einheit: Augengymnastik, Kommen-und-Gehen-Übung, Dominoübung und Schnurübung.
2. Einheit: Wie oben, nur meistens ohne Schnurübung, wenn ich gerade Kontaktlinsen trage.
Dabei decke ich das linke Auge bei der Schnurübung, der Kommen-und-Gehen-Übung und der Dominoübung ab, da ich gemerkt habe, dass das linke Auge sonst dazu tendiert, die "Arbeit" zu übernehmen, da es immer noch eine geringere Stärke als das rechte Auge besitzt.
Zwischen den Einheiten liegen immer ein paar Stunden, möglichst früh - mittag - abends.

Damit mache ich zurzeit enorme Fortschritte, die ich selbst kaum glauben kann! Ich messe meistens nur (gleich im Zuge der Schnurübung) die Dioptrien des rechten Auges, und bin aktuell bei ca 3,0 dpt! Vor ein paar Tagen waren locker noch 02,5-0,5 dpt mehr drauf. Die Fortschritte befeuern mich sehr, ich freue mich auf das klare Sehen und habe das Gefühl, je positiver ich denke, desto schneller kommen meine Fortschritte. Mir ist klar, dass das nicht so bleiben muss, aber darüber kann ich mir Gedanken machen, wenn es so weit ist - im Moment genieße ich einfach den Energieboost, den mir das ganze bringt.
JakeSt
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.12.2017 15:39

Re: Schritt für Schritt zur klaren Sicht

Beitragvon TMN » 04.01.2018 19:44

JakeSt hat geschrieben:....ich freue mich auf das klare Sehen und habe das Gefühl, je positiver ich denke, desto schneller kommen meine Fortschritte


Ja, das ist tatsächlich so!!!!!!!
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 348
Registriert: 21.04.2012 16:21

Re: Schritt für Schritt zur klaren Sicht

Beitragvon JakeSt » 10.02.2018 02:02

So, mal wieder ein kleines Update: In den letzten Wochen habe ich das Augentraining etwas vernachlässigt, dennoch lassen sich leichte Verbesserungen feststellen: Das linke Auge dürfte in etwa bei zwischen -2,5 und-2,75, das rechte zwischen -3 und -2,75 sein. Es geht also dennoch vorwärts :) :)
Zurzeit versuche ich, die Schnurübung (mit dem rechten Auge) wieder zwei Mal täglich durchzuführen, ansonsten trage ich selten eine Sehhilfe (einfach, weil ich derzeit nicht so recht mit den Kontaktlinsen klarkomme), das geht natürlich zurzeit fast nur zuhause, aber ich merke, dass ich schon besser damit klarkomme als noch vor ein paar Wochen.
Gelegentlich (vor allem beim Fernsehen) leistet die Rasterbrille sehr gute Dienste, für andere Arbeiten ist sie mir aber einfach zu dunkel.
Die nächsten Kontaktlinsen sind schon bestellt, ich werde mal versuchen, die Augen unterschiedlich zu korrigieren - bisher hatte ich auf beiden Seiten dieselbe Sehstärke getragen, in der Hoffnung, das rechte würde sich dem linken langsam mal angleichen. Da sich das linke aber trotz dass das rechte viel intensiver trainiert wird kontinuierlich weiterverbessert (find ich ja jetzt nicht sooo schlimm :D),werde ich es mal so probieren - vielleicht ist es ja aktuell so, dass mein linkes Auge einen Großteil der Seharbeit übernimmt, da es einfach schärfer sieht, und sich deshalb verbessert.
JakeSt
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.12.2017 15:39

Re: Schritt für Schritt zur klaren Sicht

Beitragvon JakeSt » 14.04.2018 22:51

Heute zum ersten Mal - allerdings bei sehr gutem Licht - die -2 Dioptrien auf dem rechten Auge gemessen. Das bedeutet dann wohl Halbzeit :D :D :D (es sind ca. 5 Monate vergangen)
Ich versuche zurzeit wieder, jeden Tag einmal zu üben (Dominoübung und Schnurübung, beide jeweils nur mit dem rechten Auge), was nicht immer klappt, aber solange die Fortschritte kommen, ist das ja nicht so dramatisch.
Ansonsten trage ich zuhause selten eine Sehhilfe, unterwegs ist es derzeit eine Brille mit -1,75dpt (rechts) und -1,5dpt (links) - ohne Astigmatismus-Korrektur. Dieser ist natürlich immer noch vorhanden, wenn auch schwächer als zu Beginn des Sehtrainings. Übungen mit dem Tibetischen Rad mache ich nur selten. Da ich hier keine konkreten Werte messen kann, fehlt mir dafür aktuell die Motivation.
JakeSt
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.12.2017 15:39


Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste