Sinnvoll auch bei sehr starker Kurzsichtigkeit?

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Sinnvoll auch bei sehr starker Kurzsichtigkeit?

Beitragvon lavender » 18.10.2011 21:47

Hallo zusammen,

ich bin eben auf dieses Forum gestoßen und habe mich ein bisschen festgelesen.

Das alles hört sich wunderbar an und ich finde mich in vielem wieder, aber ich bin mir nicht sicher, ob Augentraining in meinem Fall noch helfen kann. Ich bin seit der zweiten Klasse kurzsichtig, das hat sich über die Jahre stetig verschlechtert, heute bin ich bei -10 und -11 Dioptrien und trage harte Linsen.

Das hat alles sehr gut funktioniert, auch wenn es mich natürlich immer mal wieder sehr frustriert hat, derart schlecht zu sehen. Vor anderthalb Jahren hatte ich plötzlich massive Sehstörungen, Diagnose Glaukom. Bizarrerweise wurde bis heute keine Ursache gefunden. Meine Lieblingsursache ist ja die Psyche, denn zu dem Zeitpunkt, als das passierte, stand ich massiv unter emotionalem und beruflichem Stress.

Seit dieser Zeit nun muss ich täglich Tropfen nehmen, das heißt, meine eh schon durch die Kurzsichtigkeit geplagten Augen sind nun auch noch trocken und brennend geworden.

Mein erstes Ziel wäre, wegzukommen von den Tropfen, mein zweites, die Kurzsichtigkeit zu verbessern. Aber es ist zum Beispiel wenig praktikabel, mit solchen Werten daheim ohne Linsen/Brille rumzulaufen, denn dann kann ich schlicht nichts tun. Okay, Hörbuch wäre was ;-). Ich bin selbständig und arbeite hauptsächlich am Rechner, also keine gute Ausgangssituation.

Was meint ihr, macht es Sinn, mich mal aufs Augentraining zu stürzen?

Herzlichen Dank für eine kleine Einschätzung,

lavender

Meint ihr,
lavender
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.10.2011 21:38

Sinnvoll auch bei sehr starker Kurzsichtigkeit?

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon NinaBerger » 19.10.2011 10:27

Wenn du meinst, dass bei dir die Psyche eine maßgebliche Rolle spielt, würde ich an Autogenes Training, Silva Mind Control, Qi Gong oder dergleichen zur Unterstützung denken.

Ich würde auch eine abgeschwächte Brille verwenden, also etwa 1 Dioptrie unter der Vollkorrektur. Wenn du freiberuflich arbeitest, kannst du wahrscheinlich zur Mittagszeit eine Pause draußen machen, in der du das Tageslicht auf dich einwirken lässt. Gerade im Winterhalbjahr ist das sehr wichtig.

Was du zu Glaukom und trockenen Augen sagt - das sind Sachen, die man mit traditioneller chinesischer Medizin behandeln kann. Ruf mal einen Heilpraktiker deines Vertrauens an und lass dich beraten.

Gib der Sache etwa 6 Monate Zeit, bevor du die Sehschärfe nachmessen lässt.

Grüße Nina
NinaBerger
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 147
Registriert: 03.04.2008 08:20
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon lavender » 19.10.2011 21:55

Liebe Nina,

vielen Dank für Deine Antwort. Einen Heilpraktiker meines Vertrauens gibt es noch nicht, da muss ich mal mit der Suche beginnen. Aber gut zu wissen, dass TCM da was tun kann, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Die Schulmediziner zuckten einfach alle mit den Achseln und meinten, das sei halt so und da sei nix zu machen, und meinen Einwand, ob das denn nicht auch psychisch bedingt sein könnte, haben sie lachend abgewunken.

Das mit dem Tageslicht einwirken ist kein Problem, das kriege ich hin. Du meinst einfach, mich draußen aufhalten, oder?

Danke und einen schönen Abend,

lavender
lavender
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.10.2011 21:38

Beitragvon süsserZahn » 20.10.2011 07:56

Wie Nina schon schreibt, eine unterkorrigierte Brille ist ein guter Anfang.
Ich arbeite ja gereade mit Norbekov und meine, dass er gerade bei psych. Aspekten am rechten Punkt angreift: der Umgang mit sich selber.

Amazon ist toll => Buch schicken lassen (gg Vorkasse), anschauen, noch mehr anschauen, => behalten wollen oder schlimmstenfalls feststellen dass es vll doch nix taugt => zurückschicken und Geld wieder bekommen. :D
Ausgangswerte - März 11: R -5,75/-1,25/25 - L -5,25/-2,75/150
süsserZahn
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2011 15:31

Beitragvon Aniram » 21.10.2011 12:04

Hallo Lavender
Gerade bin ich über diese Textstelle gestopert:
Harry Benjamin, ein Schüler der Methode von Dr. Bates, mit einer Myopie von minus 20 Dioptrien hat ca. 2 ½ Jahre gebraucht, bis er wieder normalsichtig war.

Er hat entdeckt, dass vegetarische Ernährung, Fasten und Darmsanierung eine große Hilfe sein können. Daraufhin hat er das berühmte Buch geschrieben »Ohne Brille bis ins hohe Alter».

Sein Beispiel zeigt, dass nichts unmöglich ist!

(aus: http://www.augenschule-im-spessart.com/ ... igkeit.htm )

Dagegen bist Du ja doch eher 'geringfügig' kurzsichtig :wink: :D

Wenn Du eine Rechnung aufmachen willst: bei -20 Dioptrien dauert es 2 1/2 Jahre, also bei etwa der Hälfte...
(so einfach ist es zwar leider nicht, aber Du siehst, es lohnt sich auch noch bei viel höherer Kurzsichtigkeit)

Ich kenne Benjamins Buch nicht, aber vielleicht könnte es Dir helfen.
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Beitragvon klara sehn » 21.10.2011 20:31

Hallo Lavender,
eigentlich gibt es wohl keinen organischen Grund, warum ein gesundes Auge so viel Sehleistung verliert. Probier was Dir hilft, du hast ja schon gute Tipps bekommen.
Ich bin auf das Sehtraining gestoßen als ich etwas suchte, damit meine seit Geburt vorhandenen Augenfehler sich nicht weiter verschlechtern. Und jetzt habe ich nach 1/2 Jahr schon spürbare erste Verbesserungen festgestellt.

Ob von -20 auf Null in 2 1/2 Jahren, oder ob Du in einem Jahr bei -10 bist (Statt vielleicht bei -13....) wer weiß. Aber schaden wird es Dir nicht :lol:

Na viel Spaß und Erfolg dabei,
wünscht Klara
klara sehn
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.07.2011 17:01

hei ihr alle

Beitragvon aarona » 01.12.2011 14:00

hei ihr alle haT VON EUCH JEMAND ERFAHRUNG MIT DEM BUCH VON DAVID DE AGELIRIS ICH HABE EINE SEHR STARKE KURZSICHTIGKEIT UND WÜRDE MICH FREUEN MICH MIT GLEICHGESINTEN AUSTAUSCHEN ZU KÖNNEN MELDET EUCH EINFACH ICH FREUE MICH EURE AARONA
aarona
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 184
Registriert: 21.11.2011 11:13

Beitragvon Nicole » 01.12.2011 15:01

Findest du hier: *klick*
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

ANTWORT

Beitragvon aarona » 01.12.2011 17:21

:D MANNEN TAG SEID IHR SCHNELL WIE FINDET IHR DAS ICH HABE EL LIEBE GRUSSLE AARONATAGSÜBER SOWAS DQAS EURER MEINUNG DAS ET SELTEN ALS MÖGLICH MEINE WAS IC DRIN HABEN ZUM HAARE SCHNEIDEN DEN DAS MUSS STIMMEN WAS RATET IHE MIR WELCHE ERFAHRUNG HABT IHR DAMII MUSS SIE HALTDRIN MACHT WAS MEINT IHR ICH HABE TAGSÜBER MEINE LINSEN NICHT DRIN AUSEN WENN ICH KUNDSCHAFT HABE DAS KANN JA SICHERLICH NICHT SCHADN ODER ICH SCHIENE ECHT TOTSLEN GREUL AUF DIE TEILE ODER WENN ICH STARK KURZSICHTIG BIN MACHT DAS DOCH SICHER NIX MEINE ÜBUNGEN VON DAVID MACHE ICH 10 MAL MORGENS UND MITTAGS UND ABENDS JEDEN ZWEITEN TAG KANN ICH MICH AU NO ANDERS MIT EUCH IN VERBINDUNG SETZEN ZB ÜBER T
aarona
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 184
Registriert: 21.11.2011 11:13

Beitragvon NinaBerger » 01.12.2011 19:01

@Aarona
Würde es dir was ausmachen, die Caps Lock-Taste mal rauszunehmen? Es liest sich sonst so mühsam.

Danke

Nina
NinaBerger
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 147
Registriert: 03.04.2008 08:20
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon aarona » 02.12.2011 07:52

@ nina
hoffe es ist ok so iat es besser wenn ich alles klein schreib
aarona
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 184
Registriert: 21.11.2011 11:13

Beitragvon sven » 02.12.2011 10:06

Also am einfachsten wäre es, wenn du in ganzen Sätzen mit Punkt und Komma schreiben würdest und einfach die deutschen Rechtschreibregeln so ungefähr beachten würdest. Dann könnte man deine Beiträge nämlich auch lesen.

So ein Grossschreibkauderwelsch ohne Punkt und Komma ist echt nix.
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon aarona » 02.12.2011 14:48

okok es sind leider nicht alle perfect im computern. Ich habe mich immer darum gedrückt , nur wenn ich ohne meine linsen schreibe strengt mich das unheimlich an .Ich werde mich euerwegen anstrengen und hoffe das es so in ordnung geht . mal ne andere frage wenn jemand stark kurusichtig ist ist das eher gu5t ohne linsen im haus seine arbeit zu erledigen schaden kann das ja sicher nicht .Welche erfahrungen habt ihr damit ich hasse momentan meine linsen wie die Pest kann sie aber fagsüber im Haus raustun da ich sekbtändig bin und mein Geschäft im Haus gabe oder wie seht Ihr das DANKE
aarona
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 184
Registriert: 21.11.2011 11:13

Beitragvon aarona » 02.12.2011 14:51

@ sven in manchen sachen hast Du sicher Recht nut ich muss mit meinem computer au erst wieder in die Übung kommen denn ich habe dieses Teil weitgehend gemieden ich hoffe Du kannst das nachsehen ok
aarona
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 184
Registriert: 21.11.2011 11:13

Beitragvon aarona » 02.12.2011 15:32

So darf ich nak fragen wer nir mit meiner starden Kurzsichtigkeit beistehen kann
Ich habe das Buxg vo0n david de ageliris gelesen bin begeistert davon nun iwer kann mir dabei raten ich habe so viel als mäglicj ,eine limsem drausen isz das doch eher gut oder
aarona
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 184
Registriert: 21.11.2011 11:13

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron